- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 40,00, größter Preis: € 56,27, Mittelwert: € 46,47
1
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen | deutsch | NEU - AB Die Andere Bibliothek
Bestellen
bei ebay.de
€ 40,00
Versand: € 0,001
Bestellen
gesponserter Link
AB Die Andere Bibliothek:

Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen | deutsch | NEU - neues Buch

ISBN: 3847703471

Und wir begegnen alten »Bekannten« der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz. Rainer Schmitz, geboren 1950, war als Kultur- und Literaturredakteur für verschiedene Zei… Mehr…

99.7, Zahlungsarten: Paypal, APPLE_PAY, Google Pay, Visa, Mastercard, American Express, Priority Listing. Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand zum Fixpreis, [SHT: Standardversand], 36*** Bad Hersfeld, [TO: Deutschland] (EUR 0.00) hugendubel-digital
2
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - Henriette Herz
Bestellen
bei Orellfuessli.ch
CHF 53,90
(ca. € 56,27)
Versand: € 18,791
Bestellen
gesponserter Link

Henriette Herz:

Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783847703471

»Wer den Gens’darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihr… Mehr…

Nr. A1030302648. Versandkosten:Lieferzeiten außerhalb der Schweiz 3 bis 21 Werktage, , in stock, zzgl. Versandkosten. (EUR 18.79)
3
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - Henriette Herz
Bestellen
bei Orellfuessli.ch
CHF 53,90
(ca. € 56,08)
Versand: € 18,731
Bestellen
gesponserter Link
Henriette Herz:
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783847703471

»Wer den Gens’darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihr… Mehr…

Nr. A1030302648. Versandkosten:Lieferzeiten außerhalb der Schweiz 3 bis 21 Werktage, , in stock, zzgl. Versandkosten. (EUR 18.73)
4
Bestellen
bei Antikbuch24.de
€ 40,00
Bestellen
gesponserter Link
Herz, Henriette:
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen. Neu ediert, mit unbekannten Dokumenten, Briefen und Bildnissen versehen von Rainer Schmitz. - Erstausgabe

ISBN: 9783847703471

676 S., 1. nummerierte und limitierteHC im Halbschuber Originalverschweißt, Wie verlagsneu, Die Andere Bibliothek, begründet v. Hans Magnus Enzensberger, Bd. 347, limitierte und nummerier… Mehr…

Versandkosten:zzgl. Versandkosten Antiqffm Versandantiquariat & Webservice
5
Henriette Herz in Erinnerungen Briefen und Zeugnissen
Bestellen
bei Hugendubel.de
€ 40,00
Versand: € 0,001
Bestellen
gesponserter Link
Henriette Herz in Erinnerungen Briefen und Zeugnissen - gebunden oder broschiert

ISBN: 3847703471

Henriette Herz in Erinnerungen Briefen und Zeugnissen ab 40 € als gebundene Ausgabe: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Briefe & Biografien, Medien > Bücher, AB Die Andere… Mehr…

Nr. 20647003. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen

Gebundenes Buch
"Wer den Gens'darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen."

Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft.

Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äußeren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt.

Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die "mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr" (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten "Bekannten" der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz.

Detailangaben zum Buch - Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen


EAN (ISBN-13): 9783847703471
ISBN (ISBN-10): 3847703471
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2013
Herausgeber: AB - Die Andere Bibliothek

Buch in der Datenbank seit 2009-05-27T21:32:20+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-09-22T15:21:25+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783847703471

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8477-0347-1, 978-3-8477-0347-1


Daten vom Verlag:

Titel: Die Andere Bibliothek; Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen; Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen
Verlag: AB - Die Andere Bibliothek
676 Seiten
Erscheinungsjahr: 2013-11-08
Gedruckt / Hergestellt in Deutschland.
Gewicht: 1,008 kg
Sprache: Deutsch
40,00 € (DE)
41,20 € (AT)
Available
121mm x 213mm x 49mm

BB; Hardcover, Softcover / Belletristik/Briefe, Tagebücher; Biografien: historisch, politisch, militärisch; Eintauchen; Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft; Erinnerungen; Briefe; Aufzeichnungen; Literatur; Henriette Herz; Herz; 18. Jahrhundert; Geschichte; Europa; 19. Jahrhundert; Berliner Romantik; Revolution; Krieg; Französische Revolution; Julirevolution; Befreiungskriege; Sammlung; Tagebücher, Briefe, Notizbücher; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Europäische Geschichte; Sozial- und Kulturgeschichte; Deutschland; Berlin; 18. Jahrhundert (1700 bis 1799 n. Chr.); 19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.); Romantik

Rainer Schmitz, geboren 1950, war als Kultur- und Literaturredakteur für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und den Rundfunk tätig. Bekannt wurde er mit seinem Bestseller „Was geschah mit Schillers Schädel? Alles, was Sie über Literatur nicht wissen“ (2008). Zuletzt erschienen von ihm in der Anderen Bibliothek „Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen“ (Band 347) sowie der Folioband „Tausendundein Tag. Morgenländische Erzählungen“ (2014). Rainer Schmitz lebt als freier Publizist in München und lehrt an der Ludwig-Maximilians-Universität.

»Wer den Gens’darmenmarkt und Mad. Herz nicht gesehen hat, hat Berlin nicht gesehen.« Nichts spiegelt die gesellschaftliche Position der schönen wie geistvollen Frau besser wider: mit ihrem literarischen Salon war Henriette Herz jahrzehntelang Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der preußischen Metropole. Die Herren verehrten sie wegen ihrer Schönheit, erlagen aber genauso wie die Damen ihrer geistigen Reize: Schleiermacher, Madame de Stael, Jean Paul, Börne, die Humboldts und viele andere Gelehrte, Politiker und Künstler genossen ihre Gastfreundschaft. Die Aufzeichnungen der aufgeklärten, kritisch und humanistisch eingestellten Frau jüdischer Herkunft, 1818 in Rom begonnen und erstmals 1850 erschienen, bieten eine einzigartige und einzige Quelle der frühen Berliner Romantik. Den äußeren Rahmen ihres Lebens bildet das bewegte, ausklingende 18. Jahrhundert: Berlin auf dem Weg zur Königsstadt von Weltrang, die Französische Revolution, die Befreiungskriege, die Julirevolution, der Übergang der feudalen in die bürgerliche Welt. Briefe jener Jahre ergänzen das Lebensbild einer gebildeten und hoch intelligenten Frau, die »mit allen vorzüglichen Menschen Berlins in geselligem Verkehr« (Henriette Herz) stand: allen voran Friedrich Schleiermacher, mit dem sie eine langjährige Freundschaft verband, Dorothea von Schlegel, Ludwig Börne, August Wilhelm Schlegel und nicht zuletzt Goethe. Und wir begegnen alten »Bekannten« der AB: Chamisso, Humboldt, Jean Paul und Karl Philipp Moritz.



< zum Archiv...