Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832494636 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 98,00 €, größter Preis: 98,00 €, Mittelwert: 98,00 €
Marktanalyse Und Konzeption Eines Neuen Angebots Für Die Zielgruppe - Imke Brokmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Imke Brokmann:
Marktanalyse Und Konzeption Eines Neuen Angebots Für Die Zielgruppe - neues Buch

ISBN: 9783832494636

ID: 9783832494636

Am Beispiel eines Busunternehmens Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur und Aufgabe eines Marketing-Managements20 3.2Marketingplanung: Umsetzung der Wünsche der Best Ager22 3.2.1Marktforschung im Bereich `Junge Senioren`22 3.2.1.1Identifizierung spezifischer Anforderungen und Wünsche22 3.2.1.2Einsatz spezieller Erhebungstechniken22 3.2.2Transformation der Anforderungsstrukturen in eine Marketing-Konzeption24 3.2.2.1Umstellungsoptionen und -aufwand im Marketing-Mix24 3.2.2.2Auswirkungen auf die anderen Zielgruppen25 3.3Marketingorganisation: Schaffung neuer Zuständigkeiten27 3.3.1Ansprechpartner für die Zielgruppe Best Ager27 3.3.2Programmaufbau und -koordination im Marketing-Bereich28 3.4Marketingcontrolling: Kosten/ Nutzenabschätzung der Zielgruppenfestlegung30 3.4.1Abschätzung des Aufwands für eine neue Zielgruppenkonzeption30 3.4.2Prognostizierte Nutzenpotentiale einer Best Ager-Adressierung32 4.Konkretisierung des Untersuchungsbereiches: Tourismussektor und speziell Busunternehmen33 4.1Best Ager als Tourismuskunden33 4.1.1Wünsche einer aktiven Zielgruppe33 4.1.2Reisemodalitäten34 4.1.3Reisedestinationen35 4.1.4Reiseausgaben36 4.2Altersspezifisches Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen am Beispiel der TUI AG36 4.3Kommunikationsbezogene Zielgruppenadressierung von Best Ager im Tourismusbereich38 4.4Spezifika von Busunternehmen als spezielle Touristikbetriebe41 4.5Busunternehmen XYZ als Untersuchungsobjekt44 4.5.1Größe und Struktur des Unternehmens44 4.5.2Angebotsspektrum und Erweiterungsmöglichkeiten44 5.Fallspezifische Marktanalyse für Best Ager-Kunden für das Busunternehmen XYZ46 5.1Ziele und Struktur der Kundenbefragung46 5.1.1Ziele der Untersuchung46 5.1.2Durchführung/ Umfang der Befragung47 5.1.3Quotenplan48 5.1.4Aufbau und Struktur des Fragebogens49 5.2Ergebnisse der fallspezifischen Marktanalyse50 5.2.1Zielgruppenadäquate Angebotsgestaltung50 5.2.2Preissensibilität der Best Ager54 5.2.3Ansprachemöglichkeiten der Zielgruppe Best Ager55 5.3Interpretation der Ergebnisse und Schlussfolgerungen59 5.3.1Preisober- und -untergrenzen59 5.3.2Zielgruppengerechte Kommunikation62 6.Erarbeitung eines konkreten Best Ager-Marketingkonzeptes für das Busunternehmen XYZ64 6.1Überblick über die Konzeptelemente64 6.2Reisezielplanung und Attraktivitätsfaktoren für die Zielgruppe Best Ager65 6.2.1Attraktive Reiseziele im Programm65 6.2.2`Bequemes Reisen` als Vorteilsfaktor66 6.2.3Preisgestaltung unter Wettbewerbsgesichtspunkten68 6.3Vermarktung der Best Ager-Reisen72 6.3.1Aktive Vermarktung: Schaltung von Anzeigen72 6.3.2Passive Vermarktung: Nutzung von Mund zu Mund-Werbung75 6.3.3Möglichkeiten der Kundenbindung76 6.4Langfristige Wachstumsoptionen im Best Ager-Markt77 6.4.1Kooperationen mit Wettbewerbern77 6.4.2Etablierung als überregionaler Anbieter79 6.5Kosten/ Nutzen- Abschätzung für das Unternehmen XYZ80 6.5.1Zusätzlicher Aufwand: eine erste Abschätzung80 6.5.2Auslastungsgrad und Nutzenabschätzung81 7.Fazit und Ausblick82 Anhangverzeichnis84 Literaturverzeichnis115 Marktanalyse Und Konzeption Eines Neuen Angebots Für Die Zielgruppe: Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur und Aufgabe eines Marketing-Managements20 3.2Marketingplanung: Umsetzung der Wünsche der Best Ager22 3.2, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - Imke Brokmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Imke Brokmann:
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - neues Buch

ISBN: 9783832494636

ID: 9783832494636

Am Beispiel eines Busunternehmens Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur und Aufgabe eines Marketing-Managements20 3.2Marketingplanung: Umsetzung der Wünsche der Best Ager22 3.2.1Marktforschung im Bereich `Junge Senioren`22 3.2.1.1Identifizierung spezifischer Anforderungen und Wünsche22 3.2.1.2Einsatz spezieller Erhebungstechniken22 3.2.2Transformation der Anforderungsstrukturen in eine Marketing-Konzeption24 3.2.2.1Umstellungsoptionen und -aufwand im Marketing-Mix24 3.2.2.2Auswirkungen auf die anderen Zielgruppen25 3.3Marketingorganisation: Schaffung neuer Zuständigkeiten27 3.3.1Ansprechpartner für die Zielgruppe Best Ager27 3.3.2Programmaufbau und -koordination im Marketing-Bereich28 3.4Marketingcontrolling: Kosten/ Nutzenabschätzung der Zielgruppenfestlegung30 3.4.1Abschätzung des Aufwands für eine neue Zielgruppenkonzeption30 3.4.2Prognostizierte Nutzenpotentiale einer Best Ager-Adressierung32 4.Konkretisierung des Untersuchungsbereiches: Tourismussektor und speziell Busunternehmen33 4.1Best Ager als Tourismuskunden33 4.1.1Wünsche einer aktiven Zielgruppe33 4.1.2Reisemodalitäten34 4.1.3Reisedestinationen35 4.1.4Reiseausgaben36 4.2Altersspezifisches Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen am Beispiel der TUI AG36 4.3Kommunikationsbezogene Zielgruppenadressierung von Best Ager im Tourismusbereich38 4.4Spezifika von Busunternehmen als spezielle Touristikbetriebe41 4.5Busunternehmen XYZ als Untersuchungsobjekt44 4.5.1Größe und Struktur des Unternehmens44 4.5.2Angebotsspektrum und Erweiterungsmöglichkeiten44 5.Fallspezifische Marktanalyse für Best Ager-Kunden für das Busunternehmen XYZ46 5.1Ziele und Struktur der Kundenbefragung46 5.1.1Ziele der Untersuchung46 5.1.2Durchführung/ Umfang der Befragung47 5.1.3Quotenplan48 5.1.4Aufbau und Struktur des Fragebogens49 5.2Ergebnisse der fallspezifischen Marktanalyse50 5.2.1Zielgruppenadäquate Angebotsgestaltung50 5.2.2Preissensibilität der Best Ager54 5.2.3Ansprachemöglichkeiten der Zielgruppe Best Ager55 5.3Interpretation der Ergebnisse und Schlussfolgerungen59 5.3.1Preisober- und -untergrenzen59 5.3.2Zielgruppengerechte Kommunikation62 6.Erarbeitung eines konkreten Best Ager-Marketingkonzeptes für das Busunternehmen XYZ64 6.1Überblick über die Konzeptelemente64 6.2Reisezielplanung und Attraktivitätsfaktoren für die Zielgruppe Best Ager65 6.2.1Attraktive Reiseziele im Programm65 6.2.2`Bequemes Reisen` als Vorteilsfaktor66 6.2.3Preisgestaltung unter Wettbewerbsgesichtspunkten68 6.3Vermarktung der Best Ager-Reisen72 6.3.1Aktive Vermarktung: Schaltung von Anzeigen72 6.3.2Passive Vermarktung: Nutzung von Mund zu Mund-Werbung75 6.3.3Möglichkeiten der Kundenbindung76 6.4Langfristige Wachstumsoptionen im Best Ager-Markt77 6.4.1Kooperationen mit Wettbewerbern77 6.4.2Etablierung als überregionaler Anbieter79 6.5Kosten/ Nutzen- Abschätzung für das Unternehmen XYZ80 6.5.1Zusätzlicher Aufwand: eine erste Abschätzung80 6.5.2Auslastungsgrad und Nutzenabschätzung81 7.Fazit und Ausblick82 Anhangverzeichnis84 Literaturverzeichnis115 Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich: Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur und, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - Imke Brokmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Imke Brokmann:
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - neues Buch

ISBN: 9783832494636

ID: 9783832494636

Am Beispiel eines Busunternehmens Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur und Aufgabe eines Marketing-Managements20 3.2Marketingplanung: Umsetzung der Wünsche der Best Ager22 3.2.1Marktforschung im Bereich `Junge Senioren`22 3.2.1.1Identifizierung spezifischer Anforderungen und Wünsche22 3.2.1.2Einsatz spezieller Erhebungstechniken22 3.2.2Transformation der Anforderungsstrukturen in eine Marketing-Konzeption24 3.2.2.1Umstellungsoptionen und -aufwand im Marketing-Mix24 3.2.2.2Auswirkungen auf die anderen Zielgruppen25 3.3Marketingorganisation: Schaffung neuer Zuständigkeiten27 3.3.1Ansprechpartner für die Zielgruppe Best Ager27 3.3.2Programmaufbau und -koordination im Marketing-Bereich28 3.4Marketingcontrolling: Kosten/ Nutzenabschätzung der Zielgruppenfestlegung30 3.4.1Abschätzung des Aufwands für eine neue Zielgruppenkonzeption30 3.4.2Prognostizierte Nutzenpotentiale einer Best Ager-Adressierung32 4.Konkretisierung des Untersuchungsbereiches: Tourismussektor und speziell Busunternehmen33 4.1Best Ager als Tourismuskunden33 4.1.1Wünsche einer aktiven Zielgruppe33 4.1.2Reisemodalitäten34 4.1.3Reisedestinationen35 4.1.4Reiseausgaben36 4.2Altersspezifisches Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen am Beispiel der TUI AG36 4.3Kommunikationsbezogene Zielgruppenadressierung von Best Ager im Tourismusbereich38 4.4Spezifika von Busunternehmen als spezielle Touristikbetriebe41 4.5Busunternehmen XYZ als Untersuchungsobjekt44 4.5.1Größe und Struktur des Unternehmens44 4.5.2Angebotsspektrum und Erweiterungsmöglichkeiten44 5.Fallspezifische Marktanalyse für Best Ager-Kunden für das Busunternehmen XYZ46 5.1Ziele und Struktur der Kundenbefragung46 5.1.1Ziele der Untersuchung46 5.1.2Durchführung/ Umfang der Befragung47 5.1.3Quotenplan48 5.1.4Aufbau und Struktur des Fragebogens49 5.2Ergebnisse der fallspezifischen Marktanalyse50 5.2.1Zielgruppenadäquate Angebotsgestaltung50 5.2.2Preissensibilität der Best Ager54 5.2.3Ansprachemöglichkeiten der Zielgruppe Best Ager55 5.3Interpretation der Ergebnisse und Schlussfolgerungen59 5.3.1Preisober- und -untergrenzen59 5.3.2Zielgruppengerechte Kommunikation62 6.Erarbeitung eines konkreten Best Ager-Marketingkonzeptes für das Busunternehmen XYZ64 6.1Überblick über die Konzeptelemente64 6.2Reisezielplanung und Attraktivitätsfaktoren für die Zielgruppe Best Ager65 6.2.1Attraktive Reiseziele im Programm65 6.2.2`Bequemes Reisen` als Vorteilsfaktor66 6.2.3Preisgestaltung unter Wettbewerbsgesichtspunkten68 6.3Vermarktung der Best Ager-Reisen72 6.3.1Aktive Vermarktung: Schaltung von Anzeigen72 6.3.2Passive Vermarktung: Nutzung von Mund zu Mund-Werbung75 6.3.3Möglichkeiten der Kundenbindung76 6.4Langfristige Wachstumsoptionen im Best Ager-Markt77 6.4.1Kooperationen mit Wettbewerbern77 6.4.2Etablierung als überregionaler Anbieter79 6.5Kosten/ Nutzen- Abschätzung für das Unternehmen XYZ80 6.5.1Zusätzlicher Aufwand: eine erste Abschätzung80 6.5.2Auslastungsgrad und Nutzenabschätzung81 7.Fazit und Ausblick82 Anhangverzeichnis84 Literaturverzeichnis115 Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich: Inhaltsangabe:Einleitung: In einer insgesamt angespannten und kritischen Wirtschaftslage ist es wichtig für Unternehmen, ihre Marktchancen zu halten, aber vor allem auch auszubauen und neue Kundenpotentiale zu gewinnen. Anhand der Betrachtung der demographischen Entwicklung, die durch abnehmende Geburtenraten und gleichzeitig durch Erhöhung der Lebenserwartung gekennzeichnet ist, lässt sich erkennen, dass die Zielgruppe der so genannten Best Ager immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung wird auch in Zukunft weiter ansteigen, was dieses Marktsegment für Unternehmen sehr wichtig macht. Hinzu kommt, dass sich die Einstellungen und Interessen dieser Zielgruppe stark geändert haben. Diese älteren Konsumenten sind nicht mehr durch Defizite geprägt, sondern nehmen aktiv am Leben teil, sind unternehmungslustig und konsumfreudig. Diese Tatsachen stellen die Zielgruppe der Best Ager als einen immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor dar. Auch für die Tourismusentwicklung ist die Bevölkerungsstruktur eine wichtige Determinante, das Reiseverhalten gilt als wesentlich von soziodemographischen Faktoren beeinflusst. Kaum eine Dimension der längerfristigen gesellschaftlichen Entwicklung ist so deutlich erkennbar, wie der gegenwärtige und zukünftig absehbare Wandel der Altersstruktur in nahezu allen Industrieländern. Aber auch ein sich wandelndes Freizeitverhalten, neue Sicherheitslagen, wirtschaftlicher Strukturwandel und technologische Innovationen bedingen, dass sich der Tourismus in einer ständigen Anpassungsnotwenigkeit befindet. Entwicklungen wie die genannten beeinflussen Reisemotive und Reiseverhalten und haben Konsequenzen für die Tourismusbranche, die als bedeutender Wirtschaftsfaktor ihre Wachstumschancen nur über kontinuierliche Anpassung ihrer Angebote sichern kann. Die Problemlösungsfähigkeit und die Wachstumsperspektiven der Tourismuswirtschaft werden demzufolge entscheidend davon abhängen, ob relevante Entwicklungstrends rechtzeitig erkannt und adäquat berücksichtigt werden. Diese ständige Herausforderung hat sich ohne Zweifel in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends erheblich zugespitzt. Insbesondere der Terrorismus, extreme Wetter-ereignisse und die weiter voranschreitende Internationalisierung des Tourismus haben, neben der zunehmend ins allgemeine Bewusstsein gerückten demographischen Alterung der Gesellschaft, die manifeste und latente Verletzbarkeit der Boombranche Tourismus demonstriert. Die vorliegende Arbeit soll systematisch ein zielgruppenspezifisches Reiseangebot für Best Ager im Touristikbereich, speziell für das Busunternehmen Brokmann, entwickeln. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, durch eine Marktanalyse die Wünsche und Bedürfnisse, aber auch die Anforderungen, die Best Ager an eine Busreise stellen, zu identifizieren und daraus ableitend eine Marketingkonzeption zu entwickeln, die dazu dienen soll, diese Zielgruppe als neue Kunden für ein touristisches Busreiseangebot zu gewinnen. Das in dieser Arbeit einbezogene Untersuchungsobjekt, das Busunternehmen XYZ aus X, möchte durch die Erkenntnisse und Ergebnisse dieser Arbeit einen für sich neuen Markt erschließen und zukünftig als eigener Reiseveranstalter Busreisen für die Zielgruppe Best Ager anbieten. Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Im nachfolgenden theoretischen Teil werden in Kapitel 2 neben der definitorischen Abgrenzung des Begriffs ¿Best Ager¿ und dem demographisch bedingten Stellenwert dieser Bevölkerungsgruppe auch Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing an Hand des Marketing-Mix erläutert sowie grundlegende Problemfelder hinsichtlich dieser Zielgruppe diskutiert. Kapitel 3 liefert darauf folgend wichtige Informationen über ein Best Ager-Marketing- Management. Der Leser erfährt neben den zielgruppenspezifischen Anforderungen und Wünschen auch die notwendigen Umstellungsoptionen im Marketing-Mix sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildung neuer Zuständigkeiten für die Zielgruppe im Hinblick auf die Marketingorganisation. Kapitel 4 konkretisiert den Untersuchungsbereich auf den Tourismussektor und speziell auf das Busunternehmen. Dabei wird neben dem altersspezifischen Reiseangebot deutscher Touristikunternehmen auch auf das Untersuchungsobjekt, das Bus-unternehmen XYZ, näher eingegangen, indem ihre Organisationsstruktur und ihr bestehendes Angebotsspektrum betrachtet werden. Der einleitende praktische Teil dieser Diplomarbeit widmet sich in Abschnitt 5 der fallspezifischen Marktanalyse. Es werden die Ziele sowie die Struktur der Marktanalyse erläutert und aus den interpretierten Ergebnissen plausible Schlussfolgerungen vorgestellt. Kapitel 6 liefert den praktischen Teil dieser Arbeit. Es wird aufgezeigt, wie eine zukunftsfähige, innovative Marketingkonzeption für das Busunternehmen XYZ aussehen kann und welche Schritte im Einzelnen dafür ergriffen werden müssen. Kapitel 7 bildet den Schluss dieser Diplomarbeit und stellt sowohl eine Handlungsempfehlung als auch eine Zusammenfassung der Arbeit dar. Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einführung1 2.Best Ager als Zielgruppe des Marketing3 2.1Definition Best Ager3 2.2Demographisch bedingter Stellenwert einer Best Ager-Zielgruppenansprache5 2.3Ziele eines Best Ager-Marketing8 2.4Ausprägungsformen eines Best Ager-Marketing9 2.4.1Überblick anhand des Marketing-Mix9 2.4.2Altersgerechte Produktpolitik12 2.4.3Zielgruppenspezifische Kommunikationspolitik15 2.5Grundlegende Problemfelder eines Best Ager-Marketing18 3.Spezifika eines Best Ager Marketing-Managements20 3.1Struktur un, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - Brokmann, Imke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brokmann, Imke:
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - neues Buch

ISBN: 9783832494636

ID: 9783832494636

Am Beispiel eines Busunternehmens. 1. Auflage, Am Beispiel eines Busunternehmens. 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL ,MARKETING , VERKAUF ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , WERBUNG MARKETING ,TOURISMUS SENIOREN BUSREISE MARKETINGKONZEPT UMFRAGE] <-> <-> PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL ,MARKETING , VERKAUF ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , WERBUNG MARKETING ,TOURISMUS SENIOREN BUSREISE MARKETINGKONZEPT UMFRAGE

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - Imke Brokmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Imke Brokmann:
Marktanalyse und Konzeption eines neuen Angebots für die Zielgruppe Best Ager im Touristikbereich - Erstausgabe

2006, ISBN: 9783832494636

ID: 28215454

Am Beispiel eines Busunternehmens, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.