. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 62,00 €, größter Preis: 72,25 €, Mittelwert: 64,05 €
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Tyge-F. Kummer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tyge-F. Kummer:

Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Taschenbuch

ISBN: 9783844100082

ID: 9783844100082

Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung Das Konzept des Ambient Intelligence bietet weitreichende Nutzungspotentiale zur Unterstützung von Prozessen. Dennoch ist die Verbreitung von ambienten Systemen in Krankenhäusern vergleichsweise gering. Eine mögliche Ursache hierfür besteht in den Risiken, die sich für den Nutzer aus der umfassenden Erhebung, Speicherung und Analyse von personenbezogenen Daten ergeben. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein ambientes Medikationsunterstützungssystem betrachtet, das Fehlmedikationen verhindert und die Effizienz der Medikationsprozesse steigert.Anhand eines Ländervergleichs werden die Akzeptanz sowie die damit verbundenen Wirkungszusammenhänge analysiert und Implikationen zur Reduzierung von Akzeptanzproblemen bei der Entwicklung und Einführung entsprechender Systeme abgeleitet. Dafür wird ein speziell auf die Merkmale von Ambient Intelligence zugeschnittenes Akzeptanzmodell entwickelt, bei dem durch das System hervorgerufene Ängste eine zentrale Rolle einnehmen.Zur Analyse des Einflusses der Kultur wird dieses Modell um Ansätze der organisationalen und der nationalen Kulturforschung erweitert. Als theoretische Grundlage dient die Theorie der sozialen Identität, nach der Kulturfacetten in Abhängigkeit vom Kontext dynamisch das Verhalten von Individuen beeinflussen. Die korrespondierenden Hypothesen werden entlang eines fiktiven Systems mittels Partial Least Squares (PLS) analysiert. Für die empirische Datenbasis wurden Pflegekräfte in Krankenhäusern aus Deutschland und Australien befragt (n = 489).Es wird deutlich, dass die analysierten Ängste in beiden Ländern zu erheblichen Akzeptanzproblemen führen, die die Nutzung entsprechender Systeme gefährden. Dabei bestehen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Wirkungszusammenhänge zur Bildung von Akzeptanz, die auf ein globales Phänomen hinweisen. Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern: Das Konzept des Ambient Intelligence bietet weitreichende Nutzungspotentiale zur Unterstützung von Prozessen. Dennoch ist die Verbreitung von ambienten Systemen in Krankenhäusern vergleichsweise gering. Eine mögliche Ursache hierfür besteht in den Risiken, die sich für den Nutzer aus der umfassenden Erhebung, Speicherung und Analyse von personenbezogenen Daten ergeben. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein ambientes Medikationsunterstützungssystem betrachtet, das Fehlmedikationen verhindert und die Effizienz der Medikationsprozesse steigert.Anhand eines Ländervergleichs werden die Akzeptanz sowie die damit verbundenen Wirkungszusammenhänge analysiert und Implikationen zur Reduzierung von Akzeptanzproblemen bei der Entwicklung und Einführung entsprechender Systeme abgeleitet. Dafür wird ein speziell auf die Merkmale von Ambient Intelligence zugeschnittenes Akzeptanzmodell entwickelt, bei dem durch das System hervorgerufene Ängste eine zentrale Rolle einnehmen.Zur Analyse des Einflusses der Kultur wird dieses Modell um Ansätze der organisationalen und der nationalen Kulturforschung erweitert. Als theoretische Grundlage dient die Theorie der sozialen Identität, nach der Kulturfacetten in Abhängigkeit vom Kontext dynamisch das Verhalten von Individuen beeinflussen. Die korrespondierenden Hypothesen werden entlang eines fiktiven Systems mittels Partial Least Squares (PLS) analysiert. Für die empirische Datenbasis wurden Pflegekräfte in Krankenhäusern aus Deutschland und Australien befragt (n = 489).Es wird deutlich, dass die analysierten Ängste in beiden Ländern zu erheblichen Akzeptanzproblemen führen, die die Nutzung entsprechender Systeme gefährden. Dabei bestehen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Wirkungszusammenhänge zur Bildung von Akzeptanz, die auf ein globales Phänomen hinweisen., Josef Eul Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Tyge-F. Kummer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Tyge-F. Kummer:

Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - neues Buch

ISBN: 9783844100082

ID: 2cc09280c861386ceeb9e5545671a40c

Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung Das Konzept des Ambient Intelligence bietet weitreichende Nutzungspotentiale zur Unterstützung von Prozessen. Dennoch ist die Verbreitung von ambienten Systemen in Krankenhäusern vergleichsweise gering. Eine mögliche Ursache hierfür besteht in den Risiken, die sich für den Nutzer aus der umfassenden Erhebung, Speicherung und Analyse von personenbezogenen Daten ergeben. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein ambientes Medikationsunterstützungssystem betrachtet, das Fehlmedikationen verhindert und die Effizienz der Medikationsprozesse steigert. Anhand eines Ländervergleichs werden die Akzeptanz sowie die damit verbundenen Wirkungszusammenhänge analysiert und Implikationen zur Reduzierung von Akzeptanzproblemen bei der Entwicklung und Einführung entsprechender Systeme abgeleitet. Dafür wird ein speziell auf die Merkmale von Ambient Intelligence zugeschnittenes Akzeptanzmodell entwickelt, bei dem durch das System hervorgerufene Ängste eine zentrale Rolle einnehmen. Zur Analyse des Einflusses der Kultur wird dieses Modell um Ansätze der organisationalen und der nationalen Kulturforschung erweitert. Als theoretische Grundlage dient die Theorie der sozialen Identität, nach der Kulturfacetten in Abhängigkeit vom Kontext dynamisch das Verhalten von Individuen beeinflussen. Die korrespondierenden Hypothesen werden entlang eines fiktiven Systems mittels Partial Least Squares (PLS) analysiert. Für die empirische Datenbasis wurden Pflegekräfte in Krankenhäusern aus Deutschland und Australien befragt (n = 489). Es wird deutlich, dass die analysierten Ängste in beiden Ländern zu erheblichen Akzeptanzproblemen führen, die die Nutzung entsprechender Systeme gefährden. Dabei bestehen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Wirkungszusammenhänge zur Bildung von Akzeptanz, die auf ein globales Phänomen hinweisen. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft / Wirtschaftsgeschichte 978-3-8441-0008-2, Josef Eul Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 27027447 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Tyge-F. Kummer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tyge-F. Kummer:
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - neues Buch

ISBN: 9783844100082

ID: 116689834

Das Konzept des Ambient Intelligence bietet weitreichende Nutzungspotentiale zur Unterstützung von Prozessen. Dennoch ist die Verbreitung von ambienten Systemen in Krankenhäusern vergleichsweise gering. Eine mögliche Ursache hierfür besteht in den Risiken, die sich für den Nutzer aus der umfassenden Erhebung, Speicherung und Analyse von personenbezogenen Daten ergeben. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein ambientes Medikationsunterstützungssystem betrachtet, das Fehlmedikationen verhindert und die Effizienz der Medikationsprozesse steigert. Anhand eines Ländervergleichs werden die Akzeptanz sowie die damit verbundenen Wirkungszusammenhänge analysiert und Implikationen zur Reduzierung von Akzeptanzproblemen bei der Entwicklung und Einführung entsprechender Systeme abgeleitet. Dafür wird ein speziell auf die Merkmale von Ambient Intelligence zugeschnittenes Akzeptanzmodell entwickelt, bei dem durch das System hervorgerufene Ängste eine zentrale Rolle einnehmen. Zur Analyse des Einflusses der Kultur wird dieses Modell um Ansätze der organisationalen und der nationalen Kulturforschung erweitert. Als theoretische Grundlage dient die Theorie der sozialen Identität, nach der Kulturfacetten in Abhängigkeit vom Kontext dynamisch das Verhalten von Individuen beeinflussen. Die korrespondierenden Hypothesen werden entlang eines fiktiven Systems mittels Partial Least Squares (PLS) analysiert. Für die empirische Datenbasis wurden Pflegekräfte in Krankenhäusern aus Deutschland und Australien befragt (n = 489). Es wird deutlich, dass die analysierten Ängste in beiden Ländern zu erheblichen Akzeptanzproblemen führen, die die Nutzung entsprechender Systeme gefährden. Dabei bestehen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Wirkungszusammenhänge zur Bildung von Akzeptanz, die auf ein globales Phänomen hinweisen. Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft>Wirtschaftsgeschichte, Josef Eul Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.de
No. 27027447 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung - Kummer, Tyge-F.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kummer, Tyge-F.:
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 9783844100082

[ED: Gebunden], [PU: Eul, J], [SC: 4.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 454g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung - Kummer, Tyge-F.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kummer, Tyge-F.:
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern - Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und Australien am Beispiel der Medikationsunterstützung - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 9783844100082

[ED: Gebunden], [PU: Eul, J], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 454g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern
Autor:

Kummer, Tyge-F.

Titel:

Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern

ISBN-Nummer:

9783844100082

Das Konzept des Ambient Intelligence bietet weitreichende Nutzungspotentiale zur Unterstützung von Prozessen. Dennoch ist die Verbreitung von ambienten Systemen in Krankenhäusern vergleichsweise gering. Eine mögliche Ursache hierfür besteht in den Risiken, die sich für den Nutzer aus der umfassenden Erhebung, Speicherung und Analyse von personenbezogenen Daten ergeben. Vor diesem Hintergrund wird in der vorliegenden Studie ein ambientes Medikationsunterstützungssystem betrachtet, das Fehlmedikationen verhindert und die Effizienz der Medikationsprozesse steigert.Anhand eines Ländervergleichs werden die Akzeptanz sowie die damit verbundenen Wirkungszusammenhänge analysiert und Implikationen zur Reduzierung von Akzeptanzproblemen bei der Entwicklung und Einführung entsprechender Systeme abgeleitet. Dafür wird ein speziell auf die Merkmale von Ambient Intelligence zugeschnittenes Akzeptanzmodell entwickelt, bei dem durch das System hervorgerufene Ängste eine zentrale Rolle einnehmen.Zur Analyse des Einflusses der Kultur wird dieses Modell um Ansätze der organisationalen und der nationalen Kulturforschung erweitert. Als theoretische Grundlage dient die Theorie der sozialen Identität, nach der Kulturfacetten in Abhängigkeit vom Kontext dynamisch das Verhalten von Individuen beeinflussen. Die korrespondierenden Hypothesen werden entlang eines fiktiven Systems mittels Partial Least Squares (PLS) analysiert. Für die empirische Datenbasis wurden Pflegekräfte in Krankenhäusern aus Deutschland und Australien befragt (n = 489).Es wird deutlich, dass die analysierten Ängste in beiden Ländern zu erheblichen Akzeptanzproblemen führen, die die Nutzung entsprechender Systeme gefährden. Dabei bestehen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Wirkungszusammenhänge zur Bildung von Akzeptanz, die auf ein globales Phänomen hinweisen.

Detailangaben zum Buch - Akzeptanz von Ambient Intelligence in Krankenhäusern


EAN (ISBN-13): 9783844100082
ISBN (ISBN-10): 3844100083
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Josef Eul Verlag GmbH
320 Seiten
Gewicht: 0,464 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.04.2011 11:50:02
Buch zuletzt gefunden am 16.03.2017 17:51:25
ISBN/EAN: 9783844100082

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8441-0008-3, 978-3-8441-0008-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher