Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783898759670 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 25,50 €, größter Preis: 71,69 €, Mittelwert: 53,96 €
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Mär - Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber):
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Mär - Taschenbuch

2016, ISBN: 9783898759670

Gebundene Ausgabe, ID: 837693577

C.F. Winter, Heidelberg, 1841.., C.F. Winter, Heidelberg, 1841., Winter Heidelberg 1978. LEINEN, 295 Seiten, Einband minimal Fleckchen, dies ist ein regulär ausgesondertes Exemplar aus einer wissenschaftlichen Bibliothek , keine Markierungen/Anmerkungen, das Buch ist gut - akzeptabel erhalten, Winter Heidelberg 1978, Winter Heidelberg 1978. LEINEN, 331 Seiten, Einband minimal Fleckchen, dies ist ein regulär ausgesondertes Exemplar aus einer wissenschaftlichen Bibliothek , keine Markierungen/Anmerkungen, das Buch ist gut - akzeptabel erhalten, Winter Heidelberg 1978, Winter Heidelberg 1982. Broschiert, Einbände in fester Transparentschutzfolie mit roten Präsenzbibliothekskennstreifen, ein regulär ausgesonderte Bibliotheksexemplare aus einer wissenschaftlichen Bibliothek, keine Markierungen/Anmerkungen, die Bücher sind sehr gut erhalten, Winter Heidelberg 1982, Frankfurt a.M.: Christian Winter, 1874. . 4to, 26.2cm. Pp. [ii],42,[2], 116 detailed figs. on 3 lithogr. plates. Plain new wrappers. Blank verso of last plate a bit thumbed, very good otherwise., Frankfurt a.M.: Christian Winter, 1874., Leipzig und Heidelberg, C. F. Winter'sche Verlagsbuchhandlung, 1862-1863. . X 374; VIII 528 S., 2 Bde., HLdr., StaV. . -- Bei beiden Bänden sind die Papierbezüge der Einbanddeckel zum Teil stark beschabt, im zweiten Band anfänglich auch Feuchtigkeitsspuren.., Leipzig und Heidelberg, C. F. Winter'sche Verlagsbuchhandlung, 1862-1863., Leipzig, C. F. Winter, 1864-1865. . Jeder Band mit dem Besitzvermerk des Grazer Altphilologen Vinzenz Seunig (Die kretisch-mykenische Kultur u.a.) auf dem Titel. - Der Übersetzer J. J. C. Donner (1799-1873) war ein Voß-Schüler und galt zu seiner Zeit als ausgezeichneter Übersetzer der antiken griechischen und römischen Autoren. - Enthält die Lustspiele: Der Großsprecher (Miles gloriosus), Der Schaz (!), Der Schiffbruch; Die Kriegsgefangenen, Die Zwillinge, Der Hausgeist; Pseudolus, Der Goldtopf, Das Kästchen und Parasit Kornwurm, jedes mit Übersicht der Silbenmaße und Anmerkungen. - Einbde minimal berieben, 1 Bd. mit kleiner Schabspur, innen leicht gebräunt u. vereinzelt mit braunen Fleckchen, sonst gutes und sauberes Exemplar., Leipzig, C. F. Winter, 1864-1865., Braunschweig, Friedrich Vieweg, 1840. . Erste deutsche Ausgabe der "Memoirs of a peeress or the days of Fox" von Catherine Grace Frances Gore (1799-1861), die - wie z.B. Mary Shelley, Bulwer und Disraeli - in den 1820er und 1830er Jahren durch die Publikation zahlreicher "silver-fork novels" hervortrat. Diese Romane sind in aristokratischen Kreisen angesiedelt und haben deren Lebensweise zur Erzählgrundlage; mit den "Memoiren einer Pairin" liegt ein schönes Beispiel dieser Gattung vor. Die Übersetzerin Amalie Winter (1803-1879; eig. Amelie von Groß, geb. Seebach), war eine Dichterin u. Romanautorin aus Weimar, wo sie mit Goethe bekannt u. durch ihn literarisch geprägt war. [Band 43, S. 463-464].- Deckel gewölbt, Kanten teils etw. bestoßen; Name u. Buchnr. a. Schmutztitel., Braunschweig, Friedrich Vieweg, 1840., Lemgo/Heidelberg: Meyer/Winter, 1832. hardcover. Gut. In: "Annalen der Pharmacie", hrsgg. von Rudolph Brandes, Ph. Lorenz Geiger und Justus Liebig, Band II, S. 5-11. Zweiter Band (3 Hefte) des 1. Jahrgangs von "Liebigs Annalen" mit 7 gefalt. Tabellen und 1 gefalt. Diagramm. Blauer, marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild, VI, 374 S. Darmstaedter 399. Neufeldt (2. Aufl.) 14. - Wichtige Arbeit von Mitscherlich zur Charakterisierung der Persäuren und zur Isomorphie von Permanganat und Perchlorat. - Weitere Beiträge in Band II (Auswahl): Döbereiner, J. W. Ueber die Bereitung des Platinmohrs. Thenard. Ueber den Wasserstoffschwefel (hydrothionige Säure). Fischer, Fr. Verfälschtes Opium. Ettling, Carl. Beiträge zur Kenntnis des Bienenwachses. Brandes, R. Nähere Bestimmungen über einige Eigenschaften des Narkotins. - Gut erhaltenes Exemplar. Einband geringfügig beschabt. Innen stellenweise gebräunt oder leicht braunfleckig. Firmenstempel auf dem Titelblatt., Meyer/Winter, 1832, Carl Winter Universitatsverlag. Collectible - Good. Small Octavo . Ex-Library with the usual treatments. Cloth Hardcover , 1911. . . . Original blue cloth with gilt lettering and trim. ix + 290 pages. German text with a frontispiece. Exterior is sturdy and attractive. Interior is clean and firm.A perforated setamping on the title page. . Offered by the Antiquarian, Rare, and Collectible department of Better World Books. Your purchase benefits global literacy programs. 100% satisfaction guaranteed., Carl Winter Universitatsverlag, Heidelberg, Carl Winter (= Der Runde Berg bei Urach V [5] / Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Kommission für Alamannische Altertumskunde, Schriften, Band 10), 1984,. 4°, 275 S. mit einigen s/w-Illustr. / Band 2 mit 93 Tafelseiten mit unzähligen s/w-Illustr. der Funde sowie 47 Ausklapp-Fundkarten, original Kartonagen, Einbandränder von Band 1 minimal aufgehellt, sonst sehr schöne, saubere und sicher unbenutzte Exemplare ohne Mängel (Wil1) ISBN Band 1: 3-533-03495-X / ISBN Band 2: 3-533-03496-8, Heidelberg, Carl Winter (= Der Runde Berg bei Urach V [5] / Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Kommission fman, Luxembourg, OvB Publ.,, 2000 / 1999 /1999 /2001.. 1. Aufl.. OPbde., farb. ill. OU., farb. ill. O-Schuber, 146 / 178 / 161 /152 (5) S., 4° (4 Bände zus.). * Wunderschöne Geschenkbox mit vier Bänden im Schmuckschuber, für alle, die Feste, Kochen und Haushalten lieben. ISBN:2-919918-04-4 / 2-919918-02-8 / 2-919918-03-6 / 2-919918-00-1 ** Bücher sehr gut erhalten und frisch ! Schuber leicht berieben und bestoßen. ANY QUESTIONS ?? Please don´t hesitate to ask for details !! ++ on vacation until June 3rd / KURZURLAUB bis 3. Juni !, 2000 / 1999 /1999 /2001., Heidelberg: Universitatsverlag Winter, 2016. Hardcover. As new, still in publisher's shrinkwrap. 247pp. Text in German and French., Universitatsverlag Winter, 2016, Maybe ex-library with stamps, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, Leipzig : Tal, 1922. First Edition. Very good copy in the original title-blocked, cloth-backed, title-printed boards. Spine bands and panel edges slightly dust-toned and rubbed as with age. Small shelf-wear mark on front board. Remains particularly well-preserved overall; tight, bright, clean and strong.; 8vo 8 - 9 tall; 123 pages; Physical description: viii, 123p. ; 19cm. Subjects: Luddites -- Luddite movement -- German drama -- German theatre. Notes: Geschrieben im Winter 1920/21 im Festungsgefangnis Niederschonenfeld --facing title page. Funftes bis Zehntes Tausend --colophon. Language: German., Leipzig : Tal, 1922, Leipzig: Winter 1863, 1863-01-01. Hardcover. Good. Clean, unmarked pages. Hardcover. Half calf leather, with marbled boards. Rubbing to cover. Medical library stamps and markings. 1863. Ships daily., Leipzig: Winter 1863, 1863-01-01, Maybe ex-library with stamps, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, Maybe ex-library with stamps, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, Maybe ex-library with stamps, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, Vienna/Leipzig : Hartleben, 1922. SOFTCOVER . (Orig. pieren band, onderzijde rug iets beschadigd; omslag licht roestvlekkig, verder ZEER GOED)., Vienna/Leipzig : Hartleben, 1922, Heidelberg, Winter, 1963 - 1968. 2 vols: 198;324 p. Cloth 25 cm (Somewhat used; cover of vol. 1 faded (especially the back) and slightly spotted), Maybe ex-library with stamps, 1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, Berlin: Akademie, 1958. 196 pp., hardcover, ex library, else text and binding clean and tight, Berlin: Akademie, 1958, Heidelberg, Winter, 1904/12. . 4°, XXXI, 449 Seiten (unaufgeschnitten) mit 3 gefalteten Tafeln mit 56 geometrischen Figuren; XXXVIII, 572 Seiten (unaufgeschnitten) mit 43 Figuren im Text. Orig.Karton., Heidelberg, Winter, 1904/12., Links Christoph Verlag: Links Christoph Verlag, Auflage: 1 (2003). Auflage: 1 (2003). Hardcover. 21,2 x 14,8 x 4,2 cm. Der vorliegende Sammelband bietet Porträts von hohen Offizieren mit besonderer Bedeutung für die Militärgeschichte der DDR. Ausgewiesene Autoren beschreiben in biografischen Skizzen erstmals ostdeutsche Generale und Admirale, die aufgrund ihrer herausgehobenen Positionen die Kasernierte Volkspolizei und die Nationale Volksarmee zwischen 1949 und 1990 nachhaltig geprägt haben. Anhand neuester Forschungsergebnisse werden der Weg dieser Männer in die Streitkräfte, ihre politischen Überzeugungen, ihr Führungsverhalten, ihre militärischen Leistungen, aber auch ihr Arrangement mit der SED-Diktatur, ihre persönlichen Konflikte sowie Brüche in ihren Lebensläufen dargestellt. Der Leser erfährt in dieser repräsentativen Auswahl u.a., aus welchen unterschiedlichen Milieus – vom ehemaligen General der Wehrmacht bis zum Agenten des sowjetischen Geheimdienstes im Fernen Osten – die Spitzenmilitärs rekrutiert wurden, etwa Arno v. Lenski, Rudolf Dölling, Wilhelm Ehm, Heinz Hoffmann, Horst Stechbarth und Willi Stoph. Behandelt wird auch, welche militärische und politische Ausbildung beispielsweise Rudolf Bamler, Bernhard Bechler, Friedrich Dickel, Erich Peter, Waldemar Verner, Kurt Wagner und Heinz-Bernhard Zorn erfuhren. Exemplarisch werden die Karrieren von Theodor Hoffmann, Heinz Keßler, Vincenz Müller, Fritz Peter, Wolfgang Reinhold und Fritz Streletz untersucht. "Die biographische Darstellung von führenden Angehörigen einer Funktionselite erweist sich als erfolgversprechender Ansatz zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte." ( "Die Herausgeber Hans Ehlert und Armin Wagner haben einen durchweg gelungenen Band vorgelegt, dessen biografischer Ansatz vor allem dazu geeignet ist, dem Klischee uniformer"Kader"ohne Ecken und Kanten entgegenzuwirken. () Ein empfehlenswerter Sammelband, dem viele Leser zu wünschen sind." "Ein Meilenstein in der kritischen Aufarbeitung der DDR-Militärgeschichte." Die biographische Darstellung von führenden Angehörigen einer Funktionselite erweist sich als erfolgversprechender Ansatz zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte. Peter Jochen Winters Hans Ehlert. Jahrgang 1947, Eintritt in die Bundeswehr 1967, Ausbildung zum Offizier, seit 1974 Studium der Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Politikwissenschaft und Völkerrecht in Bonn, 1981 Promotion. Jahrgang 1968, Eintritt in die Bundeswehr 1987, Ausbildung zum Offizier, 1990-1994 Studium der Geschichtswissenschaft und Pädagogik in Hamburg. 1994- 2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam, 2003-2006 als Dozent für Militärgeschichte an der Offizierschule des Heeres in Dresden. Seit 2006 ist er als wiss. Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg tätig. Genosse General! Die Militärelite der DDR in biografischen Skizzen [Gebundene Ausgabe] Hans Ehlert Bundeswehr Ausbildung zum Offizier Studium der Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte Politikwissenschaft Völkerrecht Bonn Geschichtswissenschaft wissenschaftlicher Mitarbeiter Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam Dozent für Militärgeschichte Offizierschule des Heeres Dresden wiss. Mitarbeiter Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik Hamburg, Armin Wagner Militärgeschichte der DDR 7 Admiral Generalität Militär Militärgeschichte DDR Nationale Volksarmee Deutsche Demokratische Republik NVA Biografien Biographien Volkspolizei ISBN-10 3-86153-312-X / 386153312X ISBN-13 978-3-86153-312-2 / 9783861533122 Links Christoph Verlag DDR-Geschichte Kader DDR-Geschichte Kader Admiral Generalität Militär Militärgeschichte DDR Nationale Volksarmee Deutsche Demokratische Republik NVA Volkspolizei Streitkräfte Biografien Biographien DDR-Geschichte Kader Admiral Generalität Militär Militärgeschichte DDR Nationale Volksarmee Deutsche Demokratische Republik NVA Volkspolizei Streitkräfte Biografien Biographien Der vorliegende Sammelband bietet Porträts von hohen Offizieren mit besonderer Bedeutung für die Militärgeschichte der DDR. Ausgewiesene Autoren beschreiben in biografischen Skizzen erstmals ostdeutsche Generale und Admirale, die aufgrund ihrer herausgehobenen Positionen die Kasernierte Volkspolizei und die Nationale Volksarmee zwischen 1949 und 1990 nachhaltig geprägt haben. Anhand neuester Forschungsergebnisse werden der Weg dieser Männer in die Streitkräfte, ihre politischen Überzeugungen, ihr Führungsverhalten, ihre militärischen Leistungen, aber auch ihr Arrangement mit der SED-Diktatur, ihre persönlichen Konflikte sowie Brüche in ihren Lebensläufen dargestellt. Der Leser erfährt in dieser repräsentativen Auswahl u.a., aus welchen unterschiedlichen Milieus – vom ehemaligen General der Wehrmacht bis zum Agenten des sowjetischen Geheimdienstes im Fernen Osten – die Spitzenmilitärs rekrutiert wurden, etwa Arno v. Lenski, Rudolf Dölling, Wilhelm Ehm, Heinz Hoffmann, Horst Stechbarth und Willi Stoph. Behandelt wird auch, welche militärische und politische Ausbildung beispielsweise Rudolf Bamler, Bernhard Bechler, Friedrich Dickel, Erich Peter, Waldemar Verner, Kurt Wagner und Heinz-Bernhard Zorn erfuhren. Exemplarisch werden die Karrieren von Theodor Hoffmann, Heinz Keßler, Vincenz Müller, Fritz Peter, Wolfgang Reinhold und Fritz Streletz untersucht. "Die biographische Darstellung von führenden Angehörigen einer Funktionselite erweist sich als erfolgversprechender Ansatz zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte." ( "Die Herausgeber Hans Ehlert und Armin Wagner haben einen durchweg gelungenen Band vorgelegt, dessen biografischer Ansatz vor allem dazu geeignet ist, dem Klischee uniformer"Kader"ohne Ecken und Kanten entgegenzuwirken. () Ein empfehlenswerter Sammelband, dem viele Leser zu wünschen sind." "Ein Meilenstein in der kritischen Aufarbeitung der DDR-Militärgeschichte." Die biographische Darstellung von führenden Angehörigen einer Funktionselite erweist sich als erfolgversprechender Ansatz zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte. Peter Jochen Winters Hans Ehlert. Jahrgang 1947, Eintritt in die Bundeswehr 1967, Ausbildung zum Offizier, seit 1974 Studium der Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Politikwissenschaft und Völkerrecht in Bonn, 1981 Promotion. Jahrgang 1968, Eintritt in die Bundeswehr 1987, Ausbildung zum Offizier, 1990-1994 Studium der Geschichtswissenschaft und Pädagogik in Hamburg. 1994- 2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam, 2003-2006 als Dozent für Militärgeschichte an der Offizierschule des Heeres in Dresden. Seit 2006 ist er als wiss. Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg tätig. Genosse General! Die Militärelite der DDR in biografischen Skizzen [Gebundene Ausgabe] Hans Ehlert Bundeswehr Ausbildung zum Offizier Studium der Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte Politikwissenschaft Völkerrecht Bonn Geschichtswissenschaft wissenschaftlicher Mitarbeiter Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam Dozent für Militärgeschichte Offizierschule des Heeres Dresden wiss. Mitarbeiter Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik Hamburg, Armin Wagner Militärgeschichte der DDR 7 Admiral Generalität Militär Militärgeschichte DDR Nationale Volksarmee Deutsche Demokratische Republik NVA Biografien Biographien Volkspolizei ISBN-10 3-86153-312-X / 386153312X ISBN-13 978-3-86153-312-2 / 9783861533122 Links Christoph Verlag DDR-Geschichte Kader, Links Christoph Verlag, Königsfurt-Urania Verlag: Königsfurt-Urania Verlag, 2005. 2005. Softcover. 21,4 x 13,4 x 2,2 cm. Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670 Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen Geisteswissenschaften Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670, Ksfurt-Urania Verlag, 2005

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Buchantiquariat Clerc Fremin, Antiquariat Thomas & Reinhard, Antiquariat Thomas & Reinhard, Antiquariat Thomas & Reinhard, Aquila Natural History Books / Aquila Antiquariaat), oeconomie.de | Antiquariat Hohmann, Antiquariat Reinhold Pabel, Antiquariat Rei
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Mär - Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber):
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Mär - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783898759670

Gebundene Ausgabe, ID: 523278423

Königsfurt-Urania Verlag: Königsfurt-Urania Verlag, 2005. 2005. Softcover. 21,4 x 13,4 x 2,2 cm. Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670 Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen Geisteswissenschaften Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich; aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden »modernen« Frau mit ihrem traditionsreichen »konservativen« Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts »Der weiße Wolf« Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein »Hexe« und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem »Matriarchat« im Märchen Kay Stone »Macht mit mir, was ihr wollt« Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde); Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen; Organisierte und leitete den Internationalen Kongress „Die Frau im Märchen“ (1982); „Essen und Trinken im Märchen“ (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze); Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: „Mann und Frau im Märchen“. (2001); Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen; Mitinitiatorin verschiedener Märchentage; 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein „schwäbische mund.art“ e.V.; 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim; 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine; Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003; Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005; Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006; Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008; Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008; Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009; Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009; Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003; edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008; TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007; Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007; Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008; Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009; Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670, Ksfurt-Urania Verlag, 2005

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung - Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber):
Die Frau im Märchen Veröffentlichungen der Europäischen Märchengesellschaft Bd.8 von Sigrid Früh (Autor), Rainer Wehse (Autor) Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783898759670

Gebundene Ausgabe

[ED: Softcover], [PU: Königsfurt-Urania Verlag], Die Frau im Märchen gibt es nicht. Und schon gar nicht trifft die Meinung zu, die Frau im Märchen sei geduldig leidend, inaktiv, dem Helden und der alles bestimmenden Männerwelt untergeordnet. Da das Märchen kulturgeschichtliche und psychologische Sachverhalte reflektiert, symbolisiert und interpretiert, ist auch das Bild der Frau im Märchen äußerst facettenreich aus der Vielfalt werden hier die Prinzessin, die Hexe, die Spinnerin und die liebende Frau auf der Suchwanderung nach ihrem entrückten Manne vorgestellt. Ebenso sind ethnische und historische Verhältnisse bestimmendanders wird die Frau in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm aufgefasst, anders im russischen (Heldenfrau, Baba Jaga) oder im afrikanischen Märchen. Ob auch so zurückliegende Lebensformen wie das Matriarchat im heutigen Märchen nachwirken, wie vielfach behauptet wird (Erbfolge über die Königstochter, Große Mutter, Geschwisterehe u.a.), lohnt der Überprüfung. Aus der Konfrontation der sich als emanzipiert verstehenden modernen Frau mit ihrem traditionsreichen konservativen Pendant im Märchen entstand die zeitgenössische Märchenkritik, insbesondere im angelsächsischen Raum. - So gehen die 12 Autoren dieses Bandes von sehr differgierenden Betrachtungsweisen des gleichen Themas aus - der Leser mag selber urteilen, welche von ihnen am engsten ins Zentrum des Märchens führt. Sigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. InhaltVorwort Rainer Wehse Die Prinzessin Heino Gehrts Der weiße Wolf Die Suchwanderung des Weibes Heinrich J. Dingeldein Hexe und Märchen Marianne Rumpf Spinnerinnen und Spinnen. Märchendeutung aus kulturhistorischer Sicht Heinz Rölleke Die Frau in den Märchen der Brüder Grimm Barbara Gobrecht Die Frau im russischen Märchen Sigrid Schmidt Die Frau in afrikanischen Nama-Volkserzählungen Franz Vonessen Die Große Mutter im Märchen Peter Wolfersdorf Die Suche nach dem Matriarchat im Märchen Kay Stone Macht mit mir, was ihr wollt Frauen und Erzählen heute Jack Zipes Der Prinz wird nicht kommen Feministische Märchen und Kulturkritik in den USA und in England Natascha Würzbach Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der TheoriebildungSigrid Früh, geboren 1935, Studium der Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Heute ist sie eine bekannte Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands, hält Vorträge und Seminare. Sie lebt und arbeitet in Kernen im Remstal. Geboren 1935 in WN-Hohenacker (Rems-Murr-Kreis) Studium in Tübingen und Zürich (Germanistik und Volkskunde) Lehr- und Vortragstätigkeit in Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Schulen Organisierte und leitete den Internationalen Kongress Die Frau im Märchen (1982) Essen und Trinken im Märchen (1994), (zusammen mit Wolfgang Schultze) Ebenfalls zusammen mit Wolfgang Schultze: Mann und Frau im Märchen. (2001) Mitarbeit bei verschiedenen Rundfunk - und Fernsehsendungen Mitinitiatorin verschiedener Märchentage 1997 Okt. ist sie 1.Vorsitzende in dem Verein schwäbische mund.art e.V. 2003 am 25. Oktober den Wildweibchenpreis der Gemeinde Reichelsheim 2004 am 22. September den Gertrud-Hempel-Volkserzähler-Preis in Rheine Veröffentlichungen Königsfurt Verlag, Krummwisch: Honig der wilden Bienen: Märchen von Leben u. Tod , Sept. 2003 Sigrid Frühs Märchenschätze, mit CD, Mai 2005 Sonderausgabe Russische Märchen, Früh/Walch, März 2006 Königsfurt-Urania Verlag, Krummwisch: Sonderausgabe Frauenmärchen, 2008 Sonderausgabe Märchen von Hexen & weise Frauen 2008 Sonderausgabe Märchen vom Wünschen, Früh/Reitmaier 2009 Sonderausgabe Märchen von Pferden, Früh/Schultze 2009 Unionsverlag CH-Zürich: Die Schwarze Frau, Kraft und Mythos der schwarzen Madonna, Früh/Derungs, 2003 edition amalia CH- Grenchen: Der Kult der drei heiligen Frauen, Mythen, Märchen und Orte der Heilkraft, Früh/Derungs 2008 TimonVerlag Hamburg: Die Reise mit dem Sonnenwagen, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von der Sonne, Sept. 2007 Geheimnisvolle Winter und Weihnachtszeit, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Martini bis Lichtmess, Sept. 2007 Der Zauber des Frühlings, Märchen,Sagen, Brauchtum und Lieder von Fastnacht bis Pfingsten, März 2008 Königsfurt-Urania Verlag: Märchen von Mütter und Töchter Früh/Krawczyk Sept. 2009 Über das Märchen bekommen Schüler Zugang zur Literatur. Die Märchen werden frei erzählt und nicht vorgelesen. Ich lege großen Wert auf das Gespräch mit Schülern. Einige meiner Schwerpunkte sind Frauengestalten, Außenseiter und Randgruppen im Spiegel der Märchen und Sagen.Die Frau im Märchen Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen [Gebundene Ausgabe] von Europäische Märchengesellschaft (Herausgeber), Sigrid Früh (Herausgeber), Rainer Wese (Herausgeber) Rainer Wehse Heino Gehrts Heinrich J Dingeldein Einbandart Paperback Geisteswissenschaften Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Germanistik Märchen ISBN-10 3-89875-967-9 / 3898759679 ISBN-13 978-3-89875-967-0 / 9783898759670, DE, [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 21,4 x 13,4 x 2,2 cm, [GW: 2000g], [PU: Königsfurt-Urania Verlag], 2005, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frau im Märchen - Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen, Bd. 08 - Sigrid Früh / Rainer Wehse
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigrid Früh / Rainer Wehse:
Die Frau im Märchen - Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen, Bd. 08 - Taschenbuch

2005, ISBN: 3898759679

[ED: Softcover], [PU: Königsfurt-Urania Verlag], DE, [SC: 0.00], wie neu, privates Angebot, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
heliopterix
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frau im Märchen - Früh, Sigrid, Wehse, Rainer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Früh, Sigrid, Wehse, Rainer:
Die Frau im Märchen - gebrauchtes Buch

ISBN: 3898759679

ID: 22803270588

[EAN: 9783898759670], Gebraucht, sehr guter Zustand, 358 Gramm.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
medimops, Berlin, Germany [55410863] [Rating: 4 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Frau im Märchen

With invoice - Shipment from Germany

Detailangaben zum Buch - Die Frau im Märchen


EAN (ISBN-13): 9783898759670
ISBN (ISBN-10): 3898759679
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Königsfurt-Urania Verlag

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 14:11:16
Buch zuletzt gefunden am 05.06.2018 10:36:49
ISBN/EAN: 9783898759670

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89875-967-9, 978-3-89875-967-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher