. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783866761964 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28,90 €, größter Preis: 28,90 €, Mittelwert: 28,90 €
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Peter Leßmann-Faust
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Leßmann-Faust:
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - neues Buch

2012, ISBN: 3866761961

ID: 16460509522

[EAN: 9783866761964], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Verlag F. Polizeiwissens. Jan 2012], Neuware - Preußen galt in der Weimarer Republik als 'Bollwerk' der demokratischen Staatsordnung, als 'Bastion' gegen die radikalen Feinde der Republik: die Parteien und Bewegungen der extremen Linken und der äußersten Rechten. Als 'republikanische Schutztruppe' standen die Beamten der preußischen Schutzpolizei unter der Führung des langjährigen preußischen Innenministers Carl Severing in erster Linie bereit, wenn es galt, die von den zunehmend funktionsunfähigen Parlamenten auf die Straßen verlagerten politischen Auseinandersetzungen in friedliche Bahnen zu lenken. Zum Ende der Republik befand sich die 'Schupo' zwischen den Fronten der einander blutig bekämpfenden Lager - von den Regierungen im Reich und in Preußen immer häufiger als letztes Mittel zur Lösung politischer Probleme benutzt. Wer waren die mit ihrem charakteristischen 'Tschako' aus dem Straßenbild der Weimarer Zeit nicht wegzudenkenden 'Schupos', was hatte sie bewogen, den Polizistenberuf zu wählen Wie wurden sie ausgebildet, wie sah ihr Dienst aus, welche beruflichen und sozialen Probleme hatten sie Wo standen sie zwischen den politischen Strömungen ihrer Zeit Welche Polizeipolitik realisierten die führenden sozialdemokratischen Regierungspolitiker der 'Weimarer Koalition' in Preußen, die im Kaiserreich häufig von den monarchischen Polizeiorganen drangsaliert worden waren, wie setzten sie die Schupo in verschiedenen Krisensituationen ein Welche 'Macht' gab die Schutzpolizei in den innenpolitischen Auseinandersetzungen der Weimarer Republik, vor allem in dem sich seit 1930 zuspitzenden Konflikt mit den mehr und mehr vor Hitler zurückweichenden Reichsregierungen Brünings, Papens und Schleichers Auf der Basis langjähriger und breit angelegter Forschungen gibt der Bochumer Historiker eine Darstellung dieser für die Innenpolitik der Jahre 1919 bis 1933 zentralen Institution. 390 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Peter Leßmann-Faust
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Leßmann-Faust:
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - neues Buch

2012, ISBN: 3866761961

ID: 16460509228

[EAN: 9783866761964], Neubuch, [PU: Verlag F. Polizeiwissens. Jan 2012], Neuware - Preußen galt in der Weimarer Republik als 'Bollwerk' der demokratischen Staatsordnung, als 'Bastion' gegen die radikalen Feinde der Republik: die Parteien und Bewegungen der extremen Linken und der äußersten Rechten. Als 'republikanische Schutztruppe' standen die Beamten der preußischen Schutzpolizei unter der Führung des langjährigen preußischen Innenministers Carl Severing in erster Linie bereit, wenn es galt, die von den zunehmend funktionsunfähigen Parlamenten auf die Straßen verlagerten politischen Auseinandersetzungen in friedliche Bahnen zu lenken. Zum Ende der Republik befand sich die 'Schupo' zwischen den Fronten der einander blutig bekämpfenden Lager - von den Regierungen im Reich und in Preußen immer häufiger als letztes Mittel zur Lösung politischer Probleme benutzt. Wer waren die mit ihrem charakteristischen 'Tschako' aus dem Straßenbild der Weimarer Zeit nicht wegzudenkenden 'Schupos', was hatte sie bewogen, den Polizistenberuf zu wählen Wie wurden sie ausgebildet, wie sah ihr Dienst aus, welche beruflichen und sozialen Probleme hatten sie Wo standen sie zwischen den politischen Strömungen ihrer Zeit Welche Polizeipolitik realisierten die führenden sozialdemokratischen Regierungspolitiker der 'Weimarer Koalition' in Preußen, die im Kaiserreich häufig von den monarchischen Polizeiorganen drangsaliert worden waren, wie setzten sie die Schupo in verschiedenen Krisensituationen ein Welche 'Macht' gab die Schutzpolizei in den innenpolitischen Auseinandersetzungen der Weimarer Republik, vor allem in dem sich seit 1930 zuspitzenden Konflikt mit den mehr und mehr vor Hitler zurückweichenden Reichsregierungen Brünings, Papens und Schleichers Auf der Basis langjähriger und breit angelegter Forschungen gibt der Bochumer Historiker eine Darstellung dieser für die Innenpolitik der Jahre 1919 bis 1933 zentralen Institution. 390 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Peter Leßmann-Faust
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Leßmann-Faust:
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - neues Buch

2012, ISBN: 3866761961

ID: 9717675224

[EAN: 9783866761964], Neubuch, [PU: Verlag F. Polizeiwissens. Jan 2012], Neuware - Preußen galt in der Weimarer Republik als 'Bollwerk' der demokratischen Staatsordnung, als 'Bastion' gegen die radikalen Feinde der Republik: die Parteien und Bewegungen der extremen Linken und der äußersten Rechten. Als 'republikanische Schutztruppe' standen die Beamten der preußischen Schutzpolizei unter der Führung des langjährigen preußischen Innenministers Carl Severing in erster Linie bereit, wenn es galt, die von den zunehmend funktionsunfähigen Parlamenten auf die Straßen verlagerten politischen Auseinandersetzungen in friedliche Bahnen zu lenken. Zum Ende der Republik befand sich die 'Schupo' zwischen den Fronten der einander blutig bekämpfenden Lager - von den Regierungen im Reich und in Preußen immer häufiger als letztes Mittel zur Lösung politischer Probleme benutzt. Wer waren die mit ihrem charakteristischen 'Tschako' aus dem Straßenbild der Weimarer Zeit nicht wegzudenkenden 'Schupos', was hatte sie bewogen, den Polizistenberuf zu wählen Wie wurden sie ausgebildet, wie sah ihr Dienst aus, welche beruflichen und sozialen Probleme hatten sie Wo standen sie zwischen den politischen Strömungen ihrer Zeit Welche Polizeipolitik realisierten die führenden sozialdemokratischen Regierungspolitiker der 'Weimarer Koalition' in Preußen, die im Kaiserreich häufig von den monarchischen Polizeiorganen drangsaliert worden waren, wie setzten sie die Schupo in verschiedenen Krisensituationen ein Welche 'Macht' gab die Schutzpolizei in den innenpolitischen Auseinandersetzungen der Weimarer Republik, vor allem in dem sich seit 1930 zuspitzenden Konflikt mit den mehr und mehr vor Hitler zurückweichenden Reichsregierungen Brünings, Papens und Schleichers Auf der Basis langjähriger und breit angelegter Forschungen gibt der Bochumer Historiker eine Darstellung dieser für die Innenpolitik der Jahre 1919 bis 1933 zentralen Institution. 390 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Leßmann-Faust, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leßmann-Faust, Peter:
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - gebunden oder broschiert

2012, ISBN: 9783866761964

[ED: Gebunden], [PU: Verlag für Polizeiwissenschaft], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 503g], 1

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Peter Leßmann-Faust
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Leßmann-Faust:
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik - Streifendienst und Straßenkampf - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783866761964

Gebundene Ausgabe, ID: 22424940

[ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Verlag für Polizeiwissenschaft]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik
Autor:

Leßmann-Faust, Peter

Titel:

Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Die preußische Schutzpolizei in der Weimarer Republik


EAN (ISBN-13): 9783866761964
ISBN (ISBN-10): 3866761961
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Verlag für Polizeiwissenschaft
390 Seiten
Gewicht: 0,510 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 27.01.2007 03:41:45
Buch zuletzt gefunden am 05.05.2017 21:39:54
ISBN/EAN: 9783866761964

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86676-196-1, 978-3-86676-196-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher