Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783428141340 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 40,00, größter Preis: € 118,87, Mittelwert: € 85,71
...
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung. Zugleich zu Bedeutung und Reichweite der unechten Unfallversicherung. / Schriften zum Sozial- und Arbeitsrecht ; Bd. 319. - Fries, Svenja
(*)
Fries, Svenja:
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung. Zugleich zu Bedeutung und Reichweite der unechten Unfallversicherung. / Schriften zum Sozial- und Arbeitsrecht ; Bd. 319. - gebrauchtes Buch

2013, ISBN: 9783428141340

ID: 1086723

376 S. Originalbroschur. Strich auf Fußschnitt, sonst sehr gutes Exemplar. - Die Unfallversicherung wird üblicherweise aufgeteilt in die echte und die unechte Unfallversicherung, die von der Beschäftigtenversicherung als echter Unfallversicherung abweicht. Während Beschäftigung eine fremdbestimmte und fremdnützige Tätigkeit meint, erfasst die unechte Unfallversicherung Personen, die im eigenen Interesse oder im privaten Bereich tätig sind, oder deren Tätigkeit nicht im Wege einer Beschäftigung ausgeübt werden kann. Trotz dieser Unterschiede gelten die §§ 104 ff. SGB VII zunächst ausnahmslos. Dies ist problematisch, da der Gesetzgeber das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor Augen hatte. Dennoch findet sich die Interessenlage, auf der die Haftungsbeschränkung beruht, auch im Fall der unechten Unfallversicherung; so ist beispielsweise das Verhältnis mehrerer Schüler vergleichbar mit dem mehrerer Beschäftigter. Bei Tätigkeiten im öffentlichen Interesse, zu deren Übernahme die Gewähr von Versicherungsschutz einen Anreiz schaffen sollte, könnte das Risiko einer Haftung zudem dieses Ziel gefährden. Daher ist die Haftungsbeschränkung auch in den Fällen der unechten Unfallversicherung von großer Bedeutung, die damit durch das Prinzip der Haftungsersetzung durch Versicherungsschutz geprägt und zu Recht Teil der gesetzlichen Unfallversicherung ist. - Inhalt: "Echte" und "unechte" Unfallversicherung - Unechte Unfallversicherung als steuerfinanzierte Versicherung in der Zuständigkeit der Versicherungsträger der öffentlichen Hand - Unechte Unfallversicherung als Gegenbegriff zur Beschäftigtenversicherung als echter Unfallversicherung -- Verfassungsmäßigkeit der Haftungsbeschränkung in der unechten Unfallversicherung - Beschränkung der Haftung der Unternehmer: Die Regelung des § 104 Abs. 1 S. 1 SGB VII - Beschränkung der Haftung anderer im Betrieb tätiger Personen: Die Regelung des § 105 SGB VII - Beschränkung der Haftung anderer Personen: Die Regelung des § 106 SGB VII - Keine Haftungsbeschränkung bei Vorsatz und Wegeunfall - Die unfallversicherungsrechtliche Haftungsbeschränkung in den Fällen der unechten Unfallversicherung -- Kompetenz des Bundes zur gesetzlichen Regelung der unechten Unfallversicherung - Regelung der unechten Unfallversicherung als soziale Entschädigung?. ISBN 9783428141340 Versand D: 3,00 EUR Deutschland ; Personenschaden ; Haftungsbeschränkung ; Gesetzliche Unfallversicherung, Recht, [PU:Berlin : Duncker & Humblot,]

buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - Svenja Fries
(*)
Svenja Fries:
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - neues Buch

ISBN: 9783428141340

ID: 1072873790

Die Unfallversicherung wird üblicherweise aufgeteilt in die echte und die unechte Unfallversicherung, die von der Beschäftigtenversicherung als echter Unfallversicherung abweicht. Während Beschäftigung eine fremdbestimmte und fremdnützige Tätigkeit meint, erfasst die unechte Unfallversicherung Personen, die im eigenen Interesse oder im privaten Bereich tätig sind, oder deren Tätigkeit nicht im Wege einer Beschäftigung ausgeübt werden kann. Trotz dieser Unterschiede gelten die 104 ff. SGB VII zunächst ausnahmslos. Dies ist problematisch, da der Gesetzgeber das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor Augen hatte. Dennoch findet sich die Interessenlage, auf der die Haftungsbeschränkung beruht, auch im Fall der unechten Unfallversicherung; so ist beispielsweise das Verhältnis mehrerer Schüler vergleichbar mit dem mehrerer Beschäftigter. Bei Tätigkeiten im öffentlichen Interesse, zu deren Übernahme die Gewähr von Versicherungsschutz einen Anreiz schaffen sollte, könnte das Risiko einer Haftung zudem dieses Ziel gefährden. Daher ist die Haftungsbeschränkung auch in den Fällen der unechten Unfallversicherung von großer Bedeutung, die damit durch das Prinzip der Haftungsersetzung durch Versicherungsschutz geprägt und zu Recht Teil der gesetzlichen Unfallversicherung ist. Obwohl die Regelungen der gesetzlichen Unfallversicherung auf das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Beschäftigtem zugeschnitten wurden, geht der Kreis der versicherten Personen weit über diesen Bereich hinaus. Dies trifft insbesondere auf die Haftungsbeschränkung, eines der Grundprinzipien der Unfallversicherung, zu. Es stellt sich daher die Frage, inwieweit ihre Anwendung außerhalb des Arbeitslebens, das heißt in der so genannten unechten Unfallversicherung, möglich und von Bedeutung Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Arbeits- & Sozialrecht, Duncker & Humblot

Thalia.de
No. 36956445. Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - Svenja Fries
(*)
Svenja Fries:
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - neues Buch

2013, ISBN: 9783428141340

ID: 1919884618

Die Unfallversicherung wird üblicherweise aufgeteilt in die echte und die unechte Unfallversicherung, die von der Beschäftigtenversicherung als echter Unfallversicherung abweicht. Während Beschäftigung eine fremdbestimmte und fremdnützige Tätigkeit meint, erfasst die unechte Unfallversicherung Personen, die im eigenen Interesse oder im privaten Bereich tätig sind, oder deren Tätigkeit nicht im Wege einer Beschäftigung ausgeübt werden kann. Trotz dieser Unterschiede gelten die 104 ff. SGB VII zunächst ausnahmslos. Dies ist problematisch, da der Gesetzgeber das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor Augen hatte. Dennoch findet sich die Interessenlage, auf der die Haftungsbeschränkung beruht, auch im Fall der unechten Unfallversicherung; so ist beispielsweise das Verhältnis mehrerer Schüler vergleichbar mit dem mehrerer Beschäftigter. Bei Tätigkeiten im öffentlichen Interesse, zu deren Übernahme die Gewähr von Versicherungsschutz einen Anreiz schaffen sollte, könnte das Risiko einer Haftung zudem dieses Ziel gefährden. Daher ist die Haftungsbeschränkung auch in den Fällen der unechten Unfallversicherung von grosser Bedeutung, die damit durch das Prinzip der Haftungsersetzung durch Versicherungsschutz geprägt und zu Recht Teil der gesetzlichen Unfallversicherung ist. Obwohl die Regelungen der gesetzlichen Unfallversicherung auf das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Beschäftigtem zugeschnitten wurden, geht der Kreis der versicherten Personen weit über diesen Bereich hinaus. Dies trifft insbesondere auf die Haftungsbeschränkung, eines der Grundprinzipien der Unfallversicherung, zu. Es stellt sich daher die Frage, inwieweit ihre Anwendung ausserhalb des Arbeitslebens, das heisst in der so genannten Buch (dtsch.) Taschenbuch 09.10.2013 Bücher>Fachbücher>Recht>Arbeits- & Sozialrecht, Duncker & Humblot, .201

Orellfuessli.ch
No. 36956445. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.21)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - Svenja Fries
(*)
Svenja Fries:
Die Haftungsbeschränkung der §§ 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung - neues Buch

ISBN: 9783428141340

ID: 1072873790

Die Unfallversicherung wird üblicherweise aufgeteilt in die echte und die unechte Unfallversicherung, die von der Beschäftigtenversicherung als echter Unfallversicherung abweicht. Während Beschäftigung eine fremdbestimmte und fremdnützige Tätigkeit meint, erfasst die unechte Unfallversicherung Personen, die im eigenen Interesse oder im privaten Bereich tätig sind, oder deren Tätigkeit nicht im Wege einer Beschäftigung ausgeübt werden kann. Trotz dieser Unterschiede gelten die 104 ff. SGB VII zunächst ausnahmslos. Dies ist problematisch, da der Gesetzgeber das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor Augen hatte. Dennoch findet sich die Interessenlage, auf der die Haftungsbeschränkung beruht, auch im Fall der unechten Unfallversicherung; so ist beispielsweise das Verhältnis mehrerer Schüler vergleichbar mit dem mehrerer Beschäftigter. Bei Tätigkeiten im öffentlichen Interesse, zu deren Übernahme die Gewähr von Versicherungsschutz einen Anreiz schaffen sollte, könnte das Risiko einer Haftung zudem dieses Ziel gefährden. Daher ist die Haftungsbeschränkung auch in den Fällen der unechten Unfallversicherung von großer Bedeutung, die damit durch das Prinzip der Haftungsersetzung durch Versicherungsschutz geprägt und zu Recht Teil der gesetzlichen Unfallversicherung ist. Obwohl die Regelungen der gesetzlichen Unfallversicherung auf das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Beschäftigtem zugeschnitten wurden, geht der Kreis der versicherten Personen weit über diesen Bereich hinaus. Dies trifft insbesondere auf die Haftungsbeschränkung, eines der Grundprinzipien der Unfallversicherung, zu. Es stellt sich daher die Frage, inwieweit ihre Anwendung außerhalb des Arbeitslebens, das heißt in der so genannten Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Arbeits- & Sozialrecht, Duncker & Humblot

Thalia.de
No. 36956445. Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Haftungsbeschränkung der  104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung. - Zugleich zu Bedeutung und Reichweite der unechten Unfallversicherung. - Fries, Svenja
(*)
Fries, Svenja:
Die Haftungsbeschränkung der 104 ff. SGB VII in den Fällen der unechten Unfallversicherung. - Zugleich zu Bedeutung und Reichweite der unechten Unfallversicherung. - Taschenbuch

2013, ISBN: 9783428141340

[ED: Taschenbuch], [PU: Duncker & Humblot], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 376, [GW: 510g]

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.