Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 38,00, Mittelwert: € 38,00
...
Der Beitrag von Shop-Konzepten zum Unternehmenserfolg in Dienstleistungsunternehmen - Carsten Lehberg
(*)
Carsten Lehberg:
Der Beitrag von Shop-Konzepten zum Unternehmenserfolg in Dienstleistungsunternehmen - neues Buch

ISBN: 912da4035cb152864b71522e8671e0d0

ID: 654648174

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Verkauf von Handelswaren durch Dienstleistungsunternehmen ist keine revolutionäre Entwicklung der jüngeren Vergangenheit. So bieten Friseure bereits seit vielen Jahren ein mehr oder weniger umfangreiches Sortiment an Haarpflegeprodukten an. Ebenso gehört der Verkauf von Süßwaren und Getränken an der Kinokasse, oder das Angebot von Getränken und kleinen Imbissen in der Zimmerbar der Hotels zu den Selbstverständlichkeiten bei der Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen. Der Verkauf dieser Produkte geschieht jedoch sowohl aus der Sicht des Kunden, als auch aus der Sicht der Dienstleistungsunternehmen aus einer gewissen inneren Logik heraus, die die Frage nach den tieferliegenden Motiven nicht aufwirft. Außerdem erfolgte die Art und Weise der Präsentation und des Verkaufs beinahe ein wenig verschämt. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen haben Konzepte des Verkaufs von Handelswaren entwickelt. Diese werden übergreifend als Shop-Konzepte bezeichnet, weniger weil sich dahinter jeweils ähnliche Konzepte verbergen, sondern weil vielmehr das Wort Shop mehr oder weniger explizit in der Namensgebung dieser Konzepte auftaucht. Diese Konzepte beinhalten das Angebot eines beschränkten Handelswarensortiments unter Ausnutzung eines vorhandenen akquisitorischen Potentials. Da der Begriff in der Literatur noch keine Bestimmung erfahren hat, ist die Entwicklung einer detaillierten Begriffsbestimmung und Definition Inhalt von Kapitel 2.1. Gang der Untersuchung: Ziel der vorliegenden Arbeit soll sein, folgende Fragen zu beantworten: - Was sind Shop-Konzepte, d.h. durch welche Eigenschaften zeichnen sie sich aus? - Welche Möglichkeiten der Erfolgsbeeinflußung bieten sie für Dienstleistungsunternehmen? - Welche Konzepte existieren in der Praxis und welche Erfolge konnten die Unternehmen damit erzielen? Zunächst soll in Kapitel 2 eine detaillierte Definition des Begriffes Shop-Konzept erfolgen, die sich auf die Analyse der in der Praxis unter diesem Begriff realisierten Konzepte stützt, indem sie die Gemeinsamkeiten herausstellt. Anschließend erfolgt eine Systematisierung der Konzepte, die jeweils durch die Beschreibung einiger ausgewählter Beispiele aus der Praxis veranschaulicht werden. In Kapitel 3 werden die Wirkungen der Shop-Konzepte auf die Dimensionen des Unternehmenserfolgs untersucht. Besonderes Gewicht wird dabei auf die Betrachtung der Besonderheiten des Marketing für Dienstleistungsunternehmen gelegt. Die Möglichkeiten, durch Shop-Konzepte einerseits Probleme des Marketings für Dienstleistungen zu lösen und andererseits die sich gleichzeitig ergebenden Chancen zu nutzen, sollen beschrieben werden. Kapitel 4 beschäftigt sich mit der Untersuchung der realisierten Erfolgsbeiträge durch Shop-Konzepte in der Praxis. Im Rahmen von Expertengesprächen wurden daher die für die Shop-Konzepte Verantwortlichen der folgenden Unternehmen hinsichtlich ihrer Erfahrungen und der erzielten Erfolge befragt: - Dekom, Design und Kommunikation GmbH, Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG und als solches mit der Gestaltung des BahnShop 1435 betraut. - Deutsche Telekom AG. - Deutsche Lufthansa AG. - Deutsche Post AG. Abschließend soll anhand der Analyse der Aussagen versucht werden, die mit den Konzepten verfolgten Zielrichtungen herauszuarbeiten. Außerdem werden die bisher von den Unternehmen erzielten Erfolge dargestellt. Dabei wird auf die eingesetzten Fähigkeiten und gestalterischen Maßnahmen eingegangen, die als grundlegend für die Realisierung der Erfolge angesehen werden können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Shop-Konzepte - Das Angebot von Handelswaren als Mittel der Nutzung des akquisitorischen Potentials von Dienstleistungsunternehmen1 2.Shop-Konzepte in Dienstleistungsunternehmen3 2.1.Begriffsbestimmung der Shop-Konzepte3 2.1.1.Allgemeine Beschreibung der Shop- Konzepte3 2.1.2.Elemente und Entwicklung der Verkaufsform Shop4 2.1.3.Einordnung der Shop-Konzepte in das absatzpolitische Instrumentarium5 2.1.4.Abgrenzung zu ähnlichen Präsentationsformen8 2.1.5.Entwicklung einer Definition für Shop-Konzepte9 2.2.Dienstleister als Betreiber von Shop-Konzepten10 2.2.1.Begriffsbestimmung der Dienstleistungsunternehmen10 2.2.2.Shop-Konzepte als Möglichkeit der Diversifikation für Dienstleistungsunternehmen11 2.2.3.Horizontale Diversifikation und ihre Umsetzung mittels Shop-Konzepten12 Inhaltsangabe:Einleitung: Der Verkauf von Handelswaren durch Dienstleistungsunternehmen ist keine revolutionäre Entwicklung der jüngeren Vergangenheit. So bieten Friseure bereits seit vielen Jahren ein mehr oder weniger umfangreiches Sortiment an Haarpflegeprodukten an. Ebenso gehört der Verkauf von Süßwaren und Getränken an der Kinokasse, oder das Angebot von Getränken und kleinen Imbissen in der Zimmerbar der Hotels zu den Selbstverständlichkeiten bei der Inanspruchnahme dieser Wirtschaft, diplom.de

 Ciando.de
No. 1031132 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Beitrag von Shop-Konzepten zum Unternehmenserfolg in Dienstleistungsunternehmen - Carsten Lehberg
(*)
Carsten Lehberg:
Der Beitrag von Shop-Konzepten zum Unternehmenserfolg in Dienstleistungsunternehmen - neues Buch

ISBN: 912da4035cb152864b71522e8671e0d0

ID: 654648174

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Verkauf von Handelswaren durch Dienstleistungsunternehmen ist keine revolutionäre Entwicklung der jüngeren Vergangenheit. So bieten Friseure bereits seit vielen Jahren ein mehr oder weniger umfangreiches Sortiment an Haarpflegeprodukten an. Ebenso gehört der Verkauf von Süßwaren und Getränken an der Kinokasse, oder das Angebot von Getränken und kleinen Imbissen in der Zimmerbar der Hotels zu den Selbstverständlichkeiten bei der Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen. Der Verkauf dieser Produkte geschieht jedoch sowohl aus der Sicht des Kunden, als auch aus der Sicht der Dienstleistungsunternehmen aus einer gewissen inneren Logik heraus, die die Frage nach den tieferliegenden Motiven nicht aufwirft. Außerdem erfolgte die Art und Weise der Präsentation und des Verkaufs beinahe ein wenig verschämt. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen haben Konzepte des Verkaufs von Handelswaren entwickelt. Diese werden übergreifend als Shop-Konzepte bezeichnet, weniger weil sich dahinter jeweils ähnliche Konzepte verbergen, sondern weil vielmehr das Wort Shop mehr oder weniger explizit in der Namensgebung dieser Konzepte auftaucht. Diese Konzepte beinhalten das Angebot eines beschränkten Handelswarensortiments unter Ausnutzung eines vorhandenen akquisitorischen Potentials. Da der Begriff in der Literatur noch keine Bestimmung erfahren hat, ist die Entwicklung einer detaillierten Begriffsbestimmung und Definition Inhalt von Kapitel 2.1. Gang der Untersuchung: Ziel der vorliegenden Arbeit soll sein, folgende Fragen zu beantworten: - Was sind Shop-Konzepte, d.h. durch welche Eigenschaften zeichnen sie sich aus? - Welche Möglichkeiten der Erfolgsbeeinflußung bieten sie für Dienstleistungsunternehmen? - Welche Konzepte existieren in der Praxis und welche Erfolge konnten die Unternehmen damit erzielen? Zunächst soll in Kapitel 2 eine detaillierte Definition des Begriffes Shop-Konzept erfolgen, die sich auf die Analyse der in der Praxis unter diesem Begriff realisierten Konzepte stützt, indem sie die Gemeinsamkeiten herausstellt. Anschließend erfolgt eine Systematisierung der Konzepte, die jeweils durch die Beschreibung einiger ausgewählter Beispiele aus der Praxis veranschaulicht werden. In Kapitel 3 werden die Wirkungen der Shop-Konzepte auf die Dimensionen des Unternehmenserfolgs untersucht. Besonderes Gewicht wird dabei auf die Betrachtung der Besonderheiten des Marketing für Dienstleistungsunternehmen gelegt. Die Möglichkeiten, durch Shop-Konzepte einerseits Probleme des Marketings für Dienstleistungen zu lösen und andererseits die sich gleichzeitig ergebenden Chancen zu nutzen, sollen beschrieben werden. Kapitel 4 beschäftigt sich mit der Untersuchung der realisierten Erfolgsbeiträge durch Shop-Konzepte in der Praxis. Im Rahmen von Expertengesprächen wurden daher die für die Shop-Konzepte Verantwortlichen der folgenden Unternehmen hinsichtlich ihrer Erfahrungen und der erzielten Erfolge befragt: - Dekom, Design und Kommunikation GmbH, Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG und als solches mit der Gestaltung des BahnShop 1435 betraut. - Deutsche Telekom AG. - Deutsche Lufthansa AG. - Deutsche Post AG. Abschließend soll anhand der Analyse der Aussagen versucht werden, die mit den Konzepten verfolgten Zielrichtungen herauszuarbeiten. Außerdem werden die bisher von den Unternehmen erzielten Erfolge dargestellt. Dabei wird auf die eingesetzten Fähigkeiten und gestalterischen Maßnahmen eingegangen, die als grundlegend für die Realisierung der Erfolge angesehen werden können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Shop-Konzepte - Das Angebot von Handelswaren als Mittel der Nutzung des akquisitorischen Potentials von Dienstleistungsunternehmen1 2.Shop-Konzepte in Dienstleistungsunternehmen3 2.1.Begriffsbestimmung der Shop-Konzepte3 2.1.1.Allgemeine Beschreibung der Shop- Konzepte3 2.1.2.Elemente und Entwicklung der Verkaufsform Shop4 2.1.3.Einordnung der Shop-Konzepte in das absatzpolitische Instrumentarium5 2.1.4.Abgrenzung zu ähnlichen Präsentationsformen8 2.1.5.Entwicklung einer Definition für Shop-Konzepte9 2.2.Dienstleister als Betreiber von Shop-Konzepten10 2.2.1.Begriffsbestimmung der Dienstleistungsunternehmen10 2.2.2.Shop-Konzepte als Möglichkeit der Diversifikation für Dienstleistungsunternehmen11 2.2.3.Horizontale Diversifikation und ihre Umsetzung mittels Shop-Konzepten12 Inhaltsangabe:Einleitung: Der Verkauf von Handelswaren durch Dienstleistungsunternehmen ist keine revolutionäre Entwicklung der jüngeren Vergangenheit. So bieten Friseure bereits seit vielen Jahren ein mehr oder weniger umfangreiches Sortiment an Haarpflegeprodukten an. Ebenso gehört der Verkauf von Süßwaren und Getränken an der Kinokasse, oder das Angebot von Getränken und kleinen Imbissen in der Zimmerbar der Hotels zu den Selbstverständlichkeiten bei der Inanspruchnahme dieser, diplom.de

 eBook.de
No. 1031132 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Der Beitrag von Shop-Konzepten zum Unternehmenserfolg in Dienstleistungsunternehmen


Herausgeber: diplom.de

Buch in der Datenbank seit 2016-01-16T06:06:24+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2016-12-05T22:21:45+01:00 (Berlin)


< zum Archiv...