Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783836633895 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung - Ina Hartmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ina Hartmann:
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung - neues Buch

ISBN: 9783836633895

ID: 9783836633895

Inhaltsangabe:Einleitung: Teenagermütter sind in einer sehr schwierigen Situation. Sie sind selbst noch Kind der eigenen Mutter und wohnen oftmals auch noch mit ihr in einem gemeinsamen Haus oder einer gemeinsamen Wohnung. Auf der anderen Seite aber sind sie bereits selbst Mutter und müssen für ein eigenes Kind sorgen. Da die jungen Mütter oftmals aber noch keine 18 Jahre alt sind, dürfen sie nicht einmal alle Entscheidungen, die sie und ihr Kind betreffen selbst entscheiden, sondern sind auf einen Erziehungsberichtigten angewiesen ¿ meistens die eigenen Eltern. Eine sehr unglückliche Situation also, denn eigentlich sind die Teenagermütter gerade in einem Alter, in welchem sie sich von den eigenen Eltern lösen wollen um eigene Wege zu gehen. Und in einem Alter, in dem sie vielleicht lieber ihre eigenen Freiheiten genießen wollen und nicht so sehr unter dem Zwang stehen wollen jederzeit für einen kleinen Menschen da zu sein, der einen so bedingungslos braucht. Doch nicht nur die alltäglichen Entscheidungen sind schwieriger für junge Mütter, auch die Tatsache, dass sie oft noch schulpflichtig sind, vereinfacht ihre Situation in keiner Weise. Wie soll es eine junge Mutter schaffen Schule, oder auch Ausbildung, mit dem Kind zu meistern Und wie schafft sie es, ihre eigene Entwicklung zu erleben, ohne dabei zu vergessen, dass sie noch eine Verantwortung für einen weiteren Menschen übernommen hat Diese und weitere Fragen werden in der vorliegenden Masterarbeit aufgreifen. Ich werde mich auf die Entwicklungsaufgaben, die Havighurst, ein Professor für Kindererziehung im Jahre 1948 in seinem Werk ¿Development tasks and education¿ herausgebracht hat beziehen und hier deutlich machen, dass eine Teenagermutter nicht nur Mutter, sondern vor allem auch Teenager sein muss, um im späteren Leben auch mit dem eigenen Kind bestehen zu können. Havighurst besagt, dass in jeder Zeit des Menschen bestimmte Entwicklungsaufgaben zu erfüllen sind aber eine Teenagermutter muss Entwicklungsaufgaben erfüllen, die eigentlich zu einer ganz anderen Zeit anstehen und ist damit in der schwierigen Situation für Aufgaben zuständig zu sein ohne das die Voraussetzungen dafür auch schon geben sind. ¿Eine Entwicklungsaufgabe ist eine Aufgabe, die sich in einer bestimmten Lebensperiode des Individuums stellt. Ihre erfolgreiche Bewältigung führt zu Glück und Erfolg, während Versagen das Individuum unglücklich macht, auf Ablehnung durch die Gesellschaft stößt und zu Schwierigkeiten bei der Bewältigung späterer Aufgaben führt¿. Das bedeutet für die junge Mutter, dass sie einige Entwicklungsaufgaben überspringen muss, denn sie kann nicht gleichzeitig die Rolle der Mutter und die Rolle eines pubertierenden Mädchens ausführen. Beide Rollen unterscheiden sich einfach zu sehr voneinander. Das bedeutet aber auch, dass die junge Mutter ihre eigene Entwicklung nachholen muss, um keine dauerhaften Schwierigkeiten innerhalb der Gesellschaft zu bekommen. Meine Arbeit spaltet sich in mehrere Bereiche auf. Zu Beginn möchte ich grob eine Darstellung des Phänomens Teenagermütter geben um deutlich zu machen, dass es viele junge Frauen in Deutschland gibt, die in der Situation sind trotz des jungen Alters selbst schon für ein kleines Wesen sorgen zu müssen. Wie schwierig dies sein muss, führe ich im zweiten Teil meiner Arbeit auf, in dem ich erst auf den theoretischen Hintergrund von Entwicklungsaufgaben eingehe und diese dann auf die Situation der Teenagermütter beziehen werde. Hier zeige ich dann genau die Probleme auf, die sich für die jungen Mütter stellen, wenn sie selbst noch mitten in den gestellten Entwicklungsaufgaben der Jugendphase stecken aber gleichzeitig auch schon die Aufgaben eines Erwachsenen übernehmen müssen. Im letzten Teil meiner Arbeit zeige ich dann Möglichkeiten der Unterstützung von jugendlichen Müttern auf, die dazu beitragen können, dass diese jungen Frauen sowohl ihrer eigenen Entwicklung nachkommen können, als auch dem Kind eine gute Mutter sein können, trotz des so jungen Alter.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung3 2.Teenagermütter. Darstellung eines Phänomens5 2.1Statistische Angaben zur Thematik der Teenagerschwangerschaften und eine kurze Ursachenforschung6 3.Das Jugendalter. Anforderungen und Entwicklungsaufgaben10 3.1Das Entwicklungskonzept von Robert J. Havighurst11 3.2Die Zeit der Adoleszenz nach Havighurst14 3.3Jede Kultur hat andere Entwicklungsaufgaben20 3.4Wie löst man eine Entwicklungsaufgabe 21 4.Wann ist die Phase der Jugend wirklich beendet23 5.Die Situation von Teenagermüttern vor dem Hintergrund der Entwicklungsaufgaben nach Havighurst25 4.1Neue und reifere Beziehungen zu Altersgenossen beiderlei Geschlechts aufbauen27 4.2Übernahme der männlichen bzw. weiblichen Geschlechtsrolle31 4.3Akzeptieren der eigenen körperlichen Erscheinung und effektive Nutzung des Körpers33 4.4Emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und anderen Erwachsenen34 4.5Vorbereitung auf Ehe und Familienleben35 4.6Vorbereitung auf eine berufliche Karriere36 4.7Werte und ein ethisches System erlangen, das als Leitfaden für Verhalten dient sowie Entwicklung einer Ideologie38 4.8Sozial verantwortliches Verhalten erstreben und erreichen39 4.9Ausblick in das frühe Erwachsenenalter und dessen weitere Entwicklungsaufgaben40 6.Unterstützungsangebote für junge Mütter42 6.1Das Projekt Mosaik43 6.2Förderansätze in der vorberuflichen Bildung45 6.3Förderansätze in der beruflichen Bildung50 6.4Fazit für die beiden Projekt52 7.Fazit und eigene Meinung54 8.Literaturangaben56Textprobe:Textprobe: Kapitel 2.1, Emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und anderen Erwachsenen: Was heißt das eigentlich emotional unabhängig zu sein Als Säugling oder Kleinkind sind wir emotional mit der Mutter verbunden. Wir könne noch nicht unterscheiden, was ihre und welches die eigenen Gefühle sind. Das eigene emotionale Erleben ist von der Mutter abhängig. Im Laufe des Lebens lernt ein Kind dann aber die Trennung zwischen den eigenen Gefühlen und deren der Mitmenschen. Emotional unabhängig von den Eltern zu sein heißt zum Beispiel auch, kein Heimweh zu haben. Fähig zu werden alleine irgendwohin zu gehen. Es heißt aber auch auf einer höheren Entwicklungsstufe gesehen, dass man fähig ist eigene Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen auch alleine umgehen zu können. Bezogen auf Teenagermütter finde ich es wichtig zu dem Punkt der emotionalen Unabhängigkeit von den Eltern auch noch auf die finanzielle Unabhängigkeit einzugehen. Denn gerade junge Mädchen im pubertären Alter haben noch kein eigenes Einkommen und sind zumindest auf dieser Hinsicht oft abhängig von den Eltern. Und das lässt sich dann natürlich auch auf die emotionale Unabhängigkeit beziehen, denn die Teenagermutter muss sich schon auch immer gut stellen mit den eigenen Eltern, wenn sie von ihnen etwas bekommen möchte wie eben zum Beispiel finanzielle Unterstützung oder eben die Betreuung des Kindes. Das bedeutet dann wiederum, dass eine junge Frau zwar emotional eigenständig denken kann, aber oftmals nicht das sagt, was sie denkt, zumindest nicht gegenüber den eigenen Eltern, weil sie nach wie vor abhängig von ihnen ist. Auch kann eine Teenagermutter viele Entscheidungen, die sie und das Kind angehen nicht selbst fällen und ist auf die Mithilfe der eigenen Eltern, oder zumindest eines anderen Erziehungsberechtigten angewiesen. Um eigene Entscheidungen zu treffen, muss die junge Mutter zum Teil 16, manchmal auch 18 Jahre alt sein und bis dies so weit ist, muss sie damit klarkommen, dass ihr eigenes Leben und das ihres Kinder oft fremdbestimmt sein wird. Hier liegt wieder eine Entwicklungsaufgabe vor, die für eine Teenagermutter sehr schwierig zu lösen scheint. Man kann sich nicht von etwas lösen, von dem man abhängig ist. Vorbereitung auf Ehe und Familienleben: Ein weiterer Entwicklungspunkt ist die Vorbereitung auf Ehe und Familienleben. Hier ist die Frage, wie weit soll so eine Vorbereitung gehen. Ich sage, dass es im Jugendalter völlig ausreichend ist, sich Gedanken zu dem Leben zu machen, wie es in einigen Jahren sein könnte. Das gemeinsame Träumen mit dem gerade aktuellen Partner und die Tatsache, dass man sich bewusst wird, was zu einem Familienleben alles dazu gehört. Und das ist vor allem ein fester Arbeitsplatz, Geld zum Leben und ein Partner, dem man vertrauen kann. Zur Vorbereitung gehört aber nicht sozusagen den ¿Ernstfall¿ zu Proben. Ein Kind in die Welt zu setzen um zu sehen, ob man bereit ist als Erwachsener zu gelten und eine eigene Familien gründen zu können. Denn so ein Kind kann man nicht einfach bekommen und wieder abgeben wenn man merkt, dass es doch nicht so geklappt hat, wie man sich das erhofft hat. Schwierig ist es außerdem einen Partner bereits im Jugendalter zu finden, der auch die nächsten Jahre und Jahrzehnte einem zur Seite steht und einem hilft. Beziehungen zum anderen Geschlecht sind im Jugendalter eher von kurzer Dauer. Es geht um das Entdecken der eigenen Sexualität und das ausprobieren sowohl von Partnern als auch von sexuellen Praktiken. ¿Romantische Beziehungen und Partnerschaften sind ein wichtiger Entwicklungsschritt im Jugendalter und dem frühen Erwachsenenalter und beschäftigen die Jugendlichen besonders stark sowohl im Denken als auch im Handeln¿. Bereits Brown erkannte, dass das Schließen erster Partnerschaften und die Suche nach dem passenden Partner eine große Relevanz im Leben der Jugendlichen darstellt und schrieb ein vierstufiges Modell zur Entwicklung romantischer Beziehungen. Da nahm er an, dass sich Beziehungen in ihrer Form, Qualität und Funktion über die Adoleszenz verändern und postulierte. Die Jugendlichen werden mit ansteigender Stufe älter, der Anteil derer, die sich in einer romantischen Beziehung befinden, nimmt immer weiter zu, die Dauer der Beziehung verlängert sich stetig, die soziale Unterstützung durch den Partner und die Peers wächst an und die Bindung an den Partner wird stärker und sexuelle Erfahrungen werden intimer. Das bedeutet, dass je jünger die Teenagermütter sind, je weniger erfahren sind sie auf dem Gebiet der Liebe und je schneller wird wohl auch die Beziehung zum Partner brechen. Und dann steht diese junge Teenagermutter alleine da, muss sich aber auch um die Folgen der Liebesbeziehung kümmern, nämlich das eigene Kind, welches dann wiederum vaterlos aufwächst, was dann wieder Folgen für die gesunde Entwicklung dieses Kindes haben kann. Auch hier sieht man wieder, dass diese Entwicklungsaufgabe von Teenagermüttern nur schwer zu bewerkstelligen ist. Sie können sich nicht lösen, wenn sie eigentlich abhängig sind. Vorbereitung auf eine berufliche Karriere: Dieser Punkt ist für meine Arbeit von besonderer Bedeutung, denn er ist für Teenagermütter besonders wichtig. Nur wer ein eigenes Einkommen hat, kann auf Dauer auf eigenen Beinen stehen und sich aus der Abhängigkeit von Eltern oder Staat lösen. Aber hier liegt auch ein großes Problem für junge Mütter vor, denn diese sind zeitlich nicht so flexibel wie ihre Freundinnen ohne Kind. Die Arbeitszeiten müssen sich vereinbaren lassen mit den Öffnungszeiten des Kindergartens oder mit der Hilfe der eigenen Eltern, die das Enkelkind in der Zeit der Berufsausbildung zu sich nehmen und es betreuen. Also ist auch hier die Teenagermutter wieder abhängig, obwohl sie versucht unabhängig zu werden. Unter dem Entwicklungspunkt Vorbereitung auf eine berufliche Karriere verstehe ich das Bemühen um eine Ausbildungsstelle und erst einmal überhaupt die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Berufen und die Wahl eines oder mehrerer möglichen Ausbildungsberufen. Haben die Jugendlichen diesen Schritt gemeistert, sollten sie sich um einen Ausbildungsplatz bemühen, sich für eine weiterführende Schule anmelden und erste Bewerbungsgespräche führen. Jeder Jugendliche ist frei in seiner Berufswahl, muss allerdings berücksichtigen, dass eventuell seine schulischen Leistungen nicht ausreichen, oder der potentielle Chef sich für einen anderen Bewerber entscheidet. Für Teenagermütter sieht die Situation ganz anders aus. Sind sie sehr früh Mutter geworden, kann es sein, dass sie die Schule abgebrochen habe und eine große Lücke im Bildungsgang entstanden ist. Dann ist es vielleicht auf der eine Seite nicht mehr möglich zur Schule zurück zu kehren, weil sie bereits zu alt sind und sich in eine Klasse, die ihrem Lernstand entspricht nicht mehr integrieren können, auf der anderen Seite aber auch keinen Ausbildungsplatz bekommen, weil dazu ihre Leistungen zu schlecht sind. Auch sind die Wahlmöglichkeiten für Teenagermütter sehr eingeschränkt, weil sie ja auf die Betreuung des eigenen Kindes angewiesen sind. Ein Job im Krankenhaus als Krankenschwester könnte also sehr schwierig werden, denn Schichtdienst heißt auch nachts arbeiten. Aber wer nimmt Nachts das Kind Allgemein kann man sagen, dass Teenagermütter auch in dieser Entwicklungsaufgabe die schlechteren Karten haben. Sie können sich zwar gedanklich auf einen bestimmten Beruf vorbereiten, in der Realität sieht jedoch vieles wieder ganz anders aus und es gibt teilweise unüberwindbare Steine, die einem in den Weg gelegt werden. Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung: Inhaltsangabe:Einleitung: Teenagermütter sind in einer sehr schwierigen Situation. Sie sind selbst noch Kind der eigenen Mutter und wohnen oftmals auch noch mit ihr in einem gemeinsamen Haus oder einer gemeinsamen Wohnung. Auf der anderen Seite aber sind sie bereits selbst Mutter und müssen für ein eigenes Kind sorgen. Da die jungen Mütter oftmals aber noch keine 18 Jahre alt sind, dürfen sie nicht einmal alle Entscheidungen, die sie und ihr Kind betreffen selbst entscheiden, sondern sind auf einen Erziehungsberichtigten angewiesen ¿ meistens die eigenen Eltern. Eine sehr unglückliche Situation also, denn eigentlich sind die Teenagermütter gerade in einem Alter, in welchem sie sich von den eigenen Eltern lösen wollen um eigene Wege zu gehen. Und in einem Alter, in dem sie vielleicht lieber ihre eigenen Freiheiten genießen wollen und nicht so sehr unter dem Zwang stehen wollen jederzeit für einen kleinen Menschen da zu sein, der einen so bedingungslos braucht. Doch nicht nur die alltäglichen Entscheidungen sind schwieriger für junge Mütter, auch die Tatsache, dass sie oft n, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20€ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung als eBook Download von Ina Hartmann - Ina Hartmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ina Hartmann:
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung als eBook Download von Ina Hartmann - neues Buch

ISBN: 9783836633895

ID: 776685009

Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung: Ina Hartmann Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung: Ina Hartmann eBooks > Sachthemen & Ratgeber > Erziehung & Bildung, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21622097 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung als eBook von Ina Hartmann - Diplom.de
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diplom.de:
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung als eBook von Ina Hartmann - neues Buch

ISBN: 9783836633895

ID: 825057178

Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung ab 38 EURO Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung ab 38 EURO eBooks > Sachthemen & Ratgeber > Erziehung & Bildung

Neues Buch eBook.de
No. 21622097 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung - Ina Hartmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ina Hartmann:
Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung - neues Buch

ISBN: 9783836633895

ID: 9783836633895

Inhaltsangabe:Einleitung: Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung: Inhaltsangabe:Einleitung: EDUCATION / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ina Hartmann: Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ina Hartmann: Teenagermütter - Zwischen Kindeswohl und Selbstverwirklichung - neues Buch

ISBN: 9783836633895

ID: 123196058

eBooks > Sachthemen Ratgeber > Erziehung Bildung

Neues Buch eBook.de
No. 21622097 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.