Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783868155259 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 4,29, größter Preis: € 23,74, Mittelwert: € 17,22
...
Böhlau, H: Rangierbahnhof - Helene Böhlau
(*)
Helene Böhlau:
Böhlau, H: Rangierbahnhof - neues Buch

2001, ISBN: 9783868155259

ID: 995276353

Helene Böhlau (1856-1940) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Münchner Moderne. Insbesondere ihre frühen feministischen Romane Das Recht der Mutter, Halbtier und Der Rangierbahnhof erlangten grossen Bekanntheitsgrad. Einige Berühmtheit verschaffte ihr auch ihre unkonventionelle Beziehung zu dem jüdischen Privatgelehrten Friedrich Arndt, der zum Islam konvertierte, um sich scheiden lassen und sie als zweite Frau heiraten zu können. Der Rangierbahnhof, 1896 erschienen, hat mit dem zeitgenössischen München einen Ort zur Kulisse, dessen konservative Öffentlichkeit die ansässigen Bohémiens eher duldet als akzeptiert. Böhlau greift vor diesem Hintergrund das erwachende Selbstvertrauen der Frau und die damit einhergehende Bedrohung des männlichen Führungsanspruches auf. Exemplarisch führt sie die daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Mann und Frau an der tragischen Beziehung eines Künstlerpaares vor Augen: Die Malerin Olly kämpft gegen das klassische Frauenideal einer dem Mann dienlichen Ehefrau und Mutter an; Gastelmeier, ebenfalls Maler, doch mit traditionellem Kunstverständnis, kann in seiner Sehnsucht nach einem konservativen Familienleben nur vordergründiges Verständnis aufbringen Böhlau, H: Rangierbahnhof Buch (dtsch.) Kunststoff-Einband 01.2011 Bücher>Romane & Erzählungen>Nach Ländern & Kontinenten>Europa>Deutschland, Igel, 01.2011

Orellfuessli.ch
No. 26397184. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Rangierbahnhof - Helene Böhlau
(*)
Helene Böhlau:
Der Rangierbahnhof - neues Buch

2001, ISBN: 9783868155259

ID: 776195908

Helene Böhlau (1856-1940) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Münchner Moderne. Insbesondere ihre frühen feministischen Romane Das Recht der Mutter, Halbtier und Der Rangierbahnhof erlangten grossen Bekanntheitsgrad. Einige Berühmtheit verschaffte ihr auch ihre unkonventionelle Beziehung zu dem jüdischen Privatgelehrten Friedrich Arndt, der zum Islam konvertierte, um sich scheiden lassen und sie als zweite Frau heiraten zu können. Der Rangierbahnhof, 1896 erschienen, hat mit dem zeitgenössischen München einen Ort zur Kulisse, dessen konservative Öffentlichkeit die ansässigen Bohémiens eher duldet als akzeptiert. Böhlau greift vor diesem Hintergrund das erwachende Selbstvertrauen der Frau und die damit einhergehende Bedrohung des männlichen Führungsanspruches auf. Exemplarisch führt sie die daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Mann und Frau an der tragischen Beziehung eines Künstlerpaares vor Augen: Die Malerin Olly kämpft gegen das klassische Frauenideal einer dem Mann dienlichen Ehefrau und Mutter an; Gastelmeier, ebenfalls Maler, doch mit traditionellem Kunstverständnis, kann in seiner Sehnsucht nach einem konservativen Familienleben nur vordergründiges Verständnis aufbringen Der Rangierbahnhof Buch (dtsch.) Kunststoff-Einband 01.2011 Bücher>Romane & Erzählungen>Nach Ländern & Kontinenten>Europa>Deutschland, Igel, 01.2011

 Orellfuessli.ch
No. 26397184. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.96)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Böhlau, H: Rangierbahnhof - Helene Böhlau
(*)
Helene Böhlau:
Böhlau, H: Rangierbahnhof - neues Buch

ISBN: 9783868155259

ID: 797876538

Helene Böhlau (1856-1940) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Münchner Moderne. Insbesondere ihre frühen feministischen Romane Das Recht der Mutter, Halbtier und Der Rangierbahnhof erlangten großen Bekanntheitsgrad. Einige Berühmtheit verschaffte ihr auch ihre unkonventionelle Beziehung zu dem jüdischen Privatgelehrten Friedrich Arndt, der zum Islam konvertierte, um sich scheiden lassen und sie als zweite Frau heiraten zu können. Der Rangierbahnhof, 1896 erschienen, hat mit dem zeitgenössischen München einen Ort zur Kulisse, dessen konservative Öffentlichkeit die ansässigen Bohémiens eher duldet als akzeptiert. Böhlau greift vor diesem Hintergrund das erwachende Selbstvertrauen der Frau und die damit einhergehende Bedrohung des männlichen Führungsanspruches auf. Exemplarisch führt sie die daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Mann und Frau an der tragischen Beziehung eines Künstlerpaares vor Augen: Die Malerin Olly kämpft gegen das klassische Frauenideal einer dem Mann dienlichen Ehefrau und Mutter an; Gastelmeier, ebenfalls Maler, doch mit traditionellem Kunstverständnis, kann in seiner Sehnsucht nach einem konservativen Familienleben nur vordergründiges Verständnis aufbringen Böhlau, H: Rangierbahnhof Buch (dtsch.) Bücher>Romane & Erzählungen>Nach Ländern & Kontinenten>Europa>Deutschland, Igel

Thalia.de
No. 26397184. Versandkosten:, Lieferbar innerhalb von 3 Wochen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Rangierbahnhof - Helene Böhlau
(*)
Helene Böhlau:
Der Rangierbahnhof - neues Buch

ISBN: 9783868155259

ID: 797876538

Helene Böhlau (1856-1940) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Münchner Moderne. Insbesondere ihre frühen feministischen Romane Das Recht der Mutter, Halbtier und Der Rangierbahnhof erlangten großen Bekanntheitsgrad. Einige Berühmtheit verschaffte ihr auch ihre unkonventionelle Beziehung zu dem jüdischen Privatgelehrten Friedrich Arndt, der zum Islam konvertierte, um sich scheiden lassen und sie als zweite Frau heiraten zu können. Der Rangierbahnhof, 1896 erschienen, hat mit dem zeitgenössischen München einen Ort zur Kulisse, dessen konservative Öffentlichkeit die ansässigen Bohémiens eher duldet als akzeptiert. Böhlau greift vor diesem Hintergrund das erwachende Selbstvertrauen der Frau und die damit einhergehende Bedrohung des männlichen Führungsanspruches auf. Exemplarisch führt sie die daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Mann und Frau an der tragischen Beziehung eines Künstlerpaares vor Augen: Die Malerin Olly kämpft gegen das klassische Frauenideal einer dem Mann dienlichen Ehefrau und Mutter an; Gastelmeier, ebenfalls Maler, doch mit traditionellem Kunstverständnis, kann in seiner Sehnsucht nach einem konservativen Familienleben nur vordergründiges Verständnis aufbringen Der Rangierbahnhof Buch (dtsch.) Bücher>Romane & Erzählungen>Nach Ländern & Kontinenten>Europa>Deutschland, Igel

 Thalia.de
No. 26397184. Versandkosten:, Lieferbar in 2 - 3 Wochen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helene Böhlau: Rangierbahnhof (Literatinnen um 1900) - Böhlau Helene, Carsten Dürkob
(*)
Böhlau Helene, Carsten Dürkob:
Helene Böhlau: Rangierbahnhof (Literatinnen um 1900) - Taschenbuch

2011, ISBN: 3868155252

[SR: 1975453], Taschenbuch, [EAN: 9783868155259], Igel Verlag Literatur und Wissenschaft, Igel Verlag Literatur und Wissenschaft, Book, [PU: Igel Verlag Literatur und Wissenschaft], 2011-01-30, Igel Verlag Literatur und Wissenschaft, 419915031, Klassiker, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 14167012031, Literatur, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

amazon.de
reBuy reCommerce GmbH
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Helene Böhlau: Rangierbahnhof (Literatinnen um 1900)

Helene Böhlau (1856-1940) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Münchner Moderne. Insbesondere ihre frühen feministischen Romane Das Recht der Mutter, Halbtier und Der Rangierbahnhof erlangten großen Bekanntheitsgrad. Einige Berühmtheit verschaffte ihr auch ihre unkonventionelle Beziehung zu dem jüdischen Privatgelehrten Friedrich Arndt, der zum Islam konvertierte, um sich scheiden lassen und sie als zweite Frau heiraten zu können. Der Rangierbahnhof, 1896 erschienen, hat mit dem zeitgenössischen München einen Ort zur Kulisse, dessen konservative Öffentlichkeit die ansässigen Bohémiens eher duldet als akzeptiert. Böhlau greift vor diesem Hintergrund das erwachende Selbstvertrauen der Frau und die damit einhergehende Bedrohung des männlichen Führungsanspruches auf. Exemplarisch führt sie die daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen Mann und Frau an der tragischen Beziehung eines Künstlerpaares vor Augen: Die Malerin Olly kämpft gegen das klassische Frauenideal einer dem Mann dienlichen Ehefrau und Mutter an; Gastelmeier, ebenfalls Maler, doch mit traditionellem Kunstverständnis, kann in seiner Sehnsucht nach einem konservativen Familienleben nur vordergründiges Verständnis aufbringen

Detailangaben zum Buch - Helene Böhlau: Rangierbahnhof (Literatinnen um 1900)


EAN (ISBN-13): 9783868155259
ISBN (ISBN-10): 3868155252
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Igel Verlag Literatur und Wissenschaft
201 Seiten
Gewicht: 0,244 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-06-30T10:48:30+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-12T13:46:19+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783868155259

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86815-525-2, 978-3-86815-525-9


< zum Archiv...