. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783865962300 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,89 €, größter Preis: 36,06 €, Mittelwert: 29,27 €
Beruf Künstlerin: Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 (Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaft) - Rachel Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rachel Mader:
Beruf Künstlerin: Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 (Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaft) - Taschenbuch

2011, ISBN: 3865962300

[SR: 1900104], Taschenbuch, [EAN: 9783865962300], Frank & Timme, Frank & Timme, Book, [PU: Frank & Timme], Frank & Timme, Zum Inhalt Wie wird in der gut dreißigjährigen Geschichte der Künstlerinnenforschung über den professionellen Status von Künstlerinnen gesprochen? Anhand der spezifischen Situation in Paris im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vertritt Rachel Mader die These, dass die feministische Forschung selbst dazu beigetragen hat, die Professionalität weiblicher Kunstschaffender zu negieren. Dies indem sie mit ihren Fragen vorwiegend nach Formen des Ausschlusses suchte und dabei etwa die umfangreichen Ausbildungsbestrebungen von Künstlerinnen selbst nicht entsprechend würdigte. Der Autorin geht es aber nicht darum, die Erkenntnisse der Künstlerinnenforschung zu verurteilen, sondern vielmehr darum, ihre Fragen mit Hilfe aktueller methodischer Instrumente neu zu untersuchen. Zur Autorin Rachel Mader ist Kunstwissenschaftlerin und arbeitete in den letzten Jahren schwerpunktmäßig zur Kunstgeschichte der Gegenwart. Von 2009 bis 2011 hat sie die Projektleitung "Kunst als Unternehmen. Kreative Praxis und Kulturpolitik seit 1980" inne. Ihre Forschung umfasst die Bereiche kritische kulturelle Praxis, Kunst und Politik, neue Medien, Kunstbetrieb, Transdisziplinarität sowie Wissenschaftskritik., 3182691, Kunstgeschichte, 3181201, Kunstwissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 556496, Architektur- & Kunstführer, 556196, Architektur, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
buecherdackel
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beruf Künstlerin - Rachel Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rachel Mader:
Beruf Künstlerin - neues Buch

2009, ISBN: 9783865962300

ID: 762263568

Wie wird in der gut dreissigjährigen Geschichte der Künstlerinnenforschung über den professionellen Status von Künstlerinnen gesprochen? Anhand der spezifischen Situation in Paris im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vertritt Rachel Mader die These, dass die feministische Forschung selbst dazu beigetragen hat, die Professionalität weiblicher Kunstschaffender zu negieren. Dies indem sie mit ihren Fragen vorwiegend nach Formen des Ausschlusses suchte und dabei etwa die umfangreichen Ausbildungsbestrebungen von Künstlerinnen selbst nicht entsprechend würdigte. Der Autorin geht es aber nicht darum, die Erkenntnisse der Künstlerinnenforschung zu verurteilen, sondern vielmehr darum, ihre Fragen mit Hilfe aktueller methodischer Instrumente neu zu untersuchen. Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 Bücher > Fachbücher > Kunstwissenschaft > Kunstgeschichte Taschenbuch 14.10.2009 Buch (dtsch.), Frank & Timme, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18618745 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beruf Künstlerin - Rachel Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rachel Mader:
Beruf Künstlerin - neues Buch

ISBN: 9783865962300

ID: 905ea109091535d1a14824cb9b14e5c0

Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 Wie wird in der gut dreißigjährigen Geschichte der Künstlerinnenforschung über den professionellen Status von Künstlerinnen gesprochen? Anhand der spezifischen Situation in Paris im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vertritt Rachel Mader die These, dass die feministische Forschung selbst dazu beigetragen hat, die Professionalität weiblicher Kunstschaffender zu negieren. Dies indem sie mit ihren Fragen vorwiegend nach Formen des Ausschlusses suchte und dabei etwa die umfangreichen Ausbildungsbestrebungen von Künstlerinnen selbst nicht entsprechend würdigte. Der Autorin geht es aber nicht darum, die Erkenntnisse der Künstlerinnenforschung zu verurteilen, sondern vielmehr darum, ihre Fragen mit Hilfe aktueller methodischer Instrumente neu zu untersuchen. Bücher / Fachbücher / Kunstwissenschaft / Kunstgeschichte 978-3-86596-230-0, Frank & Timme

Neues Buch Buch.de
Nr. 18618745 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beruf Künstlerin - Rachel Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rachel Mader:
Beruf Künstlerin - neues Buch

ISBN: 9783865962300

ID: 106737248

Wie wird in der gut dreißigjährigen Geschichte der Künstlerinnenforschung über den professionellen Status von Künstlerinnen gesprochen? Anhand der spezifischen Situation in Paris im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vertritt Rachel Mader die These, dass die feministische Forschung selbst dazu beigetragen hat, die Professionalität weiblicher Kunstschaffender zu negieren. Dies indem sie mit ihren Fragen vorwiegend nach Formen des Ausschlusses suchte und dabei etwa die umfangreichen Ausbildungsbestrebungen von Künstlerinnen selbst nicht entsprechend würdigte. Der Autorin geht es aber nicht darum, die Erkenntnisse der Künstlerinnenforschung zu verurteilen, sondern vielmehr darum, ihre Fragen mit Hilfe aktueller methodischer Instrumente neu zu untersuchen. Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Kunstwissenschaft>Kunstgeschichte, Frank & Timme

Neues Buch Thalia.de
No. 18618745 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beruf Künstlerin - Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 - Mader, Rachel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mader, Rachel:
Beruf Künstlerin - Strategien, Konstruktionen und Kategorien am Beispiel Paris 1870-1900 - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783865962300

[ED: Taschenbuch], [PU: Frank & Timme], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 330g], 1

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Beruf Künstlerin
Autor:

Mader, Rachel

Titel:

Beruf Künstlerin

ISBN-Nummer:

Zum Inhalt Wie wird in der gut dreißigjährigen Geschichte der Künstlerinnenforschung über den professionellen Status von Künstlerinnen gesprochen? Anhand der spezifischen Situation in Paris im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts vertritt Rachel Mader die These, dass die feministische Forschung selbst dazu beigetragen hat, die Professionalität weiblicher Kunstschaffender zu negieren. Dies indem sie mit ihren Fragen vorwiegend nach Formen des Ausschlusses suchte und dabei etwa die umfangreichen Ausbildungsbestrebungen von Künstlerinnen selbst nicht entsprechend würdigte. Der Autorin geht es aber nicht darum, die Erkenntnisse der Künstlerinnenforschung zu verurteilen, sondern vielmehr darum, ihre Fragen mit Hilfe aktueller methodischer Instrumente neu zu untersuchen. Zur Autorin Rachel Mader ist Kunstwissenschaftlerin und arbeitete in den letzten Jahren schwerpunktmäßig zur Kunstgeschichte der Gegenwart. Von 2009 bis 2011 hat sie die Projektleitung "Kunst als Unternehmen. Kreative Praxis und Kulturpolitik seit 1980" inne. Ihre Forschung umfasst die Bereiche kritische kulturelle Praxis, Kunst und Politik, neue Medien, Kunstbetrieb, Transdisziplinarität sowie Wissenschaftskritik.

Detailangaben zum Buch - Beruf Künstlerin


EAN (ISBN-13): 9783865962300
ISBN (ISBN-10): 3865962300
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Frank & Timme
244 Seiten
Gewicht: 0,331 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 23.12.2009 13:06:12
Buch zuletzt gefunden am 18.06.2017 10:25:27
ISBN/EAN: 9783865962300

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86596-230-0, 978-3-86596-230-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher