. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783860229736 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 110,00 €, größter Preis: 169,00 €, Mittelwert: 132,70 €
Lexikon Lebensmitteltechnik - Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert:
Lexikon Lebensmitteltechnik - gebunden oder broschiert

2003, ISBN: 9783860229736

[ED: Hardcover], [PU: Behr's Verlag], Neu kosten diese schönen und wissenswerten beiden Bände beim Behr's Verlag 159,97 . Vorwort Die Lebensmitteltechnik, manchmal auch als Lebensmittelverfahrenstechnik bezeichnet, ist das Teilgebiet der Technik, das sich mit der rationellen Verarbeitung und Erzeugung von Lebensmitteln befasst. Sie benutzt mechanische, thermische, physikalische und biotechnologische Grundoperationen zur gezielten Stoffumwandlung von Rohstoffen und Halbfabrikaten und entwickelt durch intelligente Abfolgen dieser Grundoperationen Prozesse zur Produktion verzehrsfähiger oder küchenfertiger Lebensmittel. Viele Apparate und Maschinen, in denen diese Prozesse ablaufen, müssen aus physikalisch-chemischen Gründen speziell für ihren Einsatz bei der Lebensmittelproduktion entwickelt, konstruiert und gebaut werden, wobei oft besondere korrosionsbeständige Werkstoffe eingesetzt werden. Auch die Notwendigkeit der häufigen Reinigung und Desinfektion der technischen Einrichtungen für die Lebensmittelherstellung erfordert spezielle Konstruktionen und Materialien. Die komplexe Zusammensetzung und Struktur vieler Lebensmittel verlangt vom Fachmann, der in den Betrieben der Lebensmittelwirtschaft tätig ist, umfangreiche chemische, physikalische, biologische, mikrobiologische und technische Grundkenntnisse. Mit diesem Lexikon wird zum ersten Mal der Versuch unternommen, branchenübergreifend das vielseitige naturwissenschaftliche und technische Wissen, das zur erfolgreichen Tätigkeit im Bereich der Lebensmittelwirtschaft erforderlich ist, in kurzer und prägnanter Form zusammenzufassen. Über 4150 Fachbegriffe der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen werden als Stichwort behandelt. Nach jedem Stichwort steht in Klammern die englische Übersetzung. Der Erläuterungstext beginnt mit einer Definition des Begriffes. Dann folgen weitere Erläuterungen, die falls erforderlich durch Zeichnungen, Formeln, Tabellen und Literaturzitate ergänzt werden. Das Stichwort wird dabei im Text mit seinem Anfangsbuchstaben abgekürzt, um Wiederholungen zu vermeiden. Verweise auf andere Stichworte sind mit einem vorangestellten * gekennzeichnet. Ein Lexikon kann natürlich kein Lehrbuch ersetzen, sondern es soll dem Benutzer in knapper und präziser Form einen Überblick verschaffen. Literaturzitate ermöglichen dann den Zugang zu vertiefenden Informationen. Die Beschränkung auf den vorliegenden Umfang führte zu einem Verzicht auf eine detailierte Herleitung der Formeln und zu einer relativ sparsamen Verwendung von Abbildungen. Der Benutzer findet in durchgehend alphabetischer Anordnung Fachbegriffe aus allen Bereichen der Lebensmitteltechnik in einer klaren und verständlichen Sprache behandelt, wobei die in der Schule vermittelten Grundbegriffe der Mathematik und Naturwissenschaften als bekannt vorausgesetzt werden. Größere Übersichtsdarstellungen informieren dabei über zusammenhängende Fragestellungen. Kürzere Texte erläutern Spezialbegriffe. Durch Verweise auf Synonyme und fachlich zusammenhängende oder ähnliche Begriffe wurde trotz der knappen Darstellung ein Höchstmaß an Zugänglichkeit gesichert. Wegen der breiten Behandlung der Grundlagen und seiner allgemein verständlichen Darstellungsweise ist dieses Lexikon nicht nur für Ingenieure und Techniker aller Fachrichtungen, Chemiker, Physiker, Biologen, Ökotrophologen, Mathematiker, Informatiker, Kaufleute, Studierende an Universitäten, Hochschulen und Fachschulen, Lehrer, Ausbilder und Schüler sondern auch für alle an der Lebensmitteltechnik und deren Grundlagen interessierten Laien gedacht. Dabei behandelt es nicht nur die Produktion von Lebensmitteln aller Art, sondern es beschreibt darüber hinaus technische Zusammenhänge, die auch in verwandten Branchen genutzt werden. Es ist daher ein interessantes Nachschlagewerk für Nutzer aus der pharmazeutischen Industrie, der Kosmetikindustrie, von naturstoffverarbeitenden Industrien und der chemischen Industrie im Bereich der Konsumchemikalien. Auch die Zulieferindustrien der Lebensmittelwirtschaft finden hier zahlreiche Begriffe aus ihrem Bereich. Daher ist dieses Buch eine gute Wissensbasis für den Lebensmittelmaschinen- und -apparatebau sowie für die Hersteller und Lieferanten von Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffen für die Lebensmittelproduktion. Um das umfangreiche Gebiet der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen kompetent darzustellen, war die Mitarbeit einer Reihe von erfahrenen Fachleuten erforderlich. Dazu wurde das Gesamtgebiet in 47 Fachgebiete aufgeteilt und getrennt von einzelnen Autoren oder Autorengruppen bearbeitet. Einzelheiten zeigt das Autorenverzeichnis und die Liste mit der Zuordnung der Autoren zu den einzelnen Fachgebieten. Bei ihrer Arbeit benutzten die Autoren die einschlägige nationale und internationale Fachliteratur. Diese Quellen wurden wie bei Lexika üblich nur dann ausgewiesen, wenn in ihnen wichtige weiterführende Informationen zu dem behandelten Begriff enthalten waren. Die Autoren wurden auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihrer Institute und Fachbereiche unterstützt, sodass die Erläuterungen zu den einzelnen Stichworten nicht nur das Wissen der Autoren sondern auch die Erfahrungen einer Zahl weiterer Experten enthalten. Für Mithilfe und Kritik gilt mein besonderer Dank folgenden Personen: Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Lorenz und Herrn Dipl.-Ing. Sebastian Siudzinski, Hochschule Anhalt, Fachbereich Lebensmitteltechnologie sowie Frau Dipl.-Ing. Petra Jeschin und Frau Dipl.-Ing. Gudula Schulz, ehemals Fachhochschule Lippe und Höxter, Fachbereich Lebensmitteltechnologie. Es entsprach dem Wunsch des Verlages, das ursprünglich auch vorgesehene Fachgebiet "Verpackungstechnik" in diesem Lexikon nicht zu behandeln, da im gleichen Verlag zeitgleich ein gesondertes Lexikon über dieses Fachgebiet erschienen ist. Einen herzlichen Dank sage ich allen an der Vorbereitung, Gestaltung und Herstellung beteiligten Koautoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Verlag für die geduldige, verständnisvolle, konstruktive und angenehme Zusammenarbeit. Besonders bedanke ich mich bei meiner Frau Jutta Kurzhals und bei meinen Töchtern Frau Dipl. med. Julia Kurzhals und Frau Dipl.-Ing. Merle Höhne, geb. Kurzhals für ihre jahrelange Rücksicht und Unterstützung. Natürlich können bei einem Nachschlagewerk dieser Art in der ersten Auflage noch nicht alle Aspekte der Wissensgebiete berücksichtigt werden. Ich bitte daher alle Leser und Nutzer dieses Lexikons, den Herausgeber, die Autoren oder den Verlag durch Anregungen und Hinweise bei der Verbesserung künftiger Auflagen zu unterstützen. Bremerhaven im Frühjahr 2003H.-A. Kurzhals, DE, [SC: 5.99], wie neu, privates Angebot, Hardcover Einband, zwei Bände, 1276, [GW: 2564g], [PU: Hamburg], 1., Banküberweisung, PayPal, sofortueberweisung.de, Spedizioni internazionali

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Chopresso
Versandkosten: EUR 5.99
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon Lebensmitteltechnik - Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert:
Lexikon Lebensmitteltechnik - gebunden oder broschiert

2003, ISBN: 9783860229736

[ED: Hardcover], [PU: Behr's Verlag], Neu kosten diese schönen und wissenswerten beiden Bände beim Behr's Verlag 159,97 . Vorwort Die Lebensmitteltechnik, manchmal auch als Lebensmittelverfahrenstechnik bezeichnet, ist das Teilgebiet der Technik, das sich mit der rationellen Verarbeitung und Erzeugung von Lebensmitteln befasst. Sie benutzt mechanische, thermische, physikalische und biotechnologische Grundoperationen zur gezielten Stoffumwandlung von Rohstoffen und Halbfabrikaten und entwickelt durch intelligente Abfolgen dieser Grundoperationen Prozesse zur Produktion verzehrsfähiger oder küchenfertiger Lebensmittel. Viele Apparate und Maschinen, in denen diese Prozesse ablaufen, müssen aus physikalisch-chemischen Gründen speziell für ihren Einsatz bei der Lebensmittelproduktion entwickelt, konstruiert und gebaut werden, wobei oft besondere korrosionsbeständige Werkstoffe eingesetzt werden. Auch die Notwendigkeit der häufigen Reinigung und Desinfektion der technischen Einrichtungen für die Lebensmittelherstellung erfordert spezielle Konstruktionen und Materialien. Die komplexe Zusammensetzung und Struktur vieler Lebensmittel verlangt vom Fachmann, der in den Betrieben der Lebensmittelwirtschaft tätig ist, umfangreiche chemische, physikalische, biologische, mikrobiologische und technische Grundkenntnisse. Mit diesem Lexikon wird zum ersten Mal der Versuch unternommen, branchenübergreifend das vielseitige naturwissenschaftliche und technische Wissen, das zur erfolgreichen Tätigkeit im Bereich der Lebensmittelwirtschaft erforderlich ist, in kurzer und prägnanter Form zusammenzufassen. Über 4150 Fachbegriffe der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen werden als Stichwort behandelt. Nach jedem Stichwort steht in Klammern die englische Übersetzung. Der Erläuterungstext beginnt mit einer Definition des Begriffes. Dann folgen weitere Erläuterungen, die falls erforderlich durch Zeichnungen, Formeln, Tabellen und Literaturzitate ergänzt werden. Das Stichwort wird dabei im Text mit seinem Anfangsbuchstaben abgekürzt, um Wiederholungen zu vermeiden. Verweise auf andere Stichworte sind mit einem vorangestellten * gekennzeichnet. Ein Lexikon kann natürlich kein Lehrbuch ersetzen, sondern es soll dem Benutzer in knapper und präziser Form einen Überblick verschaffen. Literaturzitate ermöglichen dann den Zugang zu vertiefenden Informationen. Die Beschränkung auf den vorliegenden Umfang führte zu einem Verzicht auf eine detailierte Herleitung der Formeln und zu einer relativ sparsamen Verwendung von Abbildungen. Der Benutzer findet in durchgehend alphabetischer Anordnung Fachbegriffe aus allen Bereichen der Lebensmitteltechnik in einer klaren und verständlichen Sprache behandelt, wobei die in der Schule vermittelten Grundbegriffe der Mathematik und Naturwissenschaften als bekannt vorausgesetzt werden. Größere Übersichtsdarstellungen informieren dabei über zusammenhängende Fragestellungen. Kürzere Texte erläutern Spezialbegriffe. Durch Verweise auf Synonyme und fachlich zusammenhängende oder ähnliche Begriffe wurde trotz der knappen Darstellung ein Höchstmaß an Zugänglichkeit gesichert. Wegen der breiten Behandlung der Grundlagen und seiner allgemein verständlichen Darstellungsweise ist dieses Lexikon nicht nur für Ingenieure und Techniker aller Fachrichtungen, Chemiker, Physiker, Biologen, Ökotrophologen, Mathematiker, Informatiker, Kaufleute, Studierende an Universitäten, Hochschulen und Fachschulen, Lehrer, Ausbilder und Schüler sondern auch für alle an der Lebensmitteltechnik und deren Grundlagen interessierten Laien gedacht. Dabei behandelt es nicht nur die Produktion von Lebensmitteln aller Art, sondern es beschreibt darüber hinaus technische Zusammenhänge, die auch in verwandten Branchen genutzt werden. Es ist daher ein interessantes Nachschlagewerk für Nutzer aus der pharmazeutischen Industrie, der Kosmetikindustrie, von naturstoffverarbeitenden Industrien und der chemischen Industrie im Bereich der Konsumchemikalien. Auch die Zulieferindustrien der Lebensmittelwirtschaft finden hier zahlreiche Begriffe aus ihrem Bereich. Daher ist dieses Buch eine gute Wissensbasis für den Lebensmittelmaschinen- und -apparatebau sowie für die Hersteller und Lieferanten von Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffen für die Lebensmittelproduktion. Um das umfangreiche Gebiet der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen kompetent darzustellen, war die Mitarbeit einer Reihe von erfahrenen Fachleuten erforderlich. Dazu wurde das Gesamtgebiet in 47 Fachgebiete aufgeteilt und getrennt von einzelnen Autoren oder Autorengruppen bearbeitet. Einzelheiten zeigt das Autorenverzeichnis und die Liste mit der Zuordnung der Autoren zu den einzelnen Fachgebieten. Bei ihrer Arbeit benutzten die Autoren die einschlägige nationale und internationale Fachliteratur. Diese Quellen wurden wie bei Lexika üblich nur dann ausgewiesen, wenn in ihnen wichtige weiterführende Informationen zu dem behandelten Begriff enthalten waren. Die Autoren wurden auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihrer Institute und Fachbereiche unterstützt, sodass die Erläuterungen zu den einzelnen Stichworten nicht nur das Wissen der Autoren sondern auch die Erfahrungen einer Zahl weiterer Experten enthalten. Für Mithilfe und Kritik gilt mein besonderer Dank folgenden Personen: Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Lorenz und Herrn Dipl.-Ing. Sebastian Siudzinski, Hochschule Anhalt, Fachbereich Lebensmitteltechnologie sowie Frau Dipl.-Ing. Petra Jeschin und Frau Dipl.-Ing. Gudula Schulz, ehemals Fachhochschule Lippe und Höxter, Fachbereich Lebensmitteltechnologie. Es entsprach dem Wunsch des Verlages, das ursprünglich auch vorgesehene Fachgebiet "Verpackungstechnik" in diesem Lexikon nicht zu behandeln, da im gleichen Verlag zeitgleich ein gesondertes Lexikon über dieses Fachgebiet erschienen ist. Einen herzlichen Dank sage ich allen an der Vorbereitung, Gestaltung und Herstellung beteiligten Koautoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Verlag für die geduldige, verständnisvolle, konstruktive und angenehme Zusammenarbeit. Besonders bedanke ich mich bei meiner Frau Jutta Kurzhals und bei meinen Töchtern Frau Dipl. med. Julia Kurzhals und Frau Dipl.-Ing. Merle Höhne, geb. Kurzhals für ihre jahrelange Rücksicht und Unterstützung. Natürlich können bei einem Nachschlagewerk dieser Art in der ersten Auflage noch nicht alle Aspekte der Wissensgebiete berücksichtigt werden. Ich bitte daher alle Leser und Nutzer dieses Lexikons, den Herausgeber, die Autoren oder den Verlag durch Anregungen und Hinweise bei der Verbesserung künftiger Auflagen zu unterstützen. Bremerhaven im Frühjahr 2003H.-A. Kurzhals, DE, [SC: 5.99], wie neu, privates Angebot, Hardcover Einband, zwei Bände, 1276, [GW: 2564g], [PU: Hamburg], 1., Banküberweisung, PayPal, sofortueberweisung.de, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Chopresso
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 5.99)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon Lebensmitteltechnik - Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kurzhals, Prof. Dr.-Ing. Hans-Albert:
Lexikon Lebensmitteltechnik - gebunden oder broschiert

2003, ISBN: 9783860229736

[ED: Hardcover], [PU: Behr's Verlag], Neu kosten diese schönen und wissenswerten beiden Bände beim Behr's Verlag 159,97 . Vorwort Die Lebensmitteltechnik, manchmal auch als Lebensmittelverfahrenstechnik bezeichnet, ist das Teilgebiet der Technik, das sich mit der rationellen Verarbeitung und Erzeugung von Lebensmitteln befasst. Sie benutzt mechanische, thermische, physikalische und biotechnologische Grundoperationen zur gezielten Stoffumwandlung von Rohstoffen und Halbfabrikaten und entwickelt durch intelligente Abfolgen dieser Grundoperationen Prozesse zur Produktion verzehrsfähiger oder küchenfertiger Lebensmittel. Viele Apparate und Maschinen, in denen diese Prozesse ablaufen, müssen aus physikalisch-chemischen Gründen speziell für ihren Einsatz bei der Lebensmittelproduktion entwickelt, konstruiert und gebaut werden, wobei oft besondere korrosionsbeständige Werkstoffe eingesetzt werden. Auch die Notwendigkeit der häufigen Reinigung und Desinfektion der technischen Einrichtungen für die Lebensmittelherstellung erfordert spezielle Konstruktionen und Materialien. Die komplexe Zusammensetzung und Struktur vieler Lebensmittel verlangt vom Fachmann, der in den Betrieben der Lebensmittelwirtschaft tätig ist, umfangreiche chemische, physikalische, biologische, mikrobiologische und technische Grundkenntnisse. Mit diesem Lexikon wird zum ersten Mal der Versuch unternommen, branchenübergreifend das vielseitige naturwissenschaftliche und technische Wissen, das zur erfolgreichen Tätigkeit im Bereich der Lebensmittelwirtschaft erforderlich ist, in kurzer und prägnanter Form zusammenzufassen. Über 4150 Fachbegriffe der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen werden als Stichwort behandelt. Nach jedem Stichwort steht in Klammern die englische Übersetzung. Der Erläuterungstext beginnt mit einer Definition des Begriffes. Dann folgen weitere Erläuterungen, die falls erforderlich durch Zeichnungen, Formeln, Tabellen und Literaturzitate ergänzt werden. Das Stichwort wird dabei im Text mit seinem Anfangsbuchstaben abgekürzt, um Wiederholungen zu vermeiden. Verweise auf andere Stichworte sind mit einem vorangestellten * gekennzeichnet. Ein Lexikon kann natürlich kein Lehrbuch ersetzen, sondern es soll dem Benutzer in knapper und präziser Form einen Überblick verschaffen. Literaturzitate ermöglichen dann den Zugang zu vertiefenden Informationen. Die Beschränkung auf den vorliegenden Umfang führte zu einem Verzicht auf eine detailierte Herleitung der Formeln und zu einer relativ sparsamen Verwendung von Abbildungen. Der Benutzer findet in durchgehend alphabetischer Anordnung Fachbegriffe aus allen Bereichen der Lebensmitteltechnik in einer klaren und verständlichen Sprache behandelt, wobei die in der Schule vermittelten Grundbegriffe der Mathematik und Naturwissenschaften als bekannt vorausgesetzt werden. Größere Übersichtsdarstellungen informieren dabei über zusammenhängende Fragestellungen. Kürzere Texte erläutern Spezialbegriffe. Durch Verweise auf Synonyme und fachlich zusammenhängende oder ähnliche Begriffe wurde trotz der knappen Darstellung ein Höchstmaß an Zugänglichkeit gesichert. Wegen der breiten Behandlung der Grundlagen und seiner allgemein verständlichen Darstellungsweise ist dieses Lexikon nicht nur für Ingenieure und Techniker aller Fachrichtungen, Chemiker, Physiker, Biologen, Ökotrophologen, Mathematiker, Informatiker, Kaufleute, Studierende an Universitäten, Hochschulen und Fachschulen, Lehrer, Ausbilder und Schüler sondern auch für alle an der Lebensmitteltechnik und deren Grundlagen interessierten Laien gedacht. Dabei behandelt es nicht nur die Produktion von Lebensmitteln aller Art, sondern es beschreibt darüber hinaus technische Zusammenhänge, die auch in verwandten Branchen genutzt werden. Es ist daher ein interessantes Nachschlagewerk für Nutzer aus der pharmazeutischen Industrie, der Kosmetikindustrie, von naturstoffverarbeitenden Industrien und der chemischen Industrie im Bereich der Konsumchemikalien. Auch die Zulieferindustrien der Lebensmittelwirtschaft finden hier zahlreiche Begriffe aus ihrem Bereich. Daher ist dieses Buch eine gute Wissensbasis für den Lebensmittelmaschinen- und -apparatebau sowie für die Hersteller und Lieferanten von Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffen für die Lebensmittelproduktion. Um das umfangreiche Gebiet der Lebensmitteltechnik und ihrer Grundlagen kompetent darzustellen, war die Mitarbeit einer Reihe von erfahrenen Fachleuten erforderlich. Dazu wurde das Gesamtgebiet in 47 Fachgebiete aufgeteilt und getrennt von einzelnen Autoren oder Autorengruppen bearbeitet. Einzelheiten zeigt das Autorenverzeichnis und die Liste mit der Zuordnung der Autoren zu den einzelnen Fachgebieten. Bei ihrer Arbeit benutzten die Autoren die einschlägige nationale und internationale Fachliteratur. Diese Quellen wurden wie bei Lexika üblich nur dann ausgewiesen, wenn in ihnen wichtige weiterführende Informationen zu dem behandelten Begriff enthalten waren. Die Autoren wurden auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihrer Institute und Fachbereiche unterstützt, sodass die Erläuterungen zu den einzelnen Stichworten nicht nur das Wissen der Autoren sondern auch die Erfahrungen einer Zahl weiterer Experten enthalten. Für Mithilfe und Kritik gilt mein besonderer Dank folgenden Personen: Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Lorenz und Herrn Dipl.-Ing. Sebastian Siudzinski, Hochschule Anhalt, Fachbereich Lebensmitteltechnologie sowie Frau Dipl.-Ing. Petra Jeschin und Frau Dipl.-Ing. Gudula Schulz, ehemals Fachhochschule Lippe und Höxter, Fachbereich Lebensmitteltechnologie. Es entsprach dem Wunsch des Verlages, das ursprünglich auch vorgesehene Fachgebiet "Verpackungstechnik" in diesem Lexikon nicht zu behandeln, da im gleichen Verlag zeitgleich ein gesondertes Lexikon über dieses Fachgebiet erschienen ist. Einen herzlichen Dank sage ich allen an der Vorbereitung, Gestaltung und Herstellung beteiligten Koautoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Verlag für die geduldige, verständnisvolle, konstruktive und angenehme Zusammenarbeit. Besonders bedanke ich mich bei meiner Frau Jutta Kurzhals und bei meinen Töchtern Frau Dipl. med. Julia Kurzhals und Frau Dipl.-Ing. Merle Höhne, geb. Kurzhals für ihre jahrelange Rücksicht und Unterstützung. Natürlich können bei einem Nachschlagewerk dieser Art in der ersten Auflage noch nicht alle Aspekte der Wissensgebiete berücksichtigt werden. Ich bitte daher alle Leser und Nutzer dieses Lexikons, den Herausgeber, die Autoren oder den Verlag durch Anregungen und Hinweise bei der Verbesserung künftiger Auflagen zu unterstützen. Bremerhaven im Frühjahr 2003H.-A. Kurzhals, [SC: 5.99], wie neu, privates Angebot, Hardcover Einband, zwei Bände, [GW: 2564g], [PU: Hamburg], 1.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Chopresso
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 5.99)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon Lebensmitteltechnik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lexikon Lebensmitteltechnik - neues Buch

ISBN: 9783860229736

ID: 749064801

Eine umfassende lexikalische Quelle über sämtliche Bereiche der Lebensmitteltechnik! Von A wie Abbauvorgänge bis Z wie Zylindertrieur ist das komplette Gebiet der Lebensmitteltechnik erklärt. In über 4500 Begriffen informiert das Lexikon über: Prozesse und Verfahren, über mechanische, thermische, chemische, enzymatische und mikrobiologische Grundoperationen, über Maschinen und Apparate sowie über die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen zur Fabrikation von Lebensmitteln und Naturstoffprodukten. Über 630 Abbildungen, zahlreiche Tabellen und Formeln sorgen für weiteren Wissensgewinn und führen zu schnellen Antworten und Problemlösungen. weltbild.at > Bücher > Schule & Sprache > Nachschlagewerke

Neues Buch Weltbild
Versandkosten:sofort lieferbar, AT. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon Lebensmitteltechnik, Band 1: A - K; Band 2: L - Z - Behr'S
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Behr'S:
Lexikon Lebensmitteltechnik, Band 1: A - K; Band 2: L - Z - neues Buch

2003, ISBN: 9783860229736

ID: 1001004008811940

Productinformatie: Taal: Duits; Afmetingen: 90x255x179 mm; Gewicht: 2,57 kg; ISBN10: 3860229737; ISBN13: 9783860229736; , Duits | Hardcover | 2003, School en studie, Exacte wetenschappen, Chemie, Studie & Management, Exacte wetenschappen, Scheikunde, Behr'S

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, 5-10 werkdagen Versandkosten:5-10 werkdagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lexikon Lebensmitteltechnik
Autor:

Hans-Albert Kurzhals

Titel:

Lexikon Lebensmitteltechnik

ISBN-Nummer:

Eine umfassende lexikalische Quelle über sämtliche Bereiche der Lebensmitteltechnik! Von A wie Abbauvorgänge bis Z wie Zylindertrieur ist das komplette Gebiet der Lebensmitteltechnik erklärt. In über 4500 Begriffen informiert das Lexikon über: Prozesse und Verfahren, über mechanische, thermische, chemische, enzymatische und mikrobiologische Grundoperationen, über Maschinen und Apparate sowie über die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen zur Fabrikation von Lebensmitteln und Naturstoffprodukten. Über 630 Abbildungen, zahlreiche Tabellen und Formeln sorgen für weiteren Wissensgewinn und führen zu schnellen Antworten und Problemlösungen.

Detailangaben zum Buch - Lexikon Lebensmitteltechnik


EAN (ISBN-13): 9783860229736
ISBN (ISBN-10): 3860229737
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Behr's
350 Seiten
Gewicht: 2,569 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 03.06.2007 06:58:57
Buch zuletzt gefunden am 20.06.2017 11:43:00
ISBN/EAN: 9783860229736

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86022-973-7, 978-3-86022-973-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher