- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 35,64, größter Preis: € 85,69, Mittelwert: € 49,28
1
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Klaus E. Müller
Bestellen
bei amazon.de
€ 49,90
Versand: € 3,001
Bestellengesponserter Link
Klaus E. Müller:

Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - gebrauchtes Buch

ISBN: 3874766292

[SR: 2261034], Broschiert, [EAN: 9783874766296], Lembeck, Lembeck, Book, [PU: Lembeck], Lembeck, 3138111, Philosophie, 3138131, Ästhetik, 392151011, Allgemein, 3138121, Anthropologie, 313… Mehr…

  - Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00) adanbo
2
Bestellen
bei ZVAB.com
€ 85,69
Versand: € 4,951
Bestellengesponserter Link

Klaus E. Müller:

Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Taschenbuch

2011, ISBN: 3874766292

[EAN: 9783874766296], [SC: 4.95], [PU: Lembeck Otto Gmbh + Co.K], ,, Zustand: in gebrauchtem, gutem Zustand, aus Privatbesitz, geringe Lese- Lagerspuren, Altersgemaesse kleinere Maengel s… Mehr…

Versandkosten: EUR 4.95 Antiquariat BuchX, Wolfratshausen, Germany [58516020] [Rating: 3 (von 5)]
3
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Klaus E. Müller
Bestellen
bei amazon.de
€ 35,64
Versand: € 3,001
Bestellengesponserter Link
Klaus E. Müller:
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Taschenbuch

2011

ISBN: 9783874766296

Lembeck, Taschenbuch, 261 Seiten, Publiziert: 2011-01-19T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Verkaufsrang: 1093987, Film, Kunst & Kultur, Kategorien, Bücher, Lembeck, 2011

Versandkosten:Auf Lager. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00) ausverkauf
4
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Klaus E. Müller
Bestellen
bei amazon.de
€ 35,64
Versand: € 3,001
Bestellengesponserter Link
Klaus E. Müller:
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783874766296

Lembeck, Taschenbuch, 261 Seiten, Publiziert: 2011-01-19T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Verkaufsrang: 1048045, Film, Kunst & Kultur, Kategorien, Bücher, Lembeck, 2011

Versandkosten:Auf Lager. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00) ausverkauf
5
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Müller, Klaus E.
Bestellen
bei amazon.co.uk
£ 33,90
(ca. € 39,55)
Versand: € 5,601
Bestellengesponserter Link
Müller, Klaus E.:
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783874766296

Lembeck Otto Gmbh + Co.K, Paperback, Publiziert: 2011-01-01T00:00:01Z, Produktgruppe: Book, Subjects, Books, Lembeck Otto Gmbh + Co.K, 2011

Versandkosten:In stock. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 5.60) BOOKS. London

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung

Moralische Empfindungen, Urteile und Entscheidungen bestimmen unser Handeln nahezu stündlich; denn allem wird irgendein Wert zugemessen. Der ethnologische Vergleich zeigt, dass die Grundprinzipien der Moral bereits vor Jahrtausenden in den ursprünglich kleinen, insbesondere den sesshaft lebenden geschlossenen Gruppen entwickelt wurden und sich im Kern unverändert erhielten, weil sie die grundlegenden Erfordernisse eines sozial verträglichen Zusammenlebens erfüllten. Entsprechend gerieten sie erstmals ins Wanken, als die Gesellschaften sich mit der Entstehung der Archaischen Hochkulturen (um 4000 v. Chr.) zu differenzieren und komplexer zu werden begannen.Dies führte zu ersten Ansätzen der Jurisprudenz, die ihren Ausdruck in kanonisierten Rechtssystemen fanden, und warf bei Priestern und Philosophen die Frage nach der Begründbarkeit und Legitimierung der Moral auf. Beides gewann mit dem wenig später einsetzenden Imperialismus ¿ und dadurch bedingt der fortschreitenden Globalisierung ¿ zunehmend an Bedeutung und Ausdifferenzierung ¿ vom römischen Bürger- bis zum modernen Völkerrecht, von der antiken Moralphilosophie («Ethik») über die Patristik, Scholastik bis hin zur Aufklärungsphilosophie, die schließlich einmündete in die Human-, Kultur- und selbst die Biowissenschaften. Anliegen des Buches ist es, die gemeinmenschlichen, das heißt generell begründbaren und insofern allezeit gültigen Konstanten des moralischen Wertekanons samt den daraus folgenden sozialen Verantwortlichkeiten zu bestimmen und zu erklären, wieso es entgegen der herrschenden Meinung zur Devolution der Moral kam und welche Möglichkeiten bestehen (könnten), der Entwicklung entgegenzuwirken.

Detailangaben zum Buch - Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung


EAN (ISBN-13): 9783874766296
ISBN (ISBN-10): 3874766292
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Lembeck
260 Seiten
Gewicht: 0,380 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-11T10:50:06+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2021-09-28T16:34:32+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783874766296

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-87476-629-2, 978-3-87476-629-6


Daten vom Verlag:

Autor/in: Klaus E. Müller
Titel: Die Grundlagen der Moral und das Gorgonenantlitz der Globalisierung
Verlag: Lembeck, O
261 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011-01-19
Sprache: Deutsch
19,80 € (DE)
20,40 € (AT)
Not available (reason unspecified)

BA; KART; Hardcover, Softcover / Sachbücher/Philosophie, Religion; Philosophie und Religion

Moralische Empfindungen, Urteile und Entscheidungen bestimmen unser Handeln nahezu stündlich; denn allem wird irgendein Wert zugemessen. Der ethnologische Vergleich zeigt, dass die Grundprinzipien der Moral bereits vor Jahrtausenden in den ursprünglich kleinen, insbesondere den sesshaft lebenden geschlossenen Gruppen entwickelt wurden und sich im Kern unverändert erhielten, weil sie die grundlegenden Erfordernisse eines sozial verträglichen Zusammenlebens erfüllten. Entsprechend gerieten sie erstmals ins Wanken, als die Gesellschaften sich mit der Entstehung der Archaischen Hochkulturen (um 4000 v. Chr.) zu differenzieren und komplexer zu werden begannen. Dies führte zu ersten Ansätzen der Jurisprudenz, die ihren Ausdruck in kanonisierten Rechtssystemen fanden, und warf bei Priestern und Philosophen die Frage nach der Begründbarkeit und Legitimierung der Moral auf. Beides gewann mit dem wenig später einsetzenden Imperialismus – und dadurch bedingt der fortschreitenden Globalisierung – zunehmend an Bedeutung und Ausdifferenzierung – vom römischen Bürger- bis zum modernen Völkerrecht, von der antiken Moralphilosophie ('Ethik') über die Patristik, Scholastik bis hin zur Aufklärungsphilosophie, die schließlich einmündete in die Human-, Kultur- und selbst die Biowissenschaften. Anliegen des Buches ist es, die gemeinmenschlichen, das heißt generell begründbaren und insofern allezeit gültigen Konstanten des moralischen Wertekanons samt den daraus folgenden sozialen Verantwortlichkeiten zu bestimmen und zu erklären, wieso es entgegen der herrschenden Meinung zur Devolution der Moral kam und welche Möglichkeiten bestehen (könnten), der Entwicklung entgegenzuwirken.

< zum Archiv...