Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783865962485 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 39,80 €, größter Preis: 39,80 €, Mittelwert: 39,80 €
Inquisition und Kunst: Convivencia in Zeiten der Intoleranz (Kulturen – Kommunikation – K - Michael Scholz-Hänsel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Scholz-Hänsel:
Inquisition und Kunst: Convivencia in Zeiten der Intoleranz (Kulturen – Kommunikation – K - Taschenbuch

2008, ISBN: 3865962483

[SR: 463231], Taschenbuch, [EAN: 9783865962485], Frank & Timme, Frank & Timme, Book, [PU: Frank & Timme], Frank & Timme, Zum Inhalt: Die antispanische "Schwarze Legende" bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Insti-tution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos "Großinquisitor" bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den "Caprichos", sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe "Inklusion" und "Exklusion" kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt. Zum Autor: Michael Scholz-Hänsel war 1987 bis 1993 Hochschulassistent in Marburg und lehrt jetzt als Privatdozent Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur iberoamerikanischen Welt (u.a. Monographien über El Greco, die Bibliothek des Escorial und Jusepe de Ribera) und Mitbegründer der "Carl Justi-Vereinigung e.V.", für die er seit 1989 internationale Kongresse und Ausstellungen organisiert (u. a. 1999 "Von der Reform zur Avantgarde" im Museo Thyssen-Borne-misza, Madrid, und 2008 "Spanien im Fotobuch" im Instituto Cervantes, Berlin)., 3356511, Spanien, 3356071, Europa, 3355671, Staatenwelt, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3182691, Kunstgeschichte, 3181201, Kunstwissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 555032, Film & Fernsehen, 556086, Fotografie, 555992, Kulturwissenschaften, 555344, Malerei & Skulptur, 188804, Medien, 537048, Mode, 555336, Museum, 555560, Musik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779641, Spanien, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779071, Südamerika, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Verlag Frank & Timme
Neuware. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inquisition und Kunst - Michael Scholz-Hänsel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Scholz-Hänsel:
Inquisition und Kunst - Taschenbuch

1, ISBN: 9783865962485

[ED: Taschenbuch], [PU: Frank & Timme], Neuware - Die antispanische 'Schwarze Legende' bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Institution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos 'Großinquisitor' bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den 'Caprichos', sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe 'Inklusion' und 'Exklusion' kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, FixedPrice, 337, [GW: 500g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kühn GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inquisition und Kunst - Scholz-Hänsel, Michael
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Scholz-Hänsel, Michael:
Inquisition und Kunst - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783865962485

[ED: Softcover], [PU: Frank & Timme], Die antispanische "Schwarze Legende" bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Institution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos "Großinquisitor" bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den "Caprichos", sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe "Inklusion" und "Exklusion" kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt. 2009. 337 S. m. zahlr. z. Tl. farb. Abb. Sofort lieferbar, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inquisition und Kunst - Michael Scholz-Hänsel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Scholz-Hänsel:
Inquisition und Kunst - Taschenbuch

1, ISBN: 9783865962485

[ED: Taschenbuch], [PU: Frank & Timme], Neuware - Die antispanische 'Schwarze Legende' bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Institution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos 'Großinquisitor' bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den 'Caprichos', sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe 'Inklusion' und 'Exklusion' kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x153x23 mm, 337, [GW: 500g], PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inquisition und Kunst - Michael Scholz-Hänsel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Scholz-Hänsel:
Inquisition und Kunst - Taschenbuch

1, ISBN: 9783865962485

[ED: Taschenbuch], [PU: Frank & Timme], Neuware - Die antispanische 'Schwarze Legende' bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Institution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos 'Großinquisitor' bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den 'Caprichos', sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe 'Inklusion' und 'Exklusion' kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x153x23 mm, 337, [GW: 500g], Banküberweisung, PayPal

Neues Buch Booklooker.de
Carl Hübscher GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Inquisition und Kunst

Zum Inhalt: Die antispanische "Schwarze Legende" bestimmt bis heute unser Stereotyp von der Inquisition. Doch das Ketzergericht war eine höchst neuzeitliche, frühmoderne Insti-tution, die die Macht der Bilder zu einer psychologisch berechneten Propaganda nutzte. Die vorliegende Marburger Habilitationsschrift behandelt nicht nur die bekannten Beispiele von El Grecos "Großinquisitor" bis zu Francisco Goyas Gegen-Inszenierungen, etwa in den "Caprichos", sondern präsentiert darüber hinaus ganz neues Material. Dabei verbinden sich motivische und ikonographische Analysen mit den methodischen Ansätzen der Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Auch die soziologischen Begriffe "Inklusion" und "Exklusion" kommen zur Anwendung. So wird deutlich, dass es in der iberoamerikanischen Welt einen äußerst engen Zusammenhang von inquisitorischer Praxis und antisemitischer bzw. antimuslimischer Bildpropaganda gab, der noch bis in die Francozeit nachwirkte und dessen Analyse heute erstaunlich aktuelle Ergebnisse zeitigt. Zum Autor: Michael Scholz-Hänsel war 1987 bis 1993 Hochschulassistent in Marburg und lehrt jetzt als Privatdozent Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur iberoamerikanischen Welt (u.a. Monographien über El Greco, die Bibliothek des Escorial und Jusepe de Ribera) und Mitbegründer der "Carl Justi-Vereinigung e.V.", für die er seit 1989 internationale Kongresse und Ausstellungen organisiert (u. a. 1999 "Von der Reform zur Avantgarde" im Museo Thyssen-Borne-misza, Madrid, und 2008 "Spanien im Fotobuch" im Instituto Cervantes, Berlin).

Detailangaben zum Buch - Inquisition und Kunst


EAN (ISBN-13): 9783865962485
ISBN (ISBN-10): 3865962483
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Frank & Timme
337 Seiten
Gewicht: 0,500 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.12.2009 14:28:54
Buch zuletzt gefunden am 21.12.2017 23:05:48
ISBN/EAN: 9783865962485

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86596-248-3, 978-3-86596-248-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher