Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783836630245 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - Martina Dziuballe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martina Dziuballe:
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - neues Buch

ISBN: 9783836630245

ID: 9783836630245

Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zuge starker Dynamisierung der Märkte und immer kürzer werdender Produktlebenszyklen sind Wachstumsunternehmen zunehmend gefordert, dem Konkurrenzdruck Stand zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Besonders langjährig im Markt etablierten kleinen und mittleren Unternehmen fehlt es oft an Flexibilität, verfestigte Strukturen zu lösen und stets neuen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Um sich ständig wechselnden Marktbedingungen zügig und langfristig anpassen zu können, wird es für kleine und mittlere Unternehmen zunehmend wichtiger, durch Innovationen langfristige Erfolgspotentiale zu sichern. Diese Arbeit betrachtet Innovativität als wichtigste Dimension der Entrepreneurial Orientation und stellt die große Bedeutung von Kreativität als Grundvoraussetzung innovativen Verhaltens heraus. Ziel der Arbeit ist es, Kreativität als wichtigen Innovationstreiber kleiner und mittlerer Unternehmen sowie als förderbare und beeinflussbare Kompetenz herauszustellen mit maßgeblichem Einfluss auf innovatives Verhalten in Teams. Die Kreativitätsforschung betrachtet bisher vordergründig Individuen, wobei im Fall der Betrachtung von Teams der Fokus bislang auf Projekt- und Arbeitsgruppen liegt. Um den Betrachtungsradius zu erweitern, stellt diese Arbeit die Bedeutung und Förderung von Kreativität in Managementteams heraus und die damit verbundene Wichtigkeit innovativen Verhaltens in diesen Teams. Gang der Untersuchung: Kapitel 2 ordnet die Arbeit thematisch ein und definiert relevante Begriffe. Es wird die Förderung von Kreativität in Managementteams begründet, indem die große Bedeutung von Kreativität innerhalb dieser Teams herausgearbeitet wird. Kreativität wird als förderbare und beeinflussbare Kompetenz abgeleitet. Kapitel 3 befasst sich mit theoretischen Grundlagen der Kreativitätsforschung individueller Kreativität. Besonders ausführlich werden anhand des Komponentenmodells individueller Kreativität nach AMABILE der kreative Prozess sowie wichtige Charakteristika kreativer Personen erläutert. Zusätzlich wird auf GUILFORDS Aspekte kreativer Intelligenz eingegangen. In Erweiterung zu den Fähigkeiten und Eigenschaften kreativer Personen erfolgt eine Charakterisierung kreativer Manager nach KHANDWALLA. Schließlich wird im Rahmen des kreativen Managementteams eine Unterscheidung zwischen individueller Kreativität und Teamkreativität vorgenommen. Kapitel 4 betrachtet wesentliche Einflussfaktoren kreativer Leistungen in Managementteams. Die Teamzusammensetzung wird als wichtiger Einflussfaktoren abgeleitet und die große Bedeutung heterogener Teamkonstellationen wird erläutert. Außerdem werden Hemmnisse, besonders aus der Teamzusammensetzung resultierend, betrachtet. Abschließend werden Ansätze zur Förderung der Teamkreativität und zur Verringerung der Hemmnisse dargestellt. Kapitel 5 leitet auf Basis der theoretischen Ergebnisse im Rahmen praktischer Implikationen mögliche Ansätze für Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams ab. Kapitel 6 beinhaltet zusammenfassend eine Betrachtung der wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse und schließt mit einem kritischen Resümee die Arbeit ab.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV SymbolverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Ziel der Arbeit1 1.2Aufbau der Arbeit1 2.Bedeutung von Kreativität im Rahmen der Entrepreneurial Orientation kleiner und mittlerer Unternehmen3 2.1Dimensionen der Entrepreneurial Orientation3 2.2.1Bedeutung für den Unternehmenserfolg kleiner und mittlerer Unternehmen4 2.1.2Innovativität als wichtigste Dimension6 2.2Kreativität als Innovationstreiber8 2.3Kreativität in Managementteams9 2.4Kapitelzusammenfassung11 3.Theoretische Grundlagen der Kreativitätsforschung12 3.1Kreatives Produkt13 3.2Kreativer Prozess14 3.2.15-Phasenmodell nach AMABILE15 3.2.2Kreativer Prozess als Bestandteil des Innovationsprozesses20 3.3Kreative Person23 3.3.1Kreativität und Intelligenz23 3.3.2Hauptkomponenten individueller Kreativität nach AMABILE27 3.3.3Komponentenmodell individueller Kreativität nach AMABILE29 3.3.4Kreativer Manager33 3.4Kreatives Managementteam36 3.5Kapitelzusammenfassung38 4.Teamkreativität - Einflussfaktoren und Förderung in Managementteams39 4.1Kreativitätstreiber und -hemmnisse in kleinen und mittleren Unternehmen39 4.2Bedeutung der Teamzusammensetzung40 4.2.1Vorteile heterogener Teams gegenüber homogenen Teams40 4.2.1.1Aufgabenbezogene Heterogenität43 4.2.1.2Nicht aufgabenbezogene Heterogenität49 4.2.2Bedeutung der Teamgröße52 4.3Hemmnisse54 4.3.1Probleme bei interpersonalen Prozessen54 4.3.2Stress und Zeitdruck55 4.4Förderung von Kreativität in Managementteams56 4.4.1Förderung aufgabenbezogener Heterogenität57 4.4.2Verbesserung interpersonaler Prozesse60 4.4.3Netzwerkbeziehungen64 4.5Kapitelzusammenfassung65 5.Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams66 5.1Personalentwicklung in Managementteams66 5.2Wirkung klassischer Kreativitätstechniken69 5.3Wirkung innovativer Personalentwicklungsmaßnahmen70 5.3.1Teamcoaching70 5.3.2Outdoor-Managemententwicklung72 5.3.3Wirkung in Abhängigkeit von der Teamzusammensetzung74 5.4Kapitelzusammenfassung76 6.Schlussbetrachtung77 6.1Zusammenfassung77 6.2Kritisches Resümee78 Verzeichnis Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsanweisungen80 Literaturverzeichnis81Textprobe:Textprobe: Kapitel 4.2.1.1, Aufgabenbezogene Heterogenität: Besonderes Augenmerk im Hinblick auf die Lösung komplexer Problem- und Aufgabenstellungen richten zahlreiche Studien auf die Bildung, den funktionalen Hintergrund sowie die Dauer der Team- und Unternehmenszugehörigkeit. Diese demographischen Faktoren können unter dem Aspekt der Aufgabenbezogenheit zusammengefasst werden. Aufgabenbezogenheit ist das Maß, mit dem ein Aspekt der Heterogenität Erfahrungswissen, Fähigkeiten oder Perspektiven beinhaltet, die für die Aufgabenerfüllung relevant sind. Nicht aufgabenbezogen sind die demographischen Faktoren Alter, Geschlecht und Kultur. NARANJO-GIL, HARTMANN und MAAS haben zwischen aufgabenbezogener Heterogenität und nicht aufgabenbezogener Heterogenität unterschieden, um zu zeigen, dass erstere bedeutsamer im Rahmen strategischer Entscheidungen und operativer Tätigkeiten ist. SIMONS, PELLED und SMITH messen z. B. dem Alter als nicht aufgabenbezogener demographischer Faktor eine geringere Bedeutung bei. BANTEL und JACKSON haben in ihren Untersuchungen festgestellt, dass Heterogenität in der Bildung sowie funktionale Heterogenität besonders bedeutsam für die positive Korrelation zwischen Innovativität und Heterogenität in MT sind. Diese Ergebnisse können damit begründet werden, dass bei aufgabenbezogener Heterogenität kognitive Ressourcen stärker ausgeprägt sind als bei nicht aufgabenbezogener Heterogenität. Die Berücksichtigung der Aufgabenbezogenheit ist wichtig, um zu zeigen, welche Arten der Heterogenität das Spektrum aufgabenrelevanter Fähigkeiten, Informationen und Perspektiven erweitern und somit das Hervorbringen kreativer Leistungen fördern. Heterogenität im Bildungsgang bezieht sich auf unterschiedliche Ausbildungen, akademische Fähigkeiten und unterschiedliches spezielles Wissen. WIERSEMA und BANTEL erhalten aus ihren Untersuchungen das Ergebnis, dass Heterogenität in der Bildung positive Auswirkungen auf Kreativität und Innovativität in MT hat. BANTEL und JACKSON stellen fest, dass ein hohes Bildungsniveau im MT die Generierung kreativer Lösungsideen positiv beeinflusst. Ein hohes Maß an Bildung vereinfacht den Umgang mit unterschiedlichen Perspektiven der Teammitglieder. AUH und MENGUC sowie HENNEKE und LÜTHJE sind der Auffassung, dass unterschiedliche Bildungsgänge nicht per se kreative Leistungen in MT fördern. Besitzen alle Teammitglieder ein hohes Bildungsniveau, wenn auch unterschiedlicher Art, können kreative Lösungen auch verhindert werden, da wiederum homogene kognitive Strukturen und mentale Prozesse im Team gefördert werden. Funktionale Heterogenität in einem Team bezeichnet die Verteilung funktionaler Erfahrungen einzelner Teammitglieder. Funktional heterogene Teams verfügen über Experten unterschiedlicher Disziplinen und Funktionen. Steigende funktionale Heterogenität kann zu gesteigerter Umfeldbeobachtung, unterschiedlicher Interpretation von Informationen und erhöhter Anzahl generierter Alternativen führen. BUNDERSON und SUTCLIFFE sowie YAP, CHAI und LEMAIRE haben funktionale Heterogenität in dominant-funktionale und intrapersonal-funktionale Heterogenität unterteilt betrachtet. Dominant-funktionale Heterogenität bezieht sich auf die unterschiedlichen Aufgabenbereiche, in denen ein Teammitglied die meiste Zeit der Karriere verbracht hat und die somit den Erfahrungshintergrund am Besten repräsentieren. Die Verteilung der dominanten Aufgabenbereiche wird als Indikator für den für die Aufgabenbewältigung erforderlichen Umfang und das Gleichgewicht an Wissen und Expertise gesehen. Intrapersonal-funktionale Heterogenität bezieht sich auf die unterschiedliche Dauer, die das Teammitglied in jedem Aufgabenbereich verbracht hat und somit auf die Heterogenität innerhalb des Teammitglieds. Der Fokus liegt auf der Unterscheidung, ob ein Teammitglied spezialisiert für einen oder wenige Aufgabenbereiche ist oder breit gefasste, generalistische Erfahrung mit sich bringt. Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zuge starker Dynamisierung der Märkte und immer kürzer werdender Produktlebenszyklen sind Wachstumsunternehmen zunehmend gefordert, dem Konkurrenzdruck Stand zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Besonders langjährig im Markt etablierten kleinen und mittleren Unternehmen fehlt es oft an Flexibilität, verfestigte Strukturen zu lösen und stets neuen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Um sich ständig wechselnden Marktbedingungen zügig und langfristig anpassen zu können, wird es für kleine und mittlere Unternehmen zunehmend wichtiger, durch Innovationen langfristige Erfolgspotentiale zu sichern. Diese Arbeit betrachtet Innovativität als wichtigste Dimension der Entrepreneurial Orientation und stellt die große Bedeutung von Kreativität als Grundvoraussetzung innovativen Verhaltens heraus. Ziel der Arbeit ist es, Kreativität als wichtigen Innovationstreiber kleiner und mittlerer Unternehmen sowie als förderbare und beeinflussbare Kompetenz herauszustellen mit maßgeblichem Einfluss auf innovatives Verhalten in Teams. Die Kreativitätsforschung betrachtet bisher vordergründig Individuen, wobei im Fall der Betrachtung von Teams der Fokus bislang auf Projekt- und Arbeitsgruppen liegt. Um den Betrachtungsradius zu erweitern, stellt diese Arbeit die Bedeutung und Förderung von Kreativität in Managementteams heraus und die damit verbundene Wichtigkeit innovativen Verhaltens in diesen Teams. Gang der Untersuchung: Kapitel 2 ordnet die Arbeit thematisch ein und definiert relevante Begriffe. Es wird die Förderung von Kreativität in Managementteams begründet, indem die große Bedeutung von Kreativität innerhalb dieser Teams herausgearbeitet wird. Kreativität wird als förderbare und beeinflussbare Kompetenz abgeleitet. Kapitel 3 befasst sich mit theoretischen Grundlagen der Kreativitätsforschung individueller Kreativität. Besonders ausführlich werden anhand des Komponentenmodells individueller Kreativität nach AMABILE der kreative Prozess sowie wichtige Charakteristika kreativer Personen erläutert. Zusätzlich wird auf GUILFORDS Aspekte kreativer Intelligenz eingegangen. In Erweiterung zu den Fähigkeiten und Eigenschaften kreativer Personen erfolgt eine Charakterisierung kreativer Manager nach KHANDWALLA. Schließlich wird im Rahmen des kreativen Managementteams eine Unterscheidung zwischen individueller Kreativität und Teamkreativität vorgenommen. Kapitel 4 betrachtet wesentliche Einflussfaktoren kreativer Leistungen in Managementteams. Die Teamzusammensetzung wird als wichtiger Einflussfaktoren abgeleitet und die große Bedeutung heterogener Teamkonstellationen wird erläutert. Außerdem werden Hemmnisse, besonders aus der Teamzusammensetzung resultierend, betrachtet. Abschließend werden Ansätze zur Förderung der Teamkreativität und zur Verringerung der Hemmnisse dargestellt. Kapitel 5 leitet auf Basis der theoretischen Ergebnisse im Rahmen praktischer Implikationen mögliche Ansätze für Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams ab. Kapitel 6 beinhaltet zusammenfassend eine Betrachtung der wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse und schließt mit einem kritischen Resümee die Arbeit ab.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV SymbolverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Ziel der Arbeit1 1.2Aufbau der Arbeit1 2.Bedeutung von Kreativität im Rahmen der Entrepreneurial Orientation kleiner und mittlerer Unternehmen3 2.1Dimensionen der Entrepreneurial Orientation3 2.2.1Bedeutung für den Unternehmenserfolg kleiner und mittlerer Unternehmen4 2.1.2Innovativität als wichtigste Dimension6 2.2Kreativität als Innovationstreiber8 2.3Kreativität in Managementteams9 2.4Kapitelzusammenfassung11 3.Theoretische Grundlagen der Kreativitätsforschung12 3.1Kreatives Produkt13 3.2Kreativer Prozess14 3.2.15-Phasenmodell nach AMABILE15 3.2.2Kreativer Prozess als Bestandteil des Innovationsprozesses20 3.3Kreative Person23 3.3.1Kreativität und Intelligenz23 3.3.2Hauptkomponenten individueller Kreativität nach AMABILE27 3.3.3Komponentenmodell individueller Kreativität nach AMABILE29 3.3.4Kreativer Manager33 3.4Kreatives Managementteam36 3.5Kapitelzusammenfassung38 4.Teamkreativität - Einflussfaktoren und Förderung in Managementteams39 4.1Kreativitätstreiber und -hemmnisse in kleinen und mittleren Unternehmen39 4.2Bedeutung der Teamzusammensetzung40 4.2.1Vorteile heterogener Teams gegenüber homogenen Teams40 4.2.1.1Aufgabenbezogene Heterogenität43 4.2.1.2Nicht aufgabenbezogene Heterogenität49 4.2.2Bedeutung der Teamgröße52 4.3Hemmnisse54 4.3.1Probleme bei interpersonalen Prozessen54 4.3.2Stress und Zeitdruck55 4.4Förderung von Kreativität in Managementteams56 4.4.1Förde, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - Martina Dziuballe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martina Dziuballe:
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - neues Buch

ISBN: 9783836630245

ID: 9783836630245

Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zuge starker Dynamisierung der Märkte und immer kürzer werdender Produktlebenszyklen sind Wachstumsunternehmen zunehmend gefordert, dem Konkurrenzdruck Stand zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Besonders langjährig im Markt etablierten kleinen und mittleren Unternehmen fehlt es oft an Flexibilität, verfestigte Strukturen zu lösen und stets neuen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Um sich ständig wechselnden Marktbedingungen zügig und langfristig anpassen zu können, wird es für kleine und mittlere Unternehmen zunehmend wichtiger, durch Innovationen langfristige Erfolgspotentiale zu sichern. Diese Arbeit betrachtet Innovativität als wichtigste Dimension der Entrepreneurial Orientation und stellt die große Bedeutung von Kreativität als Grundvoraussetzung innovativen Verhaltens heraus. Ziel der Arbeit ist es, Kreativität als wichtigen Innovationstreiber kleiner und mittlerer Unternehmen sowie als förderbare und beeinflussbare Kompetenz herauszustellen mit maßgeblichem Einfluss auf innovatives Verhalten in Teams. Die Kreativitätsforschung betrachtet bisher vordergründig Individuen, wobei im Fall der Betrachtung von Teams der Fokus bislang auf Projekt- und Arbeitsgruppen liegt. Um den Betrachtungsradius zu erweitern, stellt diese Arbeit die Bedeutung und Förderung von Kreativität in Managementteams heraus und die damit verbundene Wichtigkeit innovativen Verhaltens in diesen Teams. Gang der Untersuchung: Kapitel 2 ordnet die Arbeit thematisch ein und definiert relevante Begriffe. Es wird die Förderung von Kreativität in Managementteams begründet, indem die große Bedeutung von Kreativität innerhalb dieser Teams herausgearbeitet wird. Kreativität wird als förderbare und beeinflussbare Kompetenz abgeleitet. Kapitel 3 befasst sich mit theoretischen Grundlagen der Kreativitätsforschung individueller Kreativität. Besonders ausführlich werden anhand des Komponentenmodells individueller Kreativität nach AMABILE der kreative Prozess sowie wichtige Charakteristika kreativer Personen erläutert. Zusätzlich wird auf GUILFORDS Aspekte kreativer Intelligenz eingegangen. In Erweiterung zu den Fähigkeiten und Eigenschaften kreativer Personen erfolgt eine Charakterisierung kreativer Manager nach KHANDWALLA. Schließlich wird im Rahmen des kreativen Managementteams eine Unterscheidung zwischen individueller Kreativität und Teamkreativität vorgenommen. Kapitel 4 betrachtet wesentliche Einflussfaktoren kreativer Leistungen in Managementteams. Die Teamzusammensetzung wird als wichtiger Einflussfaktoren abgeleitet und die große Bedeutung heterogener Teamkonstellationen wird erläutert. Außerdem werden Hemmnisse, besonders aus der Teamzusammensetzung resultierend, betrachtet. Abschließend werden Ansätze zur Förderung der Teamkreativität und zur Verringerung der Hemmnisse dargestellt. Kapitel 5 leitet auf Basis der theoretischen Ergebnisse im Rahmen praktischer Implikationen mögliche Ansätze für Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams ab. Kapitel 6 beinhaltet zusammenfassend eine Betrachtung der wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse und schließt mit einem kritischen Resümee die Arbeit ab.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV SymbolverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Ziel der Arbeit1 1.2Aufbau der Arbeit1 2.Bedeutung von Kreativität im Rahmen der Entrepreneurial Orientation kleiner und mittlerer Unternehmen3 2.1Dimensionen der Entrepreneurial Orientation3 2.2.1Bedeutung für den Unternehmenserfolg kleiner und mittlerer Unternehmen4 2.1.2Innovativität als wichtigste Dimension6 2.2Kreativität als Innovationstreiber8 2.3Kreativität in Managementteams9 2.4Kapitelzusammenfassung11 3.Theoretische Grundlagen der Kreativitätsforschung12 3.1Kreatives Produkt13 3.2Kreativer Prozess14 3.2.15-Phasenmodell nach AMABILE15 3.2.2Kreativer Prozess als Bestandteil des Innovationsprozesses20 3.3Kreative Person23 3.3.1Kreativität und Intelligenz23 3.3.2Hauptkomponenten individueller Kreativität nach AMABILE27 3.3.3Komponentenmodell individueller Kreativität nach AMABILE29 3.3.4Kreativer Manager33 3.4Kreatives Managementteam36 3.5Kapitelzusammenfassung38 4.Teamkreativität - Einflussfaktoren und Förderung in Managementteams39 4.1Kreativitätstreiber und -hemmnisse in kleinen und mittleren Unternehmen39 4.2Bedeutung der Teamzusammensetzung40 4.2.1Vorteile heterogener Teams gegenüber homogenen Teams40 4.2.1.1Aufgabenbezogene Heterogenität43 4.2.1.2Nicht aufgabenbezogene Heterogenität49 4.2.2Bedeutung der Teamgröße52 4.3Hemmnisse54 4.3.1Probleme bei interpersonalen Prozessen54 4.3.2Stress und Zeitdruck55 4.4Förderung von Kreativität in Managementteams56 4.4.1Förderung aufgabenbezogener Heterogenität57 4.4.2Verbesserung interpersonaler Prozesse60 4.4.3Netzwerkbeziehungen64 4.5Kapitelzusammenfassung65 5.Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams66 5.1Personalentwicklung in Managementteams66 5.2Wirkung klassischer Kreativitätstechniken69 5.3Wirkung innovativer Personalentwicklungsmaßnahmen70 5.3.1Teamcoaching70 5.3.2Outdoor-Managemententwicklung72 5.3.3Wirkung in Abhängigkeit von der Teamzusammensetzung74 5.4Kapitelzusammenfassung76 6.Schlussbetrachtung77 6.1Zusammenfassung77 6.2Kritisches Resümee78 Verzeichnis Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsanweisungen80 Literaturverzeichnis81Textprobe:Textprobe: Kapitel 4.2.1.1, Aufgabenbezogene Heterogenität: Besonderes Augenmerk im Hinblick auf die Lösung komplexer Problem- und Aufgabenstellungen richten zahlreiche Studien auf die Bildung, den funktionalen Hintergrund sowie die Dauer der Team- und Unternehmenszugehörigkeit. Diese demographischen Faktoren können unter dem Aspekt der Aufgabenbezogenheit zusammengefasst werden. Aufgabenbezogenheit ist das Maß, mit dem ein Aspekt der Heterogenität Erfahrungswissen, Fähigkeiten oder Perspektiven beinhaltet, die für die Aufgabenerfüllung relevant sind. Nicht aufgabenbezogen sind die demographischen Faktoren Alter, Geschlecht und Kultur. NARANJO-GIL, HARTMANN und MAAS haben zwischen aufgabenbezogener Heterogenität und nicht aufgabenbezogener Heterogenität unterschieden, um zu zeigen, dass erstere bedeutsamer im Rahmen strategischer Entscheidungen und operativer Tätigkeiten ist. SIMONS, PELLED und SMITH messen z. B. dem Alter als nicht aufgabenbezogener demographischer Faktor eine geringere Bedeutung bei. BANTEL und JACKSON haben in ihren Untersuchungen festgestellt, dass Heterogenität in der Bildung sowie funktionale Heterogenität besonders bedeutsam für die positive Korrelation zwischen Innovativität und Heterogenität in MT sind. Diese Ergebnisse können damit begründet werden, dass bei aufgabenbezogener Heterogenität kognitive Ressourcen stärker ausgeprägt sind als bei nicht aufgabenbezogener Heterogenität. Die Berücksichtigung der Aufgabenbezogenheit ist wichtig, um zu zeigen, welche Arten der Heterogenität das Spektrum aufgabenrelevanter Fähigkeiten, Informationen und Perspektiven erweitern und somit das Hervorbringen kreativer Leistungen fördern. Heterogenität im Bildungsgang bezieht sich auf unterschiedliche Ausbildungen, akademische Fähigkeiten und unterschiedliches spezielles Wissen. WIERSEMA und BANTEL erhalten aus ihren Untersuchungen das Ergebnis, dass Heterogenität in der Bildung positive Auswirkungen auf Kreativität und Innovativität in MT hat. BANTEL und JACKSON stellen fest, dass ein hohes Bildungsniveau im MT die Generierung kreativer Lösungsideen positiv beeinflusst. Ein hohes Maß an Bildung vereinfacht den Umgang mit unterschiedlichen Perspektiven der Teammitglieder. AUH und MENGUC sowie HENNEKE und LÜTHJE sind der Auffassung, dass unterschiedliche Bildungsgänge nicht per se kreative Leistungen in MT fördern. Besitzen alle Teammitglieder ein hohes Bildungsniveau, wenn auch unterschiedlicher Art, können kreative Lösungen auch verhindert werden, da wiederum homogene kognitive Strukturen und mentale Prozesse im Team gefördert werden. Funktionale Heterogenität in einem Team bezeichnet die Verteilung funktionaler Erfahrungen einzelner Teammitglieder. Funktional heterogene Teams verfügen über Experten unterschiedlicher Disziplinen und Funktionen. Steigende funktionale Heterogenität kann zu gesteigerter Umfeldbeobachtung, unterschiedlicher Interpretation von Informationen und erhöhter Anzahl generierter Alternativen führen. BUNDERSON und SUTCLIFFE sowie YAP, CHAI und LEMAIRE haben funktionale Heterogenität in dominant-funktionale und intrapersonal-funktionale Heterogenität unterteilt betrachtet. Dominant-funktionale Heterogenität bezieht sich auf die unterschiedlichen Aufgabenbereiche, in denen ein Teammitglied die meiste Zeit der Karriere verbracht hat und die somit den Erfahrungshintergrund am Besten repräsentieren. Die Verteilung der dominanten Aufgabenbereiche wird als Indikator für den für die Aufgabenbewältigung erforderlichen Umfang und das Gleichgewicht an Wissen und Expertise gesehen. Intrapersonal-funktionale Heterogenität bezieht sich auf die unterschiedliche Dauer, die das Teammitglied in jedem Aufgabenbereich verbracht hat und somit auf die Heterogenität innerhalb des Teammitglieds. Der Fokus liegt auf der Unterscheidung, ob ein Teammitglied spezialisiert für einen oder wenige Aufgabenbereiche ist oder breit gefasste, generalistische Erfahrung mit sich bringt. Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zuge starker Dynamisierung der Märkte und immer kürzer werdender Produktlebenszyklen sind Wachstumsunternehmen zunehmend gefordert, dem Konkurrenzdruck Stand zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Besonders langjährig im Markt etablierten kleinen und mittleren Unternehmen fehlt es oft an Flexibilität, verfestigte Strukturen zu lösen und stets neuen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Um sich ständig wechselnden Marktbedingungen zügig und langfristig anpassen zu können, wird es für kleine und mittlere Unternehmen zunehmend wichtiger, durch Innovationen langfristige Erfolgspotentiale zu sichern. Diese Arbeit betrachtet Innovativität als wichtigste Dimension der Entrepreneurial Orientation und stellt die große Bedeutung von Kreativität als Grundvoraussetzung innovativen Verhaltens heraus. Ziel der Arbeit ist es, Kreativität als wichtigen Innovationstreiber kleiner und mittlerer Unternehmen sowie als förderbare und beeinflussbare Kompetenz herauszustellen mit maßgeblichem Einfluss auf innovatives Verhalten in Teams. Die Kreativitätsforschung betrachtet bisher vordergründig Individuen, wobei im Fall der Betrachtung von Teams der Fokus bislang auf Projekt- und Arbeitsgruppen liegt. Um den Betrachtungsradius zu erweitern, stellt diese Arbeit die Bedeutung und Förderung von Kreativität in Managementteams heraus und die damit verbundene Wichtigkeit innovativen Verhaltens in diesen Teams. Gang der Untersuchung: Kapitel 2 ordnet die Arbeit thematisch ein und definiert relevante Begriffe. Es wird die Förderung von Kreativität in Managementteams begründet, indem die große Bedeutung von Kreativität innerhalb dieser Teams herausgearbeitet wird. Kreativität wird als förderbare und beeinflussbare Kompetenz abgeleitet. Kapitel 3 befasst sich mit theoretischen Grundlagen der Kreativitätsforschung individueller Kreativität. Besonders ausführlich werden anhand des Komponentenmodells individueller Kreativität nach AMABILE der kreative Prozess sowie wichtige Charakteristika kreativer Personen erläutert. Zusätzlich wird auf GUILFORDS Aspekte kreativer Intelligenz eingegangen. In Erweiterung zu den Fähigkeiten und Eigenschaften kreativer Personen erfolgt eine Charakterisierung kreativer Manager nach KHANDWALLA. Schließlich wird im Rahmen des kreativen Managementteams eine Unterscheidung zwischen individueller Kreativität und Teamkreativität vorgenommen. Kapitel 4 betrachtet wesentliche Einflussfaktoren kreativer Leistungen in Managementteams. Die Teamzusammensetzung wird als wichtiger Einflussfaktoren abgeleitet und die große Bedeutung heterogener Teamkonstellationen wird erläutert. Außerdem werden Hemmnisse, besonders aus der Teamzusammensetzung resultierend, betrachtet. Abschließend werden Ansätze zur Förderung der Teamkreativität und zur Verringerung der Hemmnisse dargestellt. Kapitel 5 leitet auf Basis der theoretischen Ergebnisse im Rahmen praktischer Implikationen mögliche Ansätze für Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung von Kreativität in Managementteams ab. Kapitel 6 beinhaltet zusammenfassend eine Betrachtung der wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse und schließt mit einem kritischen Resümee die Arbeit ab.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV SymbolverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Problemstellung und Ziel der Arbeit1 1.2Aufbau der Arbeit1 2.Bedeutung von Kreativität im Rahmen der Entrepreneurial Orientation kleiner und mittlerer Unternehmen3 2.1Dimensionen der Entrepreneurial Orientation3 2.2.1Bedeutung für den Unternehmenserfolg kleiner und mittlerer Unternehmen4 2.1.2Innovativität als wichtigste Dimension6 2.2Kreativität als Innovationstreiber8 2.3Kreativität in Managementteams9 2.4Kapitelzusammenfassung11 3.Theoretische Grundlagen der Kreativitätsforschung12 3.1Kreatives Produkt13 3.2Kreativer Prozess14 3.2.15-Phasenmodell nach AMABILE15 3.2.2Kreativer Prozess als Bestandteil des Innovationsprozesses20 3.3Kreative Person23 3.3.1Kreativität und Intelligenz23 3.3.2Hauptkomponenten individueller Kreativität nach AMABILE27 3.3.3Komponentenmodell individueller Kreativität nach AMABILE29 3.3.4Kreativer Manager33 3.4Kreatives Managementteam36 3.5Kapitelzusammenfassung38 4.Teamkreativität - Einflussfaktoren und Förderung in Managementteams39 4.1Kreativitätstreiber und -hemmnisse in kleinen und mittleren Unternehmen39 4.2Bedeutung der Teamzusammensetzung40 4.2.1Vorteile heterogener Teams gegenüber homogenen Teams40 4.2.1.1Aufgabenbezogene Heterogenität43 4.2.1.2Nicht aufgabenbezogene Heterogenität49 4.2.2Bedeutung der Teamgröße52 4.3Hemmnisse54 4.3.1Probleme bei interpersonalen Prozessen54 4.3.2Stress und Zeitdruck55 4.4Förderung von Kreativität in Managementteams56 4.4.1För, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität als eBook Download von Martina Dziuballe - Martina Dziuballe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martina Dziuballe:
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität als eBook Download von Martina Dziuballe - neues Buch

ISBN: 9783836630245

ID: 224677793

Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität:Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams Martina Dziuballe Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität:Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams Martina Dziuballe eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21616235. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität als eBook von Martina Dziuballe - Diplom.de
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diplom.de:
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität als eBook von Martina Dziuballe - neues Buch

ISBN: 9783836630245

ID: 825058786

Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität ab 48 EURO Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität ab 48 EURO Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams eBooks > Wirtschaft

Neues Buch eBook.de
No. 21616235. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - Martina Dziuballe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martina Dziuballe:
Förderung von Entrepreneurial Orientation in kleinen und mittleren Unternehmen zur Stärkung von Kreativität - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783836630245

ID: 28232485

Personalentwicklungsmaßnahmen für Managementteams, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Spedizione gratuita in Germania (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.