Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 48,00, Mittelwert: € 48,00
...
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - Karl-Heinz Dehn
(*)
Karl-Heinz Dehn:
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - neues Buch

ISBN: 8e833cb8edece5f0ed7144899cb2b542

ID: 543545915

Inhaltsangabe:Einleitung: In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von Persönlichkeit und individueller Identität. In dieser Arbeit wird zunächst umrissen, welche Bedeutung Narrationen haben und in welchen Formen sie vorkommen. Es stellt sich die Frage, ob verschiedene wissenschaftliche Erkenntnismodelle, die eine vermeintlich objektive Erkenntnis der Welt ermöglichen, nicht doch auf einer narrativen Grundlage beruhen, und die Welt erst durch Narrationen konstruiert wird. Kommunikation wäre damit die Basis einer spezifischen Realitätsgenerierung. Die Art der Wahrnehmung und der Interpretation von Realität ist damit abhängig von sozialen Prozessen. Der Begriff des Prozesses deutet schon darauf hin, daß ein bestimmter Vorgang eine bestimmte Zeit braucht - und Narrationen Ereignisse zwischen zwei Zeitpunkten beschreiben (und ggf. bewerten). So ist nun zu untersuchen, welche Rolle der Zeitfaktor spielt. Mit Kommunikation und Narrationen befaßt sich schwerpunktmäßig die Literaturwissenschaft. Anhand erzähltheoretischer Modelle wird nun definiert, was eine Narration ist. Auf dieser Basis werden die Zusammenhänge zwischen Narrationen und pädagogischem Handeln aufgezeigt. Auf Grundlage der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird an Beispielen von Neil Postman untersucht, inwieweit seine Vorschläge für eine besser Pädagogik a) Narrationen und b) pädagogisch anwendbar sind. Die Untersuchung kommt zu dem Schluß, daß Pädagogen innerhalb einer narrativ gestalteten Wirklichkeit Erziehungs- und Bildungsprozesse nur begrenzt beeinflussen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0Inhaltsverzeichnis1 1.Vorwort4 2.Einführung in das Thema Was sind Narrationen?5 2.1Die Bedeutung der Narrationen im Alltag7 2.1.1Persönliche Erzählungen9 2.1.2Selbst-Erzählungen10 2.1.3Gesellschaftliche Erzählungen11 2.1.4Erzählungen in den Medien12 2.1.5Kommunikative Gattungen13 2.2Narrationen in der Geschichte der Pädagogik14 2.2.1Platon16 2.2.2G. Pico della Mirandola17 2.2.3Hermann Gmeiner18 2.3Anthropologie und Narrationen19 2.4Rhetorik und Narrationen22 2.5Zusammenfassung des 2. Kapitels25 3.Die narrative Gestalt(ung) der Wirklichkeit26 3.1Erkenntnis in der Moderne27 3.1.1Die Krise in den Sozialwissenschaften29 3.1.2Sozialwissenschaft als Ideologie31 3.2Alternative Paradigma für die Sozialwissenschaften32 3.2.1Das Menschenbild als Paradigma der Sozialwissenschaften33 3.2.2Der Mensch als individueller Konstrukteur einer Wirklichkeit35 3.2.3Der Radikale Konstruktivismus in Thesen36 3.2.4Die Grenzen des Radikalen Konstruktivismus37 3.2.5Menschliche Wirklichkeit als sprachlich-kulturelle Gestalt(ung)38 3.2.5.1Der Gedanke der Narrativität41 3.2.5.2Zusammenfassung der Thesen zur sprachlichkulturellen Gestalt(ung) der Wirklichkeit43 3.3Kommunikation als Realitätsgenerierung44 3.3.1Narrationen und Gestalt(ung)46 3.3.2Metaphern, Worte und Begriffe47 3.3.3Konventionalisierung und De-Konventionalisierung/Zentripetale - zentrifugale soziale Prozesse48 3.3.4Konsequenzen für ein alternatives Wissenschaftsverständnis51 3.3.5Zusammenfassung der Thesen zur Kommunikation53 3.4Person und Identität54 3.4.1Identitätserleben als Selbst-Narration56 3.4.2Zusammenfassung der Thesen zur narrativen Identität59 3.5Aufbruch in die Postmoderne60 3.6Zusammenfassung des 3. Kapitels63 4.Zeit und Erzählung65 4.1Zeit und historische Erzählung66 4.2Zeit und literarische Erzählung67 4.3Die erzählte Zeit68 4.3.1Narrative Identität69 4.3.2Exkurs: Narrationen und Psychoanalyse70 4.4Zusammenfassung des 4. Kapitels72 5.Literaturwissenschaftliche Erzähltheorien73 5.1Merkmale des Erzählens74 5.2Das Erzählen und das Erzählte76 5.3Darstellungsformen78 5.3.1Erzählzeit und erzählte Zeiten79 5.3.2Der Modus der Erzählung80 5.3.3Der Akt des Erzählens (Stimme)81 5.3.4Die Stellung des Erzählers zum Erzählten82 5.3.5Subjekt und Adressat des Erzählens83 5.3.6Unzuverlässiges Erzählen84 5.4Handlung und erzählte Welt86 5.4.1Ereignis - Geschehen - Geschichte87 5.4.2Motivierung88 5.4.3Die doppelte Zeitperspektive des Erzählens90 Inhaltsangabe:Einleitung: In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von Psychologie,Pädagogik > Pädagogik, diplom.de

 Ciando.de
No. 1008250 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - Karl-Heinz Dehn
(*)
Karl-Heinz Dehn:
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - neues Buch

ISBN: 8e833cb8edece5f0ed7144899cb2b542

ID: 543545915

Inhaltsangabe:Einleitung: In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von Persönlichkeit und individueller Identität. In dieser Arbeit wird zunächst umrissen, welche Bedeutung Narrationen haben und in welchen Formen sie vorkommen. Es stellt sich die Frage, ob verschiedene wissenschaftliche Erkenntnismodelle, die eine vermeintlich objektive Erkenntnis der Welt ermöglichen, nicht doch auf einer narrativen Grundlage beruhen, und die Welt erst durch Narrationen konstruiert wird. Kommunikation wäre damit die Basis einer spezifischen Realitätsgenerierung. Die Art der Wahrnehmung und der Interpretation von Realität ist damit abhängig von sozialen Prozessen. Der Begriff des Prozesses deutet schon darauf hin, daß ein bestimmter Vorgang eine bestimmte Zeit braucht - und Narrationen Ereignisse zwischen zwei Zeitpunkten beschreiben (und ggf. bewerten). So ist nun zu untersuchen, welche Rolle der Zeitfaktor spielt. Mit Kommunikation und Narrationen befaßt sich schwerpunktmäßig die Literaturwissenschaft. Anhand erzähltheoretischer Modelle wird nun definiert, was eine Narration ist. Auf dieser Basis werden die Zusammenhänge zwischen Narrationen und pädagogischem Handeln aufgezeigt. Auf Grundlage der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird an Beispielen von Neil Postman untersucht, inwieweit seine Vorschläge für eine besser Pädagogik a) Narrationen und b) pädagogisch anwendbar sind. Die Untersuchung kommt zu dem Schluß, daß Pädagogen innerhalb einer narrativ gestalteten Wirklichkeit Erziehungs- und Bildungsprozesse nur begrenzt beeinflussen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0Inhaltsverzeichnis1 1.Vorwort4 2.Einführung in das Thema Was sind Narrationen?5 2.1Die Bedeutung der Narrationen im Alltag7 2.1.1Persönliche Erzählungen9 2.1.2Selbst-Erzählungen10 2.1.3Gesellschaftliche Erzählungen11 2.1.4Erzählungen in den Medien12 2.1.5Kommunikative Gattungen13 2.2Narrationen in der Geschichte der Pädagogik14 2.2.1Platon16 2.2.2G. Pico della Mirandola17 2.2.3Hermann Gmeiner18 2.3Anthropologie und Narrationen19 2.4Rhetorik und Narrationen22 2.5Zusammenfassung des 2. Kapitels25 3.Die narrative Gestalt(ung) der Wirklichkeit26 3.1Erkenntnis in der Moderne27 3.1.1Die Krise in den Sozialwissenschaften29 3.1.2Sozialwissenschaft als Ideologie31 3.2Alternative Paradigma für die Sozialwissenschaften32 3.2.1Das Menschenbild als Paradigma der Sozialwissenschaften33 3.2.2Der Mensch als individueller Konstrukteur einer Wirklichkeit35 3.2.3Der Radikale Konstruktivismus in Thesen36 3.2.4Die Grenzen des Radikalen Konstruktivismus37 3.2.5Menschliche Wirklichkeit als sprachlich-kulturelle Gestalt(ung)38 3.2.5.1Der Gedanke der Narrativität41 3.2.5.2Zusammenfassung der Thesen zur sprachlichkulturellen Gestalt(ung) der Wirklichkeit43 3.3Kommunikation als Realitätsgenerierung44 3.3.1Narrationen und Gestalt(ung)46 3.3.2Metaphern, Worte und Begriffe47 3.3.3Konventionalisierung und De-Konventionalisierung/Zentripetale - zentrifugale soziale Prozesse48 3.3.4Konsequenzen für ein alternatives Wissenschaftsverständnis51 3.3.5Zusammenfassung der Thesen zur Kommunikation53 3.4Person und Identität54 3.4.1Identitätserleben als Selbst-Narration56 3.4.2Zusammenfassung der Thesen zur narrativen Identität59 3.5Aufbruch in die Postmoderne60 3.6Zusammenfassung des 3. Kapitels63 4.Zeit und Erzählung65 4.1Zeit und historische Erzählung66 4.2Zeit und literarische Erzählung67 4.3Die erzählte Zeit68 4.3.1Narrative Identität69 4.3.2Exkurs: Narrationen und Psychoanalyse70 4.4Zusammenfassung des 4. Kapitels72 5.Literaturwissenschaftliche Erzähltheorien73 5.1Merkmale des Erzählens74 5.2Das Erzählen und das Erzählte76 5.3Darstellungsformen78 5.3.1Erzählzeit und erzählte Zeiten79 5.3.2Der Modus der Erzählung80 5.3.3Der Akt des Erzählens (Stimme)81 5.3.4Die Stellung des Erzählers zum Erzählten82 5.3.5Subjekt und Adressat des Erzählens83 5.3.6Unzuverlässiges Erzählen84 5.4Handlung und erzählte Welt86 5.4.1Ereignis - Geschehen - Geschichte87 5.4.2Motivierung88 5.4.3Die doppelte Zeitperspektive des Erzählens90 Inhaltsangabe:Einleitung: In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von, diplom.de

 eBook.de
No. 1008250 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - Karl-Heinz Dehn
(*)
Karl-Heinz Dehn:
Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt - neues Buch

ISBN: 8e833cb8edece5f0ed7144899cb2b542

ID: 1008250

Inhaltsangabe:Einleitung: In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von Persönlichkeit und individueller Identität. In dieser Arbeit wird zunächst umrissen, welche Bedeutung Narrationen haben und in welchen Formen sie vorkommen. Es stellt sich die Frage, ob verschiedene wissenschaftliche Erkenntnismodelle, die eine vermeintlich objektive Erkenntnis der Welt ermöglichen, nicht doch auf einer narrativen Grundlage beruhen, und die Welt erst durch Narrationen konstruiert wird. Kommunikation wäre damit die Basis einer spezifischen Realitätsgenerierung. Die Art der Wahrnehmung und der Interpretation von Realität ist damit abhängig von sozialen Prozessen. Der Begriff des Prozesses deutet schon darauf hin, daß ein bestimmter Vorgang eine bestimmte Zeit braucht - und Narrationen Ereignisse zwischen zwei Zeitpunkten beschreiben (und ggf. bewerten). So ist nun zu untersuchen, welche Rolle der Zeitfaktor spielt. Mit Kommunikation und Narrationen befaßt sich schwerpunktmäßig die Literaturwissenschaft. Anhand erzähltheoretischer Modelle wird nun definiert, was eine Narration ist. Auf dieser Basis werden die Zusammenhänge zwischen Narrationen und pädagogischem Handeln aufgezeigt. Auf Grundlage der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird an Beispielen von Neil Postman untersucht, inwieweit seine Vorschläge für eine besser Pädagogik a) Narrationen und b) pädagogisch anwendbar sind. Die Untersuchung kommt zu dem Schluß, daß Pädagogen innerhalb einer narrativ gestalteten Wirklichkeit Erziehungs- und Bildungsprozesse nur begrenzt beeinflussen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0Inhaltsverzeichnis1 1.Vorwort4 2.Einführung in das Thema Was sind Narrationen?5 2.1Die Bedeutung der Narrationen im Alltag7 2.1.1Persönliche Erzählungen9 2.1.2Selbst-Erzählungen10 2.1.3Gesellschaftliche Erzählungen11 2.1.4Erzählungen in den Medien12 2.1.5Kommunikative Gattungen13 2.2Narrationen in der Geschichte der Pädagogik14 2.2.1Platon16 2.2.2G. Pico della Mirandola17 2.2.3Hermann Gmeiner18 2.3Anthropologie und Narrationen19 2.4Rhetorik und Narrationen22 2.5Zusammenfassung des 2. Kapitels25 3.Die narrative Gestalt(ung) der Wirklichkeit26 3.1Erkenntnis in der Moderne27 3.1.1Die Krise in den Sozialwissenschaften29 3.1.2Sozialwissenschaft als Ideologie31 3.2Alternative Paradigma für die Sozialwissenschaften32 3.2.1Das Menschenbild als Paradigma der Sozialwissenschaften33 3.2.2Der Mensch als individueller Konstrukteur einer Wirklichkeit35 3.2.3Der Radikale Konstruktivismus in Thesen36 3.2.4Die Grenzen des Radikalen Konstruktivismus37 3.2.5Menschliche Wirklichkeit als sprachlich-kulturelle Gestalt(ung)38 3.2.5.1Der Gedanke der Narrativität41 3.2.5.2Zusammenfassung der Thesen zur sprachlichkulturellen Gestalt(ung) der Wirklichkeit43 3.3Kommunikation als Realitätsgenerierung44 3.3.1Narrationen und Gestalt(ung)46 3.3.2Metaphern, Worte und Begriffe47 3.3.3Konventionalisierung und De-Konventionalisierung/Zentripetale - zentrifugale soziale Prozesse48 3.3.4Konsequenzen für ein alternatives Wissenschaftsverständnis51 3.3.5Zusammenfassung der Thesen zur Kommunikation53 3.4Person und Identität54 3.4.1Identitätserleben als Selbst-Narration56 3.4.2Zusammenfassung der Thesen zur narrativen Identität59 3.5Aufbruch in die Postmoderne60 3.6Zusammenfassung des 3. Kapitels63 4.Zeit und Erzählung65 4.1Zeit und historische Erzählung66 4.2Zeit und literarische Erzählung67 4.3Die erzählte Zeit68 4.3.1Narrative Identität69 4.3.2Exkurs: Narrationen und Psychoanalyse70 4.4Zusammenfassung des 4. Kapitels72 5.Literaturwissenschaftliche Erzähltheorien73 5.1Merkmale des Erzählens74 5.2Das Erzählen und das Erzählte76 5.3Darstellungsformen78 5.3.1Erzählzeit und erzählte Zeiten79 5.3.2Der Modus der Erzählung80 5.3.3Der Akt des Erzählens (Stimme)81 5.3.4Die Stellung des Erzählers zum Erzählten82 5.3.5Subjekt und Adressat des Erzählens83 5.3.6Unzuverlässiges Erzählen84 5.4Handlung und erzählte Welt86 5.4.1Ereignis - Geschehen - Geschichte87 5.4.2Motivierung88 5.4.3Die doppelte Zeitperspektive des Erzählens90 5.4.4Erzählte Welten91 5.5Ereignisketten und Motivationsgefüge92[PU:sofort]

 Ciando.de
ciando.de
9783832459994, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien - Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postmans dargestellt


Herausgeber: sofort

Buch in der Datenbank seit 2015-07-28T20:50:12+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2017-01-19T16:57:59+01:00 (Berlin)


< zum Archiv...