. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783938159705 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 378,90 €, größter Preis: 400,62 €, Mittelwert: 389,38 €
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan Johannesevangelium Neues Testament Torah Re - Holger Grimme (Autor, Übersetzer)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Grimme (Autor, Übersetzer):
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan Johannesevangelium Neues Testament Torah Re - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783938159705

ID: 907563762

Inspire International, 2009. 2009. Softcover. ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde; aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden – die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen; 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwortete und sagte ihnen: Ich tauche mit Wasser ein unter euch, aber er steht - der, den ihr nicht kennt. 27 Dies ist der, welcher nach mir kommen wird, jedoch vor mir ist. Ich bin es nicht wert, die Riemen seiner Sandalen zu lösen. 28 Diese Dinge ereigneten sich in Beth-Anya beim Übergang des Jordans, wo Yochanan eintauchte. 29 Und am folgenden Tag, sah Yochanan Yeshua, der auf ihn zu kam, und sagte: Siehe das Lamm vom Elohim, Er, der die Sünden der Welt wegnimmt. 30 Dies ist der, von welchem ich sagte: Nach mir wird ein Mensch kommen, doch er war vor mir, denn er war früher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht, außer dass er zuerst Israel bekanntgemacht würde. Deswegen kam ich, dass ich mit Wasser eintauche, 32 und Zeugnis gebe. Und Yochanan sagte: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabkommen und auf ihm ruhen. 33 Und ich kannte ihn nicht, aber Er, der mich sendete im Wasser einzutauchen, Er sagte zu mir: Den, auf welchen du den Geist herabkommen sieht und auf ihm ruht, der wird mit dem Ruach haKodesh eintauchen. 34 Und ich sah und ich bezeugte, dass er der Sohn von Elohim ist. 35 Und an einem anderen Tag standen Yochanan und zwei seiner Jünger, 36 und er schaute auf Yeshua während er ging, und er sagte: Seht, das Lamm von Elohim! 37 Und seine beiden Jünger hörten als er sprach, und sie folgten Yeshua nach. 38 Und Yeshua wendete sich um und sah jene, die ihm folgten, und er sagte zu ihnen: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Unser Meister, wo bist du? 39 Er sagte zu ihnen: Kommt und ihr werdet sehen! Und sie kamen und sahen, wo er war und blieben den Tag bei ihm, und es war um die zehnte Stunde. 40 Und einer von ihnen, die von Yochanan gehört hatten und Yeshua nachfolgten war Andraus, der Bruder von Shimon. 41 Und dieser sah Shimon, seinen Bruder zuerst, und sagte zu ihm: Ich habe den Mashiyach gefunden. 42 Und er brachte ihn zu Yeshua und schaute ihn an. Und Yeshua sagte: Du bist Shimon, der Sohn von Yonah. Du wirst Keefa genannt werden. 43 Und an einem anderen Tag wollte Yeshua nach Galeela abreisen und fand Pileepos und sagte zu ihm: Komm nach mir! 44 Pileepos war aus Beth-Saida, der Stadt von Andraus und von Shimon. 45 Und Pileepos fand Nathanael (Bar Tulmay) und sagte zu ihm: Den, über welchen Mose in der Torah schrieb, und in den Propheten - wir haben ihn gefunden! Er ist jener Yeshua, der Sohn von Josef von Nasrath. 46 Nathanael sagte zu ihm: Ist es möglich, dass es irgendetwas Gutes aus Nasrath kommen kann? Pileepos sagte zu ihm: Komm, und du wirst sehen! 47 Und Yeshua sah Nathanael, während er auf ihn zukam und sagte über ihn: Siehe, wahrhaftig ein Sohn von Yisrael, in dem kein Betrug ist! 48 Nathanael sagte zu ihm: Woher kennst du meinen Namen? Yeshua sagte zu ihm: Bevor Pileepos dich rief, sah ich dich während du unter dem Feigenbaum gesessen hast. 49 Nathanael sagte zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn von Elohim. Du bist der König von Yisrael. 50 Yeshua sagte zu ihm: Weil ich dir gesagt habe, dass ich dich unter dem Feigenbaum gesehen habe, hast du geglaubt; du wirst noch größere Dinge als diese sehen. ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 Er sagte zu ihm: Wahrlich ich sage dir, das du von jetzt an die Himmel geöffnet sehen wirst, und die Boten von Elohim, während sie zum Menschensohn hinaufsteigen und herabsteigen. Johannesevangelium Neues Testament Torah Religion Glaube Evangelium Prophet ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde; aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden – die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL 1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen; 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwortete und sagte ihnen: Ich tauche mit Wasser ein unter euch, aber er steht - der, den ihr nicht kennt. 27 Dies ist der, welcher nach mir kommen wird, jedoch vor mir ist. Ich bin es nicht wert, die Riemen seiner Sandalen zu lösen. 28 Diese Dinge ereigneten sich in Beth-Anya beim Übergang des Jordans, wo Yochanan eintauchte. 29 Und am folgenden Tag, sah Yochanan Yeshua, der auf ihn zu kam, und sagte: Siehe das Lamm vom Elohim, Er, der die Sünden der Welt wegnimmt. 30 Dies ist der, von welchem ich sagte: Nach mir wird ein Mensch kommen, doch er war vor mir, denn er war früher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht, außer dass er zuerst Israel bekanntgemacht würde. Deswegen kam ich, dass ich mit Wasser eintauche, 32 und Zeugnis gebe. Und Yochanan sagte: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabkommen und auf ihm ruhen. 33 Und ich kannte ihn nicht, aber Er, der mich sendete im Wasser einzutauchen, Er sagte zu mir: Den, auf welchen du den Geist herabkommen sieht und auf ihm ruht, der wird mit dem Ruach haKodesh eintauchen. 34 Und ich sah und ich bezeugte, dass er der Sohn von Elohim ist. 35 Und an einem anderen Tag standen Yochanan und zwei seiner Jünger, 36 und er schaute auf Yeshua während er ging, und er sagte: Seht, das Lamm von Elohim! 37 Und seine beiden Jünger hörten als er sprach, und sie folgten Yeshua nach. 38 Und Yeshua wendete sich um und sah jene, die ihm folgten, und er sagte zu ihnen: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Unser Meister, wo bist du? 39 Er sagte zu ihnen: Kommt und ihr werdet sehen! Und sie kamen und sahen, wo er war und blieben den Tag bei ihm, und es war um die zehnte Stunde. 40 Und einer von ihnen, die von Yochanan gehört hatten und Yeshua nachfolgten war Andraus, der Bruder von Shimon. 41 Und dieser sah Shimon, seinen Bruder zuerst, und sagte zu ihm: Ich habe den Mashiyach gefunden. 42 Und er brachte ihn zu Yeshua und schaute ihn an. Und Yeshua sagte: Du bist Shimon, der Sohn von Yonah. Du wirst Keefa genannt werden. 43 Und an einem anderen Tag wollte Yeshua nach Galeela abreisen und fand Pileepos und sagte zu ihm: Komm nach mir! 44 Pileepos war aus Beth-Saida, der Stadt von Andraus und von Shimon. 45 Und Pileepos fand Nathanael (Bar Tulmay) und sagte zu ihm: Den, über welchen Mose in der Torah schrieb, und in den Propheten - wir haben ihn gefunden! Er ist jener Yeshua, der Sohn von Josef von Nasrath. 46 Nathanael sagte zu ihm: Ist es möglich, dass es irgendetwas Gutes aus Nasrath kommen kann? Pileepos sagte zu ihm: Komm, und du wirst sehen! 47 Und Yeshua sah Nathanael, während er auf ihn zukam und sagte über ihn: Siehe, wahrhaftig ein Sohn von Yisrael, in dem kein Betrug ist! 48 Nathanael sagte zu ihm: Woher kennst du meinen Namen? Yeshua sagte zu ihm: Bevor Pileepos dich rief, sah ich dich während du unter dem Feigenbaum gesessen hast. 49 Nathanael sagte zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn von Elohim. Du bist der Köni, Inspire International, 2009

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.09
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan - Holger Grimme (Autor, Übersetzer)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Grimme (Autor, Übersetzer):
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783938159705

ID: 907563762

Inspire International, 2009. 2009. Softcover. ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde; aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden – die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen; 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwortete und sagte ihnen: Ich tauche mit Wasser ein unter euch, aber er steht - der, den ihr nicht kennt. 27 Dies ist der, welcher nach mir kommen wird, jedoch vor mir ist. Ich bin es nicht wert, die Riemen seiner Sandalen zu lösen. 28 Diese Dinge ereigneten sich in Beth-Anya beim Übergang des Jordans, wo Yochanan eintauchte. 29 Und am folgenden Tag, sah Yochanan Yeshua, der auf ihn zu kam, und sagte: Siehe das Lamm vom Elohim, Er, der die Sünden der Welt wegnimmt. 30 Dies ist der, von welchem ich sagte: Nach mir wird ein Mensch kommen, doch er war vor mir, denn er war früher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht, außer dass er zuerst Israel bekanntgemacht würde. Deswegen kam ich, dass ich mit Wasser eintauche, 32 und Zeugnis gebe. Und Yochanan sagte: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabkommen und auf ihm ruhen. 33 Und ich kannte ihn nicht, aber Er, der mich sendete im Wasser einzutauchen, Er sagte zu mir: Den, auf welchen du den Geist herabkommen sieht und auf ihm ruht, der wird mit dem Ruach haKodesh eintauchen. 34 Und ich sah und ich bezeugte, dass er der Sohn von Elohim ist. 35 Und an einem anderen Tag standen Yochanan und zwei seiner Jünger, 36 und er schaute auf Yeshua während er ging, und er sagte: Seht, das Lamm von Elohim! 37 Und seine beiden Jünger hörten als er sprach, und sie folgten Yeshua nach. 38 Und Yeshua wendete sich um und sah jene, die ihm folgten, und er sagte zu ihnen: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Unser Meister, wo bist du? 39 Er sagte zu ihnen: Kommt und ihr werdet sehen! Und sie kamen und sahen, wo er war und blieben den Tag bei ihm, und es war um die zehnte Stunde. 40 Und einer von ihnen, die von Yochanan gehört hatten und Yeshua nachfolgten war Andraus, der Bruder von Shimon. 41 Und dieser sah Shimon, seinen Bruder zuerst, und sagte zu ihm: Ich habe den Mashiyach gefunden. 42 Und er brachte ihn zu Yeshua und schaute ihn an. Und Yeshua sagte: Du bist Shimon, der Sohn von Yonah. Du wirst Keefa genannt werden. 43 Und an einem anderen Tag wollte Yeshua nach Galeela abreisen und fand Pileepos und sagte zu ihm: Komm nach mir! 44 Pileepos war aus Beth-Saida, der Stadt von Andraus und von Shimon. 45 Und Pileepos fand Nathanael (Bar Tulmay) und sagte zu ihm: Den, über welchen Mose in der Torah schrieb, und in den Propheten - wir haben ihn gefunden! Er ist jener Yeshua, der Sohn von Josef von Nasrath. 46 Nathanael sagte zu ihm: Ist es möglich, dass es irgendetwas Gutes aus Nasrath kommen kann? Pileepos sagte zu ihm: Komm, und du wirst sehen! 47 Und Yeshua sah Nathanael, während er auf ihn zukam und sagte über ihn: Siehe, wahrhaftig ein Sohn von Yisrael, in dem kein Betrug ist! 48 Nathanael sagte zu ihm: Woher kennst du meinen Namen? Yeshua sagte zu ihm: Bevor Pileepos dich rief, sah ich dich während du unter dem Feigenbaum gesessen hast. 49 Nathanael sagte zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn von Elohim. Du bist der König von Yisrael. 50 Yeshua sagte zu ihm: Weil ich dir gesagt habe, dass ich dich unter dem Feigenbaum gesehen habe, hast du geglaubt; du wirst noch größere Dinge als diese sehen. ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 Er sagte zu ihm: Wahrlich ich sage dir, das du von jetzt an die Himmel geöffnet sehen wirst, und die Boten von Elohim, während sie zum Menschensohn hinaufsteigen und herabsteigen. Johannesevangelium Neues Testament Torah Religion Glaube Evangelium Prophet ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde; aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden – die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL 1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen; 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwortete und sagte ihnen: Ich tauche mit Wasser ein unter euch, aber er steht - der, den ihr nicht kennt. 27 Dies ist der, welcher nach mir kommen wird, jedoch vor mir ist. Ich bin es nicht wert, die Riemen seiner Sandalen zu lösen. 28 Diese Dinge ereigneten sich in Beth-Anya beim Übergang des Jordans, wo Yochanan eintauchte. 29 Und am folgenden Tag, sah Yochanan Yeshua, der auf ihn zu kam, und sagte: Siehe das Lamm vom Elohim, Er, der die Sünden der Welt wegnimmt. 30 Dies ist der, von welchem ich sagte: Nach mir wird ein Mensch kommen, doch er war vor mir, denn er war früher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht, außer dass er zuerst Israel bekanntgemacht würde. Deswegen kam ich, dass ich mit Wasser eintauche, 32 und Zeugnis gebe. Und Yochanan sagte: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabkommen und auf ihm ruhen. 33 Und ich kannte ihn nicht, aber Er, der mich sendete im Wasser einzutauchen, Er sagte zu mir: Den, auf welchen du den Geist herabkommen sieht und auf ihm ruht, der wird mit dem Ruach haKodesh eintauchen. 34 Und ich sah und ich bezeugte, dass er der Sohn von Elohim ist. 35 Und an einem anderen Tag standen Yochanan und zwei seiner Jünger, 36 und er schaute auf Yeshua während er ging, und er sagte: Seht, das Lamm von Elohim! 37 Und seine beiden Jünger hörten als er sprach, und sie folgten Yeshua nach. 38 Und Yeshua wendete sich um und sah jene, die ihm folgten, und er sagte zu ihnen: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Unser Meister, wo bist du? 39 Er sagte zu ihnen: Kommt und ihr werdet sehen! Und sie kamen und sahen, wo er war und blieben den Tag bei ihm, und es war um die zehnte Stunde. 40 Und einer von ihnen, die von Yochanan gehört hatten und Yeshua nachfolgten war Andraus, der Bruder von Shimon. 41 Und dieser sah Shimon, seinen Bruder zuerst, und sagte zu ihm: Ich habe den Mashiyach gefunden. 42 Und er brachte ihn zu Yeshua und schaute ihn an. Und Yeshua sagte: Du bist Shimon, der Sohn von Yonah. Du wirst Keefa genannt werden. 43 Und an einem anderen Tag wollte Yeshua nach Galeela abreisen und fand Pileepos und sagte zu ihm: Komm nach mir! 44 Pileepos war aus Beth-Saida, der Stadt von Andraus und von Shimon. 45 Und Pileepos fand Nathanael (Bar Tulmay) und sagte zu ihm: Den, über welchen Mose in der Torah schrieb, und in den Propheten - wir haben ihn gefunden! Er ist jener Yeshua, der Sohn von Josef von Nasrath. 46 Nathanael sagte zu ihm: Ist es möglich, dass es irgendetwas Gutes aus Nasrath kommen kann? Pileepos sagte zu ihm: Komm, und du wirst sehen! 47 Und Yeshua sah Nathanael, während er auf ihn zukam und sagte über ihn: Siehe, wahrhaftig ein Sohn von Yisrael, in dem kein Betrug ist! 48 Nathanael sagte zu ihm: Woher kennst du meinen Namen? Yeshua sagte zu ihm: Bevor Pileepos dich rief, sah ich dich während du unter dem Feigenbaum gesessen hast. 49 Nathanael sagte zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn von Elohim. Du bist der Köni, Inspire International, 2009

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.14
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan Johannesevang - Holger Grimme (Autor, Übersetzer)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Grimme (Autor, Übersetzer):
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan Johannesevang - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783938159705

[ED: Softcover], [PU: Inspire International], ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwortete und sagte ihnen: Ich tauche mit Wasser ein unter euch, aber er steht - der, den ihr nicht kennt. 27 Dies ist der, welcher nach mir kommen wird, jedoch vor mir ist. Ich bin es nicht wert, die Riemen seiner Sandalen zu lösen. 28 Diese Dinge ereigneten sich in Beth-Anya beim Übergang des Jordans, wo Yochanan eintauchte. 29 Und am folgenden Tag, sah Yochanan Yeshua, der auf ihn zu kam, und sagte: Siehe das Lamm vom Elohim, Er, der die Sünden der Welt wegnimmt. 30 Dies ist der, von welchem ich sagte: Nach mir wird ein Mensch kommen, doch er war vor mir, denn er war früher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht, außer dass er zuerst Israel bekanntgemacht würde. Deswegen kam ich, dass ich mit Wasser eintauche, 32 und Zeugnis gebe. Und Yochanan sagte: Ich sah den Geist wie eine Taube vom Himmel herabkommen und auf ihm ruhen. 33 Und ich kannte ihn nicht, aber Er, der mich sendete im Wasser einzutauchen, Er sagte zu mir: Den, auf welchen du den Geist herabkommen sieht und auf ihm ruht, der wird mit dem Ruach haKodesh eintauchen. 34 Und ich sah und ich bezeugte, dass er der Sohn von Elohim ist. 35 Und an einem anderen Tag standen Yochanan und zwei seiner Jünger, 36 und er schaute auf Yeshua während er ging, und er sagte: Seht, das Lamm von Elohim! 37 Und seine beiden Jünger hörten als er sprach, und sie folgten Yeshua nach. 38 Und Yeshua wendete sich um und sah jene, die ihm folgten, und er sagte zu ihnen: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Unser Meister, wo bist du? 39 Er sagte zu ihnen: Kommt und ihr werdet sehen! Und sie kamen und sahen, wo er war und blieben den Tag bei ihm, und es war um die zehnte Stunde. 40 Und einer von ihnen, die von Yochanan gehört hatten und Yeshua nachfolgten war Andraus, der Bruder von Shimon. 41 Und dieser sah Shimon, seinen Bruder zuerst, und sagte zu ihm: Ich habe den Mashiyach gefunden. 42 Und er brachte ihn zu Yeshua und schaute ihn an. Und Yeshua sagte: Du bist Shimon, der Sohn von Yonah. Du wirst Keefa genannt werden. 43 Und an einem anderen Tag wollte Yeshua nach Galeela abreisen und fand Pileepos und sagte zu ihm: Komm nach mir! 44 Pileepos war aus Beth-Saida, der Stadt von Andraus und von Shimon. 45 Und Pileepos fand Nathanael (Bar Tulmay) und sagte zu ihm: Den, über welchen Mose in der Torah schrieb, und in den Propheten - wir haben ihn gefunden! Er ist jener Yeshua, der Sohn von Josef von Nasrath. 46 Nathanael sagte zu ihm: Ist es möglich, dass es irgendetwas Gutes aus Nasrath kommen kann? Pileepos sagte zu ihm: Komm, und du wirst sehen! 47 Und Yeshua sah Nathanael, während er auf ihn zukam und sagte über ihn: Siehe, wahrhaftig ein Sohn von Yisrael, in dem kein Betrug ist! 48 Nathanael sagte zu ihm: Woher kennst du meinen Namen? Yeshua sagte zu ihm: Bevor Pileepos dich rief, sah ich dich während du unter dem Feigenbaum gesessen hast. 49 Nathanael sagte zu ihm: Rabbi, du bist der Sohn von Elohim. Du bist der König von Yisrael. 50 Yeshua sagte zu ihm: Weil ich dir gesagt habe, dass ich dich unter dem Feigenbaum gesehen habe, hast du geglaubt du wirst noch größere Dinge als diese sehen. ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 Er sagte zu ihm: Wahrlich ich sage dir, das du von jetzt an die Himmel geöffnet sehen wirst, und die Boten von Elohim, während sie zum Menschensohn hinaufsteigen und herabsteigen., [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 2000g], 2009

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan - Holger Grimme (Autor, Übersetzer)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Grimme (Autor, Übersetzer):
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 von Holger Grimme (Autor, Übersetzer) Verkündigung von Yochanan Verkuendigung von Yochanan Verkündung von Yochanan - Taschenbuch

2009, ISBN: 3938159707

ID: 20097237838

[EAN: 9783938159705], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 6.95], [PU: Inspire International], JOHANNESEVANGELIUM NEUES TESTAMENT TORAH RELIGION GLAUBE EVANGELIUM PROPHET ISBN-13 /EAN: 9783938159705 ISBN-10: 3938159707 51 ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - ÜBERSETZT VON HOLGER GRIMME KHABOURIS CODEX IST ÄLTESTE BEKANNTE ÖSTLICHE KANON VOM ERNEUERTEN BUND (DEM NEUEN TESTAMENT) IN ARAMÄISCHER SPRACHE, ALSO URSPRÜNGLICH ORIGINALEN SPRACHE DIESER SCHRIFTEN UND IHREM LEHRER: YESHUA HAMASCHIYACH. DEN VERGANGENEN JAHREN WURDEN HOCHAUFLÖSENDE DIGITALE FOTOS DAVON GEMACHT IM INTERNET ALLEN INTERESSIERTEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. MAN HÄTTE ANNEHMEN KÖNNEN, DASS DADURCH CHRISTLICHEN GEMEINSCHAFTEN AUFGEREGTE BEGEISTERUNG AUSLÖSEN WÜRDE; ABER ZIEMLICH DAS GEGENTEIL WAR FALL, ZEIT DES DRUCKES DIESES BUCHES HABEN DIE MEISTEN PASTOREN NIEMALS GEHÖRT KONNTEN NOCH WENIGER EINE INTELLIGENTE KONVERSATION DARÜBER FÜHREN. VIELLEICHT WIRD ES IHNEN, LIEBER LESER, SELBER KLAR, WARUM SOLCHE ANTIKE AUTORITÄT UNBELIEBT BLEIBT: WIR SIND ALLE WIE SCHAFE IRREGEGANGEN. LAST VERÄNDERUNG LIEGT NICHT DARIN, VERLÄSSLICHE TEXTE SO ZU VERÄNDERN, SIE MIT GEGENWÄRTIGEN RELIGIÖSEN IDEALEN KONFORM WERDEN – AUF MENSCHEN, DEM GLAUBEN ZURÜCKZUKEHREN, EINST VERKÜNDIGT WURDE. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES KAPITEL 1 YOCHANAN (JOHANNESEVANGELIUM) AM ANFANG MILTHA. MILTHA BEI ELOHIM. ELOHIM 2 DIES 3 ALLES EXISTIERTE DURCH SEINE HÄNDE, OHNE IHN EIN EINZIGES DINGE, WELCHE EXISTIERT HABEN. 4 IHM LEBEN, LEBEN LICHT MENSCHEN. 5 SCHEINT FINSTERNIS, FINSTERNIS HAT VERSTANDEN. 6 MANN, GESANDT WAR, DESSEN NAME YOCHANAN. 7 MANN KAM ALS ZEUGE, DAMIT ER WEGEN LICHTS ZEUGNIS GEBEN SOLLTE, HAND MÖGEN. 8 LICHT, SONDERN HINSICHTLICH ABLEGEN MÖGE. 9 DENN WORT WAHRHEIT, JENES, SCHEINT, WELT KOMMEN. 10 HAND, KANNTE NICHT. 11 SEIN EIGENES, EIGENEN EMPFINGEN 12 JENEN, EMPFINGEN, DENEN GAB AUTORITÄT, SÖHNE KONNTEN, JENE, AN SEINEN NAMEN GEGLAUBT HATTEN. 13 WEDER BLUT, WOLLEN FLEISCH, WILLEN EINES GEBOREN WURDEN. 14 WURDE FLEISCH WOHNTE UNTER UNS, SAHEN HERRLICHKEIT, HERRLICHKEIT EINZIG GEBORENEN, VATER IST, WELCHER VOLLER GNAD, ARAMÄISCH-DEUTSCHE EDITION DER PESCHITTA - Übersetzt von Holger Grimme - Der Khabouris Codex ist der älteste bekannte östliche Kanon vom Erneuerten Bund (dem Neuen Testament) in aramäischer Sprache, also der ursprünglich originalen Sprache dieser Schriften und ihrem Lehrer: Yeshua haMaschiyach. In den vergangenen Jahren wurden hochauflösende digitale Fotos davon gemacht und im Internet allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Man hätte annehmen können, dass dadurch der Khabouris Codex in den christlichen Gemeinschaften aufgeregte Begeisterung auslösen würde; aber ziemlich das Gegenteil war der Fall, und zur Zeit des Druckes dieses Buches haben die meisten Pastoren niemals vom Khabouris Codex gehört und konnten noch weniger eine intelligente Konversation darüber führen. Vielleicht wird es Ihnen, lieber Leser, selber klar, warum eine solche antike Autorität unbeliebt ist und bleibt: Wir sind alle wie die Schafe irregegangen. Die Last der Veränderung liegt nicht darin, verlässliche antike Texte so zu verändern, dass sie mit gegenwärtigen religiösen Idealen konform werden – die Last der Veränderung liegt auf den Menschen, zu dem Glauben zurückzukehren, der einst verkündigt wurde. ADNT ARAMÄISCH-DEUTSCHES NEUES TESTAMENT KAPITEL1 YOCHANAN (Johannesevangelium) 1 Am Anfang war das Miltha. Und das Miltha war bei Elohim. Und Elohim war das Miltha. 2 Dies war am Anfang bei Elohim. 3 Alles existierte durch seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verstanden. 6 Es war ein Mann, der von Elohim gesandt war, dessen Name war Yochanan. 7 Dieser Mann kam als ein Zeuge, damit er wegen des Lichts Zeugnis geben sollte, dass alle durch seine Hand glauben mögen. 8 Er war nicht das Licht, sondern dass er hinsichtlich des Lichts Zeugnis ablegen möge. 9 Denn das Wort war von Wahrheit, jenes, das auf alle scheint, die in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt und die Welt existierte durch seine Hand, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigenes, und seine Eigenen empfingen Ihn nicht. 12 Aber jenen, die Ihn empfingen, denen gab Er die Autorität, dass sie Söhne von Elohim werden konnten, jene, die an Seinen Namen geglaubt hatten. 13 Jene, die weder durch Blut, noch durch das Wollen vom Fleisch, noch durch den Willen eines Menschen, sondern von Elohim geboren wurden. 14 Und das Miltha wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, die Herrlichkeit des einzig Geborenen, der vom Vater ist, welcher voller Gnade und Wahrheit ist. 15 Yochanan zeugte über ihn und schrie auf und sagte: Dies ist er, von welchem ich sagte, dass er nach mir kommen wird, und doch vor mir, denn er war vor mir. 16 Und von seiner Fülle haben wir alle Gnade aus Gnade empfangen; 17 weil die Torah durch Mose gegeben wurde, aber Wahrheit und Gnade durch Yeshua, welcher der Mashiyach ist. 18 Ein Mensch hat niemals Elohim gesehen. Der einzig Geborene von Elohim, er der an der Brust von seinem Vater ist, hat ihn verkündigt. 19 Und dies ist das Zeugnis von Yochanan, als die Judäer von Urishlim Priester und Leviten sandten, um von ihm nachzuforschen: Wer bist du? 20 Und er bekannte und verleugnete nicht und verkündete nicht: Ich bin der Mashiyach. 21 Und sie fragten ihn abermals: Wer denn? Bist du Elia? Und er sagte: Bin ich nicht. - Bist du der Prophet? - Und er sagte: Nein! 22 Und sie sagten zu ihm: Wer bist du denn, dass wir denen eine Antwort geben können, die uns gesandt haben? Was sagst du über dich selbst? 23 Er sagte: ich bin eine Stimme, die in der Wildnis ruft: 'Macht den Weg von Meister Yahweh gerade'. Wie es Jesaja der Prophet gesagt hatte. 24 Und jene die von den Pharisäern gesendet worden waren, 25 sie erkundigten sich bei ihm und sagten zu ihm: Warum tauchst du dann (die Leute) ein? Du bist nicht der Mashiyach, noch Elia, noch der Prophet. 26 Yochanan antwort

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Buchservice Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 - Holger Grimme, Holger Grimme
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Grimme, Holger Grimme:
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009 - Taschenbuch

2009, ISBN: 3938159707

[SR: 3373261], Taschenbuch, [EAN: 9783938159705], Inspire International, Inspire International, Book, [PU: Inspire International], Inspire International, 340522031, Bibelausgaben, 340520031, Bibel & Bibelkunde, 340519031, Christentum & Theologie, 340513031, Religion & Glaube, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
LLU Buchservice - Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009
Autor:

Holger Grimme, Holger Grimme

Titel:

Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Verkündigung von Yochanan: Aramäisch-Deutsches Neues Testament ADNT2009


EAN (ISBN-13): 9783938159705
ISBN (ISBN-10): 3938159707
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Inspire International

Buch in der Datenbank seit 14.01.2012 10:36:50
Buch zuletzt gefunden am 12.05.2017 14:39:52
ISBN/EAN: 9783938159705

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938159-70-7, 978-3-938159-70-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher