. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6.99 EUR, größter Preis: 6.99 EUR, Mittelwert: 6.99 EUR
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Hamid Sadr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hamid Sadr:

Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - neues Buch

2010, ISBN: 9783711751027

ID: 9783711751027

Demokratie oder Herrschaft des Islam? Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi: Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. Arabischer Frühling Demokratie Hamid Sadr Islam Mohamed Bouazizi Republik Sadr Selbstverbrennung Tunesien Wiener Vorlesung Zine el-Abidine Ben Ali despotisch Ägypten, Picus Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Hamid Sadr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hamid Sadr:

Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - neues Buch

2010, ISBN: 9783711751027

ID: 9783711751027

Demokratie oder Herrschaft des Islam? Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi: Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. Tunesien Wiener Vorlesung Zine el-Abidine Ben Ali Demokratie Mohamed Bouazizi Ägypten Hamid Sadr Sadr Selbstverbrennung despotisch Arabischer Frühling Islam Republik, Picus

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Hamid Sadr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hamid Sadr:
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - neues Buch

2010

ISBN: 9783711751027

ID: 9783711751027

Demokratie oder Herrschaft des Islam? Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi: Die Protestlawine, die die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in Tunesien auslöste, schreitet weiterhin voran. Sie überrollte die korrupten Diktatoren in Tunesien und Ägypten und wendet sich bereits gegen die nächsten Potentaten der Region. Nach dem Etappensieg der ersten vier Monate stellt sich die Frage, welchen Weg diese Bewegung einschlagen wird: Richtung Demokratie oder Richtung Gottesstaat Die bisherige Ereignisse lassen hoffen, dass die Menschen dieser Region doch einen Ausweg gefunden haben, wie sie sich von eigenen despotischen Machthabern befreien können, ohne gleich einer »islamischen Republik« wie im Iran zu verfallen.Die endgültige Entzauberung des Khomeini-Staates begann im Jahr 2009, als im Iran drei Millionen Menschen auf die Straße gingen, um gegen den massiven Wahlbetrug durch die Machthaber der islamischen Republik zu protestieren. Wann und wie es auch der zivilen Gesellschaft im Iran gelingen wird, den islamischen Staat zu beseitigen, steht freilich noch offen. Die Jugend im Iran bildet zahlenmäßig die Mehrheit - es wird an ihr liegen, mit friedlichen Mitteln Freiräume für sich und Demokratie zu schaffen. POLITICAL SCIENCE / Civil Rights, Picus Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Hamid Sadr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hamid Sadr:
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783711751027

ID: 22906539

Demokratie oder Herrschaft des Islam?, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB), eBooks, [PU: Picus]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Hamid Sadr
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hamid Sadr:
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783711751027

ID: 22906539

Demokratie oder Herrschaft des Islam?, [ED: 1], eBook Download (EPUB), eBooks, [PU: Picus]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi
Autor:

Sadr, Hamid

Titel:

Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi

ISBN-Nummer:

3711751024

Detailangaben zum Buch - Der Fluch des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi


EAN (ISBN-13): 9783711751027
ISBN (ISBN-10): 3711751024
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Picus Verlag Gmbh

Buch in der Datenbank seit 07.10.2007 11:49:06
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 13:21:47
ISBN/EAN: 3711751024

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7117-5102-4, 978-3-7117-5102-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher