. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783838611778 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19,99 €, größter Preis: 19,99 €, Mittelwert: 19,99 €
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - M. Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
M. Weber:
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - neues Buch

ISBN: 9783838611778

ID: 9783838611778

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des " Homo oeconomicus" von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten. Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance: Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des " Homo oeconomicus" von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten. Portfoliotheorie Portfoliomanagement Behavioral Finance Spieltheorie, Diplomarbeiten Agentur Diplom.De

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - M. Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
M. Weber:
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - neues Buch

ISBN: 9783838611778

ID: 9783838611778

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des " Homo oeconomicus" von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten. Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance: Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des " Homo oeconomicus" von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten. Management / Portfoliomanagement Portfolio Portfoliomanagement, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - M. Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
M. Weber:
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - neues Buch

2010, ISBN: 9783838611778

ID: 479991

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des Homo oeconomicus von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten.M. Weber, geb. 1977, Abitur 1997, 1998-2000 Ausbildung zum Bankkaufmann, Sparkasse Koblenz. Weiterbildung zum Sparkassenfachwirt, 2000-2003 Privatkundenberater bei der Sparkasse Koblenz & Citibank, 2003-2006 Weiterbildung zum Finanzwirt. 2006-2010 Studium der Betriebswirtschaft an der FH Trier, Abschluss Bachelor of Arts (B.A.), Schwerpunkt: Finanzmanagement und Finanzmärkte.Webprofil des Autoren: https://www.xing.com/profile/Michael_Weber75[PU:Diplomarbeiten Agentur diplom.de]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/3838611772_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - M. Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
M. Weber:
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - neues Buch

2010, ISBN: 9783838611778

ID: 479991

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Finanz- und Wirtschaftswissenschaft der Mensch als ein rein rational und überlegt handelndes Wesen dargestellt, das nach der Lehre des Homo oeconomicus von Adam Smith, die Maximierung seines Nutzens, beispielsweise bei der Gewinnerzielung, anstrebt. Erst Ende 1970 wurde durch die Studien von Daniel Kahneman, Amos Tversky und Richard Thaler bestätigt, dass Menschen sich in spieltheoretischen Experimenten weniger stark von Vernunft und Verstand, sondern mehr durch die von Kontroll- und Harmoniebedürfnissen ausgelösten Emotionen wie z.B. Angst, Furcht und Gier leiten lassen. Insbesondere bei schwierigen und sehr komplex erscheinenden Problemstellungen greifen sie hierzu auf bewährte Vereinfachungsregeln und Faustformeln zurück, um die Situation überschaubar zu machen und damit eine schnelle Entscheidung herbeizuführen. So kommt es dazu, dass vom Grunde her identische Sachverhalte ungleich gelöst werden.Diese Verhaltensabweichungen finden sich auch in Situationen des Alltags, beispielsweise bei der Geld- und Kapitalanlage in Wertpapieren wieder. Durch diese Erkenntnisse wurde der Grundstein der Behavioral Finance gelegt, welches in Kapitel 2 dargestellt wird. Zusätzlich wird in Kapitel 3 das Portfolio-Selection-Modell von Harry Markowitz erläutert. Es basiert im Gegensatz zur Behavioral Finance auf den ökonomischen Theorien mit rational handelnden Akteuren. Anhand verschiedener Parameter lassen sich theoretisch optimierte Portfolios zusammenstellen, die bei einer gegebenen Rendite ein minimales Risiko aufweisen. Inzwischen geraten die Portfoliotheorie und deren Anwendung umso stärker in die Kritik, je mehr Erkenntnisse der Behavioral Finance erforscht und veröffentlicht werden. Damit stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich aus der verhaltensorientierten Finanztheorie ableiten lassen und wie diese auf das moderne Portfoliomanagement einwirken. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser ein umfassenderes Verständnis für das tatsächliche Verhalten von Marktteilnehmern zu vermitteln und Ansätze aufzuzeigen, das eigene Entscheidungsverhalten zu verbessern. Dazu werden im abschließenden Kapitel 4 die typischen Fehler bei einer Geldanlage aufgeführt und daraus Empfehlungen und Verhaltensregeln abgeleitet, die für eine erfolgreiche Kapitalanlage in Wertpapieren beachtet werden sollten.M. Weber, geb. 1977, Abitur 1997, 1998-2000 Ausbildung zum Bankkaufmann, Sparkasse Koblenz. Weiterbildung zum Sparkassenfachwirt, 2000-2003 Privatkundenberater bei der Sparkasse Koblenz & Citibank, 2003-2006 Weiterbildung zum Finanzwirt. 2006-2010 Studium der Betriebswirtschaft an der FH Trier, Abschluss Bachelor of Arts (B.A.), Schwerpunkt: Finanzmanagement und Finanzmärkte.Webprofil des Autoren: https://www.xing.com/profile/Michael_Weber75

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/3838611772_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - Weber,  M
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weber, M:
Portfoliomanagement auf Basis von Behavioral Finance - neues Buch

ISBN: 9783838611778

ID: 9783838611778

[KW: PORTFOLIO ,PORTFOLIOMANAGEMENT ,MANAGEMENT , PORTFOLIOMANAGEMENT ,PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT] PORTFOLIO ,PORTFOLIOMANAGEMENT ,MANAGEMENT , PORTFOLIOMANAGEMENT ,PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT

Neues Buch eBook.de
libri.de (eBooks)
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.