Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783961691005 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 21,99, größter Preis: € 35,23, Mittelwert: € 28,18
...
Der Jadebusen - Georg Sello
(*)
Georg Sello:
Der Jadebusen - Taschenbuch

2015, ISBN: 9783961691005

[ED: Taschenbuch], [PU: Fachbuchverlag Dresden], Neuware - Der Jadebusen stellt nicht eine Fortsetzung des Flusses Jade dar (obwohl dieser in den Jadebusen mündet), sondern ist, wie auch die Innen- und die Außenjade, ein Teil der Deutschen Bucht und damit der Nordsee. Im 16. Jahrhundert begannen umfangreiche Eindeichungsmaßnahmen, die dem Jadebusen die Form gaben, die im Wesentlichen bis zur Gegenwart erhalten blieb. An der Westseite ging man ab 1525 allmählich daran, zunächst den Meereseinbruch des von Prielen durchzogenen Wattengebiets des 'Schwarzen Bracks' in Land umzuwandeln. 1575 kam die nördlich des 'Schwarzen Bracks' gelegene Herrschaft Jever zur Grafschaft Oldenburg. Eine Verkehrsverbindung bestand nur westlich über ostfriesisches Gebiet. Daher bemühte sich der oldenburgische Herrscher Graf Anton Günther, eine sichere Landverbindung zu seinem nördlichen Landesteil herzustellen. Nach langen Streitigkeiten mit der Grafschaft Ostfriesland entstand zwischen 1596 und 1615 der noch heute vorhandene Ellenser Damm. Das tief gelegene Gebiet des 'Schwarzen Bracks' konnte erst dadurch mit dem Bau von Entwässerungssystemen und Sielen trockengelegt und urbar gemacht werden. Weitere Eindeichungen des Jadebusens folgten bis ins 19. Jahrhundert. An der Ostseite des Jadebusens gestaltete sich die Eindeichung noch langwieriger als im Westen. Es erwies sich als schwierig, Deiche auf Moorboden zu gründen. Obwohl man bereits im 15. Jahrhundert begonnen hatte, einzelne Durchbrüche zu verschließen, gab es bis ins 18. Jahrhundert immer wieder schwere Deichbrüche, zuletzt bei der Weihnachtsflut 1717. Erst zwischen 1721 und 1725 gelang unter der Leitung des oldenburgischen Landdrosten Sehestedt die endgültige Eindeichung des Landes zwischen Jadebusen und Weser. (Wiki)Das vorliegende Buch ist mit 7 S/W-Abbildungen illustriert.Nachdruck der Originalauflage von 1903., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 209x149x12 mm, 70, [GW: 152g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung

booklooker.de
buchZ AG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Jadebusen - Georg Sello
(*)
Georg Sello:
Der Jadebusen - neues Buch

2018, ISBN: 9783961691005

ID: 923148612

Der Jadebusen stellt nicht eine Fortsetzung des Flusses Jade dar (obwohl dieser in den Jadebusen mündet), sondern ist, wie auch die Innen- und die Aussenjade, ein Teil der Deutschen Bucht und damit der Nordsee. Im 16. Jahrhundert begannen umfangreiche Eindeichungsmassnahmen, die dem Jadebusen die Form gaben, die im Wesentlichen bis zur Gegenwart erhalten blieb. An der Westseite ging man ab 1525 allmählich daran, zunächst den Meereseinbruch des von Prielen durchzogenen Wattengebiets des ´´Schwarzen Bracks´´ in Land umzuwandeln. 1575 kam die nördlich des ´´Schwarzen Bracks´´ gelegene Herrschaft Jever zur Grafschaft Oldenburg. Eine Verkehrsverbindung bestand nur westlich über ostfriesisches Gebiet. Daher bemühte sich der oldenburgische Herrscher Graf Anton Günther, eine sichere Landverbindung zu seinem nördlichen Landesteil herzustellen. Nach langen Streitigkeiten mit der Grafschaft Ostfriesland entstand zwischen 1596 und 1615 der noch heute vorhandene Ellenser Damm. Das tief gelegene Gebiet des ´´Schwarzen Bracks´´ konnte erst dadurch mit dem Bau von Entwässerungssystemen und Sielen trockengelegt und urbar gemacht werden. Weitere Eindeichungen des Jadebusens folgten bis ins 19. Jahrhundert. An der Ostseite des Jadebusens gestaltete sich die Eindeichung noch langwieriger als im Westen. Es erwies sich als schwierig, Deiche auf Moorboden zu gründen. Obwohl man bereits im 15. Jahrhundert begonnen hatte, einzelne Durchbrüche zu verschliessen, gab es bis ins 18. Jahrhundert immer wieder schwere Deichbrüche, zuletzt bei der Weihnachtsflut 1717. Erst zwischen 1721 und 1725 gelang unter der Leitung des oldenburgischen Landdrosten Sehestedt die endgültige Eindeichung des Landes zwischen Jadebusen und Weser. (Wiki) Das vorliegende Buch ist mit 7 S/W-Abbildungen illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1903. Sein Gebiet, seine Entstehungsgeschichte und der Turm auf Wangerooge Buch (dtsch.) Taschenbuch 15.12.2018 Bücher>Fachbücher>Geschichtswissenschaft, Fachbuchverlag Dresden, .201

Orellfuessli.ch
No. 140921327. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Jadebusen - Georg Sello
(*)
Georg Sello:
Der Jadebusen - neues Buch

ISBN: 9783961691005

ID: 915571227

Der Jadebusen stellt nicht eine Fortsetzung des Flusses Jade dar (obwohl dieser in den Jadebusen mündet), sondern ist, wie auch die Innen- und die Außenjade, ein Teil der Deutschen Bucht und damit der Nordsee. Im 16. Jahrhundert begannen umfangreiche Eindeichungsmaßnahmen, die dem Jadebusen die Form gaben, die im Wesentlichen bis zur Gegenwart erhalten blieb. An der Westseite ging man ab 1525 allmählich daran, zunächst den Meereseinbruch des von Prielen durchzogenen Wattengebiets des ´´Schwarzen Bracks´´ in Land umzuwandeln. 1575 kam die nördlich des ´´Schwarzen Bracks´´ gelegene Herrschaft Jever zur Grafschaft Oldenburg. Eine Verkehrsverbindung bestand nur westlich über ostfriesisches Gebiet. Daher bemühte sich der oldenburgische Herrscher Graf Anton Günther, eine sichere Landverbindung zu seinem nördlichen Landesteil herzustellen. Nach langen Streitigkeiten mit der Grafschaft Ostfriesland entstand zwischen 1596 und 1615 der noch heute vorhandene Ellenser Damm. Das tief gelegene Gebiet des ´´Schwarzen Bracks´´ konnte erst dadurch mit dem Bau von Entwässerungssystemen und Sielen trockengelegt und urbar gemacht werden. Weitere Eindeichungen des Jadebusens folgten bis ins 19. Jahrhundert. An der Ostseite des Jadebusens gestaltete sich die Eindeichung noch langwieriger als im Westen. Es erwies sich als schwierig, Deiche auf Moorboden zu gründen. Obwohl man bereits im 15. Jahrhundert begonnen hatte, einzelne Durchbrüche zu verschließen, gab es bis ins 18. Jahrhundert immer wieder schwere Deichbrüche, zuletzt bei der Weihnachtsflut 1717. Erst zwischen 1721 und 1725 gelang unter der Leitung des oldenburgischen Landdrosten Sehestedt die endgültige Eindeichung des Landes zwischen Jadebusen und Weser. (Wiki) Das vorliegende Buch ist mit 7 S/W-Abbildungen illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1903. Sein Gebiet, seine Entstehungsgeschichte und der Turm auf Wangerooge Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Geschichtswissenschaft, Fachbuchverlag Dresden

Thalia.de
No. 140921327. Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Jadebusen - Georg Sello
(*)
Georg Sello:
Der Jadebusen - Taschenbuch

2018, ISBN: 9783961691005

ID: 45875528

Sein Gebiet, seine Entstehungsgeschichte und der Turm auf Wangerooge, Softcover, Buch, [PU: Fachbuchverlag Dresden]

lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Jadebusen - Georg Sello
(*)
Georg Sello:
Der Jadebusen - neues Buch

ISBN: 9783961691005

ID: 3627068423_nw

Livre

Raktuten.fr
Priceminister
5 Offers. Versandkosten:France. (EUR 0.01)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Jadebusen

Detailangaben zum Buch - Der Jadebusen


EAN (ISBN-13): 9783961691005
ISBN (ISBN-10): 3961691002
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2018
Herausgeber: Fachbuchverlag Dresden

Buch in der Datenbank seit 2019-01-18T10:40:18+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-08-02T11:44:39+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783961691005

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-96169-100-2, 978-3-96169-100-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher