Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783842810839 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 38,00, größter Preis: € 41,40, Mittelwert: € 39,31
...
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Samer Hammoud
(*)
Samer Hammoud:
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - neues Buch

2001, ISBN: 9783842810839

ID: 9783842810839

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Internationalisierung der Märkte spielen die Märkte des Nahen Ostens eine wichtige Rolle für europäische Lebensmittelunternehmen. Die Marketing-Aktivitäten in den Ländern des Nahen Ostens bergen für europäische Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen besonders in den noch kaum erschlossenen Märkten: Aufgrund des großen Bevölkerungszuwachses und des wirtschaftlichen Aufschwungs stellt der Nahe Osten potentiell attraktive Märkte mit einer enormen Kaufkraft dar. Die Risiken ergeben sich vor allem aus den sozialen, kulturellen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Unterschieden zwischen den europäischen Ländern und den Ländern des Nahen Ostens. Angesichts dieser Tatsache müssen globale Unternehmen einen Weg finden, die verschiedenen Besonderheiten und Merkmale in den neuen Märkten wie z.B. ethnische und kulturelle Unterschiede, Einstellungen und Kaufpräferenzen der Konsumenten, zu verstehen, um die richtigen Marketing-Maßnahmen durchzuführen zu können. Die Einstellung gegenüber einem Land hat einen enormen Einfluss auf die wahrgenommene Qualität eines Produkts und wirkt sich wiederum auf das Kaufverhalten und auf die Reaktionen auf Werbungsmaßnahmen aus. Die positiv bewertete Herkunft kann als entscheidendes USP (Unique Selling Proposition) verwendet werden. Deshalb ist es für die Unternehmen wichtig zu wissen, wie Verbraucher mit einer bestimmten Einstellung zur Produktherkunft auf Produkte reagieren und welcher konkrete Einfluss das jeweilige Landesimage auf die Kaufentscheidung ausübt. Nur dann ist es möglich, die richtigen Entscheidungen über eine Marketingstrategie und die konkrete Ausgestaltung des Marketing-Mixes durchzuführen. Liegen beispielsweise positive Einschätzungen vor, können die Vermarkter der Produkte von dem positiven Einfluss der jeweiligen Herkunft der Produkte auf ihren Markterfolg profitieren. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Situation, in denen Hersteller aber auch versuchen, die Herkunft ihrer Produkte zu verschleiern, weil sie eine Kaufverweigerung bei den Verbrauchern aufgrund einer negativen Einstellung zu dem Herkunftsland befürchten. Problemstellung: Die Ländermärkte unterscheiden sich häufig hinsichtlich der ¿Offenheit¿ für importierte Produkte. Hier spielen Länderimage-Effekte und die Herkunft der Produkte eine besondere Rolle. Um diese Effekte feststellen zu können, sind regelmäßige Analysen und empirische Studien notwendig. In Studien und Aufsätzen zum interkulturellen Marketing wird der arabische Kulturkreis vernachlässigt. Daher findet man kaum Forschungsstudien über das Kaufverhalten arabischer Konsumenten, insbesondere syrischer Konsumenten, und folglich fehlen Empfehlungen für das Marketing in den meisten arabischen Ländern. Die Herkunft von Produkten kann einen Einfluss auf den Erfolg der Unternehmen haben, wenn Konsumenten bzw. einzelne Käufersegmente Präferenzen für bestimmte Herkunftsländer hegen. Als bekannte Beispiele für diesen Einfluss auf die Kaufentscheidung aus dem Lebensmittelbereich auf dem arabischen Markt können Lebensmittel aus der Schweiz sowie dänische Lebensmittel angeführt werden. Die positive Einstellung arabischer Verbraucher gegenüber der Lebensmittelkompetenz von Produkten aus der Schweiz wird von den Herstellern meist sehr stark bei der Positionierung und Bewerbung ihrer Produkte genutzt. Ein negativer Herkunftslandeffekt wäre dagegen in dem aktuellen Streit um die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen in Dänemark zu erkennen. Demnach verwiesen wichtige Anbieter von Lebensmitteln aus Dänemark, bei Lieferungen für den arabischen Markt nicht mehr mit der bisherigen Deutlichkeit auf die Herkunft ¿Dänemark¿. Sie haben stattdessen das Herkunftsland auf dem Etikett als ¿Made in EU¿ statt ¿Made in Dänemark¿ beschrieben. Diese Maßnahmen hatten eine Imageverbesserung dänischer Produkte in der arabischen Welt zum Ziel. Ziel der Arbeit: Da aber bislang Informationen über die Zusammensetzung und Ausprägung von Länderimage europäischer Lebensmittel und ihre beeinflussenden Faktoren in Syrien fehlen, ist ein wesentliches Ziel dieser Arbeit, dieses Informationsdefizit zu beheben. Somit die Einstellung der syrischen Konsumenten zu den europäischen Lebensmitteln zu messen und die Einflussfaktoren auf die Bildung einer solchen Einstellung zu beleuchten. Zudem sollen die damit verbundenen Chancen und Risiken für europäische Produkte auf diesem Markt ermittelt und aufgezeigt werden. Darauf aufbauend sollen Schlussfolgerungen und Empfehlungen für den Marketing-Mix auf dem syrischen Markt abgeleitet werden. Das übergeordnete Ziel der Arbeit ist es, den auf dem syrischen Lebensmittelmarkt aktiven Unternehmen und Organisationen sowie interessierten Forschern, wissenschaftlich fundierte Informationen bereitzustellen. Sie sollen ermöglichen, die Ausprägung und Wirkung von Länderimages realistisch einzuordnen, Marketingmaßnahmen entsprechend zu gestalten und diese zu bewerten. Die zentralen leitenden Fragen, die dieser Arbeit zugrunde liegen, sind wie folgt formuliert: Welche Einstellungen der Konsumenten zu den europäischen Lebensmitteln auf dem syrischen Markt gibt es Welche Faktoren üben einen Einfluss auf die Bildung einer Herkunftspräferenz der Konsumenten beim Kauf von Lebensmitteln aus Inhalt der Arbeit: Nach der Einführung und Darstellung der Problemstellung werden im zweiten Kapitel der Begriff ¿Einstellung¿ und die verschiedenen Imagearten definiert und darauf aufbauend der Einfluss und die Wirkungsweise der Länderimages auf die Kaufentscheidung beschrieben. In Kapital 3 werden anhand geografischer, demografischer und kultureller Merkmale die Besonderheiten Syriens, die relevant für Planung und Einsatz des Marketing-Mixes sind, vorgestellt. Die Struktur und die Rahmenbedingungen des Marktes für importierte Lebensmittel sowie die historische Entwicklung des Imports europäischer Produkte in Syrien werden anschließend beschrieben. In Kapitel 4 wird zuerst ein Vergleich zwischen der Einstellung zu einheimischen Lebensmitteln sowie zu Lebensmitteln aus anderen Herkunftsländern analysiert. Anhand soziodemografischer, psychologischer, kultureller, religiöser und politischer Aspekte wird versucht, die Entstehung einer solchen Einstellung zu beschreiben. Im Kapitel 5 wird das Vorgehen der Befragung beschrieben. Basierend auf dem Modell von Fishbein wird die Einstellung zu den europäischen Lebensmitteln gemessen. Die Faktoren, die die Einstellungsbildung beeinflussen, werden aus dem entwickelten Gesamtmodell abgeleitet und anhand der Ergebnisse aus der Befragung syrischer Konsumenten, bewertet. Das Image wird von Lebensmittel aus Europa im Vergleich mit Lebensmittel aus Syrien, arabischen Länder, USA, und Ostasien betrachtet. Dann wird hier eine Präferenzranging zwischen Lebensmittel aus vier europäischen Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Dänemark ermittelt. Aus den theoretischen und empirischen Erkenntnissen werden Handlungsempfehlungen für Hersteller und Händler der europäischen Lebensmittel abgeleitet.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abstractii Inhaltsverzeichnisiv Abbildungsverzeichnisviii 1.Einleitung12 2.Einstellung der Konsumenten zu den Lebensmittelherkunftsländern und deren Einfluss auf die Kaufentscheidung16 2.1Die Einstellung zu den Lebensmittelherkunftsländern und das Länderimage als Produktattribut16 2.1.1Definition des Begriffes Einstellung16 2.1.2Einordnung des Begriffes ¿Image¿17 2.1.3Image und Einstellung: zwei Begriffe und ein Konzept 18 2.1.4Entstehung des Images19 2.1.5Verschiedene Imagearten und ihre Merkmale20 2.1.6Herkunft als Produktattribut20 2.2Einfluss des Länderimage auf die Kaufentscheidung21 2.2.1Die Einstellungs-Verhaltens-Hypothese22 2.2.2Bedeutung der Einstellung für das Marketing25 2.2.3Umsetzung des Herkunftsaspekts in der Kommunikationspolitik auf dem syrischen Lebensmittelmarkt28 3.Marktrelevante Merkmale Syriens und der Markt für die europäischen Lebensmittel in Syrien30 3.1Marktrelevante Merkmale Syriens30 3.1.1Geografische Merkmale Syriens30 3.1.2Demographische Merkmale Syriens34 3.1.3Wirtschaftliche Entwicklung Syriens37 3.1.4Wirtschaftliche Reformprozess und Investitionsatmosphäre in Syrien38 3.1.5Kulturelle Merkmale in den arabischen Ländern und Syrien und ihre Bedeutung für die Marketingaktivitäten39 3.1.5.1Sozio-kulturelle Merkmale Syriens40 3.1.5.2Bedeutung der kulturellen Besonderheiten für die Marketingaktivitäten in den arabischen Ländern41 3.1.5.3Zusammenhang zwischen der Kultur und der Religion43 3.1.5.4Boykott gegen amerikanische und dänische Produkte im arabischen Markt44 3.2Markt der europäischen Lebensmittel in Syrien48 3.2.1Abkommen und Außenhandelsbeziehungen Syriens mit Ländern der Welt48 3.2.1.1Abkommen Syriens mit verschiedenen Länder der Welt48 3.2.1.2Außenhandelsbeziehungen Syriens mit Ländern der Welt50 3.2.2Struktur und Rahmenbedingungen des Marktes für importierteLebensmittel in Syrien51 3.2.2.1Problem der Informationsbeschaffung51 3.2.2.2Zoll- und Importabgaben für importierte Lebensmittel52 3.2.2.3Lebensmittelimport nach Syrien52 3.2.2.4Produktions- und Lieferländer europäischer Lebensmittel für Syrien53 3.2.2.5Preis Unterschied zwischen europäischen und heimischen Lebensmitteln54 3.2.2.6Struktur des Lebensmittelhandels in Syrien54 4.Einstellung der Konsumenten zu Produktherkunftsländern im Nahen Osten und die Einstellung beeinflussende Faktoren56 4.1Die Einstellung arabischer Konsumenten zu Produkten verschiedener Herkunftsländer im Vergleich56 4.2Einflussfaktoren auf die Einstellungsbildung57 4.2.1Einfluss der Soziodemografischen Faktoren57 4.2.2Psychologische Einflussfaktoren60 4.2.3Kulturelle Einflussfaktoren60 4.2.4Religiöse Einflussfaktoren61 4.2.5Ländermerkmale als Einflussfaktoren61 4.2.6Politische Einflussfaktoren62 5.Empirische Analyse der Einstellung, Empfehlung und Schlussfolgerung für das Marketing63 5.1Eine Befragung der Konsumenten und Händler europäischer Lebensmittel63 5.1.1Auswahl des Erhebungsgebietes63 5.1.2Auswahl der Probandenstichprobe64 5.1.3Methodisches Vorgehen bei der Befragung64 5.1.4Aufbau des Konsumentenfragebogens65 5.1.5Wahl des Einstellungsmessungsverfahrens65 5.1.6Auswertung der Konsumentenbefragung66 5.1.6.1Soziodemografische Daten der Stichprobe und Häufigkeit des Kaufs von europäischen Lebensmittel in Syrien67 5.1.6.1.1Beschreibung der Soziodemografische Daten der Stichprobe67 5.1.6.1.2Vergleich der Grundgesamtheit-Struktur mit dem Erhebungsgebiet und der Stichprobe68 5.1.6.1.3Häufigkeit der Einkäufe von europäischen Lebensmitteln und die gekauften europäischen Lebensmittel70 5.1.6.1.4Gründe für den Nicht-Kauf europäischer Lebensmittel71 5.1.6.1.5Bedeutung der Herkunftsbezeichnung für die Kaufentscheidung72 5.1.6.2Einstellung der Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln und Kaufpräferenz verschiedener Lebensmittelherkünfte73 5.1.6.2.1Einstellung der syrischen Konsumententen zu europäischen Lebensmitteln73 5.1.6.2.2Bedeutung der Produktmerkmale für die Kaufentscheidung:75 5.1.6.2.3Präferenzrangfolge der Konsumenten gegenüber verschiedener Lebensmittelherkunftsländer75 5.1.6.2.4Rangfolgen der Konsumentenpräferenz verschiedener europäischen Herkunftsländer von Lebensmitteln77 5.1.6.2.5Boykotte auf dem syrischen Markt78 5.1.6.3Überprüfung der Hypothesen des Einflusses sozio¬demografischer Variablen auf die Einstellung gegenüber europäischer Lebensmittel79 5.1.6.4Einfluss der Religion, Politik und der Kultur auf das Kaufverhalten:82 5.1.7Auswertung der Verkäuferbefragung84 5.2Handlungsempfehlungen für europäische Lebensmittelhändler und Einzelhändler europäischer Lebensmittel92 5.2.1Empfehlung für europäische Lebensmittelhersteller92 5.2.2Empfehlung für Einzelhändler europäischer Lebensmittel95 6.Zusammenfassung96 7.AnhangXII 7.1Anhang I: Fragebogen der KonsumentenXII 7.2Anhang II: Fragebogen der VerkäuferXV 8.LiteraturverzeichnisXITextprobe:Textprobe: Kapitel 3.1.5, Kulturelle Merkmale in den arabischen Ländern und Syrien und ihre Bedeutung für die Marketingaktivitäten: ¿Kultur stellt eine Art ¿Brille¿ dar, durch die Konsumenten Produkte wahrnehmen¿. Mit jedem Land, in dem ein Unternehmen Fuß fassen will, vervielfachen sich dessen Herausforderungen. Eine besondere Rolle spielen die ungeschriebenen Gesetze im kulturellen Bereich, die Stolpersteine auf dem Weg zu einer erfolgreichen Marketingpolitik darstellen können. Daher ist es wichtig, um die richtigen Marketingstrategien in den arabischen Ländern anwenden zu können, wie z.B. Werbekampagnen, die kulturbedingten Konsumgewohnheiten und Bedürfnisse der Konsumenten zu kennen. Außerdem wird die Güte der angebotenen Produkte von den arabischen Verkäufern nur dann anerkannt und gewürdigt, wenn ihnen die Unternehmen anhand ihrer Kommunikationspolitik zeigen, dass sie ihre Kultur und Tradition kennen und respektieren. Deswegen ist die Ermittlung der kulturellen Besonderheiten der arabischen Länder notwendig, um die Verhaltensmuster der Konsumenten und ihre Normen, Ansichten und Erwartungen zu verstehen. Als eindeutiges Beispiel für die Berücksichtigung dieser kulturellen Unterschieden können die Gestaltungselemente der Werbung für das Männerparfüm ¿Drakkar Noir¿ von der Firma ¿Guy Laroche¿ in Europa und Saudi-Arabien angeführt werden. In der europäischen Version der Werbung wird eine weibliche Hand gezeigt, die einen männlichen Arm umfasst. Dies kann als eine aggressive Botschaft in einer Gesellschaft wie der in Saudi-Arabien wirken, wo es eine andere Einstellung zu der Frauen-Männer Rolle gibt. Deswegen wird bei der Version, die an den arabischen Markt gerichtet ist, die Wert- und Moralvorstellung der Gesellschaft berücksichtigt. So sieht man in dieser Version, die weibliche Hand galant die männliche Hand streicheln. Außerdem trägt der Mann elegante Kleidung. Alles ist seriös, aber er gibt eine sehr zärtliche und liebevolle Anspielung. (Abbildung 8: Werbung für Männerparfüm in Europa und Saudi-Arabien, Quelle: Hollensen, S. (2001), S. 240). 3.1.5.1, Sozio-kulturelle Merkmale Syriens: Die sozio-kulturelle Entwicklung Syriens gleicht erfahrungsgemäß in vielem den oben beschriebenen charakteristischen Merkmalen der arabischen Nachbarländer. Sie unterscheidet sich aber ziemlich in anderen Bereichen, wie dem Religionseinfluss auf das öffentliche Leben. Syrien hat, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Samer Hammoud
(*)
Samer Hammoud:
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - neues Buch

2011, ISBN: 9783842810839

ID: 1969797551

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Internationalisierung der Märkte spielen die Märkte des Nahen Ostens eine wichtige Rolle für europäische Lebensmittelunternehmen. Die Marketing-Aktivitäten in den Ländern des Nahen Ostens bergen für europäische Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen besonders in den noch kaum erschlossenen Märkten: Aufgrund des grossen Bevölkerungszuwachses und des wirtschaftlichen Aufschwungs stellt der Nahe Osten potentiell attraktive Märkte mit einer enormen Kaufkraft dar. Die Risiken ergeben sich vor allem aus den sozialen, kulturellen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Unterschieden zwischen den europäischen Ländern und den Ländern des Nahen Ostens. Angesichts dieser Tatsache müssen globale Unternehmen einen Weg finden, die verschiedenen Besonderheiten und Merkmale in den neuen Märkten wie z.B. ethnische und kulturelle Unterschiede, Einstellungen und Kaufpräferenzen der Konsumenten, zu verstehen, um die richtigen Marketing-Massnahmen durchzuführen zu können. Die Einstellung gegenüber einem Land hat einen enormen Einfluss auf die wahrgenommene Qualität eines Produkts und wirkt sich wiederum auf das Kaufverhalten und auf die Reaktionen auf Werbungsmassnahmen aus. Die positiv bewertete Herkunft kann als entscheidendes USP (Unique Selling Proposition) verwendet werden. Deshalb ist es für die Unternehmen wichtig zu wissen, wie Verbraucher mit einer bestimmten Einstellung zur Produktherkunft auf Produkte reagieren und welcher konkrete Einfluss das jeweilige Landesimage auf die Kaufentscheidung ausübt. Nur dann ist es möglich, die richtigen Entscheidungen über eine Marketingstrategie und die konkrete Ausgestaltung des Marketing-Mixes durchzuführen. Liegen beispielsweise positive Einschätzungen vor, können die Vermarkter der Produkte von dem positiven Einfluss der jeweiligen Herkunft der Produkte auf ihren Markterfolg profitieren. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Situation, in denen Hersteller aber auch versuchen, die Herkunft ihrer Produkte zu verschleiern, weil sie eine Kaufverweigerung bei den Verbrauchern aufgrund einer negativen Einstellung zu dem Herkunftsland befürchten. Problemstellung: Die Ländermärkte unterscheiden sich häufig hinsichtlich der ¿Offenheit¿ für importierte Produkte. Hier spielen Länderimage-Effekte und die Herkunft der Produkte eine besondere Rolle. Um diese Effekte feststellen zu können, sind regelmässige Analysen und empirische Studien notwendig. In Studien und Aufsätzen zum interkulturellen Marketing wird der arabische Kulturkreis vernachlässigt. Daher findet man kaum Forschungsstudien über das Kaufverhalten arabischer Konsumenten, insbesondere syrischer Konsumenten, und folglich fehlen Empfehlungen für das Marketing in den meisten arabischen Ländern. Die Herkunft von Produkten kann einen Einfluss auf den Erfolg der Unternehmen haben, wenn Konsumenten bzw. einzelne Käufersegmente Präferenzen für bestimmte Herkunftsländer hegen. Als bekannte Beispiele für diesen Einfluss auf die Kaufentscheidung aus dem Lebensmittelbereich auf dem arabischen Markt können Lebensmittel aus der Schweiz sowie dänische Lebensmittel angeführt werden. Die positive Einstellung arabischer Verbraucher gegenüber der Lebensmittelkompetenz von Produkten aus der Schweiz wird von den Herstellern meist sehr stark bei der Positionierung und Bewerbung ihrer Produkte genutzt. Ein negativer Herkunftslandeffekt wäre dagegen in dem aktuellen Streit um die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen in Dänemark zu erkennen. Demnach verwiesen wichtige Anbieter von Lebensmitteln aus Dänemark, bei Lieferungen für den arabischen Markt nicht mehr mit der bisherigen Deutlichkeit auf die Herkunft ¿Dänemark¿. Sie haben stattdessen das Herkunftsland auf dem Etikett als ¿Made in EU¿ statt ¿Made in Dänemark¿ beschrieben. Diese Massnahmen hatten eine Imageverbesserung dänischer Produkte in der arabischen Welt zum Ziel. Ziel der Arbeit: Da aber bislang Informationen über die Zusammensetzung und Ausprägung von Länderimage europäischer Lebensmittel und ihre beeinflussenden Faktoren in Syrien fehlen, ist ein wesentliches Ziel dieser Arbeit, dieses Informationsdefizit zu beheben. Somit die Einstellung der syrischen Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Internationalisierung der Märkte spielen die Märkte des Nahen Ostens eine wichtige Rolle für europäische Lebensmittelunternehmen. Die Marketing-Aktivitäten in den Ländern des Nahen Ostens bergen für europäische Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen besonders in den noch kaum ... eBook PDF 16.02.2011 eBooks>Fachbücher>Wirtschaft, Bedey Media GmbH, .201

Orellfuessli.ch
No. 37237560. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.24)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Samer Hammoud
(*)
Samer Hammoud:
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - neues Buch

2011, ISBN: 9783842810839

ID: 957795604

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Internationalisierung der Märkte spielen die Märkte des Nahen Ostens eine wichtige Rolle für europäische Lebensmittelunternehmen. Die Marketing-Aktivitäten in den Ländern des Nahen Ostens bergen für europäische Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen besonders in den noch kaum erschlossenen Märkten: Aufgrund des grossen Bevölkerungszuwachses und des wirtschaftlichen Aufschwungs stellt der Nahe Osten potentiell attraktive Märkte mit einer enormen Kaufkraft dar. Die Risiken ergeben sich vor allem aus den sozialen, kulturellen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Unterschieden zwischen den europäischen Ländern und den Ländern des Nahen Ostens. Angesichts dieser Tatsache müssen globale Unternehmen einen Weg finden, die verschiedenen Besonderheiten und Merkmale in den neuen Märkten wie z.B. ethnische und kulturelle Unterschiede, Einstellungen und Kaufpräferenzen der Konsumenten, zu verstehen, um die richtigen Marketing-Massnahmen durchzuführen zu können. Die Einstellung gegenüber einem Land hat einen enormen Einfluss auf die wahrgenommene Qualität eines Produkts und wirkt sich wiederum auf das Kaufverhalten und auf die Reaktionen auf Werbungsmassnahmen aus. Die positiv bewertete Herkunft kann als entscheidendes USP (Unique Selling Proposition) verwendet werden. Deshalb ist es für die Unternehmen wichtig zu wissen, wie Verbraucher mit einer bestimmten Einstellung zur Produktherkunft auf Produkte reagieren und welcher konkrete Einfluss das jeweilige Landesimage auf die Kaufentscheidung ausübt. Nur dann ist es möglich, die richtigen Entscheidungen über eine Marketingstrategie und die konkrete Ausgestaltung des Marketing-Mixes durchzuführen. Liegen beispielsweise positive Einschätzungen vor, können die Vermarkter der Produkte von dem positiven Einfluss der jeweiligen Herkunft der Produkte auf ihren Markterfolg profitieren. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Situation, in denen Hersteller aber auch versuchen, die Herkunft ihrer Produkte zu verschleiern, weil sie eine Kaufverweigerung bei den Verbrauchern aufgrund einer negativen Einstellung zu dem Herkunftsland befürchten. Problemstellung: Die Ländermärkte unterscheiden sich häufig hinsichtlich der Offenheit für importierte Produkte. Hier spielen Länderimage-Effekte und die Herkunft der Produkte eine besondere Rolle. Um diese Effekte feststellen zu können, sind regelmässige Analysen und empirische Studien notwendig. In Studien und [] Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Internationalisierung der Märkte spielen die Märkte des Nahen Ostens eine wichtige Rolle für europäische Lebensmittelunternehmen. Die Marketing-Aktivitäten in den Ländern des Nahen Ostens bergen für europäische Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen besonders in den noch kaum ... eBook PDF 16.02.2011 eBooks>Fachbücher, Diplom.de, .201

 Orellfuessli.ch
No. 37237560. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Samer Hammoud
(*)
Samer Hammoud:
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - neues Buch

ISBN: 9783842810839

ID: 21613133

Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing ab 38 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft, https://media.hugendubel.de/shop/coverscans/216/21613133_21613133_big.jpg

 Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Samer Hammoud
(*)
Samer Hammoud:
Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783842810839

ID: 28264096

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Einstellung der syrischen Konsumenten zu europäischen Lebensmitteln: Bedeutung für die Nachfrage und Konsequenzen für das Lebensmittelmarketing


EAN (ISBN-13): 9783842810839
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2008-04-18T12:48:10+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-07-14T08:27:36+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783842810839

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8428-1083-9


< zum Archiv...