Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832490850 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 93,99 €, größter Preis: 148,00 €, Mittelwert: 107,20 €
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Nicole Vulliemin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicole Vulliemin:
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - neues Buch

2005, ISBN: 9783832490850

ID: 9783832490850

Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund der Veränderungsdynamik in der Finanzdienstleistungsindustrie widmet sich die vorliegende Arbeit einem traditionellen Finanzinstrument, dem Pfandbrief, und seiner nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Sie konzentriert sich auf den Pfandbrief privat-rechtlicher Hypothekenbanken, der sich im Gegensatz zum öffentlichen Pfandbrief im freien Wettbewerb bewegt und im Vergleich zum Schiffspfandbrief einen repräsentativen Marktanteil abdeckt. Dabei werden die Erfolgsfaktoren untersucht, die den Pfandbrief vom Status eines Notbehelfs im 18. Jahrhundert zu einer europäischen Benchmark des 21. Jahrhunderts erhoben haben. In der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend unbemerkt, vollzieht sich mit dem am 19.07.2005 in Kraft tretenden neuen Pfandbriefgesetz eine Zäsur für den Pfandbriefmarkt. Die Arbeit gliedert sich in 6 Kapitel, die allesamt das Produkt Pfandbrief abwechselnd aus Sicht der Emittenten und der Investoren betrachten. Im Einführungskapitel werden der Begriff Pfandbrief eingeordnet und das Pfandbriefwesen vorgestellt. Anschließend behandelt das zweite Kapitel seine gesetzlichen Grundlagen und gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge. Das dritte Kapitel arbeitet die Kernpunkte des Pfandbriefsystems heraus, die zu seinem Erfolg geführt haben, wobei besonderes Gewicht auf den Sicherheitsfaktor gelegt wird. Darauf aufbauend analysiert das vierte Kapitel die Determinanten der Internationalisierung des Pfandbriefs und vermittelt eine Übersicht über ihr Ausmaß. Das vorletzte Kapitel beschäftigt sich mit den möglichen Auswirkungen der anstehenden Reform des Pfandbriefrechts auf die Position des Pfandbriefs im Kontext internationaler Finanzmärkte. Abschließend fasst Kapitel 6 die im Verlauf der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse zusammen und ergänzt sie durch einen Ausblick. Zusammenfassung: In einem fortwährenden Optimierungsprozess konkurrieren die europäischen Gesetzesgrundlagen für Covered Bonds miteinander. Durch diese kontinuierliche Wachsamkeit werden neue Markttrends rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls zur Qualitätsverbesserung des Produkts Pfandbrief umgesetzt. Zum Beispiel war das französische System der Urheber der im Jahr 2000 durch HBG-Novellierung eingeführten barwertigen Rechnung. Die landesspezifischen Regulierungen zur Pfandbriefemission verschmelzen nach und nach zu einem einheitlichen Rahmen. Hierbei ist die Qualität der Pfandbriefe und pfandbriefähnlichen Produkte von übergeordneter Bedeutung, da sie sich in der Höhe der von Investoren geforderten Risikoprämie im Vergleich zu Staatsanleihen widerspiegelt. Trotz grundsätzlicher Vorteile der Homogenität stimmen die Marktteilnehmer überein, dass die real zu beobachtende Diversifikation auf dem europäischen Covered Bond-Markt förderlicher für Emittenten und Investoren ist. Jeder neue Markt führt zu einer zusätzlichen Investorenbasis und weckt neue Nachfrageimpulse für Covered Bonds. Am Rentenmarkt zielen die Anforderungen internationaler Investoren an ein Benchmark-Segment hauptsächlich auf die Sicherheit der Anlage, die Liquidität sowie die Breite und Tiefe des Marktes. Der Pfandbrief erfüllt diese Kriterien. Zu seinen besonderen Stärken gehören das HBG, die BaFin, die Qualität der Deckungsmassen und die Liquidität, die durch großvolumige Anleihen, elektronische Handelssysteme und aktive Market Maker herrührt. Trotz Produktalternativen wie MBS, die von Covered Bonds ablenken, ist anzunehmen, dass der Pfandbrief seine dominante Position auf dem europäischen Rentenmarkt festigen wird. Dafür sprechen seine günstigeren Refinanzierungskosten, sein Diversifikationspotential, die Dynamik seiner Reformen und Innovationen sowie die künftigen Regelungen von Basel II. Der Pfandbrief als Benchmark-Produkt im festverzinslichen Bereich hat seinen festen Platz im Portfolio europäischer Investoren und als Kapitalbeschaffungsmittel europäischer Emittenten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnis4 Abbildungsverzeichnis6 Tabellenverzeichnis6 1.Einleitung7 1.1Vorwort und Vorgehensweise7 1.2Begriffsbestimmungen7 1.2.1Entstehungsgeschichte7 1.2.2Modell der Hypothekenbanken8 1.2.3Grundstruktur des Pfandbriefs10 2.Grundmechanismen und Haupteinflussgrößen des Pfandbriefmarkts12 2.1Gesetzesrahmen für die Pfandbriefemission12 2.1.1Spezialbankprinzip für ein risikoarmes Geschäftsfeld ( 1, 5 HBG)12 2.1.2Beleihungswert und Beleihungsgrenze gegen Preisschwankungen ( 11 13 HBG)13 2.1.3Deckungsprinzip und Umlaufgrenze als weitere Sicherheitssäulen ( 6, 7 HBG)14 2.1.4Kongruenzprinzip im Sinne der Zahlungsfähigkeit ( 9 HBG)16 2.1.5Insolvenzvorrecht der Pfandbriefgläubiger ( 35 HBG)16 2.2Implizierte Marktsegmente17 2.2.1Geld- und Kapitalmarkt bestimmen den Finanzmarkt18 2.2.2Primär- und Sekundärmarkt20 2.2.3Immobilienmarkt21 2.2.4Der internationale Finanzmarkt22 2.3Positionierung der jeweiligen Marktteilnehmer24 2.3.1Refinanzierungsinstrument für Emittenten24 2.3.2Sichere und renditeträchtige Anlageform für Investoren25 2.3.3Interessenlage der Regulatoren28 2.3.4Bonitätsbeurteilung durch Ratingagenturen32 2.3.5Konkurrenzsituation der Pfandbriefe und ihrer Emittenten im In- und Ausland37 2.3.6Mittlerrolle der Lobby41 2.4Zusammenfassung42 3.Erfolgsfaktoren des Pfandbriefsystems44 3.1Feinmaschiges Sicherheitsnetz zum Schutz vor vielseitigen Risiken44 3.1.1Dynamische Gesetzesgebung44 3.1.2Interne und externe Kontrollorgane45 3.1.3Risikokomponenten und eingesetzte Neutralisierungsinstrumente47 3.1.4Privilegierte Risikogewichtung52 3.1.5Risiko/Rendite-Profil und Portfoliomanagement54 3.2Hohe Qualitätsstandards57 3.2.1Transparenz57 3.2.2Liquidität60 3.3Nachhaltige und angepasste Produktpolitik61 3.3.1Reputation des Pfandbriefsystems61 3.3.2Innovationen62 3.3.3Standardisierung und Diversifikation62 3.4Zusammenfassung65 4.Entwicklung der internationalen Dimension67 4.1Harmonisierungsansatz der OGAW -Richtlinie68 4.2Der Jumbo-Pfandbrief, eine Benchmark69 4.3Kontinentaleuropäische Ausprägung des Pfandbriefs: Covered Bonds72 4.4Anglo-amerikanische Verbriefungstechnik der Mortgage-Backed Securities79 4.5Zusammenfassung86 5.Implikationen des neuen Pfandbriefgesetzes88 5.1Anlass und Zielsetzung88 5.2Neuordnung des Pfandbriefrechts88 5.2.1Verlust des Spezialbankprinzips89 5.2.2Erhöhte Anforderungen an Qualitätssicherungsmaßnahmen91 5.3Verschärfter Wettbewerbsdruck versus neue Geschäftsmodelle93 5.4Zusammenfassung96 6.Fazit und Ausblick98 6.1Fazit98 6.2Ausblick99 Literaturverzeichnis118 Eidesstattliche Erklärung126 Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt: Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund der Veränderungsdynamik in der Finanzdienstleistungsindustrie widmet sich die vorliegende Arbeit einem traditionellen Finanzinstrument, dem Pfandbrief, und seiner nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Sie konzentriert sich auf den Pfandbrief privat-rechtlicher Hypothekenbanken, der sich im Gegensatz zum öffentlichen Pfandbrief im freien Wettbewerb bewegt und im Vergleich zum Schiffspfandbrief einen repräsentativen Marktanteil abdeckt. Dabei werden die Erfolgsfaktoren untersucht, die den Pfandbrief vom Status eines Notbehelfs im 18. Jahrhundert zu einer europäischen Benchmark des 21. Jahrhunderts erhoben haben. In der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend unbemerkt, vollzieht sich mit dem am 19.07.2005 in Kraft tretenden neuen Pfandbriefgesetz eine Zäsur für den Pfandbriefmarkt. Die Arbeit gliedert sich in 6 Kapitel, die allesamt das Produkt Pfandbrief abwechselnd aus Sicht der Emittenten und der Investoren betrachten. Im Einführungskapitel werden der Begriff Pfandbrief eingeordnet und das Pfandbriefwesen vorgestellt. Anschließend behandelt das zweite Kapitel seine gesetzlichen Grundlagen und gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge. Das dritte Kapitel arbeitet die Kernpunkte des Pfandbriefsystems heraus, die zu seinem Erfolg geführt haben, wobei besonderes Gewicht auf den Sicherheitsfaktor gelegt wird. Darauf aufbauend analysiert das vierte Kapitel die Determinanten der Internationalisierung des Pfandbriefs und vermittelt eine Übersicht über ihr Ausmaß. Das vorletzte Kapitel beschäftigt sich mit den möglichen Auswirkungen der anstehenden Reform des Pfandbriefrechts auf die Position des Pfandbriefs im Kontext internationaler Finanzmärkte. Abschließend fasst Kapitel 6 die im Verlauf der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse zusammen und ergänzt sie durch einen Ausblick. Zusammenfassung: In einem fortwährenden Optimierungsprozess konkurrieren die europäischen Gesetzesgrundlagen für Covered Bonds miteinander. Durch diese kontinuierliche Wachsamkeit werden neue Markttrends rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls zur Qualitätsverbesserung des Produkts Pfandbrief umgesetzt. Zum Beispiel war das französische System der Urheber der im Jahr 2000 durch HBG-Novellierung eingeführten barwertigen Rechnung. Die landesspezifischen Regulierungen zur Pfandbriefemission verschmelzen nach und nach zu einem einheitlichen Rahmen. Hierbei ist die Qualität der Pfandbriefe und pfandbriefähnlichen Produkte von übergeordneter Bedeutung, da sie sich in der Höhe der von Investoren geforderten Risikoprämie im Vergleich zu Staatsanleihen widerspiegelt. Trotz grundsätzlicher Vorteile der Homogenität stimmen die Marktteilnehmer überein, dass die real zu beobachtende Diversifikation auf dem europäischen Covered Bond-Markt förderlicher für Emittenten und Investoren ist. Jeder neue Markt führt zu einer zusätzlichen Investorenbasis und weckt neue Nachfrageimpulse für Covered Bonds. Am Rentenmarkt zielen die Anforderungen internationaler Investoren an ein Benchmark-Segment hauptsächlich auf die Sicherheit der Anlage, die Liquidität sowie die Breite und Tiefe des Marktes. Der Pfandbrief erfüllt diese Kriterien. Zu seinen besonderen Stärken gehören das HBG, die BaFin, die Qualität der Deckungsmassen und die Liquidität, die durch großvolumige Anleihen, elektronische Handelssysteme und aktive Market Maker herrührt. Trotz Produktalternativen wie MBS, die von Covered Bonds ablenken, ist anzunehmen, dass der Pfandbrief seine dominante Position auf dem europäischen Rentenmarkt festigen wird. Dafür sprechen seine günstigeren Refinanzierungskosten, sein Diversifikationspotential, die Dynamik seiner Reformen und Innovationen sowie die künftigen Regelungen von Basel II. Der Pfandbrief als Benchmark-Produkt im festverzinslichen Bereich hat seinen festen Platz im Portfolio europäischer Investoren und als Kapitalbeschaffungsmittel europäischer Emittenten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnis4 Abbildungsverzeichnis6 Tabellenverzeichnis6 1.Einleitung7 1.1Vorwort und Vorgehensweise7 1.2Begriffsbestimmungen7 1.2.1Entstehungsgeschichte7 1.2.2Modell der Hypothekenbanken8 1.2.3Grundstruktur des Pfandbriefs10 2.Grundmechanismen und Haupteinflussgrößen des Pfandbriefmarkts12 2.1Gesetzesrahmen für die Pfandbriefemission12 2.1.1Spezialbankprinzip für ein risikoarmes Geschäftsfeld ( 1, 5 HBG)12 2.1.2Beleihungswert und Beleihungsgrenze gegen Preisschwankungen ( 11 13 HBG)13 2.1.3Deckungsprinzip und Umlaufgrenze als weitere Sicherheitssäulen ( 6, 7 HBG)14 2.1.4Kongruenzprinzip im Sinne der Zahlungsfähigkeit ( 9 HBG)16 2.1.5Insolvenzvorrecht der Pfandbriefgläubiger ( 35 HBG)16 2.2Implizierte Marktsegmente17 2.2.1Geld- und Kapitalmarkt bestimmen den Finanzmarkt18 2.2.2Primär- und Sekundärmarkt20 2.2.3Immobilienmarkt21 2.2.4Der internationale Finanzmarkt22 2.3Positionierung der jeweiligen Marktteilnehmer24 2.3.1Refinanzierungsinstrument für Emittenten24 2.3.2Sichere und renditeträchtige Anlageform für Investoren25 2.3.3Interessenlage der Regulatoren28 2.3.4Bonitätsbeurteilung durch Ratingagenturen32 2.3.5Konkurrenzsituation der Pfandbriefe und ihrer Emittenten im In- und Ausland37 2.3.6Mittlerrolle der Lobby41 2.4Zusammenfassung42 3.Erfolgsfaktoren des Pfandbriefsystems44 3.1Feinmaschiges Sicherheitsnetz zum Schutz vor vielseitigen Risiken44 3.1.1Dynamische Gesetzesgebung44 3.1.2Interne und externe Kontrollorgane45 3.1.3Risikokomponenten und eingesetzte Neutralisierungsinstrumente47 3.1.4Privilegierte Risikogewichtung52 3.1.5Risiko/Rendite-Profil und Portfoliomanagement54 3.2Hohe Qualitätsstandards57 3.2.1Transparenz57 3.2.2Liquidität60 3.3Nachhaltige und angepasste Produktpolitik61 3.3.1Reputation des Pfandbriefsystems61 3.3.2Innovationen62 3.3.3Standardisierung und Diversifikation62 3.4Zusammenfassung65 4.Entwicklung der internationalen Dimension67 4.1Harmonisierungsansatz der OGAW -Richtlinie68 4.2Der Jumbo-Pfandbrief, eine Benchmark69 4.3Kontinentaleuropäische Ausprägung des Pfandbriefs: Covered Bonds72 4.4Anglo-amerikanische Verbriefungstechnik der Mortgage-Backed Securities79 4.5Zusammenfassung86 5.Implikationen des neuen Pfandbriefgesetzes88 5.1Anlass und Zielsetzung88 5.2Neuordnung des Pfandbriefrechts88 5.2.1Verlust des Spezialbankprinzips89 5.2.2Erhöhte Anforderungen an Qualitätssicherungsmaßnahmen91 5.3Verschärfter Wettbewerbsdruck versus neue Geschäftsmodelle93 5.4Zusammenfassung96 6.Fazit und Ausblick98 6.1Fazit98 6.2Ausblick99 Literaturverzeichnis118 Eidesstattliche Erklärung126 BUSINESS & ECONOMICS / Finance, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung Des Pfandbriefs Auf Dem Internationalen Finanzmarkt - Nicole Vulliemin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicole Vulliemin:
Die Bedeutung Des Pfandbriefs Auf Dem Internationalen Finanzmarkt - neues Buch

2005, ISBN: 9783832490850

ID: 9783832490850

Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund der Veränderungsdynamik in der Finanzdienstleistungsindustrie widmet sich die vorliegende Arbeit einem traditionellen Finanzinstrument, dem Pfandbrief, und seiner nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Sie konzentriert sich auf den Pfandbrief privat-rechtlicher Hypothekenbanken, der sich im Gegensatz zum öffentlichen Pfandbrief im freien Wettbewerb bewegt und im Vergleich zum Schiffspfandbrief einen repräsentativen Marktanteil abdeckt. Dabei werden die Erfolgsfaktoren untersucht, die den Pfandbrief vom Status eines Notbehelfs im 18. Jahrhundert zu einer europäischen Benchmark des 21. Jahrhunderts erhoben haben. In der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend unbemerkt, vollzieht sich mit dem am 19.07.2005 in Kraft tretenden neuen Pfandbriefgesetz eine Zäsur für den Pfandbriefmarkt. Die Arbeit gliedert sich in 6 Kapitel, die allesamt das Produkt Pfandbrief abwechselnd aus Sicht der Emittenten und der Investoren betrachten. Im Einführungskapitel werden der Begriff Pfandbrief eingeordnet und das Pfandbriefwesen vorgestellt. Anschließend behandelt das zweite Kapitel seine gesetzlichen Grundlagen und gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge. Das dritte Kapitel arbeitet die Kernpunkte des Pfandbriefsystems heraus, die zu seinem Erfolg geführt haben, wobei besonderes Gewicht auf den Sicherheitsfaktor gelegt wird. Darauf aufbauend analysiert das vierte Kapitel die Determinanten der Internationalisierung des Pfandbriefs und vermittelt eine Übersicht über ihr Ausmaß. Das vorletzte Kapitel beschäftigt sich mit den möglichen Auswirkungen der anstehenden Reform des Pfandbriefrechts auf die Position des Pfandbriefs im Kontext internationaler Finanzmärkte. Abschließend fasst Kapitel 6 die im Verlauf der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse zusammen und ergänzt sie durch einen Ausblick. Zusammenfassung: In einem fortwährenden Optimierungsprozess konkurrieren die europäischen Gesetzesgrundlagen für Covered Bonds miteinander. Durch diese kontinuierliche Wachsamkeit werden neue Markttrends rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls zur Qualitätsverbesserung des Produkts Pfandbrief umgesetzt. Zum Beispiel war das französische System der Urheber der im Jahr 2000 durch HBG-Novellierung eingeführten barwertigen Rechnung. Die landesspezifischen Regulierungen zur Pfandbriefemission verschmelzen nach und nach zu einem einheitlichen Rahmen. Hierbei ist die Qualität der Pfandbriefe und pfandbriefähnlichen Produkte von übergeordneter Bedeutung, da sie sich in der Höhe der von Investoren geforderten Risikoprämie im Vergleich zu Staatsanleihen widerspiegelt. Trotz grundsätzlicher Vorteile der Homogenität stimmen die Marktteilnehmer überein, dass die real zu beobachtende Diversifikation auf dem europäischen Covered Bond-Markt förderlicher für Emittenten und Investoren ist. Jeder neue Markt führt zu einer zusätzlichen Investorenbasis und weckt neue Nachfrageimpulse für Covered Bonds. Am Rentenmarkt zielen die Anforderungen internationaler Investoren an ein Benchmark-Segment hauptsächlich auf die Sicherheit der Anlage, die Liquidität sowie die Breite und Tiefe des Marktes. Der Pfandbrief erfüllt diese Kriterien. Zu seinen besonderen Stärken gehören das HBG, die BaFin, die Qualität der Deckungsmassen und die Liquidität, die durch großvolumige Anleihen, elektronische Handelssysteme und aktive Market Maker herrührt. Trotz Produktalternativen wie MBS, die von Covered Bonds ablenken, ist anzunehmen, dass der Pfandbrief seine dominante Position auf dem europäischen Rentenmarkt festigen wird. Dafür sprechen seine günstigeren Refinanzierungskosten, sein Diversifikationspotential, die Dynamik seiner Reformen und Innovationen sowie die künftigen Regelungen von Basel II. Der Pfandbrief als Benchmark-Produkt im festverzinslichen Bereich hat seinen festen Platz im Portfolio europäischer Investoren und als Kapitalbeschaffungsmittel europäischer Emittenten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnis4 Abbildungsverzeichnis6 Tabellenverzeichnis6 1.Einleitung7 1.1Vorwort und Vorgehensweise7 1.2Begriffsbestimmungen7 1.2.1Entstehungsgeschichte7 1.2.2Modell der Hypothekenbanken8 1.2.3Grundstruktur des Pfandbriefs10 2.Grundmechanismen und Haupteinflussgrößen des Pfandbriefmarkts12 2.1Gesetzesrahmen für die Pfandbriefemission12 2.1.1Spezialbankprinzip für ein risikoarmes Geschäftsfeld ( 1, 5 HBG)12 2.1.2Beleihungswert und Beleihungsgrenze gegen Preisschwankungen ( 11 13 HBG)13 2.1.3Deckungsprinzip und Umlaufgrenze als weitere Sicherheitssäulen ( 6, 7 HBG)14 2.1.4Kongruenzprinzip im Sinne der Zahlungsfähigkeit ( 9 HBG)16 2.1.5Insolvenzvorrecht der Pfandbriefgläubiger ( 35 HBG)16 2.2Implizierte Marktsegmente17 2.2.1Geld- und Kapitalmarkt bestimmen den Finanzmarkt18 2.2.2Primär- und Sekundärmarkt20 2.2.3Immobilienmarkt21 2.2.4Der internationale Finanzmarkt22 2.3Positionierung der jeweiligen Marktteilnehmer24 2.3.1Refinanzierungsinstrument für Emittenten24 2.3.2Sichere und renditeträchtige Anlageform für Investoren25 2.3.3Interessenlage der Regulatoren28 2.3.4Bonitätsbeurteilung durch Ratingagenturen32 2.3.5Konkurrenzsituation der Pfandbriefe und ihrer Emittenten im In- und Ausland37 2.3.6Mittlerrolle der Lobby41 2.4Zusammenfassung42 3.Erfolgsfaktoren des Pfandbriefsystems44 3.1Feinmaschiges Sicherheitsnetz zum Schutz vor vielseitigen Risiken44 3.1.1Dynamische Gesetzesgebung44 3.1.2Interne und externe Kontrollorgane45 3.1.3Risikokomponenten und eingesetzte Neutralisierungsinstrumente47 3.1.4Privilegierte Risikogewichtung52 3.1.5Risiko/Rendite-Profil und Portfoliomanagement54 3.2Hohe Qualitätsstandards57 3.2.1Transparenz57 3.2.2Liquidität60 3.3Nachhaltige und angepasste Produktpolitik61 3.3.1Reputation des Pfandbriefsystems61 3.3.2Innovationen62 3.3.3Standardisierung und Diversifikation62 3.4Zusammenfassung65 4.Entwicklung der internationalen Dimension67 4.1Harmonisierungsansatz der OGAW -Richtlinie68 4.2Der Jumbo-Pfandbrief, eine Benchmark69 4.3Kontinentaleuropäische Ausprägung des Pfandbriefs: Covered Bonds72 4.4Anglo-amerikanische Verbriefungstechnik der Mortgage-Backed Securities79 4.5Zusammenfassung86 5.Implikationen des neuen Pfandbriefgesetzes88 5.1Anlass und Zielsetzung88 5.2Neuordnung des Pfandbriefrechts88 5.2.1Verlust des Spezialbankprinzips89 5.2.2Erhöhte Anforderungen an Qualitätssicherungsmaßnahmen91 5.3Verschärfter Wettbewerbsdruck versus neue Geschäftsmodelle93 5.4Zusammenfassung96 6.Fazit und Ausblick98 6.1Fazit98 6.2Ausblick99 Literaturverzeichnis118 Eidesstattliche Erklärung126 Die Bedeutung Des Pfandbriefs Auf Dem Internationalen Finanzmarkt: Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund der Veränderungsdynamik in der Finanzdienstleistungsindustrie widmet sich die vorliegende Arbeit einem traditionellen Finanzinstrument, dem Pfandbrief, und seiner nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Sie konzentriert sich auf den Pfandbrief privat-rechtlicher Hypothekenbanken, der sich im Gegensatz zum öffentlichen Pfandbrief im freien Wettbewerb bewegt und im Vergleich zum Schiffspfandbrief einen repräsentativen Marktanteil abdeckt. Dabei werden die Erfolgsfaktoren untersucht, die den Pfandbrief vom Status eines Notbehelfs im 18. Jahrhundert zu einer europäischen Benchmark des 21. Jahrhunderts erhoben haben. In der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend unbemerkt, vollzieht sich mit dem am 19.07.2005 in Kraft tretenden neuen Pfandbriefgesetz eine Zäsur für den Pfandbriefmarkt. Die Arbeit gliedert sich in 6 Kapitel, die allesamt das Produkt Pfandbrief abwechselnd aus Sicht der Emittenten und der Investoren betrachten. Im Einführungskapitel werden der Begriff Pfandbrief eingeordnet und das Pfandbriefwesen vorgestellt. Anschließend behandelt das zweite Kapitel seine gesetzlichen Grundlagen und gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge. Das dritte Kapitel arbeitet die Kernpunkte des Pfandbriefsystems heraus, die zu seinem Erfolg geführt haben, wobei besonderes Gewicht auf den Sicherheitsfaktor gelegt wird. Darauf aufbauend analysiert das vierte Kapitel die Determinanten der Internationalisierung des Pfandbriefs und vermittelt eine Übersicht über ihr Ausmaß. Das vorletzte Kapitel beschäftigt sich mit den möglichen Auswirkungen der anstehenden Reform des Pfandbriefrechts auf die Position des Pfandbriefs im Kontext internationaler Finanzmärkte. Abschließend fasst Kapitel 6 die im Verlauf der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse zusammen und ergänzt sie durch einen Ausblick. Zusammenfassung: In einem fortwährenden Optimierungsprozess konkurrieren die europäischen Gesetzesgrundlagen für Covered Bonds miteinander. Durch diese kontinuierliche Wachsamkeit werden neue Markttrends rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls zur Qualitätsverbesserung des Produkts Pfandbrief umgesetzt. Zum Beispiel war das französische System der Urheber der im Jahr 2000 durch HBG-Novellierung eingeführten barwertigen Rechnung. Die landesspezifischen Regulierungen zur Pfandbriefemission verschmelzen nach und nach zu einem einheitlichen Rahmen. Hierbei ist die Qualität der Pfandbriefe und pfandbriefähnlichen Produkte von übergeordneter Bedeutung, da sie sich in der Höhe der von Investoren geforderten Risikoprämie im Vergleich zu Staatsanleihen widerspiegelt. Trotz grundsätzlicher Vorteile der Homogenität stimmen die Marktteilnehmer überein, dass die real zu beobachtende Diversifikation auf dem europäischen Covered Bond-Markt förderlicher für Emittenten und Investoren ist. Jeder neue Markt führt zu einer zusätzlichen Investorenbasis und weckt neue Nachfrageimpulse für Covered Bonds. Am Rentenmarkt zielen die Anforderungen internationaler Investoren an ein Benchmark-Segment hauptsächlich auf die Sicherheit der Anlage, die Liquidität sowie die Breite und Tiefe des Marktes. Der Pfandbrief erfüllt diese Kriterien. Zu seinen besonderen Stärken gehören das HBG, die BaFin, die Qualität der Deckungsmassen und die Liquidität, die durch großvolumige Anleihen, elektronische Handelssysteme und aktive Market Maker herrührt. Trotz Produktalternativen wie MBS, die von Covered Bonds ablenken, ist anzunehmen, dass der Pfandbrief seine dominante Position auf dem europäischen Rentenmarkt festigen wird. Dafür sprechen seine günstigeren Refinanzierungskosten, sein Diversifikationspotential, die Dynamik seiner Reformen und Innovationen sowie die künftigen Regelungen von Basel II. Der Pfandbrief als Benchmark-Produkt im festverzinslichen Bereich hat seinen festen Platz im Portfolio europäischer Investoren und als Kapitalbeschaffungsmittel europäischer Emittenten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnis4 Abbildungsverzeichnis6 Tabellenverzeichnis6 1.Einleitung7 1.1Vorwort und Vorgehensweise7 1.2Begriffsbestimmungen7 1.2.1Entstehungsgeschichte7 1.2.2Modell der Hypothekenbanken8 1.2.3Grundstruktur des Pfandbriefs10 2.Grundmechanismen und Haupteinflussgrößen des Pfandbriefmarkts12 2.1Gesetzesrahmen für die Pfandbriefemission12 2.1.1Spezialbankprinzip für ein risikoarmes Geschäftsfeld ( 1, 5 HBG)12 2.1.2Beleihungswert und Beleihungsgrenze gegen Preisschwankungen ( 11 13 HBG)13 2.1.3Deckungsprinzip und Umlaufgrenze als weitere Sicherheitssäulen ( 6, 7 HBG)14 2.1.4Kongruenzprinzip im Sinne der Zahlungsfähigkeit ( 9 HBG)16 2.1.5Insolvenzvorrecht der Pfandbriefgläubiger ( 35 HBG)16 2.2Implizierte Marktsegmente17 2.2.1Geld- und Kapitalmarkt bestimmen den Finanzmarkt18 2.2.2Primär- und Sekundärmarkt20 2.2.3Immobilienmarkt21 2.2.4Der internationale Finanzmarkt22 2.3Positionierung der jeweiligen Marktteilnehmer24 2.3.1Refinanzierungsinstrument für Emittenten24 2.3.2Sichere und renditeträchtige Anlageform für Investoren25 2.3.3Interessenlage der Regulatoren28 2.3.4Bonitätsbeurteilung durch Ratingagenturen32 2.3.5Konkurrenzsituation der Pfandbriefe und ihrer Emittenten im In- und Ausland37 2.3.6Mittlerrolle der Lobby41 2.4Zusammenfassung42 3.Erfolgsfaktoren des Pfandbriefsystems44 3.1Feinmaschiges Sicherheitsnetz zum Schutz vor vielseitigen Risiken44 3.1.1Dynamische Gesetzesgebung44 3.1.2Interne und externe Kontrollorgane45 3.1.3Risikokomponenten und eingesetzte Neutralisierungsinstrumente47 3.1.4Privilegierte Risikogewichtung52 3.1.5Risiko/Rendite-Profil und Portfoliomanagement54 3.2Hohe Qualitätsstandards57 3.2.1Transparenz57 3.2.2Liquidität60 3.3Nachhaltige und angepasste Produktpolitik61 3.3.1Reputation des Pfandbriefsystems61 3.3.2Innovationen62 3.3.3Standardisierung und Diversifikation62 3.4Zusammenfassung65 4.Entwicklung der internationalen Dimension67 4.1Harmonisierungsansatz der OGAW -Richtlinie68 4.2Der Jumbo-Pfandbrief, eine Benchmark69 4.3Kontinentaleuropäische Ausprägung des Pfandbriefs: Covered Bonds72 4.4Anglo-amerikanische Verbriefungstechnik der Mortgage-Backed Securities79 4.5Zusammenfassung86 5.Implikationen des neuen Pfandbriefgesetzes88 5.1Anlass und Zielsetzung88 5.2Neuordnung des Pfandbriefrechts88 5.2.1Verlust des Spezialbankprinzips89 5.2.2Erhöhte Anforderungen an Qualitätssicherungsmaßnahmen91 5.3Verschärfter Wettbewerbsdruck versus neue Geschäftsmodelle93 5.4Zusammenfassung96 6.Fazit und Ausblick98 6.1Fazit98 6.2Ausblick99 Literaturverzeichnis118 Eidesstattliche Erklärung126 Business & Economics / Finance, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Nicole Vulliemin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicole Vulliemin:
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - neues Buch

ISBN: 383249085X

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832490850], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 655518, Finanzmarkt, 655504, Bankwesen & Börse, 655466, Wirtschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Nicole Vulliemin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicole Vulliemin:
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Erstausgabe

2005, ISBN: 9783832490850

ID: 28232304

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 9.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Nicole Vulliemin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicole Vulliemin:
Die Bedeutung des Pfandbriefs auf dem internationalen Finanzmarkt - Erstausgabe

2005, ISBN: 9783832490850

ID: 28232304

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Diplomica]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Sofort lieferbar als Download, , versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.