. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 14.46 EUR, Mittelwert: 13.44 EUR
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:

Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - neues Buch

2011, ISBN: 9783656198314

ID: 9783656198314

In einer demokratischen Gesellschaft wie in der Bundesrepublik Deutschland ist das Prinzip der Chancengleichheit eine wesentliche Grundlage. So legt der Artikel 3 im Grundgesetz fest, dass `niemand wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden (darf).` Dieses Prinzip verfolgt auch die Bildungspolitik. Im Artikel 10 der Verfassung von Nordrhein-Westfalen steht beispielweise, dass `für die Aufnahme in eine Schule Anlage und Neigung des Kindes maßgebend (sind), nicht die wirtschaftliche Lage und die gesellschaftliche Stellung der Eltern.` Das deutsche Bildungssystem spielt daher eine wesentliche Rolle in der heutigen Gesellschaft. So wurden in der Bundesrepublik im Jahr 2011 etwa 106 Milliarden Euro für das Bildungswesen ausgegeben. Im Schuljahr 2010/11 besuchten ca. 11,5 Millionen Schüler die allgemein bildenden sowie die berufsbildenden Schulen in Deutschland. Diese Schüler werden von rund 800.000 Lehrern unterrichtet. In keiner Institution verbringen Kinder und Jugendliche mehr Zeit als in der Schule: bis zum Mittleren Bildungsabschluss sind es durchschnittlich 10.000 Stunden. Das Bildungssystem dient in unserer heutigen Gesellschaft vor allem zur sogenannten Allokation, d.h. zur Zuordnung einer begrenzten Anzahl von Arbeitsplätzen. Durch das Prinzip der Chancengleichheit soll jeder Schüler die Möglichkeit bekommen, aufgrund seiner Anlagen und Leistungen einen der knappen Plätze auf dem Arbeitsmarkt zu erhalten. Denn die Berufswahl sichert später nicht nur den Lebensunterhalt, sondern der Beruf teilt gleichzeitig die Menschen in soziale Klassen in der Leistungsgesellschaft ein. Die schulische Ausbildung entscheidet daher wesentlich über die weitere soziale und berufliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das Prinzip der Chancengleichheit in der Bildungspolitik wurde insbesondere durch die PISA-Studien, aber auch durch andere wissenschaftliche Studien grundlegend in Frage gestellt. Die Studien belegen unter anderem, dass der Schulerfolg nicht nur von den Anlagen und Leistungen, sondern vielmehr von der sozialen Herkunft abhängt. Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft: In einer demokratischen Gesellschaft wie in der Bundesrepublik Deutschland ist das Prinzip der Chancengleichheit eine wesentliche Grundlage. So legt der Artikel 3 im Grundgesetz fest, dass `niemand wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden (darf).` Dieses Prinzip verfolgt auch die Bildungspolitik. Im Artikel 10 der Verfassung von Nordrhein-Westfalen steht beispielweise, dass `für die Aufnahme in eine Schule Anlage und Neigung des Kindes maßgebend (sind), nicht die wirtschaftliche Lage und die gesellschaftliche Stellung der Eltern.` Das deutsche Bildungssystem spielt daher eine wesentliche Rolle in der heutigen Gesellschaft. So wurden in der Bundesrepublik im Jahr 2011 etwa 106 Milliarden Euro für das Bildungswesen ausgegeben. Im Schuljahr 2010/11 besuchten ca. 11,5 Millionen Schüler die allgemein bildenden sowie die berufsbildenden Schulen in Deutschland. Diese Schüler werden von rund 800.000 Lehrern unterrichtet. In keiner Institution verbringen Kinder und Jugendliche mehr Zeit als in der Schule: bis zum Mittleren Bildungsabschluss sind es durchschnittlich 10.000 Stunden. Das Bildungssystem dient in unserer heutigen Gesellschaft vor allem zur sogenannten Allokation, d.h. zur Zuordnung einer begrenzten Anzahl von Arbeitsplätzen. Durch das Prinzip der Chancengleichheit soll jeder Schüler die Möglichkeit bekommen, aufgrund seiner Anlagen und Leistungen einen der knappen Plätze auf dem Arbeitsmarkt zu erhalten. Denn die Berufswahl sichert später nicht nur den Lebensunterhalt, sondern der Beruf teilt gleichzeitig die Menschen in soziale Klassen in der Leistungsgesellschaft ein. Die schulische Ausbildung entscheidet daher wesentlich über die weitere soziale und berufliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das Prinzip der Chancengleichheit in der Bildungspolitik wurde insbesondere durch die PISA-Studien, aber auch durch andere wissenschaftliche Studien grundlegend in Frage gestellt. Die Studien belegen unter anderem, dass der Schulerfolg nicht nur von den Anlagen und Leistungen, sondern vielmehr von der sozialen Herkunft abhängt. Bildungssystem Chancengleichheit Die Illusion der Chancengleichheit Pierre Bourdieu soziale Herkunft, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christoph Joschko:

Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783656198314

ID: 9783656198314

Christoph Joschko, NOOK Book (eBook), Edition: 1, German-language edition, EBooks, Books, Das-Prinzip-der-Chancengleichheit-im-deutschen-Bildungssystem-am-Beispiel-der-sozialen-Herkunft~~Christoph-Joschko, 999999999, Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft, Christoph Joschko, 3656198314, , , , , ,

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Barnesandnoble.com
MPN: , SKU 9783656198314 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - neues Buch

ISBN: 9783656198314

ID: 9783656198314

Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft Das-Prinzip-der-Chancengleichheit-im-deutschen-Bildungssystem-am-Beispiel-der-sozialen-Herkunft~~Christoph-Joschko Education>Education>Administration NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Joschko, Christoph
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Joschko, Christoph:
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - neues Buch

2012, ISBN: 3656198314

ID: 9783656198314

Verlag: GRIN Verlag, PC-PDF, 18 Seiten, 1., Auflage, [GR: 9572 - Nonbooks, PBS / Pädagogik/Bildungswesen], [SW: - Bildungssysteme und -strukturen], [Ausgabe: 1][PU:GRIN Verlag]

Neues Buch Libreka.de
Libreka
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783656198314

ID: 23793350

[ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft
Autor:

Joschko, Christoph

Titel:

Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft

ISBN-Nummer:

9783656198314

Detailangaben zum Buch - Das Prinzip der Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem am Beispiel der sozialen Herkunft


EAN (ISBN-13): 9783656198314
ISBN (ISBN-10): 3656198314
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 13.05.2007 06:13:47
Buch zuletzt gefunden am 31.10.2016 10:13:55
ISBN/EAN: 9783656198314

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-19831-4, 978-3-656-19831-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher