Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783836603591 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 40,10 €, Mittelwert: 38,97 €
Terminologie in der Softwarelokalisierung - Diana Körper
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diana Körper:
Terminologie in der Softwarelokalisierung - neues Buch

2007, ISBN: 9783836603591

ID: 689132821

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stiess ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem Themenbereich fiel mir verstärkt auf, dass sich nur wenige Autoren mit dem Thema Terminologie in der Softwarelokalisierung beschäftigten. Während auf andere Themenbereiche verstärkt eingegangen wurde, war Terminologie immer nur Randthema. Die wenigen Artikel über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz bzw. dessen Probleme und Lösungen einzugehen. Da dieser Bereich also bisher wenig untersucht wurde, kam ich zu dem Entschluss, dieses Thema im Rahmen meiner Diplomarbeit näher zu beleuchten. Da ich bis dato nur sehr grundlegende, theoretische Kenntnisse in der Softwarelokalisierung verfügte, entschloss ich mich zu einem Praktikum in diesem Bereich. Beim Übersetzungsunternehmen Adapt Localization in Bonn konnte ich wertvolle praktische Erfahrung im Umgang mit Terminologie in der Softwarelokalisierung sammeln und somit den Alltag von Übersetzern, vor allem in Hinblick auf den Einsatz von Terminologie in dieser Branche, sehr gut nachvollziehen. Gang der Untersuchung: Das Thema der vorliegenden Arbeit ist die eingehende Beschäftigung mit dem Übersetzungsbereich der Softwarelokalisierung und den darin auftretenden Problemen und Lösungen hinsichtlich der Terminologieverwaltung. Die zentrale Frage dieser Diplomarbeit ist daher, die Realität bezüglich terminologischer Arbeit in der Praxis der Softwarelokalisierung genauer zu untersuchen. Dabei stellt sich ebenfalls die Frage, wie es mit der Umsetzbarkeit von wissenschaftlichen Richtlinien in der Praxis aussieht. In Kapitel 1 werden neben der Motivation, diesen Themenbereich für eine Diplomarbeit zu wählen, ferner die Zielsetzung und Schwerpunkte dieser Arbeit sowie auch nicht behandelte Themenbereiche erläutert. Im Kapitel 2 wird eine umfassende Einführung in die Softwarelokalisierung gegeben. Ausgehend von der Beschreibung der Anfänge und Weiterentwicklung in der Softwarelokalisierungsbranche, werden gleichermassen die einzelnen Arbeitsprozesse sowie die dabei eingesetzten computergestützten Hilfsmittel (Translation Memory-Tools, Softwarelokalisierungstools und Terminologiedatenbanken) vorgestellt. Da diese Arbeit im Rahmen eines Übersetzungsstudiums verfasst wird, ist der Blickwinkel verständlicherweise stark auf den Übersetzungsbereich ausgerichtet. Diese Einführung verdeutlicht das Umfeld, in dem sich die Übersetzer bei ihrer täglichen Arbeit bewegen. Im Anschluss wird in Kapitel 3 eine kurze Einführung in wichtige Begriffe und Arbeitsmethoden der Terminologiewissenschaft gegeben. Dies bildet die theoretische Grundlage für die Erläuterung der Bedeutung und Aufgaben in der Terminologieverwaltung. Dabei wird dargelegt, inwiefern sich die Terminologiearbeit in der Softwarelokalisierung von der Terminologiearbeit in anderen Übersetzungsbereichen unterscheidet. Nicht alle im späteren Verlauf der Arbeit aufgezeigten Probleme sind nur im Arbeitsbereich der Softwarelokalisierung zu finden. Viele können generalisiert und damit auch auf andere Übersetzungsbereiche übertragen werden. Trotzdem existieren konkrete Probleme, die ihren Ursprung in den speziellen Anforderungen der Softwarelokalisierungsbranche finden. Darüber hinaus wird in diesem Kapitel auf die Frage eingegangen, weshalb eine Terminologiearbeit für den Erfolg eines Softwareproduktes von Bedeutung ist. Im Kapitel 4 werden die eigentlichen Hauptthemen der Arbeit, die auftretenden Probleme und Lösungsansätze in der Terminologieverwaltung, diskutiert. Das Kapitel gliedert sich in verschiedene Abschnitte, in denen jeweils der praktische Einsatz von Terminologieverwaltung in Teilbereichen der Softwarelokalisierung untersucht wird. Die einzelnen Teilbereiche umfassen dabei Probleme allgemeiner Natur, im Übersetzungsprozess sowie beim Einsatz der computergestützten Hilfsmittel. Dabei werden zu Beginn der einzelnen Abschnitte die auftretenden Probleme in der Praxisarbeit beleuchtet. Beschrieben werden sollen alltägliche Hindernisse in der Terminologieverwaltung, mit denen sich die Übersetzer auseinander setzen müssen. Anschliessend erfolgt Probleme und Lösungen eBooks > Fachbücher > Informatik PDF 01.06.2007, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 28390991 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Terminologie in der Softwarelokalisierung - Diana Körper
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diana Körper:
Terminologie in der Softwarelokalisierung - neues Buch

2007, ISBN: 9783836603591

ID: 689132821

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stiess ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem Themenbereich fiel mir verstärkt auf, dass sich nur wenige Autoren mit dem Thema Terminologie in der Softwarelokalisierung beschäftigten. Während auf andere Themenbereiche verstärkt eingegangen wurde, war Terminologie immer nur Randthema. Die wenigen Artikel über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz bzw. dessen Probleme und Lösungen einzugehen. Da dieser Bereich also bisher wenig untersucht wurde, kam ich zu dem Entschluss, dieses Thema im Rahmen meiner Diplomarbeit näher zu beleuchten. Da ich bis dato nur sehr grundlegende, theoretische Kenntnisse in der Softwarelokalisierung verfügte, entschloss ich mich zu einem Praktikum in diesem Bereich. Beim Übersetzungsunternehmen Adapt Localization in Bonn konnte ich wertvolle praktische Erfahrung im Umgang mit Terminologie in der Softwarelokalisierung sammeln und somit den Alltag von Übersetzern, vor allem in Hinblick auf den Einsatz von Terminologie in dieser Branche, sehr gut nachvollziehen. Gang der Untersuchung: Das Thema der vorliegenden Arbeit ist die eingehende Beschäftigung mit dem Übersetzungsbereich der Softwarelokalisierung und den darin auftretenden Problemen und Lösungen hinsichtlich der Terminologieverwaltung. Die zentrale Frage dieser Diplomarbeit ist daher, die Realität bezüglich terminologischer Arbeit in der Praxis der Softwarelokalisierung genauer zu untersuchen. Dabei stellt sich ebenfalls die Frage, wie es mit der Umsetzbarkeit von wissenschaftlichen Richtlinien in der Praxis aussieht. In Kapitel 1 werden neben der Motivation, diesen Themenbereich für eine Diplomarbeit zu wählen, ferner die Zielsetzung und Schwerpunkte dieser Arbeit sowie auch nicht behandelte Themenbereiche erläutert. Im Kapitel 2 wird eine umfassende Einführung in die Softwarelokalisierung gegeben. Ausgehend von der Beschreibung der Anfänge und Weiterentwicklung in der Softwarelokalisierungsbranche, werden gleichermassen die einzelnen Arbeitsprozesse sowie die dabei eingesetzten computergestützten Hilfsmittel (Translation Memory-Tools, Softwarelokalisierungstools und [] Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stiess ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem ... eBooks > Fachbücher > Informatik PDF 01.06.2007 eBook, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 28390991 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Terminologie in der Softwarelokalisierung - Diana Körper
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diana Körper:
Terminologie in der Softwarelokalisierung - neues Buch

ISBN: 9783836603591

ID: 125820588

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stiess ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem Themenbereich fiel mir verstärkt auf, dass sich nur wenige Autoren mit dem Thema Terminologie in der Softwarelokalisierung beschäftigten. Während auf andere Themenbereiche verstärkt eingegangen wurde, war Terminologie immer nur Randthema. Die wenigen Artikel über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz bzw. dessen Probleme und Lösungen einzugehen. Da dieser Bereich also bisher wenig untersucht wurde, kam ich zu dem Entschluss, dieses Thema im Rahmen meiner Diplomarbeit näher zu beleuchten. Da ich bis dato nur sehr grundlegende, theoretische Kenntnisse in der Softwarelokalisierung verfügte, entschloss ich mich zu einem Praktikum in diesem Bereich. Beim Übersetzungsunternehmen Adapt Localization in Bonn konnte ich wertvolle praktische Erfahrung im Umgang mit Terminologie in der Softwarelokalisierung sammeln und somit den Alltag von Übersetzern, vor allem in Hinblick auf den Einsatz von Terminologie in dieser Branche, sehr gut nachvollziehen. Gang der Untersuchung: Das Thema der vorliegenden Arbeit ist die eingehende Beschäftigung mit dem Übersetzungsbereich der Softwarelokalisierung und den darin auftretenden Problemen und Lösungen hinsichtlich der Terminologieverwaltung. Die zentrale Frage dieser Diplomarbeit ist daher, die Realität bezüglich terminologischer Arbeit in der Praxis der Softwarelokalisierung genauer zu untersuchen. Dabei stellt sich ebenfalls die Frage, wie es mit der Umsetzbarkeit von wissenschaftlichen Richtlinien in der Praxis aussieht. In Kapitel 1 werden neben der Motivation, diesen Themenbereich für eine Diplomarbeit zu wählen, ferner die Zielsetzung und Schwerpunkte dieser Arbeit sowie auch nicht behandelte Themenbereiche erläutert. Im Kapitel 2 wird eine umfassende Einführung in die Softwarelokalisierung gegeben. Ausgehend von der Beschreibung der Anfänge und Weiterentwicklung in der Softwarelokalisierungsbranche, werden gleichermassen die einzelnen Arbeitsprozesse sowie die dabei eingesetzten computergestützten Hilfsmittel (Translation Memory-Tools, Softwarelokalisierungstools und [] Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stiess ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem ... eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 28390991 Versandkosten:DE (EUR 13.04)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Terminologie in der Softwarelokalisierung - Diana Körper
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diana Körper:
Terminologie in der Softwarelokalisierung - neues Buch

ISBN: 9783836603591

ID: 7841ee46015d4c975b47913a50288d78

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stieß ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem ... Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach einem geeigneten Thema im Übersetzungsarbeitsfeld für meine bevorstehende Diplomarbeit stieß ich mehrfach auf Artikel im Bereich der Softwarelokalisierung. Diese Arbeitsumgebung für Übersetzer war mir aus meinem bisherigen Studium unbekannt. Bei der Auswertung der weiterführenden Literatur zu diesem Themenbereich fiel mir verstärkt auf, dass sich nur wenige Autoren mit dem Thema Terminologie in der Softwarelokalisierung beschäftigten. Während auf andere Themenbereiche verstärkt eingegangen wurde, war Terminologie immer nur Randthema. Die wenigen Artikel über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz bzw. dessen Probleme und Lösungen einzugehen. Da dieser Bereich also bisher wenig untersucht wurde, kam ich zu dem Entschluss, dieses Thema im Rahmen meiner Diplomarbeit näher zu beleuchten. Da ich bis dato nur sehr grundlegende, theoretische Kenntnisse in der Softwarelokalisierung verfügte, entschloss ich mich zu einem Praktikum in diesem Bereich. Beim Übersetzungsunternehmen Adapt Localization in Bonn konnte ich wertvolle praktische Erfahrung im Umgang mit Terminologie in der Softwarelokalisierung sammeln und somit den Alltag von Übersetzern, vor allem in Hinblick auf den Einsatz von Terminologie in dieser Branche, sehr gut nachvollziehen. Gang der Untersuchung: Das Thema der vorliegenden Arbeit ist die eingehende Beschäftigung mit dem Übersetzungsbereich der Softwarelokalisierung und den darin auftretenden Problemen und Lösungen hinsichtlich der Terminologieverwaltung. Die zentrale Frage dieser Diplomarbeit ist daher, die Realität bezüglich terminologischer Arbeit in der Praxis der Softwarelokalisierung genauer zu untersuchen. Dabei stellt sich ebenfalls die Frage, wie es mit der Umsetzbarkeit von wissenschaftlichen Richtlinien in der Praxis aussieht. In Kapitel 1 werden neben der Motivation, diesen Themenbereich für eine Diplomarbeit zu wählen, ferner die Zielsetzung und Schwerpunkte dieser Arbeit sowie auch nicht behandelte Themenbereiche erläutert. Im Kapitel 2 wird eine umfassende Einführung in die Softwarelokalisierung gegeben. Ausgehend von der Beschreibung der Anfänge und Weiterentwicklung in der Softwarelokalisierungsbranche, werden gleichermaßen die einzelnen Arbeitsprozesse sowie die dabei eingesetzten computergestützten Hilfsmittel (Translation Memory-Tools, Softwarelokalisierungstools und [] eBooks / Fachbücher / Informatik, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 28390991 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Terminologie in der Softwarelokalisierung - Diana Körper
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diana Körper:
Terminologie in der Softwarelokalisierung - neues Buch

2007, ISBN: 9783836603591

ID: 685570794

In der Fachliteratur im Bereich Softwarelokalisierung wird nur am Rande auf das Thema Terminologie eingegangen. Die wenigen vorhandenen Arbeiten über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz oder mögliche Lösungen einzugehen. Diese Verbindung zwischen Theorie und Praxis zu ziehen, ist Ziel dieser Arbeit. Darüber hinaus ist die zentrale Fragestellung ausserdem die realistische Möglichkeit des Einsatzes terminologischer Arbeit in der Softwarelokalisierung und deren Umsetzbarkeit in der Praxis und Alltag von Übersetzern. Nach einer umfassenden Einführung in die Softwarelokalisierung werden gleichermassen die einzelnen Arbeitsprozesse sowie die dabei eingesetzten computergestützten Hilfsmittel (Translation Memory-Tools, Softwarelokalisierungstools und Terminologiedatenbanken) vorgestellt. Neben einer kurzen Einführung in die Theorie der Terminologiewissenschaft wird der Frage nachgegangen, inwiefern sich die Terminologiearbeit in der Softwarelokalisierung von der Terminologiearbeit in anderen Übersetzungsbereichen unterscheidet. Im späteren Verlauf werden anhand konkreter Probleme in einzelnen Teilbereichen der Softwarelokalisierung (allgemeiner Natur, im Übersetzungsprozess sowie beim Einsatz computergestützten Hilfsmittel) mögliche Lösungsansätze diskutiert. Zur Verdeutlichung der Probleme wird u.a. eine Studie von Kara Warburton bezüglich der Terminologieverwaltung in der Softwarelokalisierung herangezogen. Die aufgezeigten Lösungsansätze sind dabei zwar nur als Vorschläge für Verbesserungen zu verstehen, erheben aber keinen Anspruch darauf, alle vorher erwähnten einzelnen Probleme vollständig zu beseitigen. Vielmehr wird eine Übersicht möglicher Verbesserungsmöglichkeiten im Übersetzungsprozess gegeben, zu denen die Übersetzer greifen können. Aufgezeigt werden dabei auch neuere Hilfsmittel, die erst seit kurzer Zeit auf dem Markt erhältlich sind. Den Abschluss der Arbeit bilden eine Zusammenfassung aller im Verlauf der Arbeit aufgezeigten Probleme und deren möglichen Lösungsansätze. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Frage, wie Übersetzer ermutigt werden können, aktive Terminologieverwaltung zu betreiben um den gesamten Übersetzungsprozess zu verbessern. In der Fachliteratur im Bereich Softwarelokalisierung wird nur am Rande auf das Thema Terminologie eingegangen. Die wenigen vorhandenen Arbeiten über Terminologie beschränkten sich zudem mehr auf theoretische Ansätze aus der Terminologiewissenschaft, ohne auf einen konkreten Praxiseinsatz oder mögliche Lösungen einzugehen. Diese Verbindung zwischen Theorie und Praxis zu ziehen, ist Ziel dieser Arbeit. Darüber hinaus ist die zentrale Fragestellung ausserdem die realistische Möglichkeit des eBook PDF 01.01.2007 eBooks>Fachbücher>Informatik, Diplomica Verlag, .200

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 28390991. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.39)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.