. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783854660644 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 177,90 €, größter Preis: 186,85 €, Mittelwert: 180,89 €
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth:
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Taschenbuch

2006, ISBN: 3854660642

ID: BN30533

2006 Softcover 318 S. 21,4 x 14,4 x 2,8 cm Broschiert Zustand: gebraucht - sehr gut, Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich."" Dalai Lama"" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet?s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des ?inneren Feuers? und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine ?hunderttausend? spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. ?Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: ""Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann."" Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. ""Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns."" Edward Henning, (""Verrückte Weisheit""). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini"" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich."" Dalai Lama"" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet?s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des ?inneren Feuers? und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine ?hunderttausend? spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. ?Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: ""Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann."" Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. ""Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns."" Edward Henning, (""Verrückte Weisheit""). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini"" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth gebraucht; sehr gut, [PU:Sequoyah-Verlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth  2006 - Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth:
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth 2006 - Taschenbuch

2006, ISBN: 3854660642

ID: BN30533

2006 Softcover 318 S. 21,4 x 14,4 x 2,8 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich."" Dalai Lama"" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet’s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des „inneren Feuers“ und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine „hunderttausend” spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. “Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: ""Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann."" Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. ""Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns."" Edward Henning, (""Verrückte Weisheit""). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini"" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth Versand D: 6,95 EUR Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich."" Dalai Lama"" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet’s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des „inneren Feuers“ und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine „hunderttausend” spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. “Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: ""Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann."" Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. ""Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns."" Edward Henning, (""Verrückte Weisheit""). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini"" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth, [PU:Sequoyah-Verlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth:
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Taschenbuch

2006, ISBN: 3854660642

ID: 14033344322

[EAN: 9783854660644], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 6.95], [PU: Sequoyah-Verlag], GEISTESWISSENSCHAFTEN RELIGION THEOLOGIE CHRISTENTUM BUDDHISMUS ERLEUCHTUNG THEOLOGE PRAKTISCHE MEDITATION MITGEFÜHL SPIRITUELLE BIOGRAPHIE TIBETISCHER VAJRAYANA ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 9783854660644 JEDESMAL, WENN ICH DIE GESCHICHTE MILAREPAS, DES GROSSEN YOGIS VON TIBET LESE ODER HÖRE, WEINE UND EIN STARKES GEFÜHL VERTRAUEN ÜBERKOMMT MICH." DALAI LAMA" BEWEGENDE LEBENSGESCHICHTE TIBET’S BERÜHMTESTEM YOGI TANTRISCHEN MEISTER AUS DEM 11. JHDT. ER WAR PRAKTIKANT „INNEREN FEUERS" VORVATER EINER BUDDHISTISCHEN ÜBERTRAGUNGSLINIE TIBETS - KARMA KAGYÜ IST BEKANNT FÜR SEINE „HUNDERTTAUSEND" SPONTANEN ERLEUCHTUNGSGESÄNGE, MACHT SEINER HINGABE, SEIN ALLUMFASSENDES TIEFE VERWIRKLICHUNG. EINES DER GANZ BEISPIELE IN EINEM LEBEN.DIES ERSTE DEUTSCHE DAHER ÜBERAUS AUTHENTISCHE DIREKT-ÜBERSETZUNG TIBETISCHEN, THOMAS ROTH. "KAUM EINE MEISTERS INSPIRIERENDER ALS JENE JETSÜN MILAREPA, ANGESICHTS UNVORSTELLBARER SCHWIERIGKEITEN AM ENDE DOCH ZUR BEFREIUNG GELANGTE. BODHIRAJA, HAUPTSCHÜLER, ZEIGTE SICH MILAREPAS QUALITÄTEN UNGLAUBLICHER HINGABEBEREITSCHAFT PRAXIS SO BEEINDRUCKT, DASS FEST DARAN GLAUBT, DIESER SEI KEIN MENSCH, SONDERN BEREITS GEBURT AN BUDDHA HÖHERER BODHISATTVA. DARAUF ANGESPROCHEN, ENTGEGNETE MILAREPA: "ES GIBT KEINE HINDERLICHERE EINSTELLUNG SCHLIMMERE ART, DEN DHARMA MISSZUVERTSEHEN. SOLCHE EINGEENGTE SICHT ES DIR UNMÖGLICH ZU AKZEPTIEREN, GEWÖHNLICHER MENSCH WIE ICH, NACHDEM JUGEND SCHLIMME VERBRECHEN BEGING, DURCH GLAUBEN DAS GESETZ URSACHE WIRKUNG INTERESSE BELANGEN WELT AUFGEBEN AUF UNBEIRRTEN WEG UNABGELENKTER ERLANGEN KANN." MILAREPA MACHTE DAMIT DEUTLICH, JEDER UNS SEINEM JETZIGEN LEBEN KANN, GLEICH TIEF KREISLAUF EXISTENZEN VERSTRICKT IST, WEIL UNTERWEISUNGEN PRAKTIKEN DIAMANTWEGES UNVORSTELLBARES KRÄFTEPOTENTIAL BESITZEN. VORAUSSETZUNG SIND NUR ANGEMESSENES BEMÜHEN SOWIE RICHTIGE MOTIVATION. "MILAREPA HAT NICHT BLOSS MIT ZEHENSPITZEN WASSER BERÜHRT GRAVITÄTISCHEM KOPFNICKEN GNÄDIG SEINEN BEIFALL GEZOLLT, AUCH SICHERHEIT SE, Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich." Dalai Lama" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet’s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des „inneren Feuers" und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine „hunderttausend" spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. "Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: "Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann." Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. "Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns." Edward Henning, ("Verrückte Weisheit"). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth In deutscher Sprache. 318 pages. 21,4 x 14,4 x 2,8 cm

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Buchservice Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth:
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Taschenbuch

2006, ISBN: 3854660642

ID: 14033344322

[EAN: 9783854660644], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Sequoyah-Verlag], GEISTESWISSENSCHAFTEN RELIGION THEOLOGIE CHRISTENTUM BUDDHISMUS ERLEUCHTUNG THEOLOGE PRAKTISCHE MEDITATION MITGEFÜHL SPIRITUELLE BIOGRAPHIE TIBETISCHER VAJRAYANA ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 9783854660644 JEDESMAL, WENN ICH DIE GESCHICHTE MILAREPAS, DES GROSSEN YOGIS VON TIBET LESE ODER HÖRE, WEINE UND EIN STARKES GEFÜHL VERTRAUEN ÜBERKOMMT MICH." DALAI LAMA" BEWEGENDE LEBENSGESCHICHTE TIBET’S BERÜHMTESTEM YOGI TANTRISCHEN MEISTER AUS DEM 11. JHDT. ER WAR PRAKTIKANT „INNEREN FEUERS" VORVATER EINER BUDDHISTISCHEN ÜBERTRAGUNGSLINIE TIBETS - KARMA KAGYÜ IST BEKANNT FÜR SEINE „HUNDERTTAUSEND" SPONTANEN ERLEUCHTUNGSGESÄNGE, MACHT SEINER HINGABE, SEIN ALLUMFASSENDES TIEFE VERWIRKLICHUNG. EINES DER GANZ BEISPIELE IN EINEM LEBEN.DIES ERSTE DEUTSCHE DAHER ÜBERAUS AUTHENTISCHE DIREKT-ÜBERSETZUNG TIBETISCHEN, THOMAS ROTH. "KAUM EINE MEISTERS INSPIRIERENDER ALS JENE JETSÜN MILAREPA, ANGESICHTS UNVORSTELLBARER SCHWIERIGKEITEN AM ENDE DOCH ZUR BEFREIUNG GELANGTE. BODHIRAJA, HAUPTSCHÜLER, ZEIGTE SICH MILAREPAS QUALITÄTEN UNGLAUBLICHER HINGABEBEREITSCHAFT PRAXIS SO BEEINDRUCKT, DASS FEST DARAN GLAUBT, DIESER SEI KEIN MENSCH, SONDERN BEREITS GEBURT AN BUDDHA HÖHERER BODHISATTVA. DARAUF ANGESPROCHEN, ENTGEGNETE MILAREPA: "ES GIBT KEINE HINDERLICHERE EINSTELLUNG SCHLIMMERE ART, DEN DHARMA MISSZUVERTSEHEN. SOLCHE EINGEENGTE SICHT ES DIR UNMÖGLICH ZU AKZEPTIEREN, GEWÖHNLICHER MENSCH WIE ICH, NACHDEM JUGEND SCHLIMME VERBRECHEN BEGING, DURCH GLAUBEN DAS GESETZ URSACHE WIRKUNG INTERESSE BELANGEN WELT AUFGEBEN AUF UNBEIRRTEN WEG UNABGELENKTER ERLANGEN KANN." MILAREPA MACHTE DAMIT DEUTLICH, JEDER UNS SEINEM JETZIGEN LEBEN KANN, GLEICH TIEF KREISLAUF EXISTENZEN VERSTRICKT IST, WEIL UNTERWEISUNGEN PRAKTIKEN DIAMANTWEGES UNVORSTELLBARES KRÄFTEPOTENTIAL BESITZEN. VORAUSSETZUNG SIND NUR ANGEMESSENES BEMÜHEN SOWIE RICHTIGE MOTIVATION. "MILAREPA HAT NICHT BLOSS MIT ZEHENSPITZEN WASSER BERÜHRT GRAVITÄTISCHEM KOPFNICKEN GNÄDIG SEINEN BEIFALL GEZOLLT, AUCH SICHERHEIT SE, Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich." Dalai Lama" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet’s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des „inneren Feuers" und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine „hunderttausend" spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. "Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: "Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann." Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. "Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns." Edward Henning, ("Verrückte Weisheit"). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth In deutscher Sprache. 318 pages. 21,4 x 14,4 x 2,8 cm

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Buchservice Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth:
Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783854660644

[ED: Softcover], [PU: Sequoyah-Verlag], Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich." Dalai Lama" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibets berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des inneren Feuers und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine hunderttausend spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: "Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann." Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. "Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns." Edward Henning, ("Verrückte Weisheit"). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini" Milarepa Designer: Elisabeth Frischengruber, Sylvester Lohninger Übersetzer Thomas Roth Vorwort Thomas Roth Sprache deutsch Maße 145 x 214 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Religion Theologie Christentum Buddhismus Erleuchtung Religion Theologe Praktische Theologie Meditation Mitgefühl Mitgefühl Spirituelle Biographie Tibetischer Buddhismus Vajrayana ISBN-10 3-85466-064-2 / 3854660642 ISBN-13 978-3-85466-064-4 / 9783854660644 Milarepa - Herr der Yogis: Das Leben des Jetsün Milarepa von Sylvester Lohninger, Tsang Nyön Heruka, Elisabeth Frischengruber und Thomas Roth, DE, [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 21,4 x 14,4 x 2,8 cm, 318, [GW: 2000g], 2006, Skrill/Moneybookers, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Herr der Yogis
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Jedesmal, wenn ich die Geschichte Milarepas, des großen Yogis von Tibet lese oder höre, weine ich und ein starkes Gefühl von Vertrauen überkommt mich. Dalai Lama" Die bewegende Lebensgeschichte von Tibet?s berühmtestem Yogi und tantrischen Meister aus dem 11. Jhdt. Er war Praktikant des ?inneren Feuers? und Vorvater einer großen buddhistischen Übertragungslinie Tibets - Karma Kagyü - und ist bekannt für seine ?hunderttausend? spontanen Erleuchtungsgesänge, die Macht seiner Hingabe, sein allumfassendes Mitgefühl und die Tiefe seiner Verwirklichung. Er ist eines der ganz großen Beispiele für Erleuchtung in einem Leben.Dies ist die erste deutsche und daher überaus authentische Direkt-Übersetzung aus dem Tibetischen, von Thomas Roth. ?Kaum eine Lebensgeschichte eines großen Meisters und Yogis ist inspirierender als jene von Jetsün Milarepa, der angesichts unvorstellbarer Schwierigkeiten am Ende doch zur Befreiung gelangte. Bodhiraja, einer seiner Hauptschüler, zeigte sich von Milarepas Qualitäten und unglaublicher Hingabebereitschaft in seiner Praxis so beeindruckt, dass er fest daran glaubt, dieser sei kein Mensch, sondern bereits von Geburt an ein Buddha oder höherer Bodhisattva. Darauf angesprochen, entgegnete Milarepa: "Es gibt keine hinderlichere Einstellung und keine schlimmere Art, den Dharma misszuvertsehen. Eine solche eingeengte Sicht macht es Dir unmöglich zu akzeptieren, dass ein gewöhnlicher Mensch wie ich, nachdem er in seiner Jugend schlimme Verbrechen beging, durch den Glauben an das Gesetz von Ursache und Wirkung das Interesse an den Belangen der Welt aufgeben und auf dem unbeirrten Weg unabgelenkter Meditation Erleuchtung erlangen kann." Milarepa machte damit deutlich, dass ein jeder von uns in seinem jetzigen Leben Erleuchtung erlangen kann, ganz gleich wie tief er in den Kreislauf der Existenzen verstrickt ist, weil die Unterweisungen und Praktiken des Diamantweges ein unvorstellbares Kräftepotential besitzen. Voraussetzung sind nur ein angemessenes Bemühen sowie die richtige Einstellung und Motivation. "Milarepa hat nicht bloß mit den Zehenspitzen das Wasser berührt und dem buddhistischen Dharma mit gravitätischem Kopfnicken gnädig seinen Beifall gezollt, er hat auch nicht in der Sicherheit seichter Gewässer herumgespielt, sondern ist kopfüber in den Ozean der Lehre gesprungen und hat sich seinem Weg mit ganzem Herzen verschrieben. Die Lebensgeschichte Milarepas will diese Einstellung und Bereitschaft in uns wecken. Wir brauchen nicht zu befürchten, dass die Befreiung jenseits unserer Fähigkeiten liegt, dass unsere Lebensumstände dafür ungeeignet sind oder dass wir nicht die Kraft für die notwendige Anstrengung haben. Anstatt uns mit solchen Erwägungen aufzuhalten, sollten wir besser unsere Einstellung ändern und uns ohne Zweifel und Vorbehalte in unseren Übungsweg stürzen. Unsere Lebenssituation und unser Zeitalter mögen anders aussehen, im Wesentlichen jedoch sind wir mit denselben Problemen und Emotionen konfrontiert, wird unser Geist von denselben Plagen heimgesucht wie alle großen Yogis der Vergangenheit vor uns." Edward Henning, ("Verrückte Weisheit"). Die Lehren der geflüsterten Übertragungs-Linie sind der warme Atem der Dakini" Milarepa

Detailangaben zum Buch - Herr der Yogis


EAN (ISBN-13): 9783854660644
ISBN (ISBN-10): 3854660642
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Sequoyah-Verlag
315 Seiten
Gewicht: 0,630 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.07.2008 04:44:08
Buch zuletzt gefunden am 17.09.2017 22:01:03
ISBN/EAN: 9783854660644

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-85466-064-2, 978-3-85466-064-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher