Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783865990839 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 26,80 €, größter Preis: 30,43 €, Mittelwert: 27,53 €
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Johannes Thumfart
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Thumfart:
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Taschenbuch

ISBN: 9783865990839

[ED: Taschenbuch], [PU: Kulturverlag Kadmos], Neuware - Der spanische Dominikanermönch Francisco de Vitoria hat zu Lebzeiten kaum etwas geschrieben. Bekannt war er für seine Vorlesungen zu zeitgenössischen Problemen wie der Ehescheidung Heinrich VIII. oder zur Menschentötung. Seine berühmteste Vorlesung die relectio de indis recenter inventis handelt von der Entdeckung Amerikas und der spanischen conquista. Darin formuliert Vitoria das, was als Begründung der globalpolitischen Philosophie zu seinen historischen Leistungen gerechnet werden muss und entwirft nicht nur eine res publica totius orbis (Republik der ganzen Welt), sondern gesteht dieser auch das Recht zu, ex consensu totius orbis (im Konsens der ganzen Welt) Gesetze zu erlassen.In Südamerika gilt Vitoria wegen seiner Einbeziehung der Indianer in den internationalen Rechtsrahmen des Mittelalters als Defensor de los Indígenas americanos. Der vorliegende Band beschäftigt sich mit Vitoria als einer Übergangsfigur zwischen Mittelalter und Neuzeit, in der die Denkgewohnheiten beider Epochen für einen kurzen Moment aufeinandertreffen. In der Rekonstruktion von Vitorias Denken zeigt sich der aufkommende Empirismus der Neuzeit als das unmittelbare Staunen über die Wunder der neuen Welt. In seiner Auseinandersetzung mit den mittelalterlichen Universalmächten Kaiser und Papst entwirft Vitoria eine globale Demokratie, deren universaler Anspruch nur als Ausdruck der Kosmologie des Mittelalters verstanden werden kann. -, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 231x151x25 mm, 299, [GW: 480g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Johannes Thumfart
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Thumfart:
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Taschenbuch

ISBN: 9783865990839

[ED: Taschenbuch], [PU: Kulturverlag Kadmos], Neuware - Der spanische Dominikanermönch Francisco de Vitoria hat zu Lebzeiten kaum etwas geschrieben. Bekannt war er für seine Vorlesungen zu zeitgenössischen Problemen wie der Ehescheidung Heinrich VIII. oder zur Menschentötung. Seine berühmteste Vorlesung die relectio de indis recenter inventis handelt von der Entdeckung Amerikas und der spanischen conquista. Darin formuliert Vitoria das, was als Begründung der globalpolitischen Philosophie zu seinen historischen Leistungen gerechnet werden muss und entwirft nicht nur eine res publica totius orbis (Republik der ganzen Welt), sondern gesteht dieser auch das Recht zu, ex consensu totius orbis (im Konsens der ganzen Welt) Gesetze zu erlassen.In Südamerika gilt Vitoria wegen seiner Einbeziehung der Indianer in den internationalen Rechtsrahmen des Mittelalters als Defensor de los Indígenas americanos. Der vorliegende Band beschäftigt sich mit Vitoria als einer Übergangsfigur zwischen Mittelalter und Neuzeit, in der die Denkgewohnheiten beider Epochen für einen kurzen Moment aufeinandertreffen. In der Rekonstruktion von Vitorias Denken zeigt sich der aufkommende Empirismus der Neuzeit als das unmittelbare Staunen über die Wunder der neuen Welt. In seiner Auseinandersetzung mit den mittelalterlichen Universalmächten Kaiser und Papst entwirft Vitoria eine globale Demokratie, deren universaler Anspruch nur als Ausdruck der Kosmologie des Mittelalters verstanden werden kann. -, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 231x151x25 mm, 299, [GW: 480g], PayPal, Kreditkarte, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Johannes Thumfart
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Thumfart:
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Taschenbuch

ISBN: 9783865990839

[ED: Taschenbuch], [PU: Kulturverlag Kadmos], Neuware - Der spanische Dominikanermönch Francisco de Vitoria hat zu Lebzeiten kaum etwas geschrieben. Bekannt war er für seine Vorlesungen zu zeitgenössischen Problemen wie der Ehescheidung Heinrich VIII. oder zur Menschentötung. Seine berühmteste Vorlesung die relectio de indis recenter inventis handelt von der Entdeckung Amerikas und der spanischen conquista. Darin formuliert Vitoria das, was als Begründung der globalpolitischen Philosophie zu seinen historischen Leistungen gerechnet werden muss und entwirft nicht nur eine res publica totius orbis (Republik der ganzen Welt), sondern gesteht dieser auch das Recht zu, ex consensu totius orbis (im Konsens der ganzen Welt) Gesetze zu erlassen.In Südamerika gilt Vitoria wegen seiner Einbeziehung der Indianer in den internationalen Rechtsrahmen des Mittelalters als Defensor de los Indígenas americanos. Der vorliegende Band beschäftigt sich mit Vitoria als einer Übergangsfigur zwischen Mittelalter und Neuzeit, in der die Denkgewohnheiten beider Epochen für einen kurzen Moment aufeinandertreffen. In der Rekonstruktion von Vitorias Denken zeigt sich der aufkommende Empirismus der Neuzeit als das unmittelbare Staunen über die Wunder der neuen Welt. In seiner Auseinandersetzung mit den mittelalterlichen Universalmächten Kaiser und Papst entwirft Vitoria eine globale Demokratie, deren universaler Anspruch nur als Ausdruck der Kosmologie des Mittelalters verstanden werden kann., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 231x151x25 mm, 299, [GW: 480g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung - Bides GbR
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Johannes Thumfart
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Thumfart:
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - neues Buch

11, ISBN: 9783865990839

ID: 757910840

Der spanische Dominikanermönch Francisco de Vitoria hat zu Lebzeiten kaum etwas geschrieben. Bekannt war er für seine Vorlesungen zu zeitgenössischen Problemen wie der Ehescheidung Heinrich VIII. oder zur Menschentötung. Seine berühmteste Vorlesung die relectio de indis recenter inventis handelt von der Entdeckung Amerikas und der spanischen conquista. Darin formuliert Vitoria das, was als Begründung der globalpolitischen Philosophie zu seinen historischen Leistungen gerechnet werden muss und entwirft nicht nur eine res publica totius orbis (Republik der ganzen Welt), sondern gesteht dieser auch das Recht zu, ex consensu totius orbis (im Konsens der ganzen Welt) Gesetze zu erlassen.In Südamerika gilt Vitoria wegen seiner Einbeziehung der Indianer in den internationalen Rechtsrahmen des Mittelalters als »Defensor de los Indígenas americanos«. Der vorliegende Band beschäftigt sich mit Vitoria als einer Übergangsfigur zwischen Mittelalter und Neuzeit, in der die Denkgewohnheiten beider Epochen für einen kurzen Moment aufeinandertreffen. In der Rekonstruktion von Vitorias Denken zeigt sich der aufkommende Empirismus der Neuzeit als das unmittelbare Staunen über die Wunder der »neuen Welt«. In seiner Auseinandersetzung mit den mittelalterlichen Universalmächten Kaiser und Papst entwirft Vitoria eine globale Demokratie, deren universaler Anspruch nur als Ausdruck der Kosmologie des Mittelalters verstanden werden kann. Zu Francisco de Vitorias »Relectio de Indiis recenter inventis« von 1539 Buch (dtsch.) Taschenbuch 11.2011 Bücher, Kulturverlag Kadmos, 11.2011

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 16563031. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.26)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - Johannes Thumfart
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Johannes Thumfart:
Die Begründung der globalpolitischen Philosophie - neues Buch

ISBN: 9783865990839

ID: 455651013

Der spanische Dominikanermönch Francisco de Vitoria hat zu Lebzeiten kaum etwas geschrieben. Bekannt war er für seine Vorlesungen zu zeitgenössischen Problemen wie der Ehescheidung Heinrich VIII. oder zur Menschentötung. Seine berühmteste Vorlesung die relectio de indis recenter inventis handelt von der Entdeckung Amerikas und der spanischen conquista. Darin formuliert Vitoria das, was als Begründung der globalpolitischen Philosophie zu seinen historischen Leistungen gerechnet werden muss und entwirft nicht nur eine res publica totius orbis (Republik der ganzen Welt), sondern gesteht dieser auch das Recht zu, ex consensu totius orbis (im Konsens der ganzen Welt) Gesetze zu erlassen.In Südamerika gilt Vitoria wegen seiner Einbeziehung der Indianer in den internationalen Rechtsrahmen des Mittelalters als »Defensor de los Indígenas americanos«. Der vorliegende Band beschäftigt sich mit Vitoria als einer Übergangsfigur zwischen Mittelalter und Neuzeit, in der die Denkgewohnheiten beider Epochen für einen kurzen Moment aufeinandertreffen. In der Rekonstruktion von Vitorias Denken zeigt sich der aufkommende Empirismus der Neuzeit als das unmittelbare Staunen über die Wunder der »neuen Welt«. In seiner Auseinandersetzung mit den mittelalterlichen Universalmächten Kaiser und Papst entwirft Vitoria eine globale Demokratie, deren universaler Anspruch nur als Ausdruck der Kosmologie des Mittelalters verstanden werden kann. Zu Francisco de Vitorias »Relectio de Indiis recenter inventis« von 1539 Buch (dtsch.) Bücher, Kulturverlag Kadmos

Neues Buch Thalia.de
No. 16563031. Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Begründung der globalpolitischen Philosophie Zu Francisco Vitorias Relectio Indis recenter inventis von 1539


EAN (ISBN-13): 9783865990839
ISBN (ISBN-10): 3865990835
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 20090601
Herausgeber: Kulturverlag Kadmos
299 Seiten
Gewicht: 0,480 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 05.02.2009 12:36:01
Buch zuletzt gefunden am 16.01.2018 20:48:17
ISBN/EAN: 9783865990839

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86599-083-5, 978-3-86599-083-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher