Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783842831575 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 27,79, größter Preis: € 28,43, Mittelwert: € 28,06
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Philipp Prüssner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Prüssner:
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - neues Buch

2012, ISBN: 9783842831575

ID: 689392101

Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung gesetzt. Der Gesetzgeber plant bis zum Jahr 2020 den Anteil an regenerativen Energien auf 35 % an der Gesamtstromversorgung zu steigern. Bis zum Jahr 2030 soll die Quote bereits auf 50 % erhöht und bis zum Jahr 2050 dynamisch auf 80 % am Gesamtstromanteil ausgebaut werden. Dabei handelt es sich laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ( BMU ) lediglich um Mindestziele, die übertroffen werden können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schafft dabei grundsätzliche Regelungen zur Kommerzialisierung der Energie. Das EEG 2009 legte hierbei den Grundstein zur direkten Vermarktung des erzeugten Stroms. Jedoch wurde die feste Einspeisevergütung von den Anlagenbetreibern aufgrund der sicheren und planbaren Bezüge weiterhin favorisiert. Nur 0,4 % des gesamten EEG-Aufkommens wurden im Rahmen der Direktvermarktung abgesetzt. Die Novellierung des EEG zum 01.01.2012 schafft grundlegende Änderungen der beiden Vergütungsvarianten. Gerade die Direktvermarktung soll durch Einführung einer obligatorischen Marktprämie besser an die Voraussetzungen des Marktes angepasst werden. Die garantierte Vergütung hingegen könnte eine immer geringere Rolle bei der Einspeisung von regenerativ erzeugtem Strom spielen. Eingebettet in diesen Diskurs wird in der vorliegenden Arbeit zunächst auf den Aufbau der neu gestalteten Direktvermarktung eingegangen, um im nächsten Schritt im Rahmen einer Vollkostenkalkulation die wirtschaftlichen Unterschiede des EEG 2012 im Vergleich zum EEG 2009 herauszuarbeiten. Abschliessend werden anhand der ermittelten Ergebnisse Schlussfolgerungen zur die Finanzierbarkeit von Biogasanlagen gezogen. Die verwendete Literatur setzt sich grösstenteils aus Fachartikeln oder Internetquellen zusammen, da Fachbücher aufgrund der Aktualität des Gesetzes noch nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ZusammenfassungI AbbildungsverzeichnisV TabellenverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII 1Einleitung und Problemstellung1 2Wesentliche rechtliche Bestimmungen zur Marktprämie im Rahmen der Direktvermarktung2 2.1Aufbau und Systematik der Direktvermarktung und die Grundzüge der Marktprämie2 2.1.1Formen der Direktvermarktung2 2.1.2Voraussetzungen für die Direktvermarktung4 2.1.3Die Marktprämie5 2.1.4Die Managementprämie6 2.1.5Weitere Voraussetzungen zum Erhalt der Marktprämie7 2.2Vorgehensweise zur Berechnung der Marktprämie und Evaluierung relevanter Risiken8 2.3Implikationen für die Ökonomische Analyse9 3Analyse der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen im Rahmen einer Vollkostenkalkulation11 3.1Aufbau und Prämissen des Kalkulationsmodells11 3.1.1Investitionsbedarf12 3.1.2Bestückung der Anlagen12 3.1.3Kosten13 3.1.4Erlöse in der Kalkulation14 3.2Wirtschaftlicher Vergleich der EEG-Normen im Rahmen der garantierten Vergütung15 3.2.1Berechnung der Kosten15 3.2.2Berechnung der Erlöse16 3.2.3Degression der festen Vergütungssätze17 3.2.4Ergebnis der Gegenüberstellung17 3.2.5Darstellung der Zahlungsströme18 3.2.6Konkrete Risiken bei der festen Vergütung19 3.3Die ökonomischen Unterschiede zwischen der festen Einspeisevergütung und der Direktvermarktung20 3.3.1Vergleich der Vergütungssysteme bei hohen Marktpreisen21 3.3.2Vergleich der Vergütungssysteme bei niedrigen Marktpreisen21 3.3.3Zwischenfazit22 3.3.4Ergebnis23 3.3.5Darstellung der Zahlungsströme23 3.3.6Konkrete Risiken der Zahlungsströme im Rahmen der Direktvermarktung24 4Schlussfolgerungen für die Finanzierung von Biogasanlagen24 4.1Landwirtschaftfinanzierung25 4.2Projektfinanzierung26 4.3Anwendung der Finanzierungsformen auf Biogasanlagen verschiedener Kapazitäten27 4.3.1150-kWel-Anlage27 4.3.2500-kWel-Anlagen29 4.3.31000-kWel-Anlagen30 4.4Risikomanagement32 5Fazit32 6Literaturverzeichnis35 7Anhang39 Textprobe:Textprobe: Kapitel 2.2, Vorgehensweise zur Berechnung der Marktprämie und Evaluierung relevanter Risiken: In diesem Kapitel wird zunächst auf die konkrete Berechnung der Marktprämie anhand der relevanten Normen eingegangen. Im Anschluss daran erfolgt eine Beschreibung der Risiken der Marktprämie. Gemäss 33h EEG 2012 wird di Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen eBooks > Fachbücher > Geowissenschaften PDF 22.05.2012, Diplom.de, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 37268598 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Philipp Prüssner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Prüssner:
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - neues Buch

2012, ISBN: 9783842831575

ID: beaa20853c9356add9b0889ab513012f

Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung gesetzt. Der Gesetzgeber plant bis zum Jahr 2020 den Anteil an regenerativen Energien auf 35 % an der Gesamtstromversorgung zu steigern. Bis zum Jahr 2030 soll die Quote bereits auf 50 % erhöht und bis zum Jahr 2050 dynamisch auf 80 % am Gesamtstromanteil ausgebaut werden. Dabei handelt es sich laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ( ?BMU ?) lediglich um Mindestziele, die übertroffen werden können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schafft dabei grundsätzliche Regelungen zur Kommerzialisierung der Energie. Das EEG 2009 legte hierbei den Grundstein zur direkten Vermarktung des erzeugten Stroms. Jedoch wurde die feste Einspeisevergütung von den Anlagenbetreibern aufgrund der sicheren und planbaren Bezüge weiterhin favorisiert. Nur 0,4 % des gesamten EEG-Aufkommens wurden im Rahmen der Direktvermarktung abgesetzt. Die Novellierung des EEG zum 01.01.2012 schafft grundlegende Änderungen der beiden Vergütungsvarianten. Gerade die Direktvermarktung soll durch Einführung einer obligatorischen Marktprämie besser an die Voraussetzungen des Marktes angepasst werden. Die garantierte Vergütung hingegen könnte eine immer geringere Rolle bei der Einspeisung von regenerativ erzeugtem Strom spielen. Eingebettet in diesen Diskurs wird in der vorliegenden Arbeit zunächst auf den Aufbau der neu gestalteten Direktvermarktung eingegangen, um im nächsten Schritt im Rahmen einer Vollkostenkalkulation die wirtschaftlichen Unterschiede des EEG 2012 im Vergleich zum EEG 2009 herauszuarbeiten. Abschließend werden anhand der ermittelten Ergebnisse Schlussfolgerungen zur die Finanzierbarkeit von Biogasanlagen gezogen. Die verwendete Literatur setzt sich größtenteils aus Fachartikeln oder Internetquellen zusammen, da Fachbücher aufgrund der Aktualität des Gesetzes noch nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ZusammenfassungI AbbildungsverzeichnisV TabellenverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII 1Einleitung und Problemstellung1 2Wesentliche rechtliche Bestimmungen zur Marktprämie im Rahmen der Direktvermarktung2 2.1Aufbau und Systematik der Direktvermarktung und die Grundzüge der Marktprämie2 2.1.1Formen der Direktvermarktung2 2.1.2Voraussetzungen für die Direktvermarktung4 2.1.3Die Marktprämie5 2.1.4Die Managementprämie6 2.1.5Weitere Voraussetzungen zum Erhalt der Marktprämie7 2.2Vorgehensweise zur Berechnung der Marktprämie und Evaluierung relevanter Risiken8 2.3Implikationen für die Ökonomische Analyse9 3Analyse der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen im Rahmen einer Vollkostenkalkulation11 3.1Aufbau und Prämissen des Kalkulationsmodells11 3.1.1Investitionsbedarf12 3.1.2Bestückung der Anlagen12 3.1.3Kosten13 3.1.4Erlöse in der Kalkulation14 3.2Wirtschaftlicher Vergleich der EEG-Normen im Rahmen der garantierten Vergütung15 3.2.1Berechnung der Kosten15 3.2.2Berechnung der Erlöse16 3.2.3Degression der festen Vergütungssätze17 3.2.4Ergebnis der Gegenüberstellung17 3.2.5Darstellung der Zahlungsströme18 3.2.6Konkrete Risiken bei der festen Vergütung19 3.3Die ökonomischen Unterschiede zwischen der festen Einspeisevergütung und der Direktvermarktung20 3.3.1Vergleich der Vergütungssysteme bei hohen Marktpreisen21 3.3.2Vergleich der Vergütungssysteme bei niedrigen Marktpreisen21 3.3.3Zwischenfazit22 3.3.4Ergebnis23 3.3.5Darstellung der Zahlungsströme23 3.3.6Konkrete Risiken der Zahlungsströme im Rahmen der Direktvermarktung24 4Schlussfolgerungen für die Finanzierung von Biogasanlagen24 4.1Landwirtschaftfinanzierung25 4.2Projektfinanzierung26 4.3Anwendung der Finanzierungsformen auf Biogasanlagen verschiedener Kapazitäten27 4.3.1150-kWel-Anlage27 4.3.2500-kWel-Anlagen29 4.3.31000-kWel-Anlage eBooks / Fachbücher / Geowissenschaften, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 37268598 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Philipp Prüssner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Prüssner:
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - neues Buch

2012, ISBN: 9783842831575

ID: 682756574

Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung gesetzt. Der Gesetzgeber plant bis zum Jahr 2020 den Anteil an regenerativen Energien auf 35 % an der Gesamtstromversorgung zu steigern. Bis zum Jahr 2030 soll die Quote bereits auf 50 % erhöht und bis zum Jahr 2050 dynamisch auf 80 % am Gesamtstromanteil ausgebaut werden. Dabei handelt es sich laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ( BMU ) lediglich um Mindestziele, die übertroffen werden können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schafft dabei grundsätzliche Regelungen zur Kommerzialisierung der Energie. Das EEG 2009 legte hierbei den Grundstein zur direkten Vermarktung des erzeugten Stroms. Jedoch wurde die feste Einspeisevergütung von den Anlagenbetreibern aufgrund der sicheren und planbaren Bezüge weiterhin favorisiert. Nur 0,4 % des gesamten EEG-Aufkommens wurden im Rahmen der Direktvermarktung abgesetzt. Die Novellierung des EEG zum 01.01.2012 schafft grundlegende Änderungen der beiden Vergütungsvarianten. Gerade die Direktvermarktung soll durch Einführung einer obligatorischen Marktprämie besser an die Voraussetzungen des Marktes angepasst werden. Die garantierte Vergütung hingegen könnte eine immer geringere Rolle bei der Einspeisung von regenerativ erzeugtem Strom spielen. Eingebettet in diesen Diskurs wird in der vorliegenden Arbeit zunächst auf den Aufbau der neu gestalteten Direktvermarktung eingegangen, um im nächsten Schritt im Rahmen einer Vollkostenkalkulation die wirtschaftlichen Unterschiede des EEG 2012 im Vergleich zum EEG 2009 herauszuarbeiten. Abschliessend werden anhand der ermittelten Ergebnisse Schlussfolgerungen zur die Finanzierbarkeit von Biogasanlagen gezogen. Die verwendete Literatur setzt sich grösstenteils aus Fachartikeln oder Internetquellen zusammen, da Fachbücher aufgrund der Aktualität des Gesetzes noch nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ZusammenfassungI AbbildungsverzeichnisV TabellenverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII 1Einleitung und Problemstellung1 2Wesentliche rechtliche Bestimmungen zur Marktprämie im Rahmen der Direktvermarktung2 2.1Aufbau und Systematik der Direktvermarktung und [] Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung ... eBooks > Fachbücher > Geowissenschaften PDF 22.05.2012 eBook, Diplom.de, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 37268598 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Philipp Prüssner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Prüssner:
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - neues Buch

2012, ISBN: 9783842831575

ID: 849885758

Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung gesetzt. Der Gesetzgeber plant bis zum Jahr 2020 den Anteil an regenerativen Energien auf 35 % an der Gesamtstromversorgung zu steigern. Bis zum Jahr 2030 soll die Quote bereits auf 50 % erhöht und bis zum Jahr 2050 dynamisch auf 80 % am Gesamtstromanteil ausgebaut werden. Dabei handelt es sich laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ( BMU ) lediglich um Mindestziele, die übertroffen werden können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schafft dabei grundsätzliche Regelungen zur Kommerzialisierung der Energie. Das EEG 2009 legte hierbei den Grundstein zur direkten Vermarktung des erzeugten Stroms. Jedoch wurde die feste Einspeisevergütung von den Anlagenbetreibern aufgrund der sicheren und planbaren Bezüge weiterhin favorisiert. Nur 0,4 % des gesamten EEG-Aufkommens wurden im Rahmen der Direktvermarktung abgesetzt. Die Novellierung des EEG zum 01.01.2012 schafft grundlegende Änderungen der beiden Vergütungsvarianten. Gerade die Direktvermarktung soll durch Einführung einer obligatorischen Marktprämie besser an die Voraussetzungen des Marktes angepasst werden. Die garantierte Vergütung hingegen könnte eine immer geringere Rolle bei der Einspeisung von regenerativ erzeugtem Strom spielen. Eingebettet in diesen Diskurs wird in der vorliegenden Arbeit zunächst auf den Aufbau der neu gestalteten Direktvermarktung eingegangen, um im nächsten Schritt im Rahmen einer Vollkostenkalkulation die wirtschaftlichen Unterschiede des EEG 2012 im Vergleich zum EEG 2009 herauszuarbeiten. Abschliessend werden anhand der ermittelten Ergebnisse Schlussfolgerungen zur die Finanzierbarkeit von Biogasanlagen gezogen. Die verwendete Literatur setzt sich grösstenteils aus Fachartikeln oder Internetquellen zusammen, da Fachbücher aufgrund der Aktualität des Gesetzes noch nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ZusammenfassungI AbbildungsverzeichnisV TabellenverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII 1Einleitung und Problemstellung1 2Wesentliche rechtliche Bestimmungen zur Marktprämie im Rahmen der Direktvermarktung2 2.1Aufbau und Systematik der Direktvermarktung und [] Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den jüngsten Katastrophen in Fukushima rückt die Energiewende wieder einmal mehr ins Augenmerk der Bundesregierung. Umwelt und Klimaschutz in Verbindung mit der Unabhängigkeit von Energieimporten gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Deutschland wird deshalb immer stärker auf eine nachhaltige Energieerzeugung ... eBook PDF 22.05.2012 eBooks>Fachbücher>Geowissenschaften, Diplom.de, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 37268598 Versandkosten:zzgl. Versandkosten (EUR 15.68)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Philipp Prüssner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Prüssner:
Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783842831575

ID: 28214689

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen vor dem Hintergrund der EEG-Änderung zum 01.01.2012 und Schlussfolgerungen zur Finanzierung der Anlagen


EAN (ISBN-13): 9783842831575
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 18.11.2007 23:33:46
Buch zuletzt gefunden am 19.09.2018 13:12:06
ISBN/EAN: 9783842831575

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8428-3157-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher