Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783907142554 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 58,00, Mittelwert: € 54,00
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - Beer, Kathrin (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beer, Kathrin (Hg.):
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 3907142551

ID: 22871194817

[EAN: 9783907142554], Gebraucht, guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: Wädenswil: NIMBUS,], KUNST. KUNSTGESCHICHTE. KUNSTWISSENSCHAFT. FOTOGRAFIE. KUNSTMONOGRAPHIEN. AUSSTELLUNGSKATALOGE., 215 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen. Illustrierter Originalkartonband in nahezu neuwertigem Zustand. - Knappe 10 Jahre währte Marianne Breslauers Laufbahn als Fotografin, die sie zu einer aufstrebenden Fotojournalistin der späten Weimarer Republik werden ließ, ehe Emigration und Kriegsausbruch unter den verheißungsvollen Beginn einen Schlußstrich setzten. Von 1927–1929 im renommierten Lette-Haus in Berlin ausgebildet, geht Marianne Breslauer zunächst nach Paris. Erste Anlaufstation ist kein geringerer als Man Ray, der die 20jährige anerkennend wissen läßt, sie könne schon alles und sei herzlich eingeladen, sein Atelier mitzubenutzen. Sie nimmt gerne an, doch ihr eigentliches Gebiet ist die Straße: die Quais der Seine, der Jardin du Luxembourg, die Schausteller an der Rue d’Orléans. Und sie erregt mit diesen Fotos die Aufmerksamkeit illustrierter Zeitschriften in Deutschland, die sie bald mit Aufträgen versehen. Sie fotografiert das ‹Who is Who› der Kunst in den ausgehenden 1920er Jahren Berlins, fährt mit Annemarie Schwarzenbach nach Spanien und porträtiert in Zürich Erika Manns Kabarett 'Die Pfeffermühle'. Mit untrüglichem athmosphärischem Gespür und kompositorischem Einfallsreichtum fängt sie das Lebensgefühl einer untergehenden Epoche ein. 1936 muß sie Deutschland als Emigrantin endgültig verlassen, das gesamte Fotomaterial im Gepäck. Ein knappes Jahrzehnt nur gab es die Fotografin Marianne Breslauer. Nach dem 2. Weltkrieg wurde aus ihr die Kunsthändlerin Marianne Feilchenfeldt. Zu ihrem 100. Geburtstag ist die Fotografin nun neu zu entdecken. In einem reichhaltig illustrierten Ausstellungskatalog werden ihre unverwechselbaren Bilder endlich wieder sichtbar. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1400, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - Beer, Kathrin (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beer, Kathrin (Hg.):
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 3907142551

ID: 22871194817

[EAN: 9783907142554], Gebraucht, guter Zustand, [PU: Wädenswil: NIMBUS,], KUNST. KUNSTGESCHICHTE. KUNSTWISSENSCHAFT. FOTOGRAFIE. KUNSTMONOGRAPHIEN. AUSSTELLUNGSKATALOGE., 215 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen. Illustrierter Originalkartonband in nahezu neuwertigem Zustand. - Knappe 10 Jahre währte Marianne Breslauers Laufbahn als Fotografin, die sie zu einer aufstrebenden Fotojournalistin der späten Weimarer Republik werden ließ, ehe Emigration und Kriegsausbruch unter den verheißungsvollen Beginn einen Schlußstrich setzten. Von 1927–1929 im renommierten Lette-Haus in Berlin ausgebildet, geht Marianne Breslauer zunächst nach Paris. Erste Anlaufstation ist kein geringerer als Man Ray, der die 20jährige anerkennend wissen läßt, sie könne schon alles und sei herzlich eingeladen, sein Atelier mitzubenutzen. Sie nimmt gerne an, doch ihr eigentliches Gebiet ist die Straße: die Quais der Seine, der Jardin du Luxembourg, die Schausteller an der Rue d’Orléans. Und sie erregt mit diesen Fotos die Aufmerksamkeit illustrierter Zeitschriften in Deutschland, die sie bald mit Aufträgen versehen. Sie fotografiert das ‹Who is Who› der Kunst in den ausgehenden 1920er Jahren Berlins, fährt mit Annemarie Schwarzenbach nach Spanien und porträtiert in Zürich Erika Manns Kabarett 'Die Pfeffermühle'. Mit untrüglichem athmosphärischem Gespür und kompositorischem Einfallsreichtum fängt sie das Lebensgefühl einer untergehenden Epoche ein. 1936 muß sie Deutschland als Emigrantin endgültig verlassen, das gesamte Fotomaterial im Gepäck. Ein knappes Jahrzehnt nur gab es die Fotografin Marianne Breslauer. Nach dem 2. Weltkrieg wurde aus ihr die Kunsthändlerin Marianne Feilchenfeldt. Zu ihrem 100. Geburtstag ist die Fotografin nun neu zu entdecken. In einem reichhaltig illustrierten Ausstellungskatalog werden ihre unverwechselbaren Bilder endlich wieder sichtbar. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1400, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - Beer, Kathrin (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beer, Kathrin (Hg.):
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 9783907142554

[PU: Wädenswil: NIMBUS], 215 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen. Broschierte Museumsausgabe! Illustrierter Originalkartonband in nahezu neuwertigem Zustand. - Knappe 10 Jahre währte Marianne Breslauers Laufbahn als Fotografin, die sie zu einer aufstrebenden Fotojournalistin der späten Weimarer Republik werden ließ, ehe Emigration und Kriegsausbruch unter den verheißungsvollen Beginn einen Schlußstrich setzten. Von 19271929 im renommierten Lette-Haus in Berlin ausgebildet, geht Marianne Breslauer zunächst nach Paris. Erste Anlaufstation ist kein geringerer als Man Ray, der die 20jährige anerkennend wissen läßt, sie könne schon alles und sei herzlich eingeladen, sein Atelier mitzubenutzen. Sie nimmt gerne an, doch ihr eigentliches Gebiet ist die Straße: die Quais der Seine, der Jardin du Luxembourg, die Schausteller an der Rue dOrléans. Und sie erregt mit diesen Fotos die Aufmerksamkeit illustrierter Zeitschriften in Deutschland, die sie bald mit Aufträgen versehen. Sie fotografiert das Who is Who der Kunst in den ausgehenden 1920er Jahren Berlins, fährt mit Annemarie Schwarzenbach nach Spanien und porträtiert in Zürich Erika Manns Kabarett 'Die Pfeffermühle'. Mit untrüglichem athmosphärischem Gespür und kompositorischem Einfallsreichtum fängt sie das Lebensgefühl einer untergehenden Epoche ein. 1936 muß sie Deutschland als Emigrantin endgültig verlassen, das gesamte Fotomaterial im Gepäck. Ein knappes Jahrzehnt nur gab es die Fotografin Marianne Breslauer. Nach dem 2. Weltkrieg wurde aus ihr die Kunsthändlerin Marianne Feilchenfeldt. Zu ihrem 100. Geburtstag ist die Fotografin nun neu zu entdecken. In einem reichhaltig illustrierten Ausstellungskatalog werden ihre unverwechselbaren Bilder endlich wieder sichtbar. (Verlagsanzeige), DE, [SC: 4.70], gebraucht sehr gut, gewerbliches Angebot, [GW: 1400g], PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Brungs und Hönicke Medienversand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 4.70)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - Beer, Kathrin (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beer, Kathrin (Hg.):
Marianne Breslauer. Fotografien 1927-1936. Berlinische Galerie. Mit Texten von Marion Beckers, Florian Ebner, Martin Gasser, Elisabeth Moortgat und Dorothea Strauss. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 9783907142554

ID: 66808

215 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen. Broschierte Museumsausgabe! Illustrierter Originalkartonband in nahezu neuwertigem Zustand. - Knappe 10 Jahre währte Marianne Breslauers Laufbahn als Fotografin, die sie zu einer aufstrebenden Fotojournalistin der späten Weimarer Republik werden ließ, ehe Emigration und Kriegsausbruch unter den verheißungsvollen Beginn einen Schlußstrich setzten. Von 1927–1929 im renommierten Lette-Haus in Berlin ausgebildet, geht Marianne Breslauer zunächst nach Paris. Erste Anlaufstation ist kein geringerer als Man Ray, der die 20jährige anerkennend wissen läßt, sie könne schon alles und sei herzlich eingeladen, sein Atelier mitzubenutzen. Sie nimmt gerne an, doch ihr eigentliches Gebiet ist die Straße: die Quais der Seine, der Jardin du Luxembourg, die Schausteller an der Rue d’Orléans. Und sie erregt mit diesen Fotos die Aufmerksamkeit illustrierter Zeitschriften in Deutschland, die sie bald mit Aufträgen versehen. Sie fotografiert das ‹Who is Who› der Kunst in den ausgehenden 1920er Jahren Berlins, fährt mit Annemarie Schwarzenbach nach Spanien und porträtiert in Zürich Erika Manns Kabarett 'Die Pfeffermühle'. Mit untrüglichem athmosphärischem Gespür und kompositorischem Einfallsreichtum fängt sie das Lebensgefühl einer untergehenden Epoche ein. 1936 muß sie Deutschland als Emigrantin endgültig verlassen, das gesamte Fotomaterial im Gepäck. Ein knappes Jahrzehnt nur gab es die Fotografin Marianne Breslauer. Nach dem 2. Weltkrieg wurde aus ihr die Kunsthändlerin Marianne Feilchenfeldt. Zu ihrem 100. Geburtstag ist die Fotografin nun neu zu entdecken. In einem reichhaltig illustrierten Ausstellungskatalog werden ihre unverwechselbaren Bilder endlich wieder sichtbar. (Verlagsanzeige) Versand D: 4,70 EUR Kunst. Kunstgeschichte. Kunstwissenschaft. Fotografie. Kunstmonographien. Ausstellungskataloge., [PU:Wädenswil: NIMBUS,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Brungs & Hönicke Medienversand, 10247 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 4.70)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marianne Breslauer. Fotografien
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marianne Breslauer. Fotografien - neues Buch

2010, ISBN: 9783907142554

ID: 14333213

Buch, Buch, [PU: Nimbus]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Titel wird nachgedruckt, Nur Vorbestellung möglich (wird bald erscheinen oder wird nachgedruckt), Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Marianne Breslauer - Fotografien

Broschierte Sonderausgabe des Katalogs "Marianne Breslauer. Fotografien"

Detailangaben zum Buch - Marianne Breslauer - Fotografien


EAN (ISBN-13): 9783907142554
ISBN (ISBN-10): 3907142551
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: NIMBUS
215 Seiten
Gewicht: 1,276 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.02.2008 16:25:03
Buch zuletzt gefunden am 28.09.2018 19:27:50
ISBN/EAN: 9783907142554

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-907142-55-1, 978-3-907142-55-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher