. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3,29 €, größter Preis: 19,20 €, Mittelwert: 12,18 €
Eolo - Gianni Sparapan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gianni Sparapan:

Eolo - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783938275801

ID: 9783938275801

Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945 Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan. Eolo: Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan. Italienische Belletristik / Roman, Erzählung Weltkrieg 1939/45 / Italienfeldzug, Bremen Donat Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eolo: Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eolo: Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945 - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783938275801

ID: 7630aedcc9b56f30c0f7c4fdce204a56

Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts Banalität des Bösen, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des Racheengels radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein Roman darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz normalen Orten und zu ganz normalen Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03938275804 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eolo - Gianni Sparapan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gianni Sparapan:
Eolo - neues Buch

2011

ISBN: 3938275804

ID: 15406401698

[EAN: 9783938275801], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Bremen Donat Verlag Apr 2011], ITALIENISCHE BELLETRISTIK / ROMAN, ERZÄHLUNG; WELTKRIEG 1939/45 ITALIENFELDZUG, Neuware - Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan. 180 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eolo - Gianni Sparapan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gianni Sparapan:
Eolo - neues Buch

2011, ISBN: 3938275804

ID: 15406401698

[EAN: 9783938275801], Neubuch, [PU: Bremen Donat Verlag Apr 2011], ITALIENISCHE BELLETRISTIK / ROMAN, ERZÄHLUNG; WELTKRIEG 1939/45 ITALIENFELDZUG, Neuware - Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan. 180 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eolo: Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945 (Hardback) - Gianni Sparapan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gianni Sparapan:
Eolo: Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945 (Hardback) - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3938275804

ID: 15419599199

[EAN: 9783938275801], Neubuch, [PU: Donat Verlag, Bremen], Language: German . Brand New Book. Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um. Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.57
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Eolo
Autor:

Sparapan, Gianni

Titel:

Eolo

ISBN-Nummer:

9783938275801

Eolo Boccato und seine Partisanen stehen 1944/45 als einzige Gruppe noch im Widerstand gegen die Faschisten der Republik von Saló in der unteren Poebene. Zunächst Rebell, verändern die Lebensumstände, die Gewalttaten schon in Friedenszeiten und die Schrecken des Krieges insbesondere die Menschen mit hoher Sensibilität. Der Hass und die Brutalität der Gegner gehen nicht spurlos an den Kämpfern für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden vorüber. Greueltaten und Verbrechen fördern den Drang, Vergeltung zu üben. Hohe Ideale schlagen angesichts sinnlosen Mordens, erschütternder Folter und grausamer Tötung in unbezähmbare Wut, Erbarmungslosigkeit und verabscheuungswürdige Taten um.Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren und durch Dokumente belegten Ereignissen beruht, intensiv erzählt, mit einem fernen Anklang an Hannah Arendts ¿Banalität des Bösen¿, die Folgen der Spirale von Gewalt und Waffen auch in Gestalt des ¿Racheengels¿ radikal verwerfend, ohne damit über weite Strecken die verständnisvolle Verurteilung der Verbrechen aufzugeben oder das schmerzvolle Menschsein zu negieren, aus dem sie aufkeimen/sich entwickeln/sich speisen/hervorgehen. Ein ¿Roman¿ darüber, wie die Gewalt der Menschen und die Gewalt gegen die Menschen entsteht: an ganz ¿normalen¿ Orten und zu ganz ¿normalen¿ Zeiten, und sich ihre Nahrung sucht in den Gewohnheiten und Strukturen politischer und sozialer Systeme ¿ wenn sich ihnen nicht das Bewusstsein der Toleranz und das reifliche Nachdenken über den Wert gegenseitiger Achtung und Dialogbereitschaft entgegenstellt, gewidmet den unschuldigen Opfern eines unzivilisierten Krieges ¿ ob im Italien des Zweiten Weltkrieges oder im Deutschland des Krieges gegen Afghanistan.

Detailangaben zum Buch - Eolo


EAN (ISBN-13): 9783938275801
ISBN (ISBN-10): 3938275804
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Donat Verlag, Bremen
180 Seiten
Gewicht: 0,368 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 28.09.2007 13:06:02
Buch zuletzt gefunden am 09.02.2017 14:36:18
ISBN/EAN: 9783938275801

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938275-80-4, 978-3-938275-80-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher