Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783836612784 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 54,80, Mittelwert: € 49,44
...
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - Marcus Franke
(*)
Marcus Franke:
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - neues Buch

2003, ISBN: 9783836612784

ID: 9783836612784

Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion Inhaltsangabe:Einleitung: Ziel der vorliegenden Bachelor-Thesis ist es, die Portierung eines bestehenden windows-basierten Forecastsystems auf Web-Technologie ¿ konzeptionell ¿ durchzuführen und zu dokumentieren. Dabei soll die Frage geklärt werden, ob unterschiedliche methodische Ansätze in der Praxis sinnvoll eingesetzt werden können und ob es Schwachstellen gibt. Im Hinblick auf das Ziel und die damit verbundene Fragestellung lassen sich folgende Aufgaben für die Bachelor-Thesis formulieren. Einordnung des Projektes in einen betriebswirtschaftlichen und einen softwaretechnischen Kontext, um einen Überblick zu geben, welchem Bereich der Betriebswirtschaftslehre das Forecastsystem zuzuordnen ist und welche Aufgaben es insbesondere im Bereich Controlling erfüllt. Weiterhin soll gezeigt werden, in welche Phasen des Softwareentwicklungsprozesses sich die behandelten Themen der Arbeit einordnen lassen. - Beschreibung des Ist-Zustandes mit anschließender Analyse der Stärken und Schwächen des bestehenden Forecastsystems. - Neukonzeption eines web-basierten Systems auf der Basis der Anforderungen des beschriebenen und analysierten windows-basierten Forecastsystems. Zu diesem Zeck ist die Arbeit wie folgt gegliedert. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in sieben Kapitel: Kapitel 1 stellt die Einleitung dar. Innerhalb dieses einleitenden Kapitels werden die Zielsetzung der Arbeit und deren Aufbau beschrieben. In Kapitel 2, Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung, wird der betriebswirtschaftliche Kontext beschrieben, in dem sich eine Medienunternehmung der Film- und Fernsehbranche bewegt. Hierbei liegt der Fokus der Betrachtungen auf dem für die Aufgaben und Funktionen des Forecastsystem relevanten Bereich des Controlling. Im Rahmen dieser Betrachtungen wird insbesondere dem Einsatz eines integrierten Controllingsystems beschrieben und dessen Vorteile aufgezeigt. Abschließend werden die Anforderungen an ein effizientes Controllingsystem beschrieben. Kapitel 3, Softwaretechnische Grundlagen, beschäftigt sich mit den softwaretechnischen Aspekten, die für die Durchführung der Ist-Analyse (Kapitel 4) und der Neukonzeption (Kapitel 5) zu Grunde gelegt werden. Hierbei werden die in der Arbeit durchgeführten Aufgaben zunächst in den Kontext der Software-Technik eingeordnet. Danach werden die relevanten Phasen des Softwareentwicklungsprozesses den entsprechenden Kapiteln der Arbeit zugeordnet. Abschließend erfolgt eine Einführung der verwendeten Notationen. Das vierte Kapitel, Analyse und Dokumentation des Ist-Zustandes des Forecastsystems, thematisiert die Evaluation und grafische Modellierung des vorhandenen Systems. Neben der Beschreibung der Use Cases, der Workflows, der Sequenzdiagramme und des Datenmodells richtet sich hierbei das Augenmerk auf die vorhandenen Funktionalitäten des Forecastsystems im Vergleich zu den in Kapitel 3 beschriebenen Anforderungen an ein effizientes System. Aus diesem Vergleich werden Verbesserungsvorschläge abgeleitet. In Kapitel 5, Neukonzeption und Beschreibung des Soll-Zustandes des zukünftigen Systems, werden, aufbauend auf den im vierten Kapitel ermittelten Optimierungsbedarf, zunächst ein Grobentwurf und anschließend ein Feinentwurf konzipiert. Letzterer soll die Grundlage für die spätere Implementierung des Systems in einer frei wählbaren Zielsprache sein. Diese ist jedoch nicht Teil dieser Arbeit. Das sechste Kapitel, Zusammenfassung und Ausblick, resümiert die durchgeführten Aufgaben gemäß der Zielstellung und beantwortet die im einleitenden Kapitel gestellte Frage nach der praktischen Durchführbarkeit der verwendeten Methode. Darüber hinaus erfolgt ein Ausblick auf die sich anschließenden Aufgaben zur Implementierung des betriebsbereiten Forecastsytems, die den Rahmen dieser Arbeit überschreiten. Kapitel 7 bildet den Anhang. Hier sind alle im Rahmen der Erstellung dieser Arbeit entwickelten Abbildungen und die für die Arbeit relevanten Dokumente angefügt, sofern sie nicht in der Arbeit selbst erläutert wurden.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnisii Abbildungsverzeichnisiv Abkürzungsverzeichnisvi Vorwort1 1.Einleitung2 1.1Zielsetzung2 1.2Aufbau der Arbeit2 2.Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung4 2.1Einordnung in den betriebswirtschaftlichen Kontext4 2.1.1Film- und Fernsehwirtschaft als Teil der Medienbetriebslehre4 2.1.2Besonderheiten der Film- und Fernsehwirtschaft5 2.2Die vier Phasen der Herstellung eines Film-/Fernsehprojektes5 2.2.1Erste Phase - Der kreative Prozess7 2.2.2Zweite Phase - Der strategische Prozess7 2.2.3Dritte Phase - Der operative Prozess7 2.2.4Vierte Phase - Der Verwertungsprozess8 2.3Abgrenzung des Controllingbegriffs8 2.3.1Strategisches Controlling9 2.3.2Operatives Controlling11 2.3.3Finanzcontrolling13 2.4Die Besonderheiten des Controlling in der Film-/Fernsehbranche15 2.5Der Nutzen eines integrierten Systems für das Projektcontrolling16 2.6Anforderungen an ein effizientes Controllingsystem17 2.6.1Systemseitige Funktionalitäten17 2.6.2Betriebswirtschaftliche Funktionalitäten17 2.6.3Allgemeine Funktionalitäten19 3.Softwaretechnische Grundlagen21 3.1Einordnung in die Software-Technik21 3.1.1Was ist eigentlich Software-Technik 21 3.1.2Konzept von Vorgehensmodellen22 3.2Aufgaben der Phase ¿Analyse und Definition¿23 3.2.1Anforderungserhebung24 3.2.2Lastenheft und Pflichtenheft - Zweck und Aufbau25 3.3Aufgaben der Phase ¿Entwurf¿27 3.4Notationen28 3.4.1Modellierung mit der UML 228 3.4.1.1UML 2.0 - Use Case (Anwendungsfalldiagramm)28 3.4.1.2UML 2.0 - Aktivität (Aktivitätsdiagramm)29 3.4.1.3UML 2.0 - Sequenzdiagramm30 3.4.1.4UML 2.0 - Klassendiagramm31 3.4.2(Konzeptionelles) Datenmodell33 3.4.3Relationale Datenmodellierung34 4.Analyse und Dokumentation des Ist-Zustandes des Forecastsystems36 4.1Allgemeine Beschreibung der Funktionsweise des Forecastsystems36 4.2Ableitung und Dokumentation der Use Cases, Aktivitäten und Benutzerschnittstellen aus der bestehenden Clientapplikation38 4.2.1Gesamtübersicht ¿System und Akteure¿38 4.2.2¿Login¿40 4.2.3Subsystem ¿Benutzerverwaltung¿44 4.2.4Subsystem ¿Forecast¿48 4.2.4.1Teilsystem ¿Forecast-Abschluss¿48 4.2.4.2Teilsystem ¿Projekt-Forecast bearbeiten¿53 4.3Analyse und Dokumentation des bestehenden Datenmodells und der Datenbankprozesse76 4.3.1Analyse und Dokumentation des Datenmodells77 4.3.2Analyse und Dokumentation der Datenbankprozesse84 4.4Fazit über den Ist-Zustand des Forecastsystems88 4.4.1Vergleich der Anforderungen an ein Controllingsystem mit dem evaluierten Ist-Zustand des Forecastsystems89 4.4.2Bestehender Optimierungsbedarf des Forecastsystems90 5.Neukonzeption und Beschreibung des Soll-Zustandes des zukünftigen Systems91 5.1Grobentwurf des Soll-Systems91 5.1.1Struktur der Architektur91 5.1.2Betrachtung möglicher Technologien zur Umsetzung des Sollzustandes93 5.1.2.1Datenbanken94 5.1.2.2Webserver95 5.1.2.3Webanwendungen / Webapplikationen96 5.1.3Benennung der erforderlichen Dialoge98 5.2Feinentwurf des Soll-Systems98 5.2.1Zukünftiges statisches Modell - Klassen- und Komponentendiagramm99 5.2.2Relationales Modell - Mapping der Tabellen102 5.2.3Funktionalität - Logik auf der Ebene des Webservers104 5.2.4Spezifikation der Dialoge105 5.2.5Beispiel - Mögliche Dialoge des Kommentareditors108 6.Zusammenfassung und Ausblick110 7.Anhang112 Literaturverzeichnis116Textprobe:Textprobe: Kapitel 4.2.3, Analyse und Dokumentation der Datenbankprozesse: Neben der Beschreibung des Datenmodells ist es zum Verständnis des Systems notwendig eine Beschreibung der Funktionsweise der ¿Stored Procedures¿, ¿Data Transformation Services¿ und ¿Trigger¿ zu geben. Diese Datenbankprozesse dienen einerseits dazu, Daten in bzw. aus den Teilsystemen ¿Import¿ und ¿Export¿ zu portieren und andererseits die Verbindung zwischen diesen beiden Teilsystemen und dem Kernsystem ¿Forecast¿ herzustellen und aufrecht zu halten. Nachfolgend werden die im bisherigen System vorhandenen und in der Datenbank vorgefundenen ¿Stored Procedures¿, ¿Data Transformation Services¿ und ¿Trigger¿ zunächst aufgezählt und dann ihre Aufgaben beschrieben. Stored Procedures (gespeicherte Prozeduren): ¿Stored Procedures¿ sind beim Datenbankserver gespeicherte Prozeduren, die bei Aufruf die hinterlegten Tätigkeiten und Befehle ausführen. In der Datenbank sind die folgenden vier Prozeduren hinterlegt: - ¿sp_Projektkostenverteilung_4¿. - ¿sp_Projektkostenverteilung_gesamt¿. - ¿sp_Rebuild_T_Export_PP_from_T_Basisdaten_Vormonat¿. - ¿sp_UpdASAP¿. Die Prozedur ¿sp_Projektkostenverteilung_4¿ ist eine neue Version der Prozedur ¿sp_Projektkostenverteilung_gesamt¿ und tritt an deren Stelle im Programm. Innerhalb der Prozedur ¿sp_Projektkostenverteilung_4¿ werden zunächst alle freigegebenen Kostenträger in der Datenbanktabelle ¿T_PP_Projekttabelle¿, die nicht in die Datenbanktabelle ¿T_Export_PP¿ eingetragen sind, durchlaufen und alle Werte gelöscht, deren Attribut ¿ZeitID¿ größer als das Attribut ¿ZeitID¿ des letzten abgeschlossenen Monats ist. Danach werden die Feldbezugstypen `pag` und `kalk` durchlaufen. Innerhalb dieser Schleife wird zuerst das Attribut ¿GesamtAnzahlFolgen¿ in der Datenbanktabelle ¿T_Folgen_Prod¿ berechnet. Danach wird das Attribut ¿VerbleibendenFolgen¿ in der Datenbanktabelle ¿T_Folgen_Prod¿ unter Berücksichtigung des Feldbezugstyps bzw. des entsprechenden Folgendatums berechnet, um anschließend alle Kostenarten in der Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_Uebernahme¿ für den aktuellen Kostenträger zu durchlaufen. Das Attribut ¿JahressummeACT¿ wird aus der Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_Uebernahme¿ für den aktuellen Kostenträger und die aktuelle Kostenart berechnet. Nachfolgend erfolgt die Berechnung der ¿JahressummeVM¿ aus der Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_Vormonat¿ (ebenfalls für den aktuellen Kostenträger und die aktuelle Kostenart) sowie die Berechnung der ¿RunYears¿ und der Anzahl der Folgen im Monat für den aktuellen Kostenträger und Feldbezugstyp. Als letzter Schritt des Schleifendurchlaufes erfolgt die Berechnung des Faktors nach der Formel: (JahressummeACT ¿ JahressummeVM) / VerbleibendenFolgen. Mit diesem Faktor wird die ¿SummeTotalVM¿ berechnet, die in die Datenbanktabelle ¿T_Export_PP¿ geschrieben wird. Danach werden Korrekturbuchungen für Sonderfälle durchgeführt. Falls ein Projekt bereits abgeschlossen ist, jedoch noch Buchungen auf das Projekt durchgeführt werden, wird die Differenz immer in den aktuellen Monat geschrieben. Zum Ende der Prozedur erfolgen ein Update zum Entfernen aller Freigaben sowie ein Update zum Hinzufügen der Spalte ¿Feldbezug¿ in der Datenbanktabelle ¿T_Export_PP¿ auf Basis der Kostenart und des Views ¿V_Kostenart2Bezug¿. In Summe dient diese Prozedur also dazu, entsprechend der Rechnungslegungsvorschriften die Projektkosten entsprechend für den Monatsabschluss aufzubereiten. Die Prozedur ¿sp_Rebuild_T_Export_PP_from_T_Basisdaten_Vormonat¿ ermöglicht das Neubefüllen der Datenbanktabelle ¿T_Export_PP¿ mit den Werten aus den Datenbanktabellen ¿T_Basisidaten_Vormonat¿ und ¿T_Kostenart_2_Bezug¿ abzüglich der Datensätze, für die das Attribut ¿PPZeitID¿ kleiner gleich ¿0¿ ist. Dies erfolgt durch entsprechende Transformierung der Datensätze mittels Views. Die Prozedur ¿sp_UpdASAP¿ lädt einen auf dem Server ¿Scope¿ hinterlegten und nicht näher definierten DTS-Prozess und führt diesen aus. Data Transformation Services (Aufträge / DTS-Prozesse): Die für das Forecastsystem hinterlegten DTS-Prozesse dienen einerseits dem Import der Daten aus den Quellsystemen in bestimmte Tabellen innerhalb der Datenbank als auch der Anpassung der Benutzerdaten. Die DTS-Prozesse werden täglich zu unterschiedlichen Uhrzeiten angestoßen (siehe Abbildung 60). In der Datenbank sind aktuell die folgenden sieben DTS-Prozesse hinterlegt: - ¿ALLKTR¿. - ¿Delete Kostenarten between 50000 and 59999¿. - ¿Erstelle_Basisdaten_ACT_VM_V1.0¿. - ¿Import_codaviewpp2003¿. - ¿Import_scope¿. - ¿Importpeps¿. - ¿Update_KTR_User¿. Der DTS-Prozess ¿ALLKTR¿ legt zuerst die Datenbanktabelle ¿T_User¿ an und stellt die Verbindung zur Datenquelle und dem SQL-Server her. Danach werden die Daten von der Tabelle ¿usertable¿ in die Datenbanktabelle ¿T_User¿ kopiert. Anschließend werden die neuen User aus der Datenbanktabelle ¿T_User¿ in die Datenbanktabelle ¿T_Allprojects¿ eingefügt. User, die alle Projekte sehen dürfen werden aus der Datenbanktabelle ¿T_Allprojects¿ gelöscht und in der Datenbanktabelle ¿T_KTRUSER¿ freigeschaltet. Der DTS-Prozess ¿delete Kostenarten between 50000 and 59999¿ stellt eine Verbindung zur Datenbank auf dem SQL-Server her und löscht die Kostenarten zwischen 50000 und 59999 aus der Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_ACT¿. Der DTS-Prozess ¿Erstelle_Basisdaten_ACT_VM_V1.0¿ löscht zunächst die Werte aus der Datenbanktabelle ¿T_TempErw_BUD¿. Danach werden die Werte für das Budget und die Erwartungen aus der Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_ACT¿ in der Datenbanktabelle ¿T_TempErw_BUD¿ zwischengespeichert. Die Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_ACT¿ wird gelöscht und neu angelegt. Danach werden die Indexe ¿IX_T_Basisdaten_ACT¿ mit den Parametern (KTR, Herkunft) und ¿IX_T_Basisdaten_ACT_1¿ mit den Parametern (KTR, Kostenart) erzeugt. Anschließend wird eine Verbindung zur Datenbank auf dem SQL-Server erstellt und die Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_ACT¿ mit aktuellen Daten aus den Quellsystemen über den View ¿V_erst_Basisdaten2¿ gefüllt. Im Anschluss werden die ¿Haben¿-Buchungen der Datensätze aufbereitet, bei denen die Werte des Attributes ¿Konto¿ größer als 79999 und kleiner als 90000 sind. Es erfolgt ein Vorzeichenwechsel. Als letzter Schritt werden die Datensätze aus der Datenbanktabelle ¿T_TempErw_BUD¿ an die Datenbanktabelle ¿T_Basisdaten_ACT¿ angefügt. Innerhalb des DTS-Prozesses ¿Import_codaviewpp2003¿ wird zunächst die Datenbanktabelle ¿quelldaten_coda1¿ gelöscht und anschließend neu angelegt. Nach Herstellen der Verbindung zur Tabelle ¿codaprod9¿ auf dem Server ¿172.23.5.71sql02¿ werden die Daten transformiert. Dies ist jedoch nicht näher ausgeführt, da die zur Verfügung stehende Datenbank nur eine Replik der sich im Einsatz befindlichen Originalen ist. Weiterhin wird eine Verbindung zur Datenbank auf dem Server ¿Scope¿ erstellt. Anschließend werden die Folgen in der Datenbanktabelle ¿quelldaten_coda1¿ gesetzt und eine Kostenartenkorrektur in der Datenbanktabelle ¿quelldaten_coda1¿ mittels der Datenbanktabelle ¿T_Kostenartenmapping¿ durchgeführt. Danach wird eine weitere, nicht weiter definierte Kostenartenkorrektur, Diplomica Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - Marcus Franke
(*)
Marcus Franke:
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - neues Buch

2006, ISBN: 9783836612784

ID: 126000833

Inhaltsangabe:Einleitung:Ziel der vorliegenden Bachelor-Thesis ist es, die Portierung eines bestehenden windows-basierten Forecastsystems auf Web-Technologie – konzeptionell – durchzuführen und zu dokumentieren. Dabei soll die Frage geklärt werden, ob unterschiedliche methodische Ansätze in der Praxis sinnvoll eingesetzt werden können und ob es Schwachstellen gibt.Im Hinblick auf das Ziel und die damit verbundene Fragestellung lassen sich folgende Aufgaben für die Bachelor-Thesis formulieren.Einordnung des Projektes in einen betriebswirtschaftlichen und einen softwaretechnischen Kontext, um einen Überblick zu geben, welchem Bereich der Betriebswirtschaftslehre das Forecastsystem zuzuordnen ist und welche Aufgaben es insbesondere im Bereich Controlling erfüllt. Weiterhin soll gezeigt werden, in welche Phasen des Softwareentwicklungsprozesses sich die behandelten Themen der Arbeit einordnen lassen.- Beschreibung des Ist-Zustandes mit anschliessender Analyse der Stärken und Schwächen des bestehenden Forecastsystems.- Neukonzeption eines web-basierten Systems auf der Basis der Anforderungen des beschriebenen und analysierten windows-basierten Forecastsystems.Zu diesem Zeck ist die Arbeit wie folgt gegliedert.Gang der Untersuchung:Die Arbeit gliedert sich in sieben Kapitel:Kapitel 1 stellt die Einleitung dar. Innerhalb dieses einleitenden Kapitels werden die Zielsetzung der Arbeit und deren Aufbau beschrieben.In Kapitel 2, Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung, wird der betriebswirtschaftliche Kontext beschrieben, in dem sich eine Medienunternehmung der Film- und Fernsehbranche bewegt. Hierbei liegt der Fokus der Betrachtungen auf dem für die Aufgaben und Funktionen des Forecastsystem relevanten Bereich des Controlling. Im Rahmen dieser Betrachtungen wird insbesondere dem Einsatz eines integrierten Controllingsystems beschrieben und dessen Vorteile aufgezeigt. Abschliessend werden die Anforderungen an ein effizientes Controllingsystem beschrieben.Kapitel 3, Softwaretechnische Grundlagen, beschäftigt sich mit den softwaretechnischen Aspekten, die für die Durchführung der Ist-Analyse (Kapitel 4) und der Neukonzeption (Kapitel 5) zu Grunde gelegt werden. Hierbei werden die in der Arbeit durchgeführten Aufgaben zunächst in den Kontext der Software-Technik eingeordnet. Danach werden die relevanten Phasen des Softwareentwicklungsprozesses den entsprechenden Kapiteln der Arbeit zugeordnet. Abschliessend erfolgt eine Einführung der verwendeten Notationen.Das vierte Kapitel, Analyse und Dokumentation des Ist-Zustandes des Forecastsystems, thematisiert die Evaluation und grafische Modellierung des vorhandenen Systems. Neben der Beschreibung der Use Cases, der Workflows, der Sequenzdiagramme und des Datenmodells richtet sich hierbei das Augenmerk auf die vorhandenen Funktionalitäten des Forecastsystems im Vergleich zu den in Kapitel 3 beschriebenen Anforderungen an ein effizientes System. Aus diesem Vergleich werden Verbesserungsvorschläge abgeleitet.In Kapitel 5, Neukonzeption und Beschreibung des Soll-Zustandes des zukünftigen Systems, werden, aufbauend auf den im vierten Kapitel ermittelten Optimierungsbedarf, zunächst ein Grobentwurf und anschliessend ein Feinentwurf konzipiert. Letzterer soll die Grundlage für die spätere Implementierung des Systems in einer frei wählbaren Zielsprache sein. Diese ist jedoch nicht Teil dieser Arbeit.Das sechste Kapitel, Zusammenfassung und Ausblick, resümiert die durchgeführten Aufgaben gemäss der Zielstellung und beantwortet die im einleitenden Kapitel gestellte Frage nach der praktischen Durchführbarkeit der verwendeten Methode. Darüber hinaus erfolgt ein Ausblick auf die sich anschliessenden Aufgaben zur Implementierung des betriebsbereiten Forecastsytems, die den Rahmen dieser Arbeit überschreiten.Kapitel 7 bildet den Anhang. Hier sind alle im Rahmen der Erstellung dieser Arbeit entwickelten Abbildungen und die für die Arbeit relevanten Dokumente angefügt, sofern sie nicht in der Arbeit selbst erläutert wurden.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:InhaltsverzeichnisiiAbbildungsverzeichnisivAbkürzungsverzeichnisviVorwort11.Einleitung21.1Zielsetzung21.2Aufbau der Arbeit22.Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung42.1Einordnung in den betriebswirtschaftlichen Kontext42.1.1Film- und Fernsehwirtschaft als Teil der Medienbetriebslehre42.1.2Besonderheiten der Film- und Fernsehwirtschaft52.2Die vier Phasen der Herstellung eines Bachelorarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau (4 Informatik, Insitute for Management), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, Diplom.de

 Thalia.ch
No. 37267211 Versandkosten:DE (EUR 12.55)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - Marcus Franke
(*)
Marcus Franke:
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen - neues Buch

ISBN: 9783836612784

ID: 126000833

Inhaltsangabe:Einleitung: Ziel der vorliegenden Bachelor-Thesis ist es, die Portierung eines bestehenden windows-basierten Forecastsystems auf Web-Technologie konzeptionell durchzuführen und zu dokumentieren. Dabei soll die Frage geklärt werden, ob unterschiedliche methodische Ansätze in der Praxis sinnvoll eingesetzt werden können und ob es Schwachstellen gibt. Im Hinblick auf das Ziel und die damit verbundene Fragestellung lassen sich folgende Aufgaben für die Bachelor-Thesis formulieren. Einordnung des Projektes in einen betriebswirtschaftlichen und einen softwaretechnischen Kontext, um einen Überblick zu geben, welchem Bereich der Betriebswirtschaftslehre das Forecastsystem zuzuordnen ist und welche Aufgaben es insbesondere im Bereich Controlling erfüllt. Weiterhin soll gezeigt werden, in welche Phasen des Softwareentwicklungsprozesses sich die behandelten Themen der Arbeit einordnen lassen. - Beschreibung des Ist-Zustandes mit anschliessender Analyse der Stärken und Schwächen des bestehenden Forecastsystems. - Neukonzeption eines web-basierten Systems auf der Basis der Anforderungen des beschriebenen und analysierten windows-basierten Forecastsystems. Zu diesem Zeck ist die Arbeit wie folgt gegliedert. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in sieben Kapitel: Kapitel 1 stellt die Einleitung dar. Innerhalb dieses einleitenden Kapitels werden die Zielsetzung der Arbeit und deren Aufbau beschrieben. In Kapitel 2, Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung, wird der betriebswirtschaftliche Kontext beschrieben, in dem sich eine Medienunternehmung der Film- und Fernsehbranche bewegt. Hierbei liegt der Fokus der Betrachtungen auf dem für die Aufgaben und Funktionen des Forecastsystem relevanten Bereich des Controlling. Im Rahmen dieser Betrachtungen wird insbesondere dem Einsatz eines integrierten Controllingsystems beschrieben und dessen Vorteile aufgezeigt. Abschliessend werden die Anforderungen an ein effizientes Controllingsystem beschrieben. Kapitel 3, Softwaretechnische Grundlagen, beschäftigt sich mit den softwaretechnischen Aspekten, die für die Durchführung der Ist-Analyse (Kapitel 4) und der Neukonzeption (Kapitel 5) zu Grunde gelegt werden. Hierbei werden die in der Arbeit durchgeführten Aufgaben zunächst in den Kontext der Software-Technik eingeordnet. Danach werden die relevanten Phasen des Softwareentwicklungsprozesses den entsprechenden Kapiteln der Arbeit zugeordnet. Abschliessend erfolgt eine Einführung der verwendeten Notationen. Das vierte Kapitel, Analyse und Dokumentation des Ist-Zustandes des Forecastsystems, thematisiert die Evaluation und grafische Modellierung des vorhandenen Systems. Neben der Beschreibung der Use Cases, der Workflows, der Sequenzdiagramme und des Datenmodells richtet sich hierbei das Augenmerk auf die vorhandenen Funktionalitäten des Forecastsystems im Vergleich zu den in Kapitel 3 beschriebenen Anforderungen an ein effizientes System. Aus diesem Vergleich werden Verbesserungsvorschläge abgeleitet. In Kapitel 5, Neukonzeption und Beschreibung des Soll-Zustandes des zukünftigen Systems, werden, aufbauend auf den im vierten Kapitel ermittelten Optimierungsbedarf, zunächst ein Grobentwurf und anschliessend ein Feinentwurf konzipiert. Letzterer soll die Grundlage für die spätere Implementierung des Systems in einer frei wählbaren Zielsprache sein. Diese ist jedoch nicht Teil dieser Arbeit. Das sechste Kapitel, Zusammenfassung und Ausblick, resümiert die durchgeführten Aufgaben gemäss der Zielstellung und beantwortet die im einleitenden Kapitel gestellte Frage nach der praktischen Durchführbarkeit der verwendeten Methode. Darüber hinaus erfolgt ein Ausblick auf die sich anschliessenden Aufgaben zur Implementierung des betriebsbereiten Forecastsytems, die den Rahmen dieser Arbeit überschreiten. Kapitel 7 bildet den Anhang. Hier sind alle im Rahmen der Erstellung dieser Arbeit entwickelten Abbildungen und die für die Arbeit relevanten Dokumente angefügt, sofern sie nicht in der Arbeit selbst erläutert wurden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnisii Abbildungsverzeichnisiv Abkürzungsverzeichnisvi Vorwort1 1.Einleitung2 1.1Zielsetzung2 1.2Aufbau der Arbeit2 2.Grundlagen des Controlling in einer Medienunternehmung4 2.1Einordnung in den betriebswirtschaftlichen Kontext4 2.1.1Film- und Fernsehwirtschaft als Teil der Medienbetriebslehre4 2.1.2Besonderheiten der Film- und Fernsehwirtschaft5 2.2Die vier Phasen d Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, Diplom.de

 Thalia.ch
No. 37267211 Versandkosten:DE (EUR 12.55)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen als eBook Download von Marcus Franke - Marcus Franke
(*)
Marcus Franke:
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen als eBook Download von Marcus Franke - neues Buch

ISBN: 9783836612784

ID: 652295480

Ein Forecastsystem für Medienunternehmen:Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion Marcus Franke Ein Forecastsystem für Medienunternehmen:Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion Marcus Franke eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

 Hugendubel.de
No. 21630390. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen als eBook von Marcus Franke - Diplom.de
(*)
Diplom.de:
Ein Forecastsystem für Medienunternehmen als eBook von Marcus Franke - neues Buch

ISBN: 9783836612784

ID: 825072656

Ein Forecastsystem für Medienunternehmen ab 48 EURO Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion Ein Forecastsystem für Medienunternehmen ab 48 EURO Vor-Ort-Controlling während der Filmproduktion eBooks > Wirtschaft

 eBook.de
No. 21630390. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Ein Forecastsystem für Medienunternehmen


EAN (ISBN-13): 9783836612784
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2008-08-11T09:59:19+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2018-03-17T13:41:05+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783836612784

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8366-1278-4


< zum Archiv...