Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783842810846 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 28,00, größter Preis: € 32,07, Mittelwert: € 28,96
...
Commodity Investments - Pierre Gliesche
(*)
Pierre Gliesche:
Commodity Investments - neues Buch

2008, ISBN: 9783842810846

ID: 9783842810846

Handlungsfelder deutscher institutioneller Investoren Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine große und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als ¿riskante Geschäfte¿ bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF¿s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als ¿intelligenter Investor¿ gelten will. Das Geldvolumen, das an den Rohstoffbörsen gehandelt wird, ist um ein vielfaches höher als an allen Aktienmärkten der USA. In den letzten Jahren haben sich die Rohstoffe zu einer eigenen Anlageklasse entwickelt. Auf Grund der Vielzahl von Rohstoffen hat ein Investor unterschiedlichste Möglichkeiten in diese Asset-Klasse zu investieren. Die Entwicklung der Rohstoffpreise ist wesentlich durch ein Auf und Ab geprägt. So kam es zwischen 2007 und 2008 zu einem enormen Preisanstieg der Nahrungs- und Genussmittel. Mit dem Eintritt der Finanzkrise, als Lehman Brother Insolvenz anmelden musste und Merrill Lynch von der Bank of America aufgekauft wurde, vielen die Rohstoffpreise weltweit jedoch wieder. Durch die sinkenden Rohstoffpreise wurden viele Unternehmen und Verbraucher entlastet. Allerdings leidet gerade die Dritte Welt an steigenden Nahrungsmittelpreisen mit der Folge von politischen Unruhen in einigen Teilen der Welt. Laut der FAO lag die Zahl der Hungernden 2007 bei 923 Millionen Menschen. Die steigenden Nahrungsmittelpreise seien aber nur zum Teil Folge der Spekulationen. Doch durch die Finanzkrise werden Investitionen in der Landwirtschaft von Entwicklungsländern schwerer zu realisieren sein. Auch in Deutschland wird eine Verteuerung der Lebensmittel, des Öls und Gases spürbar. Diese Beispiele beschreiben wie aktuell das Thema ist. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen grundlegenden Eindruck in die Welt des Rohstoffhandels. Der Autor gibt einen Überblick über die grundlegenden Eigenschaften von Rohstoffen und Rohstoffinvestments, außerdem werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, in Rohstoffe zu investieren. Im Rohstoffhandel gibt es eine eigene Sprache die näher beleuchtet wird und anhand von Beispielen erklärt wird. Zentrales Thema dieser Bachelorthesis ist es, die Möglichkeiten deutscher institutioneller Investoren darzustellen in Rohstoffe zu investieren. Dabei wird im speziellen auf die Investmentfonds und Versicherungsunternehmen eingegangen. Zielsetzung und Vorgehensweise: Es stellt sich die Frage, inwieweit deutsche institutionelle Investoren in Rohstoffe investieren können und welche Möglichkeiten sich beim direkten und indirekten Erwerb ergeben. Nicht beabsichtigt ist es, eine konkrete Kaufempfehlung abzugeben oder konkret auf einen bestimmten Rohstoff einzugehen, es werden aber die einzelnen Rohstoffsegmente und ihre Besonderheiten beschrieben. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in sechs Kapitel. Dabei dient Kapitel eins als einleitender Teil in die Arbeit. Das zweite Kapitel dient dazu, den Begriff ¿Rohstoffe¿ zu definieren. Es folgt ein kleiner Einblick zur Geschichte und Entwicklung der Rohstoffbörsen. Im Anschluss werden die einzelnen Rohstoffsegmente vorgestellt und deren wichtigsten Merkmale erläutert. Der Handel von Rohstoffen wird zum größten Teil über Termingeschäfte abgewickelt. Um dieses Thema transparenter zu gestalten, wird im dritten Kapitel auf den Futurehandel und dessen Begrifflichkeiten eingegangen. Die geschichtliche Entwicklung vom Forward- zum Future-Kontrakt wird aufgezeigt. Anhand von Beispielen wird der Ablauf einer Transaktion erklärt. Dazu werden einige Fachbergriffe herangezogen und erklärt. Im vierten Kapitel werden die Investmentmöglichkeiten für Investoren aufgezeigt und ihre Eigenheiten erklärt. Ein kritischer Blick auf die einzelnen Möglichkeiten soll auch Nachteile der jeweiligen Investmentmöglichkeiten aufdecken. Im fünften Kapitel wird insbesondere aus juristischer Sicht dargestellt, in welchem Umfang deutsche institutionelle Investoren in Rohstoffe investieren können. Der aufsichtsrechtliche Rahmen wird dargestellt, der das Anlageverhalten von Investmentfonds und Versicherungsunternehmen in Deutschland regelt. Die Anlage in ausländisches Sondervermögen soll im Rahmen dieser Arbeit nicht behandelt werden. Im sechsten und letzten Kapitel werden die wichtigsten Erkenntnisse dieser Arbeit zusammengefasst. Dabei wir insbesondere auf die eingangs formulierte Fragestellung eingegangen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungs- und TabellenverzeichnisIII FormelverzeichnisIII AbkürzungsverzeichnisIV 1.Einführung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung und Vorgehensweise3 2.Commoditys4 2.1Definition Rohstoffe4 2.2Die Entwicklung der Rohstoffbörsen4 2.3Rohstoffsegmente6 3.Die Sprache des Futurehandels9 3.1Vom Forward- zum Future-Kontrakt9 3.2Marktteilnehmer11 3.3Ablauf einer Transaktion14 3.4Kontraktspezifikationen17 3.5Der Futurepreis19 3.6Contango und Backwardation21 3.7Ticks und Limits23 3.8Rollen eines Futures25 4.Investmentmöglichkeiten28 4.1Direktanlage28 4.2Derivate28 4.3Aktien30 4.4Investments in Länder die Rohstoffe produzieren31 4.5Überblick33 5.Investmentmöglichkeiten deutscher Institute34 5.1Erwerbbarkeit von Rohstoffen für Investmentfonds34 5.1.1Physischer Erwerb von Rohstoffen34 5.1.1.1Edelmetalle34 5.1.1.2Grundstücke als Rohstoffträger35 5.1.2Abgeleiteter Erwerb von Rohstoffen36 5.1.2.1Beteiligung36 5.1.2.2Derivate36 5.2Anlagemöglichkeiten für deutsche Versicherungsunternehmen41 5.2.1Grundsätzliches Verbot des Erwerbs beweglicher Sachen41 5.2.2Spezielle Regelung in 3 Abs. 2 b AnlV41 6.Fazit44 Literatur- und QuellenverzeichnisVTextprobe:Textprobe: Kapitel 3.2, Marktteilnehmer: Es tummeln sich viele Investoren an den Rohstoffmärkten. Eine Gruppe sind die sogenannten Hedger, sie wollen mit den Futures ihre Risiken hedgen. Ein Beispiel eines Hedging: Angenommen ein Schweinemäster glaubt, dass die Preise für Schwein zur nächsten Grillsaison fallen könnten. Um sich abzusichern wird er nun einen Future mit Fälligkeit Mai verkaufen, z.B. zum Preis von 79 US-Cent pro Fund. Sollte wie angenommen der Preis für Schwein bis Mai fallen, ist er abgesichert und erleidet keinen Verlust, da ihm der Preis von 79 US-Cent pro Fund garantiert ist. Der Käufer eines Future könnte hier ein Fleischverarbeiter sein, der davon ausgeht, dass der Preis für Schwein bis Mai steigen wird. Um sich abzusichern kann er den Future kaufen. Steigen wie erwartet die Preise, muss er nur den geringeren Preis zahlen. Ob sich nun die Erwartungen von Verkäufer oder Käufer erfüllen weiß niemand im Voraus, beide haben aber den Vorteil, dass sie nun mit einen festen Preis kalkulieren können. Ein ähnliches Beispiel für das verarbeitende Gewerbe wird am Beispiel eines Autokatalysatorherstellers erklärt. Der Hersteller von Autokatalysatoren geht davon aus, dass die Preise für Platin/Palladium in der Zukunft steigen werden. Um sich abzusichern und eine Basis zur Kalkulation der Herstellkosten zu haben möchte er ein Future auf Platin/Palladium kaufen. Dieser Kontrakt ist vollkommen standardisiert (Menge, Qualität, Ort/ Datum der Lieferung, Zahlungsweise), die einzige Variable ist der Preis zu dem der Future gehandelt wird. Wenn der Preis für Platin/Palladium wie angenommen steigt, ist der Hersteller durch die Fixierung des Kaufpreises abgesichert. Sollte aber wiedererwartend der Preis für Platin/Palladium fallen, so kann er die Future-Position ausgleichen, in dem er die Rohstoffe am Kassamarkt zu einem günstigeren Preis kauft und somit einen Verlust vermeidet. Beim Hedging geht es primär um den Schutz, es ist eine Art Versicherung gegen schwankende und unerwartete Kursbewegungen. Wobei aber nicht beeinflusst oder vermieden werden kann, dass sich die Kurse negativ entwickeln, Hedger versuchen mit Hilfe der Future-Kontrakte die Volatilität (Schwankung bzw. Risiko) des Kassamarktes zu reduzieren. Neben den Hedgern gibt es eine weitere Gruppe von Investoren an den Rohstoffmärkten, die Spekulanten. Ein Spekulant will durch den Handel von Rohstoffen Geld verdienen und ist dabei auch bereit, gewisse Risiken einzugehen. Ein Spekulant kann eine Investmentbank, ein Hedgefonds oder ein Privatanleger sein. Die Spekulanten sind in aller Regel nicht daran interessiert den Rohstoff auch geliefert zu bekommen. Wie Studien zeigten, werden nur weniger als drei Prozent der Kontrakte tatsächlich geliefert und der Rohstoff weiterverwendet. Andererseits haben die Spekulanten eine nicht zu unterschätzende Rolle am Rohstoffmarkt. Viele Experten sagen, dass sie der ¿Schmierstoff¿ der Rohstoffmärkte sind, da sie den Markt erst mit ausreichender Liquidität versorgen. Um die Lieferung zu verhindern, stellen sie den Kontrakt vor dem Lieferdatum glatt, d.h. sie kaufen oder verkaufen den Kontrakt an der Börse und liquidieren ihn. Um die Lieferung nicht akzeptieren zu müssen, handeln Spekulanten keine Kontrakte in deren Liefermonat. Ein Spekulant wird daher versuchen, seinen Juli-Kontrakt spätestens im Juni zu verkaufen. Spekulanten die besonders wenig Risiko eingehen wollen heißen Arbitrageure. Sie kaufen Rohstoffe auf einem Markt mit besonders niedrigem Preisniveau und verkaufen die Rohstoffe auf einen Markt mit höherem Preisniveau. Beispiel bei Gold: Angenommen der Future-Preis einer Feinunze Gold liegt bei 900 US-Dollar und der Preis auf dem Kassamarkt liegt bei 890 US-Dollar je Feinunze. Wenn nun die Standards (Qualität, Lieferort, usw.) identisch sind, ergibt sich aus Kauf und Verkauf des Goldes eine Differenz von zehn US-Dollar. Wenn die Kosten für Lagerhaltung, Zinsen und Transaktion geringer als zehn US-Dollar sind erwirtschaftet er daraus einen Gewinn. W.D. Gann hat vor mehr als 50 Jahren die vier wesentlichen Eigenschaften erläutert, die für ein erfolgreiches Trading notwendig sind. Diese vier Eigenschaften sind: Geduld, Wissen, Gespür und eine gesunde und entspannte Verfassung. Jeder Anleger, ob er sich nun zu den Hedgern oder zu den Spekulanten zählt, sollte diese Eigenschaften mit sich bringen. Commodity Investments: Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine große und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als ¿riskante Geschäfte¿ bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF¿s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als ¿intelligenter Investor¿ gelten will. Das Geldvolumen, das an den Rohstoffbörsen gehandelt wird, ist um ein vielfaches höher als an allen Aktienmärkten der USA. In d, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Commodity Investments - Pierre Gliesche
(*)
Pierre Gliesche:
Commodity Investments - neues Buch

2008, ISBN: 9783842810846

ID: 9783842810846

Handlungsfelder deutscher institutioneller Investoren Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine große und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als ¿riskante Geschäfte¿ bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF¿s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als ¿intelligenter Investor¿ gelten will. Das Geldvolumen, das an den Rohstoffbörsen gehandelt wird, ist um ein vielfaches höher als an allen Aktienmärkten der USA. In den letzten Jahren haben sich die Rohstoffe zu einer eigenen Anlageklasse entwickelt. Auf Grund der Vielzahl von Rohstoffen hat ein Investor unterschiedlichste Möglichkeiten in diese Asset-Klasse zu investieren. Die Entwicklung der Rohstoffpreise ist wesentlich durch ein Auf und Ab geprägt. So kam es zwischen 2007 und 2008 zu einem enormen Preisanstieg der Nahrungs- und Genussmittel. Mit dem Eintritt der Finanzkrise, als Lehman Brother Insolvenz anmelden musste und Merrill Lynch von der Bank of America aufgekauft wurde, vielen die Rohstoffpreise weltweit jedoch wieder. Durch die sinkenden Rohstoffpreise wurden viele Unternehmen und Verbraucher entlastet. Allerdings leidet gerade die Dritte Welt an steigenden Nahrungsmittelpreisen mit der Folge von politischen Unruhen in einigen Teilen der Welt. Laut der FAO lag die Zahl der Hungernden 2007 bei 923 Millionen Menschen. Die steigenden Nahrungsmittelpreise seien aber nur zum Teil Folge der Spekulationen. Doch durch die Finanzkrise werden Investitionen in der Landwirtschaft von Entwicklungsländern schwerer zu realisieren sein. Auch in Deutschland wird eine Verteuerung der Lebensmittel, des Öls und Gases spürbar. Diese Beispiele beschreiben wie aktuell das Thema ist. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen grundlegenden Eindruck in die Welt des Rohstoffhandels. Der Autor gibt einen Überblick über die grundlegenden Eigenschaften von Rohstoffen und Rohstoffinvestments, außerdem werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, in Rohstoffe zu investieren. Im Rohstoffhandel gibt es eine eigene Sprache die näher beleuchtet wird und anhand von Beispielen erklärt wird. Zentrales Thema dieser Bachelorthesis ist es, die Möglichkeiten deutscher institutioneller Investoren darzustellen in Rohstoffe zu investieren. Dabei wird im speziellen auf die Investmentfonds und Versicherungsunternehmen eingegangen. Zielsetzung und Vorgehensweise: Es stellt sich die Frage, inwieweit deutsche institutionelle Investoren in Rohstoffe investieren können und welche Möglichkeiten sich beim direkten und indirekten Erwerb ergeben. Nicht beabsichtigt ist es, eine konkrete Kaufempfehlung abzugeben oder konkret auf einen bestimmten Rohstoff einzugehen, es werden aber die einzelnen Rohstoffsegmente und ihre Besonderheiten beschrieben. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in sechs Kapitel. Dabei dient Kapitel eins als einleitender Teil in die Arbeit. Das zweite Kapitel dient dazu, den Begriff ¿Rohstoffe¿ zu definieren. Es folgt ein kleiner Einblick zur Geschichte und Entwicklung der Rohstoffbörsen. Im Anschluss werden die einzelnen Rohstoffsegmente vorgestellt und deren wichtigsten Merkmale erläutert. Der Handel von Rohstoffen wird zum größten Teil über Termingeschäfte abgewickelt. Um dieses Thema transparenter zu gestalten, wird im dritten Kapitel auf den Futurehandel und dessen Begrifflichkeiten eingegangen. Die geschichtliche Entwicklung vom Forward- zum Future-Kontrakt wird aufgezeigt. Anhand von Beispielen wird der Ablauf einer Transaktion erklärt. Dazu werden einige Fachbergriffe herangezogen und erklärt. Im vierten Kapitel werden die Investmentmöglichkeiten für Investoren aufgezeigt und ihre Eigenheiten erklärt. Ein kritischer Blick auf die einzelnen Möglichkeiten soll auch Nachteile der jeweiligen Investmentmöglichkeiten aufdecken. Im fünften Kapitel wird insbesondere aus juristischer Sicht dargestellt, in welchem Umfang deutsche institutionelle Investoren in Rohstoffe investieren können. Der aufsichtsrechtliche Rahmen wird dargestellt, der das Anlageverhalten von Investmentfonds und Versicherungsunternehmen in Deutschland regelt. Die Anlage in ausländisches Sondervermögen soll im Rahmen dieser Arbeit nicht behandelt werden. Im sechsten und letzten Kapitel werden die wichtigsten Erkenntnisse dieser Arbeit zusammengefasst. Dabei wir insbesondere auf die eingangs formulierte Fragestellung eingegangen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungs- und TabellenverzeichnisIII FormelverzeichnisIII AbkürzungsverzeichnisIV 1.Einführung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung und Vorgehensweise3 2.Commoditys4 2.1Definition Rohstoffe4 2.2Die Entwicklung der Rohstoffbörsen4 2.3Rohstoffsegmente6 3.Die Sprache des Futurehandels9 3.1Vom Forward- zum Future-Kontrakt9 3.2Marktteilnehmer11 3.3Ablauf einer Transaktion14 3.4Kontraktspezifikationen17 3.5Der Futurepreis19 3.6Contango und Backwardation21 3.7Ticks und Limits23 3.8Rollen eines Futures25 4.Investmentmöglichkeiten28 4.1Direktanlage28 4.2Derivate28 4.3Aktien30 4.4Investments in Länder die Rohstoffe produzieren31 4.5Überblick33 5.Investmentmöglichkeiten deutscher Institute34 5.1Erwerbbarkeit von Rohstoffen für Investmentfonds34 5.1.1Physischer Erwerb von Rohstoffen34 5.1.1.1Edelmetalle34 5.1.1.2Grundstücke als Rohstoffträger35 5.1.2Abgeleiteter Erwerb von Rohstoffen36 5.1.2.1Beteiligung36 5.1.2.2Derivate36 5.2Anlagemöglichkeiten für deutsche Versicherungsunternehmen41 5.2.1Grundsätzliches Verbot des Erwerbs beweglicher Sachen41 5.2.2Spezielle Regelung in 3 Abs. 2 b AnlV41 6.Fazit44 Literatur- und QuellenverzeichnisVTextprobe:Textprobe: Kapitel 3.2, Marktteilnehmer: Es tummeln sich viele Investoren an den Rohstoffmärkten. Eine Gruppe sind die sogenannten Hedger, sie wollen mit den Futures ihre Risiken hedgen. Ein Beispiel eines Hedging: Angenommen ein Schweinemäster glaubt, dass die Preise für Schwein zur nächsten Grillsaison fallen könnten. Um sich abzusichern wird er nun einen Future mit Fälligkeit Mai verkaufen, z.B. zum Preis von 79 US-Cent pro Fund. Sollte wie angenommen der Preis für Schwein bis Mai fallen, ist er abgesichert und erleidet keinen Verlust, da ihm der Preis von 79 US-Cent pro Fund garantiert ist. Der Käufer eines Future könnte hier ein Fleischverarbeiter sein, der davon ausgeht, dass der Preis für Schwein bis Mai steigen wird. Um sich abzusichern kann er den Future kaufen. Steigen wie erwartet die Preise, muss er nur den geringeren Preis zahlen. Ob sich nun die Erwartungen von Verkäufer oder Käufer erfüllen weiß niemand im Voraus, beide haben aber den Vorteil, dass sie nun mit einen festen Preis kalkulieren können. Ein ähnliches Beispiel für das verarbeitende Gewerbe wird am Beispiel eines Autokatalysatorherstellers erklärt. Der Hersteller von Autokatalysatoren geht davon aus, dass die Preise für Platin/Palladium in der Zukunft steigen werden. Um sich abzusichern und eine Basis zur Kalkulation der Herstellkosten zu haben möchte er ein Future auf Platin/Palladium kaufen. Dieser Kontrakt ist vollkommen standardisiert (Menge, Qualität, Ort/ Datum der Lieferung, Zahlungsweise), die einzige Variable ist der Preis zu dem der Future gehandelt wird. Wenn der Preis für Platin/Palladium wie angenommen steigt, ist der Hersteller durch die Fixierung des Kaufpreises abgesichert. Sollte aber wiedererwartend der Preis für Platin/Palladium fallen, so kann er die Future-Position ausgleichen, in dem er die Rohstoffe am Kassamarkt zu einem günstigeren Preis kauft und somit einen Verlust vermeidet. Beim Hedging geht es primär um den Schutz, es ist eine Art Versicherung gegen schwankende und unerwartete Kursbewegungen. Wobei aber nicht beeinflusst oder vermieden werden kann, dass sich die Kurse negativ entwickeln, Hedger versuchen mit Hilfe der Future-Kontrakte die Volatilität (Schwankung bzw. Risiko) des Kassamarktes zu reduzieren. Neben den Hedgern gibt es eine weitere Gruppe von Investoren an den Rohstoffmärkten, die Spekulanten. Ein Spekulant will durch den Handel von Rohstoffen Geld verdienen und ist dabei auch bereit, gewisse Risiken einzugehen. Ein Spekulant kann eine Investmentbank, ein Hedgefonds oder ein Privatanleger sein. Die Spekulanten sind in aller Regel nicht daran interessiert den Rohstoff auch geliefert zu bekommen. Wie Studien zeigten, werden nur weniger als drei Prozent der Kontrakte tatsächlich geliefert und der Rohstoff weiterverwendet. Andererseits haben die Spekulanten eine nicht zu unterschätzende Rolle am Rohstoffmarkt. Viele Experten sagen, dass sie der ¿Schmierstoff¿ der Rohstoffmärkte sind, da sie den Markt erst mit ausreichender Liquidität versorgen. Um die Lieferung zu verhindern, stellen sie den Kontrakt vor dem Lieferdatum glatt, d.h. sie kaufen oder verkaufen den Kontrakt an der Börse und liquidieren ihn. Um die Lieferung nicht akzeptieren zu müssen, handeln Spekulanten keine Kontrakte in deren Liefermonat. Ein Spekulant wird daher versuchen, seinen Juli-Kontrakt spätestens im Juni zu verkaufen. Spekulanten die besonders wenig Risiko eingehen wollen heißen Arbitrageure. Sie kaufen Rohstoffe auf einem Markt mit besonders niedrigem Preisniveau und verkaufen die Rohstoffe auf einen Markt mit höherem Preisniveau. Beispiel bei Gold: Angenommen der Future-Preis einer Feinunze Gold liegt bei 900 US-Dollar und der Preis auf dem Kassamarkt liegt bei 890 US-Dollar je Feinunze. Wenn nun die Standards (Qualität, Lieferort, usw.) identisch sind, ergibt sich aus Kauf und Verkauf des Goldes eine Differenz von zehn US-Dollar. Wenn die Kosten für Lagerhaltung, Zinsen und Transaktion geringer als zehn US-Dollar sind erwirtschaftet er daraus einen Gewinn. W.D. Gann hat vor mehr als 50 Jahren die vier wesentlichen Eigenschaften erläutert, die für ein erfolgreiches Trading notwendig sind. Diese vier Eigenschaften sind: Geduld, Wissen, Gespür und eine gesunde und entspannte Verfassung. Jeder Anleger, ob er sich nun zu den Hedgern oder zu den Spekulanten zählt, sollte diese Eigenschaften mit sich bringen. Commodity Investments: Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine große und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als ¿riskante Geschäfte¿ bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF¿s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als ¿intell, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20€ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Commodity Investments - Pierre Gliesche
(*)
Pierre Gliesche:
Commodity Investments - neues Buch

2011, ISBN: 9783842810846

ID: 1969791223

Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine grosse und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als ¿riskante Geschäfte¿ bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF¿s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als ¿intelligenter Investor¿ gelten will. Das Geldvolumen, das an den Rohstoffbörsen gehandelt wird, ist um ein vielfaches höher als an allen Aktienmärkten der USA. In den letzten Jahren haben sich die Rohstoffe zu einer eigenen Anlageklasse entwickelt. Auf Grund der Vielzahl von Rohstoffen hat ein Investor unterschiedlichste Möglichkeiten in diese Asset-Klasse zu investieren. Die Entwicklung der Rohstoffpreise ist wesentlich durch ein Auf und Ab geprägt. So kam es zwischen 2007 und 2008 zu einem enormen Preisanstieg der Nahrungs- und Genussmittel. Mit dem Eintritt der Finanzkrise, als Lehman Brother Insolvenz anmelden musste und Merrill Lynch von der Bank of America aufgekauft wurde, vielen die Rohstoffpreise weltweit jedoch wieder. Durch die sinkenden Rohstoffpreise wurden viele Unternehmen und Verbraucher entlastet. Allerdings leidet gerade die Dritte Welt an steigenden Nahrungsmittelpreisen mit der Folge von politischen Unruhen in einigen Teilen der Welt. Laut der FAO lag die Zahl der Hungernden 2007 bei 923 Millionen Menschen. Die steigenden Nahrungsmittelpreise seien aber nur zum Teil Folge der Spekulationen. Doch durch die Finanzkrise werden Investitionen in der Landwirtschaft von Entwicklungsländern schwerer zu realisieren sein. Auch in Deutschland wird eine Verteuerung der Lebensmittel, des Öls und Gases spürbar. Diese Beispiele beschreiben wie aktuell das Thema ist. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen grundlegenden Eindruck in die Welt des Rohstoffhandels. Der Autor gibt einen Überblick über die grundlegenden Eigenschaften von Rohstoffen und Rohstoffinvestments, ausserdem werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, in Rohstoffe zu investieren. Im Rohstoffhandel gibt es eine eigene Sprache die näher beleuchtet wird und anhand von Beispielen erklärt wird. Zentrales Thema dieser Bachelorthesis ist es, die Möglichkeiten deutscher institutioneller Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine grosse und ... eBook PDF 17.02.2011 eBooks>Fachbücher>Wirtschaft, Bedey Media GmbH, .201

Orellfuessli.ch
No. 37246025. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.54)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Commodity Investments - Pierre Gliesche
(*)
Pierre Gliesche:
Commodity Investments - neues Buch

2011, ISBN: 9783842810846

ID: 1004827990

Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine grosse und wesentliche Rolle. Überall begegnen uns Rohstoffe, beim Einkaufen im Supermarkt oder auch im Auto sind wir von Rohstoffen umgeben. Ohne den Futures- Märkten wären die Dinge, die wir alle zum Leben brauchen, rar und oft auch zu teuer. Zu diesen wesentlichen Dingen gehören Öl, Erdgas, Weizen, Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Aluminium, Kupfer, Silber, Gold, Rinder, Schweine, Schweinebäuche, Zucker, Kaffee, Kakao, Reis, Wolle, Gummi, Bauholz und noch etwa 80 andere Rohstoffe, die in der Bibel der Trader (Commodity Research Yearbook) aufgelistet sind. Wenn ein Investor in Aktien, Anleihen oder Devisen investieren will, sollte er auch die Rohstoffmärkte verstehen. Rohstoffe gehören in jedes gut diversifizierte Depot, denn Rohstoffinvestments können gegen eine Aktienbaisse, der Inflation und sogar einer Wirtschaftskrise absichern. Rohstoffgeschäfte werden oft als riskante Geschäfte bezeichnet, was sie aber nicht sind. Im Gegenteil, aus Rohstoffinvestments gehen enorme Chancen hervor. Bringt ein Investor sie in sein Portfolio ein, trägt dies zu einer günstigeren Risikostreuung bei. Gerade im Hinblick auf die Finanzkrise und der folgenden Schwächung der Märkte, wächst bei vielen Investoren der Wunsch nach einer breiteren Streuung ihrer Anlagerisiken. Rohstoffe bieten ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten, zum einen dienen sie zur Absicherung des Depots, zur Spekulation oder auch zur langfristigen Investition. Dabei haben Investoren die Möglichkeit, einen Barren Gold zu erwerben oder auch in Aktien bis hin zu Derivaten zu investieren, die Rohstoffe als Basis haben. Investments können in Form von Aktien, Fonds, ETF´s, Futures, Optionen, Optionsscheine sowie Zertifikate erfolgen. Eine physische Anlage steht dabei meist im Hintergrund und erfolgt für gewöhnlich nur bei Edelmetallen. Wenn ein Investor vor Rohstoffen zurückschreckt, verpasst er unglaubliche Möglichkeiten. Investoren sollten nicht einen kompletten Marktsektor ignorieren, jedenfalls nicht, wenn dieser wirklich als intelligenter Investor gelten will. Das Geldvolumen, das an den Rohstoffbörsen gehandelt wird, ist um ein vielfaches höher als an [] Inhaltsangabe:Einleitung: Eine neue Hausse ist im Gang und sie findet bei den Rohstoffen statt, den Commoditys, Materialien, harten Vermögensgegenständen und greifbaren Dingen. Was noch vor einigen Jahren nur auf Gold und Öl beschränkt war, hat sich in letzter Zeit vollkommen gewandelt. Rohstoffe spielen in unser aller Leben eine grosse und ... eBook PDF 17.02.2011 eBooks>Fachbücher, Diplom.de, .201

 Orellfuessli.ch
No. 37246025. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.71)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Commodity Investments - Pierre Gliesche
(*)
Pierre Gliesche:
Commodity Investments - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783842810846

ID: 28205265

Handlungsfelder deutscher institutioneller Investoren, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Commodity Investments


EAN (ISBN-13): 9783842810846
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2008-04-24T02:33:55+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-28T20:22:20+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783842810846

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8428-1084-6


< zum Archiv...