. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783895188404 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19,80 €, größter Preis: 19,80 €, Mittelwert: 19,80 €
Beginnen wir mit dem Unmöglichen : Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie - Wolf Dieter Enkelmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wolf Dieter Enkelmann:
Beginnen wir mit dem Unmöglichen : Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie - Taschenbuch

2010, ISBN: 3895188409

ID: 9693327321

[EAN: 9783895188404], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Nov 2010], DERRIDA, JACQUES; ÖKONOMIE; WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT, Neuware - Ökonomische Theorien machen in der Regel in umfassender Weise ein Es gibt zur Voraussetzung. Die Welt gibt es und die Natur mit all ihren Eigenschaften und ihren Gesetzen. Es gibt den Menschen mit einem bemerkenswerten Portfolio an Fähigkeiten. Es gibt Bedürfnisse und Leidenschaften, die Geschichte und die Vernunft. Und es gibt - die Ökonomie. In der Mehrheit sind es Naturgegebenheiten, aber auch meta-physische Prinzipien zählen zu diesen Vorgaben, auf denen die ökonomische Verwertungspraxis und ihre Theorien üblicherweise beruhen. Wie aber gibt es, was auf diese Weise einfach äußerlich vorgegeben zu sein scheint Oder gefährdet, all das einfach als vorhanden vorauszusetzen, womöglich den Erfolg aller theoretischen und praktischen Bemühungen um die Rationalisierung der Ökonomie Das sind die Fragen, die Jacques Derrida veranlasst haben, in seinem Werk Falschgeld - Zeit geben I das aus der Ethnologie stammende geistige Erbe der Ökonomie der Gabe einer philosophischen De-konstruktion zu unterziehen. Zum Auftakt der neuen Reihe Wirtschaftsphilosophie nimmt Wolf Dieter Enkelmann den weiten geistesgeschichtlichen Horizont der philosophischen Gedankenbewegung Derridas auf, um deren Bedeutung für die Zukunft der Ökonomie zu rekonstruieren. Der aktuelle Hintergrund ist dabei die Notwendigkeit, für den Umgang mit den Ressourcen der Weltökonomie neue tragfähige Perspektiven auszuloten. Was über die Erschließung der Gabe des Gegebenen herauskommt, ist aber darüber hinaus ein klarer Begriff davon, worin Autonomie und Authentizität der Ökonomie ihren Ursprung haben. 168 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Wolf Dieter Enkelmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wolf Dieter Enkelmann:
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Taschenbuch

2010, ISBN: 3895188409

ID: 6707228319

[EAN: 9783895188404], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Nov 2010], DERRIDA, JACQUES; ÖKONOMIE; WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT, Neuware - Ökonomische Theorien machen in der Regel in umfassender Weise ein Es gibt zur Voraussetzung. Die Welt gibt es und die Natur mit all ihren Eigenschaften und ihren Gesetzen. Es gibt den Menschen mit einem bemerkenswerten Portfolio an Fähigkeiten. Es gibt Bedürfnisse und Leidenschaften, die Geschichte und die Vernunft. Und es gibt - die Ökonomie. In der Mehrheit sind es Naturgegebenheiten, aber auch meta-physische Prinzipien zählen zu diesen Vorgaben, auf denen die ökonomische Verwertungspraxis und ihre Theorien üblicherweise beruhen. Wie aber gibt es, was auf diese Weise einfach äußerlich vorgegeben zu sein scheint Oder gefährdet, all das einfach als vorhanden vorauszusetzen, womöglich den Erfolg aller theoretischen und praktischen Bemühungen um die Rationalisierung der Ökonomie Das sind die Fragen, die Jacques Derrida veranlasst haben, in seinem Werk Falschgeld - Zeit geben I das aus der Ethnologie stammende geistige Erbe der Ökonomie der Gabe einer philosophischen De-konstruktion zu unterziehen. Zum Auftakt der neuen Reihe Wirtschaftsphilosophie nimmt Wolf Dieter Enkelmann den weiten geistesgeschichtlichen Horizont der philosophischen Gedankenbewegung Derridas auf, um deren Bedeutung für die Zukunft der Ökonomie zu rekonstruieren. Der aktuelle Hintergrund ist dabei die Notwendigkeit, für den Umgang mit den Ressourcen der Weltökonomie neue tragfähige Perspektiven auszuloten. Was über die Erschließung der Gabe des Gegebenen herauskommt, ist aber darüber hinaus ein klarer Begriff davon, worin Autonomie und Authentizität der Ökonomie ihren Ursprung haben. 168 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Wolf Dieter Enkelmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wolf Dieter Enkelmann:
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Taschenbuch

2010, ISBN: 3895188409

ID: 7197201132

[EAN: 9783895188404], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Nov 2010], DERRIDA, JACQUES; ÖKONOMIE; WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT, Neuware - Ökonomische Theorien machen in der Regel in umfassender Weise ein Es gibt zur Voraussetzung. Die Welt gibt es und die Natur mit all ihren Eigenschaften und ihren Gesetzen. Es gibt den Menschen mit einem bemerkenswerten Portfolio an Fähigkeiten. Es gibt Bedürfnisse und Leidenschaften, die Geschichte und die Vernunft. Und es gibt - die Ökonomie. In der Mehrheit sind es Naturgegebenheiten, aber auch meta-physische Prinzipien zählen zu diesen Vorgaben, auf denen die ökonomische Verwertungspraxis und ihre Theorien üblicherweise beruhen. Wie aber gibt es, was auf diese Weise einfach äußerlich vorgegeben zu sein scheint Oder gefährdet, all das einfach als vorhanden vorauszusetzen, womöglich den Erfolg aller theoretischen und praktischen Bemühungen um die Rationalisierung der Ökonomie Das sind die Fragen, die Jacques Derrida veranlasst haben, in seinem Werk Falschgeld - Zeit geben I das aus der Ethnologie stammende geistige Erbe der Ökonomie der Gabe einer philosophischen De-konstruktion zu unterziehen. Zum Auftakt der neuen Reihe Wirtschaftsphilosophie nimmt Wolf Dieter Enkelmann den weiten geistesgeschichtlichen Horizont der philosophischen Gedankenbewegung Derridas auf, um deren Bedeutung für die Zukunft der Ökonomie zu rekonstruieren. Der aktuelle Hintergrund ist dabei die Notwendigkeit, für den Umgang mit den Ressourcen der Weltökonomie neue tragfähige Perspektiven auszuloten. Was über die Erschließung der Gabe des Gegebenen herauskommt, ist aber darüber hinaus ein klarer Begriff davon, worin Autonomie und Authentizität der Ökonomie ihren Ursprung haben. 168 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beginnen wir mit dem Unmöglichen als Buch von Wolf Dieter Enkelmann - Metropolis Verlag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Metropolis Verlag:
Beginnen wir mit dem Unmöglichen als Buch von Wolf Dieter Enkelmann - neues Buch

ISBN: 9783895188404

ID: 818386902

Beginnen wir mit dem Unmöglichen ab 19.8 EURO Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie Wirtschaftsphilosophie. 1., Auflage Beginnen wir mit dem Unmöglichen ab 19.8 EURO Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie Wirtschaftsphilosophie. 1., Auflage Bücher > Wissenschaft > Wirtschaftswissenschaft

Neues Buch eBook.de
No. 13632138 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie - Enkelmann, Wolf D
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Enkelmann, Wolf D:
Beginnen wir mit dem Unmöglichen - Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783895188404

[ED: Taschenbuch], [PU: Metropolis], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 168, [GW: 228g], 1., Auflage

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Beginnen wir mit dem Unmöglichen: Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie

Ökonomische Theorien machen in der Regel in umfassender Weise ein "Es gibt" zur Voraussetzung. Die Welt gibt es und die Natur mit all ihren Eigenschaften und ihren Gesetzen. Es gibt den Menschen mit einem bemerkenswerten Portfolio an Fähigkeiten. Es gibt Bedürfnisse und Leidenschaften, die Geschichte und die Vernunft. Und es gibt - die Ökonomie. In der Mehrheit sind es Naturgegebenheiten, aber auch meta-physische Prinzipien zählen zu diesen Vorgaben, auf denen die ökonomische Verwertungspraxis und ihre Theorien üblicherweise beruhen. Wie aber gibt es, was auf diese Weise einfach äußerlich vorgegeben zu sein scheint? Oder gefährdet, all das einfach als vorhanden vorauszusetzen, womöglich den Erfolg aller theoretischen und praktischen Bemühungen um die Rationalisierung der Ökonomie? Das sind die Fragen, die Jacques Derrida veranlasst haben, in seinem Werk Falschgeld - Zeit geben I das aus der Ethnologie stammende geistige Erbe der ,Ökonomie der Gabe' einer philosophischen ,De-konstruktion' zu unterziehen. Zum Auftakt der neuen ,Reihe Wirtschaftsphilosophie' nimmt Wolf Dieter Enkelmann den weiten geistesgeschichtlichen Horizont der philosophischen Gedankenbewegung Derridas auf, um deren Bedeutung für die Zukunft der Ökonomie zu rekonstruieren. Der aktuelle Hintergrund ist dabei die Notwendigkeit, für den Umgang mit den Ressourcen der Weltökonomie neue tragfähige Perspektiven auszuloten. Was über die Erschließung der ,Gabe des Gegebenen' herauskommt, ist aber darüber hinaus ein klarer Begriff davon, worin Autonomie und Authentizität der Ökonomie ihren Ursprung haben.

Detailangaben zum Buch - Beginnen wir mit dem Unmöglichen: Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie


EAN (ISBN-13): 9783895188404
ISBN (ISBN-10): 3895188409
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Metropolis Verlag
168 Seiten
Gewicht: 0,230 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 08.06.2009 10:00:03
Buch zuletzt gefunden am 28.07.2017 23:27:00
ISBN/EAN: 9783895188404

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89518-840-9, 978-3-89518-840-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher