. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783889220974 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,50 €, größter Preis: 14,80 €, Mittelwert: 10,60 €
Emil Krebs - Hahn, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter:
Emil Krebs - neues Buch

ISBN: 9783889220974

ID: 743171273

Ein Sprachgenie im diplomatischen Dienst: Korrekte Übersetzungen ins Deutsche kann ich aus folgenden Sprachen liefern: Böhmisch, Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Neugriechisch, Holländisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch, Westarmenisch, Arabisch, Chinesisch, Hindi, Japanisch, Javanisch, Koreanisch, Malaiisch, Mandschurisch, Mongolisch, Ostarmenisch, Persisch, Siamesisch, Tibetisch, Urdu. Lateinisch, Altgriechisch, Althebräisch als kaum in Betracht kommend, sowie einige andere Sprachen, von denen ich zwar eine theoretische Kenntnis, aber nicht genügend praktische Übung habe, habe ich in der Zusammenstellung fortgelassen. Emil Krebs, 1922 ´´Krebs ersetzt uns 30 Außenmitarbeiter.´´ Paul Gautier, Auswärtiges Amt, 1923 ´´Krebs ist kein üblicher Dolmetscher. In zahllosen diplomatischen Verhandlungen ist er der eigentliche Wortführer. Seine ungewöhnliche Kenntnis chinesischen Rechtes, sein tiefes Verständnis für die asiatische Kultur, für die Sitten und Gepflogenheiten des 400-Millionen-Volkes machen ihn zur unentbehrlichen Stütze der Deutschen Gesandtschaft.´´ Berliner Illustrirte Zeitung, 1930 Aus dem Vorwort:Vom Dragoman zum Konferenzdolmetscher. Im Zentrum des vorliegenden Bandes steht Emil Krebs, ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, der zu seiner aktiven Zeit (1893-1930) in besonderer Weise aus einer ohnehin außergewöhnlichen Schar von Beschäftigten herausragte. Es heißt, der Jurist Emil Krebs habe nachweislich mehr als 60 Sprachen beherrscht. Er sammelte Sprachkenntnisse mit einer Leidenschaft, die nie fragwürdigen Ruhm oder populistische Rekordsucht zum Ziel hatte,sondern allein dem Phänomen der menschlichen Sprache galt. Dabei ging es Krebs nicht in erster Linie darum, in allen seinen Sprachen zu kommunizieren ( Er schwieg in 45 Sprachen , sagte eine seiner Tischdamen nach einem offiziellen Essen), er wollte vielmehr den Aufbau und die Philosophie hinter der Sprache verstehen. Damals wie heute ist Kommunikation die Grundlage aller Diplomatie. Sprachkenntnisse gelten zu Recht als eine Schlüsselqualifikationdes Auswärtigen Dienstes. Das Auswärtige Amt trug dieser Tatsache bereits 1887 Rechnung, indem es die sogenannten Dragomane, also Dolmetscher und Übersetzer für den Verkehrzwischen den Landesbehörden und den Gesandtschaften und Konsulaten im Orient ausbildete und die Reichsregierung dafürdas Seminar für Orientalische Sprachen gründete. Seit Einrichtungeines organisierten Sprachendienstes 1921 im Auswärtigen Amt ist die Dolmetsch- und Übersetzungskunst zunehmend professionalisiert worden, nicht zuletzt durch einschlägige Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Herausgeber Peter Hahn vermochte es, ein Buch mit historisch wie inhaltlich übergreifender Thematik gekonnt zusammenzustellen. Eckhard Hoffmann, der Großneffe von Emil Krebs, hat dafür unermüdlich Material zusammengetragen und eigene Forschungen angestellt. Erhat darüber hinaus die Kollegen unseres Sprachendienstes zu weiteren Untersuchungen animiert, die zu Ausstellungen über das Sprachgenie Krebs und eben auch zu diesem Buch geführt haben. Dr. Harald Braun Staatssekretär des Auswärtigen Amts Ein Sprachgenie im diplomatischen Dienst: Korrekte Übersetzungen ins Deutsche kann ich aus folgenden Sprachen liefern: Böhmisch, Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Neugriechisch, Holländisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch, Westarmenisch, Arabisch, Chinesisch, Hindi, Japanisch, Javanisch, Koreanisch, Malaiisch, Mandschurisch, Mongolisch, Ostarmenisch, Persisch, Siamesisch, Tibetisch, Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Geschichte > Allgemeines & Lexika, Oase Verlag

Neues Buch Buecher.de
No. 34419497. Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Emil Krebs. Kurier des Geistes. Herausgegeben von Peter Hahn. Mit einem Vorwort von Harald Braun und Beiträgen von Katrin Amunts, Otto Julius Bierbaum, Peter Hahn, Gunnar Hille, Eckhard Hoffmann, Emil Krebs, Antonio Reda, Hans-Ulrich Seidt und Jürgen Stic - Hahn, Peter (Hrsg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter (Hrsg.):
Emil Krebs. Kurier des Geistes. Herausgegeben von Peter Hahn. Mit einem Vorwort von Harald Braun und Beiträgen von Katrin Amunts, Otto Julius Bierbaum, Peter Hahn, Gunnar Hille, Eckhard Hoffmann, Emil Krebs, Antonio Reda, Hans-Ulrich Seidt und Jürgen Stic - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783889220974

[ED: Taschenbuch], [PU: Oase Verlag], Fadengeheftete, illustrierte und glanzfolienkaschierte Broschur. Der Einband vereinzelt mit winzigen punktuellen Druckstellen, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. Emil Krebs (* 15. November 1867 in Freiburg in Schlesien 31. März 1930 in Berlin) war ein deutscher Sinologe, Vielsprachler (auch: Hyperpolyglott), Diplomat, Dolmetscher und Übersetzer. Er beherrschte 68 Sprachen. Seine Sprachkenntnisse ermöglichten es ihm, im Auswärtigen Amt in Berlin aus über 40 Fremdsprachen zu übersetzen.[2] Seine Privatbibliothek umfasste Bücher und Schriften in 111 Sprachen. Von 1878 bis 1880 Besuch der Höheren Realschule in Freiburg (Schlesien), von 1880 bis 1887 besuchte er das Evangelische Gymnasium in Schweidnitz. Auf dem Lehrplan des Gymnasiums standen Latein, Französisch, Althebräisch und Altgriechisch. Zusätzlich beschäftigte er sich als Gymnasiast autodidaktisch mit Neugriechisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Arabisch und Türkisch. Am 17. März 1887 legte er das Abitur ab. Zu diesem Zeitpunkt waren ihm bereits zwölf Fremdsprachen geläufig. Seine Privatbibliothek mit über 3500 Bänden und Schriften in über 110 Sprachen wurde 1932 der Library of Congress in Washington, D.C. überstellt. Hiervon werden 236 chinesische Titel in 1620 Einzelschriften wegen der besonderen Wertigkeit in einem Raritäten-Kabinett im Jefferson Building aufbewahrt. Aus der Zusammensetzung und dem Umfang der in den jeweiligen Landessprachen verfassten Literatur und einer von ihm persönlich niedergeschriebenen Sprachauflistung für das Amt aus dem Jahr 1922 ergibt sich, dass Krebs alle Sprachen der heutigen EU beherrschte, zusätzlich weitere Sprachen wie Ägyptisch, Albanisch, Arabisch, Armenisch, Chinesisch, Georgisch, Hebräisch, Japanisch, Javanisch, Koreanisch, Latein, Mandschurisch, Mongolisch, Persisch, Russisch, Sanskrit, Syrisch, Tibetisch, Türkisch und Urdu. Des Weiteren lernte er ohne Einbeziehung seiner Muttersprache über Englisch noch Afghanisch, Birmanisch, Gujarati, Hindi, Irisch, Singhalesisch und Portugiesisch, über Russisch erarbeitete er sich Burjatisch, Finnisch, Tatarisch, Ukrainisch und über Spanisch das schwierige Baskisch. Er befasste sich gleichzeitig mit den Dialekten Guipuzkoa, Bizkaia, Laburdi und Zubero. Als Mittlersprache neben Deutsch verwendete Krebs zum Erlernen und Vertiefen einer neuen Sprache vorwiegend Englisch, Französisch, Russisch, Chinesisch, Griechisch, Niederländisch, Italienisch, Türkisch, Latein, Spanisch und Arabisch. Auch das Neue Testament in 61 verschiedenen Sprachen spielte eine nicht unbedeutende Rolle. Sein 1930 von dem Hirnforscher Oskar Vogt entnommenes Gehirn wird als sogenanntes "Elitegehirn" im Institut für Hirnforschung und allgemeine Biologie (heute: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) aufbewahrt. (Wikipedia), DE, [SC: 1.65], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, Klein 8 (110 x 180mm), 263, [GW: 250g], [PU: Badenweiler], Erste Aufl., Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Versandantiquariat Abendstunde
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 1.65)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Emil Krebs. Kurier des Geistes. Herausgegeben von Peter Hahn. Mit einem Vorwort von Harald Braun und Beiträgen von Katrin Amunts, Otto Julius Bierbaum, Peter Hahn, Gunnar Hille, Eckhard Hoffmann, Emil Krebs, Antonio Reda, Hans-Ulrich Seidt und Jürgen Stic - Hahn, Peter (Hrsg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter (Hrsg.):
Emil Krebs. Kurier des Geistes. Herausgegeben von Peter Hahn. Mit einem Vorwort von Harald Braun und Beiträgen von Katrin Amunts, Otto Julius Bierbaum, Peter Hahn, Gunnar Hille, Eckhard Hoffmann, Emil Krebs, Antonio Reda, Hans-Ulrich Seidt und Jürgen Stic - Erstausgabe

2011, ISBN: 3889220975

Taschenbuch, ID: 19117018609

[EAN: 9783889220974], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Oase Verlag, Badenweiler], SACHBÜCHER | GESCHICHTE BIOGRAFIEN DOLMETSCHER, AUSWÄRTIGES AMT, DIPLOMATISCHER DIENST, KREBS EMIL, SPRACHGENIE ERSTAUSGABEN, Fadengeheftete, illustrierte und glanzfolienkaschierte Broschur. Der Einband vereinzelt mit winzigen punktuellen Druckstellen, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. Emil Krebs (* 15. November 1867 in Freiburg in Schlesien; † 31. März 1930 in Berlin) war ein deutscher Sinologe, Vielsprachler (auch: Hyperpolyglott), Diplomat, Dolmetscher und Übersetzer. Er beherrschte 68 Sprachen. Seine Sprachkenntnisse ermöglichten es ihm, im Auswärtigen Amt in Berlin aus über 40 Fremdsprachen zu übersetzen.[2] Seine Privatbibliothek umfasste Bücher und Schriften in 111 Sprachen. Von 1878 bis 1880 Besuch der Höheren Realschule in Freiburg (Schlesien), von 1880 bis 1887 besuchte er das Evangelische Gymnasium in Schweidnitz. Auf dem Lehrplan des Gymnasiums standen Latein, Französisch, Althebräisch und Altgriechisch. Zusätzlich beschäftigte er sich als Gymnasiast autodidaktisch mit Neugriechisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Arabisch und Türkisch. Am 17. März 1887 legte er das Abitur ab. Zu diesem Zeitpunkt waren ihm bereits zwölf Fremdsprachen geläufig. Seine Privatbibliothek mit über 3500 Bänden und Schriften in über 110 Sprachen wurde 1932 der Library of Congress in Washington, D.C. überstellt. Hiervon werden 236 chinesische Titel in 1620 Einzelschriften wegen der besonderen Wertigkeit in einem Raritäten-Kabinett im Jefferson Building aufbewahrt. Aus der Zusammensetzung und dem Umfang der in den jeweiligen Landessprachen verfassten Literatur und einer von ihm persönlich niedergeschriebenen Sprachauflistung für das Amt aus dem Jahr 1922 ergibt sich, dass Krebs alle Sprachen der heutigen EU beherrschte, zusätzlich weitere Sprachen wie Ägyptisch, Albanisch, Arabisch, Armenisch, Chinesisch, Georgisch, Hebräisch, Japanisch, Javanisch, Koreanisch, Latein, Mandschurisch, Mongolisch, Persisch, Russisch, Sanskrit, Syrisch, Tibetisch, Türkisch und Urdu. Des Weiteren lernte er ohne Einbeziehung seiner Muttersprache über Englisch noch Afghanisch, Birmanisch, Gujarati, Hindi, Irisch, Singhalesisch und Portugiesisch, über Russisch erarbeitete er sich Burjatisch, Finnisch, Tatarisch, Ukrainisch und über Spanisch das schwierige Baskisch. Er befasste sich gleichzeitig mit den Dialekten Guipuzkoa, Bizkaia, Laburdi und Zubero. Als „Mittlersprache" neben Deutsch verwendete Krebs zum Erlernen und Vertiefen einer neuen Sprache vorwiegend Englisch, Französisch, Russisch, Chinesisch, Griechisch, Niederländisch, Italienisch, Türkisch, Latein, Spanisch und Arabisch. Auch das „Neue Testament" in 61 verschiedenen Sprachen spielte eine nicht unbedeutende Rolle. Sein 1930 von dem Hirnforscher Oskar Vogt entnommenes Gehirn wird als sogenanntes "Elitegehirn" im Institut für Hirnforschung und allgemeine Biologie (heute: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) aufbewahrt. (Wikipedia) In deutscher Sprache. 263 pages. Klein 8° (110 x 180mm)

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Versandantiquariat Abendstunde, Ludwigshafen am Rhein, Germany [62816937] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 1.65
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Emil Krebs - Peter Hahn
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Hahn:
Emil Krebs - Taschenbuch

ISBN: 9783889220974

Paperback, [PU: Oase Verlag Wolfgang Abel], Ein Sprachgenie im diplomatischen Dienst: Korrekte Übersetzungen ins Deutsche kann ich aus folgenden Sprachen liefern: Böhmisch, Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Neugriechisch, Holländisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch, Westarmenisch, Arabisch, Chinesisch, Hindi, Japanisch, Javanisch, Koreanisch, Malaiisch, Mandschurisch, Mongolisch, Ostarmenisch, Persisch, Siamesisch, Tibetisch, Urdu. Lateinisch, Altgriechisch, Althebräisch als kaum in Betracht kommend, sowie einige andere Sprachen, von denen ich zwar eine theoretische Kenntnis, aber nicht genügend praktische Übung habe, habe ich in der Zusammenstellung fortgelassen. Emil Krebs, 1922 "Krebs ersetzt uns 30 Außenmitarbeiter." Paul Gautier, Auswärtiges Amt, 1923 "Krebs ist kein üblicher Dolmetscher. In zahllosen diplomatischen Verhandlungen ist er der eigentliche Wortführer. Seine ungewöhnliche Kenntnis chinesischen Rechtes, sein tiefes Verständnis für die asiatische Kultur, für die Sitten und Gepflogenheiten des 400-Millionen-Volkes machen ihn zur unentbehrlichen Stütze der Deutschen Gesandtschaft." Berliner Illustrirte Zeitung, 1930 Aus dem Vorwort:Vom Dragoman zum Konferenzdolmetscher. Im Zentrum des vorliegenden Bandes steht Emil Krebs, ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, der zu seiner aktiven Zeit (1893-1930) in besonderer Weise aus einer ohnehin außergewöhnlichen Schar von Beschäftigten herausragte. Es heißt, der Jurist Emil Krebs habe nachweislich mehr als 60 Sprachen beherrscht. Er sammelte Sprachkenntnisse mit einer Leidenschaft, die nie fragwürdigen Ruhm oder populistische Rekordsucht zum Ziel hatte,sondern allein dem Phänomen der menschlichen Sprache galt. Dabei ging es Krebs nicht in erster Linie darum, in allen seinen Sprachen zu kommunizieren ( Er schwieg in 45 Sprachen , sagte eine seiner Tischdamen nach einem offiziellen Essen), er wollte vielmehr den Aufbau und die Philosophie hinter der Sprache verstehen. Damals wie heute ist Kommunikation die Grundlage aller Diplomatie. Sprachkenntnisse gelten zu Recht als eine Schlüsselqualifikationdes Auswärtigen Dienstes. Das Auswärtige Amt trug dieser Tatsache bereits 1887 Rechnung, indem es die sogenannten Dragomane, also Dolmetscher und Übersetzer für den Verkehrzwischen den Landesbehörden und den Gesandtschaften und Konsulaten im Orient ausbildete und die Reichsregierung dafürdas Seminar für Orientalische Sprachen gründete. Seit Einrichtungeines organisierten Sprachendienstes 1921 im Auswärtigen Amt ist die Dolmetsch- und Übersetzungskunst zunehmend professionalisiert worden, nicht zuletzt durch einschlägige Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Herausgeber Peter Hahn vermochte es, ein Buch mit historisch wie inhaltlich übergreifender Thematik gekonnt zusammenzustellen. Eckhard Hoffmann, der Großneffe von Emil Krebs, hat dafür unermüdlich Material zusammengetragen und eigene Forschungen angestellt. Er hat darüber hinaus die Kollegen unseres Sprachendienstes zu weiteren Untersuchungen animiert, die zu Ausstellungen über das Sprachgenie Krebs und eben auch zu diesem Buch geführt haben. Dr. Harald Braun Staatssekretär des Auswärtigen Amts

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Emil Krebs - Kurier des Geistes. hrsg. von Peter Hahn. Mit einem Vorw. von Harald Braun und Beitr. von Katrin Amunts ... 1. Aufl. - Hahn, Peter und Katrin Amunts
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter und Katrin Amunts:
Emil Krebs - Kurier des Geistes. hrsg. von Peter Hahn. Mit einem Vorw. von Harald Braun und Beitr. von Katrin Amunts ... 1. Aufl. - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783889220974

ID: 25894

1. Aufl. 263 S. : Farbfotos, Dokumente, Karten ; 18 cm, 250 g nahezu neuwertig, Top Zustand, kart., Softcover/Paperback Im Zentrum des vorliegenden Bandes steht Emil Krebs, ein Mitarbeiterdes Auswärtigen Amts, der zu seiner aktiven Zeit (1893-1930) in besonderer Weise aus einer ohnehin außergewöhnlichen Schar von Beschäftigten herausragte. Es heißt, der Jurist Emil Krebs habe nachweislich mehr als 60 Sprachen beherrscht. Ersammelte Sprachkenntnisse mit einer Leidenschaft, die nie fragwürdigen Ruhm oder populistische Rekordsucht zum Ziel hatte,sondern allein dem Phänomen der menschlichen Sprache galt. Dabei ging es Krebs nicht in erster Linie darum, in allen seinen Sprachen zu kommunizieren („Er schwieg in 45 Sprachen“, sagte eine seiner Tischdamen nach einem offiziellen Essen), er wollte vielmehr den Aufbau und die „Philosophie hinter der Sprache“ verstehen.Damals wie heute ist Kommunikation die Grundlage aller Diplomatie. Sprachkenntnisse gelten zu Recht als eine Schlüsselqualifikationdes Auswärtigen Dienstes. Das Auswärtige Amt trug dieser Tatsache bereits 1887 Rechnung, indem es die sogenannten Dragomane, also Dolmetscher und Übersetzer für den Verkehrzwischen den Landesbehörden und den Gesandtschaften und Konsulaten im Orient ausbildete und die Reichsregierung dafürdas „Seminar für Orientalische Sprachen“ gründete. Seit Einrichtung eines organisierten Sprachendienstes 1921 im AuswärtigenAmt ist die Dolmetsch- und Übersetzungskunst zunehmend professionalisiert worden, nicht zuletzt durch einschlägige Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Lit-Ge-2 9783889220974 Versand D: 2,00 EUR Krebs, Emil ; Aufsatzsammlung, Sprache, Linguistik, Politik, Rhetorik / Sprachwissenschaft / Linguistik / Sprache / Philologie / Sprach- und Literaturwissenschaft /, [PU:Badenweiler : Oase-Verl.]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Wiesbadener Antiquariat Christmann, 65183 Wiesbaden
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Emil Krebs: Kurier des Geistes


EAN (ISBN-13): 9783889220974
ISBN (ISBN-10): 3889220975
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Oase Verlag Wolfgang Abel
263 Seiten
Gewicht: 0,287 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 17.03.2007 20:06:26
Buch zuletzt gefunden am 20.10.2017 00:23:26
ISBN/EAN: 9783889220974

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-88922-097-5, 978-3-88922-097-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher