Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783836612159 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 52,94, Mittelwert: € 49,34
...
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - Hannes Ole Matthiessen
(*)
Hannes Ole Matthiessen:
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - neues Buch

2008, ISBN: 9783836612159

ID: 1974474084

Inhaltsangabe:Einleitung: Eine Hauptursache philosophischer Krankheiten -/einseitige Diät: man nährt sein Denken/mit nur einer Art von Beispielen. (WITTGENSTEIN) Ich will nicht behaupten, dass die zeitgenössische Wahrnehmungsphilosophie krank ist. Aber ihr Speiseplan gefährdet ihre Gesundheit definitiv. Sie ernährt sich fast ausschliesslich von Beispielen aus der Sphäre der visuellen Wahrnehmung, urteilt aber gern über Wahrnehmung im Allgemeinen. Diese Arbeit unternimmt den Versuch, die Patientin mit einem ausgewogeneren Menu zu konfrontieren; ob ihr Verdauungssystem dem gewachsen ist, wird sich zeigen. Es ist in der zeitgenössischen Erkenntnistheorie allgemein üblich, Argumente anhand von Beispielen aus der visuellen Wahrnehmung zu entwickeln, um dann entweder stillschweigend oder nach dem Hinweis, das Gesagte habe für alle Modalitäten Gültigkeit, eine These über die menschliche Wahrnehmung im Allgemeinen zu formulieren. Meine Untersuchung richtet ihre Aufmerksamkeit auf eine These, die in der Wahrnehmungstheorie eine Rolle spielt: Die These der direkten Wahrnehmung. Sie besagt, dass wir uns in der Wahrnehmung normalerweise demonstrativ auf die Welt beziehen können, richtet sich also gegen repräsentationalistische Theorien der Wahrnehmung. Im ersten Teil dieser Arbeit werden letztere charakterisiert und schliesslich nach einer adäquaten Definition des Terminus direkte Wahrnehmung gesucht. Der zweite Teil stellt die Frage nach dem Wesen der Sinne. Zwar werde ich mich in der Beantwortung der zentralen Frage dieser Arbeit auf eine Untersuchung der ¿klassischen¿ fünf exterozeptiven Sinne beschränken, es erscheint mir aber nützlich, ein wenig Klarheit darüber zu gewinnen, welche besondere Rolle die ¿fünf Sinne¿ innerhalb der vielfältigen Wahrnehmungsmöglichkeiten, über die wir verfügen, spielen. Meine Antwort wird lauten, dass der alltägliche Begriff der fünf Sinne ¿ anders als beispielsweise von der Biologie verwendete Sinnesbegriffe ¿ auf kontingenten Zusammenfassungen nach weitgehend pragmatischen Kriterien beruht. Im dritten Teil wird die Frage untersucht, ob und in wieweit sich das Konzept der direkten Wahrnehmung, dass im ersten Abschnitt formuliert wurde, auf Wahrnehmungen in den fünf klassischen Modalitäten der Exterozeption ¿ Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten ¿ anwenden lässt. Das Ergebnis ist ein negatives: Es gibt eine ganze Reihe alltäglicher Wahrnehmungen, von denen man wohl sagen muss, dass es sich um indirekte handelt, wobei nicht mentale Stellvertreter zwischen uns und die Dinge treten, sondern einfach die physikalischen Gegebenheiten dazu führen, dass ein demonstrativer Bezug auf ¿Objekte¿ der Wahrnehmung indirekt wird. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: EINLEITUNG1 1.DIREKTE WAHRNEHMUNG2 1.1Sinnesdatentheorien7 1.2Moderne Formen des Repräsentationalismus15 1.3Disjunkte Analysen von Wahrnehmungszuständen23 1.4Was heisst ¿direkte Wahrnehmung¿?32 1.4.1Direkte Tatsachenwahrnehmung33 1.4.2Direkte Objektwahrnehmung37 2.DIE FÜNF SINNE40 2.1Die Sinne unterscheiden44 2.1.1Das Sinnesorgankriterium44 2.1.2Das Stimuluskriterium46 2.1.3Das Verhaltenskriterium47 2.1.4Das teleologische Kriterium48 2.1.5Das Eigenschaftskriterium50 2.1.6Das Zusammenhangskriterium58 2.1.7Das Qualiakriterium59 2.1.8Kombinierte Kriterien64 2.2Wann ist etwas ein neuartiger Sinn?69 2.3Warum unterscheiden wir die Sinne?73 3.DIREKTE WAHRNEHMUNG UND DIE FÜNF SINNE82 3.1Sehen82 3.2Hören85 3.3Riechen93 3.4Schmecken99 3.5Tasten101 SCHLUSS106 LITERATURVERZEICHNIS110 Textprobe:Textprobe: Kapitel 2.1.7, Das Qualiakriterium: Dass bestimmte ¿introspektible¿ charakteristische Erfahrungen, die mit den Wahrnehmungen zusammengehen, uns in die Lage setzen, zwischen unseren fünf Sinnen zu unterscheiden, ist ein nahe liegender Gedanke. Fühlt sich nicht Hören ganz anders an als Riechen? Etliche an der Debatte beteiligte Philosophen haben denn auch bekräftigt, dass so etwas wie das Qualiakriterium zumindest eine notwendige Bedingung für die Unterscheidung zwischen den Modalitäten darstellt. Grice verwendet nicht den Terminus ¿Qualia¿, sondern führt die Kategorie der ¿generischen Ähnlichkeit¿ (generic resemblance) ein. Darunter versteht er den gemeinsamen Inhaltsangabe:Einleitung: Eine Hauptursache philosophischer Krankheiten -/einseitige Diät: man nährt sein Denken/mit nur einer Art von Beispielen. (WITTGENSTEIN) Ich will nicht behaupten, dass die zeitgenössische Wahrnehmungsphilosophie krank ist. Aber ihr Speiseplan gefährdet ihre Gesundheit definitiv. Sie ernährt sich fast ausschliesslich ... eBook PDF 15.04.2008 eBooks>Fachbücher>Philosophie, Bedey Media GmbH, .200

Orellfuessli.ch
No. 37266785. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.18)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - Hannes Ole Matthiessen
(*)
Hannes Ole Matthiessen:
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - neues Buch

2008, ISBN: 9783836612159

ID: 993563949

Inhaltsangabe:Einleitung: Eine Hauptursache philosophischer Krankheiten -/einseitige Diät: man nährt sein Denken/mit nur einer Art von Beispielen. (WITTGENSTEIN) Ich will nicht behaupten, dass die zeitgenössische Wahrnehmungsphilosophie krank ist. Aber ihr Speiseplan gefährdet ihre Gesundheit definitiv. Sie ernährt sich fast ausschliesslich von Beispielen aus der Sphäre der visuellen Wahrnehmung, urteilt aber gern über Wahrnehmung im Allgemeinen. Diese Arbeit unternimmt den Versuch, die Patientin mit einem ausgewogeneren Menu zu konfrontieren; ob ihr Verdauungssystem dem gewachsen ist, wird sich zeigen. Es ist in der zeitgenössischen Erkenntnistheorie allgemein üblich, Argumente anhand von Beispielen aus der visuellen Wahrnehmung zu entwickeln, um dann entweder stillschweigend oder nach dem Hinweis, das Gesagte habe für alle Modalitäten Gültigkeit, eine These über die menschliche Wahrnehmung im Allgemeinen zu formulieren. Meine Untersuchung richtet ihre Aufmerksamkeit auf eine These, die in der Wahrnehmungstheorie eine Rolle spielt: Die These der direkten Wahrnehmung. Sie besagt, dass wir uns in der Wahrnehmung normalerweise demonstrativ auf die Welt beziehen können, richtet sich also gegen repräsentationalistische Theorien der Wahrnehmung. Im ersten Teil dieser Arbeit werden letztere charakterisiert und schliesslich nach einer adäquaten Definition des Terminus direkte Wahrnehmung gesucht. Der zweite Teil stellt die Frage nach dem Wesen der Sinne. Zwar werde ich mich in der Beantwortung der zentralen Frage dieser Arbeit auf eine Untersuchung der klassischen fünf exterozeptiven Sinne beschränken, es erscheint mir aber nützlich, ein wenig Klarheit darüber zu gewinnen, welche besondere Rolle die fünf Sinne innerhalb der vielfältigen Wahrnehmungsmöglichkeiten, über die wir verfügen, spielen. Meine Antwort wird lauten, dass der alltägliche Begriff der fünf Sinne anders als beispielsweise von der Biologie verwendete Sinnesbegriffe auf kontingenten Zusammenfassungen nach weitgehend pragmatischen Kriterien beruht. Im dritten Teil wird die Frage untersucht, ob und in wieweit sich das Konzept der direkten Wahrnehmung, dass im ersten Abschnitt formuliert wurde, auf Wahrnehmungen in den fünf klassischen Modalitäten der Exterozeption Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten anwenden lässt. Das Ergebnis ist ein negatives: Es gibt eine ganze Reihe alltäglicher Wahrnehmungen, von denen man wohl sagen muss, dass es sich um indirekte handelt, wobei [] Inhaltsangabe:Einleitung: Eine Hauptursache philosophischer Krankheiten -/einseitige Diät: man nährt sein Denken/mit nur einer Art von Beispielen. (WITTGENSTEIN) Ich will nicht behaupten, dass die zeitgenössische Wahrnehmungsphilosophie krank ist. Aber ihr Speiseplan gefährdet ihre Gesundheit definitiv. Sie ernährt sich fast ausschliesslich ... eBook PDF 15.04.2008 eBooks>Fachbücher>Philosophie, Diplom.de, .200

 Orellfuessli.ch
No. 37266785. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.47)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne als eBook Download von Hannes Ole Matthiessen - Hannes Ole Matthiessen
(*)
Hannes Ole Matthiessen:
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne als eBook Download von Hannes Ole Matthiessen - neues Buch

ISBN: 9783836612159

ID: 732549066

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Philosophie, Diplom.de

 Hugendubel.de
No. 21629929. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - Hannes Ole Matthiessen
(*)
Hannes Ole Matthiessen:
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783836612159

ID: 28230023

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne
(*)
Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne - neues Buch

ISBN: 9783836612159

ID: 21629929

Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne ab 48 EURO Medien > Bücher

 eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Direkte Wahrnehmung und die fünf Sinne


EAN (ISBN-13): 9783836612159
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 2007-10-06T05:52:53+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-09T19:13:14+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783836612159

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8366-1215-9


< zum Archiv...