Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9786133146006 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 31,56, größter Preis: € 47,00, Mittelwert: € 39,73
...
Albert Fitz - Lambert M. Surhone (Editor), Mariam T. Tennoe (Editor), Susan F. Henssonow (Editor)
(*)
Lambert M. Surhone (Editor), Mariam T. Tennoe (Editor), Susan F. Henssonow (Editor):
Albert Fitz - neues Buch

ISBN: 9786133146006

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Albert Fitz (* 8. August 1842 in Dürkheim; † 11. Mai 1885 in Straßburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Straßburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Straßburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universität Straßburg Gärprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszügen, der Glycerin zu Ethanol vergären konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilflich. Books Science~~Life Sciences~~Biology Albert-Fitz~~Lambert-M-Surhone Betascript Publishing Albert Fitz (* 8. August 1842 in Durkheim; 11. Mai 1885 in Strassburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Strassburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Strassburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universitat Strassburg Garprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszugen, der Glycerin zu Ethanol vergaren konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilfl

BarnesandNoble.com
Free Shipping on eligible orders over $25 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Albert Fitz - Lambert M. Surhone (Editor), Mariam T. Tennoe (Editor), Susan F. Henssonow (Editor)
(*)
Lambert M. Surhone (Editor), Mariam T. Tennoe (Editor), Susan F. Henssonow (Editor):
Albert Fitz - neues Buch

ISBN: 9786133146006

ID: 9786133146006

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Albert Fitz (* 8. August 1842 in Dürkheim; † 11. Mai 1885 in Straßburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Straßburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Straßburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Albert Fitz (* 8. August 1842 in Dürkheim; † 11. Mai 1885 in Straßburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Straßburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Straßburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universität Straßburg Gärprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszügen, der Glycerin zu Ethanol vergären konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilflich. Books, Science~~Life Sciences~~Biology, Albert-Fitz~~Lambert-M-Surhone, 999999999, Albert Fitz, Lambert M. Surhone (Editor), Mariam T. Tennoe (Editor), Susan F. Henssonow (Editor), 6133146001, Betascript Publishing, , , , , Betascript Publishing

 BarnesandNoble.com
MPN: , SKU 9786133146006 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Albert Fitz
(*)
Albert Fitz - Taschenbuch

2010, ISBN: 6133146001, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9786133146006

Verlag: VDM Verlag Dr. Mller AG & Co. Kg, 88 Seiten, L=152mm, B=229mm, H=5mm, Gew.=141gr, [GR: 26720 - TB/Biologie/Allgemeines/Lexika], [SW: - Science], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Albert Fitz (* 8. August 1842 in Durkheim; 11. Mai 1885 in Strassburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Strassburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Strassburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universitat Strassburg Garprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszugen, der Glycerin zu Ethanol vergaren konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilfl Albert Fitz (* 8. August 1842 in Durkheim; 11. Mai 1885 in Strassburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Strassburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Strassburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universitat Strassburg Garprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszugen, der Glycerin zu Ethanol vergaren konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilfl

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Albert Fitz
(*)
Albert Fitz - neues Buch

1842, ISBN: 9786133146006

[ED: Kartoniert/Broschiert], [PU: Vdm Verlag Dr. Mller Ag & Co. Kg], Albert Fitz (* 8. August 1842 in Durkheim; 11. Mai 1885 in Strassburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Strassburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Strassburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universitat Strassburg Garprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszugen, der Glycerin zu Ethanol vergaren konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilfl<, [SC: 3.50]

 booklooker.de
Buch_und_Wein
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Albert Fitz

Albert Fitz (* 8. August 1842 in Durkheim; 11. Mai 1885 in Strassburg) war ein Biologe. Er studierte Physik und Botanik in Heidelberg, Berlin, Strassburg und anderen Hochschulen. 1865 promovierte er zum Dr. phil. in Heidelberg. Er wurde dann Privatgelehrter und Weingutsbesitzer in Strassburg und untersuchte Mikroorganismen. Seit 1876 untersuchte er im Chemischen Laboratorium der Universitat Strassburg Garprozesse mit Glycerin und kultivierte 1878 in Anlehnung an eine Methode von Ferdinand Julius Cohn einen Spaltpilz aus Heuauszugen, der Glycerin zu Ethanol vergaren konnte. Seine Ergebnisse wurden von Eduard Buchner weiter verfolgt, der dann das Bacterium Fitz (fitzianum) erfand. 1876/77 war er Emil Fischer bei der Untersuchung der Verunreinigung der Bierhefe behilfl

Detailangaben zum Buch - Albert Fitz


EAN (ISBN-13): 9786133146006
ISBN (ISBN-10): 6133146001
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Mller AG & Co. Kg
88 Seiten
Gewicht: 0,141 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-01-20T07:33:29+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2015-12-27T09:22:23+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9786133146006

ISBN - alternative Schreibweisen:
613-3-14600-1, 978-613-3-14600-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher