Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832490485 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - Samuel Artmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Samuel Artmann:
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - neues Buch

ISBN: 9783832490485

ID: 9783832490485

Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller Inhaltsangabe:Problemstellung: Während der letzen zwei Dekaden entwickelte sich die Volksrepublik China zu einem Synonym für ökonomisches Wachstum. Vor dem Hintergrund saturierter und hochgradig reifer Heimatmärkte stellt China für die internationalen Automobilkonzerne einen ¿Markt der Hoffnung¿ dar, der über wirtschaftlichen Nachholbedarf und ein großes Marktpotenzial verfügt. Mit 1,3 Mrd. potentiellen Konsumenten übt China eine große Anziehungskraft auf die Automobilindustrie aus. Die Unternehmen der Branche haben in der Vergangenheit massiv in den Aufbau von Produktionskapazitäten investiert. Das daraus resultierende Marktwachstum führt dazu, dass China bereits in diesem Jahr Frankreich als viertgrößten Automobilmarkt überholt. Die Entwicklungsperspektiven scheinen außerordentlich, die Herausforderungen einer erfolgreichen Bearbeitung des Marktes sind jedoch gleichermaßen gewaltig: Industrieexperten warnen vor makroökonomischen Unsicherheiten und vor einer Überschätzung der Wachstumsaussichten, wie sie schon in Brasilien Mitte der 90er Jahre zum Zusammenbruch der dortigen Automobilindustrie geführt hat. Um die damit verbundenen Risiken wissend, erklärt der Vorstandsvorsitzende von Nissan, Carlos Ghosn: ¿If we go in[to China] and we are wrong [about China¿s growth prospects], then everyone will be wrong, we will not lose any competitive position. But if we stay out, and China works, then we will miss out¿. Diese Aussage verdeutlicht, dass die internationale Automobilindustrie bei ihrem Engagement in China einerseits unter großem Zugzwang steht, andererseits aber nicht in der Lage ist, die damit verbundenen Risiken ausreichend zu beurteilen. Grundsätzlich sind mit dem Markteintritt in ein fremdes Land zahlreiche Risiken verbunden. Insbesondere ist das Umfeld des chinesischen Marktes aufgrund von landesspezifischern Besonderheiten, die sich stark von den Rahmenbedingungen der westlichen Welt unterscheiden, als äußerst komplex einzustufen. Eine Berücksichtigung dieser Besonderheiten im Rahmen des Marketing ist eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg in China. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor der Automobilindustrie ist neben der Kundengewinnung die Bindung der Kunden an das Unternehmen bzw. die Automobilmarke. Die Kundenbindung ist in der Automobilwirtschaft von grundlegender Bedeutung, da sie das Abschöpfen eines gewissen Umsatzpotenzials über den Produkt- bzw. den Kundenlebenszyklus hinweg ermöglicht. Die Intensität der Kundenbindung stellt damit eine wichtige Größe zur Sicherstellung des Unternehmenserfolgs dar. Das Konstrukt der Kundenzufriedenheit nimmt dabei eine bedeutende Stellung für den langfristigen Unternehmenserfolg von Automobilherstellern ein, da die Zufriedenheit eine zentrale Voraussetzung für die Kundenbindung darstellt und letztlich zur Steigerung des Unternehmenswertes beiträgt. Vor dem Hintergrund der global abnehmenden Kundenloyalität in der Automobilindustrie stellt die Intensivierung der Kundenbindung ein Hauptziel im Automobilmarketing dar. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Kundenbindung ist neben der Berücksichtigung der landesspezifischen Rahmenbedingungen die genaue Kenntnis der Bedürfnisse der Konsumenten. Ausgehend von dieser Basis ist es möglich, die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten zielgerichtet vorzunehmen. Ziel der Arbeit ist es, wesentliche Besonderheiten des chinesischen Automobilmarktes und seines weiteren Umfeldes zu untersuchen und die Analyseergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung für das Marketing ausländischer Automobilhersteller zu beurteilen. Dabei werden die einzelnen Merkmale gemäß ihrer Implikation für die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten den vier marketingpolitischen Instrumenten zugeordnet. Innerhalb der einzelnen Instrumente werden Handlungsfelder bestimmt. Den Kern der Arbeit bilden daher folgende zwei Forschungsfragen: - Welchen relevanten landesspezifischen Besonderheiten existieren im chinesischen Automobilmarkt für ausländische Automobilhersteller - Wie können diese Besonderheiten im Rahmen des Automobilmarketing hinsichtlich Kundengewinnung und Kundenbindung berücksichtigt werden Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil (Kapitel 2) gibt, neben der Identifikation relevanter Bestimmungsfaktoren des Käuferverhaltens und der Typologisierung der Automobilkaufentscheidung, eine Erläuterung der Bedeutung von Kundenzufriedenheit für den ökonomischen Erfolg eines Automobilherstellers. Im zweiten Teil folgt die Umweltanalyse des chinesischen Automobilmarktes. Während die globale Umweltanalyse (Kapitel 3) die übergeordneten länderspezifischen Besonderheiten betrachtet (Makro-Umwelt), erfolgt in der spezifischen Umweltanalyse (Kapitel 4) die Untersuchung des Automobilmarktes und der Wettbewerbssituation der Branche. (Mikro-Umwelt). Am Ende des jeweiligen Kapitels wird eine Zusammenfassung gegeben. Im dritten Teil der Arbeit (Kapitel 5) erfolgt die Zuordnung und Bewertung der Untersuchungsergebnisse. Dabei werden die erarbeiteten Erkenntnisse der vorangegangenen Kapitel mittels einer Transfermatrix auf die marketingpolitischen Instrumente übertragen sowie Handlungsfelder und Handlungsalternativen im Rahmen des Automobilmarketing ausländischer Automobilhersteller bestimmt. Inhaltsverzeichnis: TABELLENVERZEICHNISV ABBILDUNGSVERZEICHNISVI ABKÜRZUNGSVERZEICHNISVII 1.EINLEITUNG1 1.1PROBLEMSTELLUNG1 1.2ZIELSETZUNG2 1.3DATENMATERIAL UND METHODIK3 1.4AUFBAU DER ARBEIT5 2.GRUNDLAGEN DES AUTOMOBILMARKETING7 2.1TYPOLOGISIERUNG DES AUTOMOBILKAUFS7 2.2BESTIMMUNGSFAKTOREN DES KÄUFERVERHALTENS IM AUTOMOBILMARKT8 2.2.1Psychische Determinanten8 2.2.2Soziale Determinanten10 2.2.3Ökonomische Faktoren10 2.3ABLAUF DER AUTOMOBILKAUFENTSCHEIDUNG10 2.3.1Informationsphase11 2.3.2Kaufentscheidungsphase11 2.3.3Nachkaufphase11 2.4KUNDENZUFRIEDENHEIT ALS MARKETINGPOLITISCHES ZIEL12 2.4.1Das Konzept der Kundenzufriedenheit12 2.4.2Kundenzufriedenheit und Kundenbindung13 2.4.2.1Bedeutung der Kundenbindung13 2.4.2.2Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und Loyalität14 2.4.2.3Marketingpolitische Implikationen14 3.WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN IN CHINA16 3.1POLITISCH-RECHTLICHE UMWELT17 3.1.1Das politische System der Volksrepublik China17 3.1.2Administrative Einteilung18 3.1.3Sonderwirtschaftszonen18 3.1.4Chinas Beitritt zur Welthandelsorganisation19 3.1.5Schutz geistigen Eigentums20 3.2ÖKONOMISCHE UMWELT20 3.2.1Ressourcen20 3.2.2Infrastruktur21 3.2.2.1Verkehrsnetze21 3.2.2.2Kommunikationsinfrastruktur und Medienlandschaft22 3.2.3Bevölkerungsentwicklung23 3.2.3.1Bevölkerungswachstum23 3.2.3.2Urbanisierung24 3.2.4Wohlstandsentwicklung26 3.2.4.1Volkswirtschaftliche Entwicklung26 3.2.4.2Regionale Disparitäten27 3.2.4.3Zentren der wirtschaftlichen Entwicklung27 3.2.4.4Haushaltseinkommen der chinesischen Bevölkerung28 3.2.5Finanzsystem30 3.2.5.1Währungssystem31 3.2.5.2Bankensystem31 3.3SOZIO-KULTURELLE UMWELT32 3.3.1Bedeutung der Kultur32 3.3.2Bildung33 3.3.3Sprache und Kommunikation33 3.3.4Soziale Institutionen und Mentalität34 3.3.4.1Konfuzianismus34 3.3.4.2Gruppenorientierung35 3.3.4.3Guanxi35 3.3.5Ästhetik36 3.3.6Konsumentenpatriotismus36 3.4TECHNOLOGISCHE UMWELT37 3.4.1Technologischer Entwicklungsstand37 3.4.2Forschung und Entwicklung37 3.4.3Technologie Transfer38 3.5ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE38 4.DER CHINESISCHE AUTOMOBILMARKT40 4.1MARKTSTRUKTUR UND MARKTENTWICKLUNG40 4.1.1Bestimmung der Marktreife40 4.1.1.1Fahrzeugbestand40 4.1.1.2Motorisierungsdichte41 4.1.1.3Ersatzteilbedarf und Gebrauchtwagenmarkt41 4.1.1.4Ausstattungsgrad privater Haushalte42 4.1.1.5Modellvielfalt und Modellebenszyklus42 4.1.2Wachstumspotenzial43 4.1.3Marktsegmentierung44 4.1.3.1Segmentierung nach Preisklassen45 4.1.3.2Segmentierung nach Kundengruppen46 4.1.3.3Segmentierung nach Wohlstandsniveau47 4.2BRANCHENSTRUKTUR48 4.2.1Historische Entwicklung der Automobilindustrie in China48 4.2.2Konkurrenzsituation49 4.2.2.1Marktanteile49 4.2.2.2Wettbewerbsverhalten51 4.2.2.3Preis- und Rentabilitätsentwicklung51 4.2.3Staatlicher Einfluss53 4.2.3.1Konsolidierung des inländischen Automobilmarktes54 4.2.3.2Automobilimport und Distribution54 4.3NACHFRAGEVERHALTEN DER AUTOMOBILKUNDEN55 4.3.1Allgemeine Determinanten des Nachfrageverhaltens55 4.3.1.1Informationsverhalten56 4.3.1.2Demonstrativer Konsum56 4.3.1.3Zeitliche Entwicklung der Kaufmotivation57 4.3.2Kriterien der automobilen Kaufentscheidung58 4.3.2.1Allgemeine Kaufkriterien58 4.3.2.2Spezifische Produktanforderungen59 4.3.2.3Anforderungen an Dienstleistungen60 4.3.3Markenpräferenz und Loyalität62 4.3.4Präferenzen der Vertriebsstruktur63 4.3.4.1Vertriebskanäle63 4.3.4.2Händlernetzdichte64 4.4ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE65 5.HANDLUNGSFELDER FÜR DEN EINSATZ MARKETINGPOLITISCHER INSTRUMENTE67 5.1PRODUKT- UND LEISTUNGSPROGRAMMPOLITIK67 5.1.1Produktprogramm und Produktgestaltung69 5.1.2Dienstleistungspolitik70 5.1.3Markenpolitik71 5.2PREISPOLITIK72 5.2.1Preispositionierung73 5.2.2Preisdifferenzierung73 5.2.3Preisentwicklung74 5.3DISTRIBUTIONSPOLITIK74 5.3.1Gestaltung der Absatzwege75 5.3.2Großhandelsorganisation76 5.3.3Automobilhandelsbetriebe77 5.3.4Betriebstypen79 5.4KOMMUNIKATIONSPOLITIK81 5.4.1Werbung und Kundeninformation82 5.4.2Kundenberatung und Kundenbetreuung84 5.4.3CRM-Aktivitäten84 5.4.4Below-the-Line Werbung86 6.ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK89 Literaturverzeichnis93 ANHANG A107 ANHANG B120 Erklärung122 Automobilmarketing in der Volksrepublik China: Inhaltsangabe:Problemstellung: Während der letzen zwei Dekaden entwickelte sich die Volksrepublik China zu einem Synonym für ökonomisches Wachstum. Vor dem Hintergrund saturierter und hochgradig reifer Heimatmärkte stellt China für die internationalen Automobilkonzerne einen ¿Markt der Hoffnung¿ dar, der über wirtschaftlichen Nachholbedarf und ein großes Marktpotenzial verfügt. Mit 1,3 Mrd. potentiellen Konsumenten übt China eine große Anziehungskraft auf die Automobilindustrie aus. Die Unternehmen der Branche haben in der Vergangenheit massiv in den Aufbau von Produktionskapazitäten investiert. Das daraus resultierende Marktwachstum führt dazu, dass China bereits in diesem Jahr Frankreich als viertgrößten Automobilmarkt überholt. Die Entwicklungsperspektiven scheinen außerordentlich, die Herausforderungen einer erfolgreichen Bearbeitung des Marktes sind jedoch gleichermaßen gewaltig: Industrieexperten warnen vor makroökonomischen Unsicherheiten und vor einer Überschätzung der Wachstumsaussichten, wie sie schon in Brasilien Mitte der 90er Jahre zum Zusammenbruch der dortigen Automobilindustrie geführt hat. Um die damit verbundenen Risiken wissend, erklärt der Vorstandsvorsitzende von Nissan, Carlos Ghosn: ¿If we go in[to China] and we are wrong [about China¿s growth prospects], then everyone will be wrong, we will not lose any competitive position. But if we stay out, and China works, then we will miss out¿. Diese Aussage verdeutlicht, dass die internationale Automobilindustrie bei ihrem Engagement in China einerseits unter großem Zugzwang steht, andererseits aber nicht in der Lage ist, die damit verbundenen Risiken ausreichend zu beurteilen. Grundsätzlich sind mit dem Markteintritt in ein fremdes Land zahlreiche Risiken verbunden. Insbesondere ist das Umfeld des chinesischen Marktes aufgrund von landesspezifischern Besonderheiten, die sich stark von den Rahmenbedingungen der westlichen Welt unterscheiden, als äußerst komplex einzustufen. Eine Berücksichtigung dieser Besonderheiten im Rahmen des Marketing ist eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg in China. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor der Automobilindustrie ist neben der Kundengewinnung die Bindung der Kunden an das Unternehmen bzw. die Automobilmarke. Die Kundenbindung ist in der Automobilwirtschaft von grundlegender Bedeutung, da sie das Abschöpfen eines gewissen Umsatzpotenzials über den Produkt- bzw. den Kundenlebenszyklus hinweg ermöglicht. Die Intensität der Kundenbindung stellt damit eine wichtige Größe zur Sicherstellung des Unternehmenserfolgs dar. Das Konstrukt der Kundenzufriedenheit nimmt dabei eine bedeutende Stellung für den langfristigen Unternehmenserfolg von Automobilherstellern ein, da die Zufriedenheit eine zentrale Voraussetzung für die Kundenbindung darstellt und letztlich zur Steigerung des Unternehmenswertes beiträgt. Vor dem Hintergrund der global abnehmenden Kundenloyalität in der Automobilindustrie stellt die Intensivierung der Kundenbindung ein Hauptziel im Automobilmarketing dar. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Kundenbindung ist neben der Berücksichtigung der landesspezifischen Rahmenbedingungen die genaue Kenntnis der Bedürfnisse der Konsumenten. Ausgehend von dieser Basis ist es möglich, die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten zielgerichtet vorzunehmen. Ziel der Arbeit ist es, wesentliche Besonderheiten des chinesischen Automobilmarktes und seines weiteren Umfeldes zu untersuchen und die Analyseergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung für das Marketing ausländischer Automobilhersteller zu beurteilen. Dabei werden die einzelnen Merkmale gemäß ihrer Implikation für die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten den vier marketingpolitischen Instrumenten zugeordnet. Innerhalb der einzelnen Instrumente werden Handlungsfelder bestimmt. Den Kern der Arbeit bilden daher folgende zwei Forschungsfragen: - Welchen relevanten landesspezifischen Besonderheiten existieren im chinesischen Automobilmarkt für ausländische Automobilhersteller - Wie können diese Besonderheiten im Rahmen des Automobilmarketing hinsichtlich Kundengewinnung und Kundenbindung berücksichtigt werden Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil (Kapitel 2) gibt, neben der Identifikation relevanter Bestimmungsfaktoren des Käuferverhaltens und der Typologisierung der Automobilkaufentscheidung, eine Erläuterung der Bedeutung von Kundenzufriedenheit für den ökonomischen Erfolg eines Automobilherstellers. Im zweiten Teil folgt die Umweltanalyse des chinesischen Automobilmarktes. Während die globale Umweltanalyse (Kapitel 3) die übergeordneten länderspezifischen Besonderheiten betrachtet (Makro-Umwelt), erfolgt in der spezifischen Umweltanalyse (Kapitel 4) die Untersuchung des Automobilmarktes und der Wettbewerbssituation der Branche. (Mikro-Umwelt). Am Ende des jeweiligen Kapitels wird eine Zusammenfassung gegeben. Im dri, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - Samuel Artmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Samuel Artmann:
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - neues Buch

ISBN: 9783832490485

ID: 9783832490485

Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller Inhaltsangabe:Problemstellung: Während der letzen zwei Dekaden entwickelte sich die Volksrepublik China zu einem Synonym für ökonomisches Wachstum. Vor dem Hintergrund saturierter und hochgradig reifer Heimatmärkte stellt China für die internationalen Automobilkonzerne einen ¿Markt der Hoffnung¿ dar, der über wirtschaftlichen Nachholbedarf und ein großes Marktpotenzial verfügt. Mit 1,3 Mrd. potentiellen Konsumenten übt China eine große Anziehungskraft auf die Automobilindustrie aus. Die Unternehmen der Branche haben in der Vergangenheit massiv in den Aufbau von Produktionskapazitäten investiert. Das daraus resultierende Marktwachstum führt dazu, dass China bereits in diesem Jahr Frankreich als viertgrößten Automobilmarkt überholt. Die Entwicklungsperspektiven scheinen außerordentlich, die Herausforderungen einer erfolgreichen Bearbeitung des Marktes sind jedoch gleichermaßen gewaltig: Industrieexperten warnen vor makroökonomischen Unsicherheiten und vor einer Überschätzung der Wachstumsaussichten, wie sie schon in Brasilien Mitte der 90er Jahre zum Zusammenbruch der dortigen Automobilindustrie geführt hat. Um die damit verbundenen Risiken wissend, erklärt der Vorstandsvorsitzende von Nissan, Carlos Ghosn: ¿If we go in[to China] and we are wrong [about China¿s growth prospects], then everyone will be wrong, we will not lose any competitive position. But if we stay out, and China works, then we will miss out¿. Diese Aussage verdeutlicht, dass die internationale Automobilindustrie bei ihrem Engagement in China einerseits unter großem Zugzwang steht, andererseits aber nicht in der Lage ist, die damit verbundenen Risiken ausreichend zu beurteilen. Grundsätzlich sind mit dem Markteintritt in ein fremdes Land zahlreiche Risiken verbunden. Insbesondere ist das Umfeld des chinesischen Marktes aufgrund von landesspezifischern Besonderheiten, die sich stark von den Rahmenbedingungen der westlichen Welt unterscheiden, als äußerst komplex einzustufen. Eine Berücksichtigung dieser Besonderheiten im Rahmen des Marketing ist eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg in China. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor der Automobilindustrie ist neben der Kundengewinnung die Bindung der Kunden an das Unternehmen bzw. die Automobilmarke. Die Kundenbindung ist in der Automobilwirtschaft von grundlegender Bedeutung, da sie das Abschöpfen eines gewissen Umsatzpotenzials über den Produkt- bzw. den Kundenlebenszyklus hinweg ermöglicht. Die Intensität der Kundenbindung stellt damit eine wichtige Größe zur Sicherstellung des Unternehmenserfolgs dar. Das Konstrukt der Kundenzufriedenheit nimmt dabei eine bedeutende Stellung für den langfristigen Unternehmenserfolg von Automobilherstellern ein, da die Zufriedenheit eine zentrale Voraussetzung für die Kundenbindung darstellt und letztlich zur Steigerung des Unternehmenswertes beiträgt. Vor dem Hintergrund der global abnehmenden Kundenloyalität in der Automobilindustrie stellt die Intensivierung der Kundenbindung ein Hauptziel im Automobilmarketing dar. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Kundenbindung ist neben der Berücksichtigung der landesspezifischen Rahmenbedingungen die genaue Kenntnis der Bedürfnisse der Konsumenten. Ausgehend von dieser Basis ist es möglich, die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten zielgerichtet vorzunehmen. Ziel der Arbeit ist es, wesentliche Besonderheiten des chinesischen Automobilmarktes und seines weiteren Umfeldes zu untersuchen und die Analyseergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung für das Marketing ausländischer Automobilhersteller zu beurteilen. Dabei werden die einzelnen Merkmale gemäß ihrer Implikation für die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten den vier marketingpolitischen Instrumenten zugeordnet. Innerhalb der einzelnen Instrumente werden Handlungsfelder bestimmt. Den Kern der Arbeit bilden daher folgende zwei Forschungsfragen: - Welchen relevanten landesspezifischen Besonderheiten existieren im chinesischen Automobilmarkt für ausländische Automobilhersteller - Wie können diese Besonderheiten im Rahmen des Automobilmarketing hinsichtlich Kundengewinnung und Kundenbindung berücksichtigt werden Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil (Kapitel 2) gibt, neben der Identifikation relevanter Bestimmungsfaktoren des Käuferverhaltens und der Typologisierung der Automobilkaufentscheidung, eine Erläuterung der Bedeutung von Kundenzufriedenheit für den ökonomischen Erfolg eines Automobilherstellers. Im zweiten Teil folgt die Umweltanalyse des chinesischen Automobilmarktes. Während die globale Umweltanalyse (Kapitel 3) die übergeordneten länderspezifischen Besonderheiten betrachtet (Makro-Umwelt), erfolgt in der spezifischen Umweltanalyse (Kapitel 4) die Untersuchung des Automobilmarktes und der Wettbewerbssituation der Branche. (Mikro-Umwelt). Am Ende des jeweiligen Kapitels wird eine Zusammenfassung gegeben. Im dritten Teil der Arbeit (Kapitel 5) erfolgt die Zuordnung und Bewertung der Untersuchungsergebnisse. Dabei werden die erarbeiteten Erkenntnisse der vorangegangenen Kapitel mittels einer Transfermatrix auf die marketingpolitischen Instrumente übertragen sowie Handlungsfelder und Handlungsalternativen im Rahmen des Automobilmarketing ausländischer Automobilhersteller bestimmt. Inhaltsverzeichnis: TABELLENVERZEICHNISV ABBILDUNGSVERZEICHNISVI ABKÜRZUNGSVERZEICHNISVII 1.EINLEITUNG1 1.1PROBLEMSTELLUNG1 1.2ZIELSETZUNG2 1.3DATENMATERIAL UND METHODIK3 1.4AUFBAU DER ARBEIT5 2.GRUNDLAGEN DES AUTOMOBILMARKETING7 2.1TYPOLOGISIERUNG DES AUTOMOBILKAUFS7 2.2BESTIMMUNGSFAKTOREN DES KÄUFERVERHALTENS IM AUTOMOBILMARKT8 2.2.1Psychische Determinanten8 2.2.2Soziale Determinanten10 2.2.3Ökonomische Faktoren10 2.3ABLAUF DER AUTOMOBILKAUFENTSCHEIDUNG10 2.3.1Informationsphase11 2.3.2Kaufentscheidungsphase11 2.3.3Nachkaufphase11 2.4KUNDENZUFRIEDENHEIT ALS MARKETINGPOLITISCHES ZIEL12 2.4.1Das Konzept der Kundenzufriedenheit12 2.4.2Kundenzufriedenheit und Kundenbindung13 2.4.2.1Bedeutung der Kundenbindung13 2.4.2.2Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und Loyalität14 2.4.2.3Marketingpolitische Implikationen14 3.WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN IN CHINA16 3.1POLITISCH-RECHTLICHE UMWELT17 3.1.1Das politische System der Volksrepublik China17 3.1.2Administrative Einteilung18 3.1.3Sonderwirtschaftszonen18 3.1.4Chinas Beitritt zur Welthandelsorganisation19 3.1.5Schutz geistigen Eigentums20 3.2ÖKONOMISCHE UMWELT20 3.2.1Ressourcen20 3.2.2Infrastruktur21 3.2.2.1Verkehrsnetze21 3.2.2.2Kommunikationsinfrastruktur und Medienlandschaft22 3.2.3Bevölkerungsentwicklung23 3.2.3.1Bevölkerungswachstum23 3.2.3.2Urbanisierung24 3.2.4Wohlstandsentwicklung26 3.2.4.1Volkswirtschaftliche Entwicklung26 3.2.4.2Regionale Disparitäten27 3.2.4.3Zentren der wirtschaftlichen Entwicklung27 3.2.4.4Haushaltseinkommen der chinesischen Bevölkerung28 3.2.5Finanzsystem30 3.2.5.1Währungssystem31 3.2.5.2Bankensystem31 3.3SOZIO-KULTURELLE UMWELT32 3.3.1Bedeutung der Kultur32 3.3.2Bildung33 3.3.3Sprache und Kommunikation33 3.3.4Soziale Institutionen und Mentalität34 3.3.4.1Konfuzianismus34 3.3.4.2Gruppenorientierung35 3.3.4.3Guanxi35 3.3.5Ästhetik36 3.3.6Konsumentenpatriotismus36 3.4TECHNOLOGISCHE UMWELT37 3.4.1Technologischer Entwicklungsstand37 3.4.2Forschung und Entwicklung37 3.4.3Technologie Transfer38 3.5ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE38 4.DER CHINESISCHE AUTOMOBILMARKT40 4.1MARKTSTRUKTUR UND MARKTENTWICKLUNG40 4.1.1Bestimmung der Marktreife40 4.1.1.1Fahrzeugbestand40 4.1.1.2Motorisierungsdichte41 4.1.1.3Ersatzteilbedarf und Gebrauchtwagenmarkt41 4.1.1.4Ausstattungsgrad privater Haushalte42 4.1.1.5Modellvielfalt und Modellebenszyklus42 4.1.2Wachstumspotenzial43 4.1.3Marktsegmentierung44 4.1.3.1Segmentierung nach Preisklassen45 4.1.3.2Segmentierung nach Kundengruppen46 4.1.3.3Segmentierung nach Wohlstandsniveau47 4.2BRANCHENSTRUKTUR48 4.2.1Historische Entwicklung der Automobilindustrie in China48 4.2.2Konkurrenzsituation49 4.2.2.1Marktanteile49 4.2.2.2Wettbewerbsverhalten51 4.2.2.3Preis- und Rentabilitätsentwicklung51 4.2.3Staatlicher Einfluss53 4.2.3.1Konsolidierung des inländischen Automobilmarktes54 4.2.3.2Automobilimport und Distribution54 4.3NACHFRAGEVERHALTEN DER AUTOMOBILKUNDEN55 4.3.1Allgemeine Determinanten des Nachfrageverhaltens55 4.3.1.1Informationsverhalten56 4.3.1.2Demonstrativer Konsum56 4.3.1.3Zeitliche Entwicklung der Kaufmotivation57 4.3.2Kriterien der automobilen Kaufentscheidung58 4.3.2.1Allgemeine Kaufkriterien58 4.3.2.2Spezifische Produktanforderungen59 4.3.2.3Anforderungen an Dienstleistungen60 4.3.3Markenpräferenz und Loyalität62 4.3.4Präferenzen der Vertriebsstruktur63 4.3.4.1Vertriebskanäle63 4.3.4.2Händlernetzdichte64 4.4ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE65 5.HANDLUNGSFELDER FÜR DEN EINSATZ MARKETINGPOLITISCHER INSTRUMENTE67 5.1PRODUKT- UND LEISTUNGSPROGRAMMPOLITIK67 5.1.1Produktprogramm und Produktgestaltung69 5.1.2Dienstleistungspolitik70 5.1.3Markenpolitik71 5.2PREISPOLITIK72 5.2.1Preispositionierung73 5.2.2Preisdifferenzierung73 5.2.3Preisentwicklung74 5.3DISTRIBUTIONSPOLITIK74 5.3.1Gestaltung der Absatzwege75 5.3.2Großhandelsorganisation76 5.3.3Automobilhandelsbetriebe77 5.3.4Betriebstypen79 5.4KOMMUNIKATIONSPOLITIK81 5.4.1Werbung und Kundeninformation82 5.4.2Kundenberatung und Kundenbetreuung84 5.4.3CRM-Aktivitäten84 5.4.4Below-the-Line Werbung86 6.ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK89 Literaturverzeichnis93 ANHANG A107 ANHANG B120 Erklärung122 Automobilmarketing in der Volksrepublik China: Inhaltsangabe:Problemstellung: Während der letzen zwei Dekaden entwickelte sich die Volksrepublik China zu einem Synonym für ökonomisches Wachstum. Vor dem Hintergrund saturierter und hochgradig reifer Heimatmärkte stellt China für die internationalen Automobilkonzerne einen ¿Markt der Hoffnung¿ dar, der über wirtschaftlichen Nachholbedarf und ein großes Marktpotenzial verfügt. Mit 1,3 Mrd. potentiellen Konsumenten übt China eine große Anziehungskraft auf die Automobilindustrie aus. Die Unternehmen der Branche haben in der Vergangenheit massiv in den Aufbau von Produktionskapazitäten investiert. Das daraus resultierende Marktwachstum führt dazu, dass China bereits in diesem Jahr Frankreich als viertgrößten Automobilmarkt überholt. Die Entwicklungsperspektiven scheinen außerordentlich, die Herausforderungen einer erfolgreichen Bearbeitung des Marktes sind jedoch gleichermaßen gewaltig: Industrieexperten warnen vor makroökonomischen Unsicherheiten und vor einer Überschätzung der Wachstumsaussichten, wie sie schon in Brasilien Mitte der 90er Jahre zum Zusammenbruch der dortigen Automobilindustrie geführt hat. Um die damit verbundenen Risiken wissend, erklärt der Vorstandsvorsitzende von Nissan, Carlos Ghosn: ¿If we go in[to China] and we are wrong [about China¿s growth prospects], then everyone will be wrong, we will not lose any competitive position. But if we stay out, and China works, then we will miss out¿. Diese Aussage verdeutlicht, dass die internationale Automobilindustrie bei ihrem Engagement in China einerseits unter großem Zugzwang steht, andererseits aber nicht in der Lage ist, die damit verbundenen Risiken ausreichend zu beurteilen. Grundsätzlich sind mit dem Markteintritt in ein fremdes Land zahlreiche Risiken verbunden. Insbesondere ist das Umfeld des chinesischen Marktes aufgrund von landesspezifischern Besonderheiten, die sich stark von den Rahmenbedingungen der westlichen Welt unterscheiden, als äußerst komplex einzustufen. Eine Berücksichtigung dieser Besonderheiten im Rahmen des Marketing ist eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg in China. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor der Automobilindustrie ist neben der Kundengewinnung die Bindung der Kunden an das Unternehmen bzw. die Automobilmarke. Die Kundenbindung ist in der Automobilwirtschaft von grundlegender Bedeutung, da sie das Abschöpfen eines gewissen Umsatzpotenzials über den Produkt- bzw. den Kundenlebenszyklus hinweg ermöglicht. Die Intensität der Kundenbindung stellt damit eine wichtige Größe zur Sicherstellung des Unternehmenserfolgs dar. Das Konstrukt der Kundenzufriedenheit nimmt dabei eine bedeutende Stellung für den langfristigen Unternehmenserfolg von Automobilherstellern ein, da die Zufriedenheit eine zentrale Voraussetzung für die Kundenbindung darstellt und letztlich zur Steigerung des Unternehmenswertes beiträgt. Vor dem Hintergrund der global abnehmenden Kundenloyalität in der Automobilindustrie stellt die Intensivierung der Kundenbindung ein Hauptziel im Automobilmarketing dar. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Kundenbindung ist neben der Berücksichtigung der landesspezifischen Rahmenbedingungen die genaue Kenntnis der Bedürfnisse der Konsumenten. Ausgehend von dieser Basis ist es möglich, die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten zielgerichtet vorzunehmen. Ziel der Arbeit ist es, wesentliche Besonderheiten des chinesischen Automobilmarktes und seines weiteren Umfeldes zu untersuchen und die Analyseergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung für das Marketing ausländischer Automobilhersteller zu beurteilen. Dabei werden die einzelnen Merkmale gemäß ihrer Implikation für die Ausgestaltung der Marketingaktivitäten den vier marketingpolitischen Instrumenten zugeordnet. Innerhalb der einzelnen Instrumente werden Handlungsfelder bestimmt. Den Kern der Arbeit bilden daher folgende zwei Forschungsfragen: - Welchen relevanten landesspezifischen Besonderheiten existieren im chinesischen Automobilmarkt für ausländische Automobilhersteller - Wie können diese Besonderheiten im Rahmen des Automobilmarketing hinsichtlich Kundengewinnung und Kundenbindung berücksichtigt werden Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil (Kapitel 2) gibt, neben der Identifikation relevanter Bestimmungsfaktoren des Käuferverhaltens und der Typologisierung der Automobilkaufentscheidung, eine Erläuterung der Bedeutung von Kundenzufriedenheit für den ökonomischen Erfolg eines Automobilherstellers. Im zweiten Teil folgt die Umweltanalyse des chinesischen Automobilmarktes. Während die globale Umweltanalyse (Kapitel 3) die übergeordneten länderspezifischen Besonderheiten betrachtet (Makro-Umwelt), erfolgt in der spezifischen Umweltanalyse (Kapitel 4) die Untersuchung des Automobilmarktes und der Wettbewerbssituation der Branche. (Mikro-Umwelt). Am Ende des jeweiligen Kapitels wird eine Zusammenfassung gegeben. Im d, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Automobilmarketing in der Volksrepublik China als eBook Download von Samuel Artmann - Samuel Artmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Samuel Artmann:
Automobilmarketing in der Volksrepublik China als eBook Download von Samuel Artmann - neues Buch

ISBN: 9783832490485

ID: 776681708

Automobilmarketing in der Volksrepublik China:Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller Samuel Artmann Automobilmarketing in der Volksrepublik China:Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller Samuel Artmann eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21629730 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Samuel Artmann: Automobilmarketing in der Volksrepublik China
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Samuel Artmann: Automobilmarketing in der Volksrepublik China - neues Buch

ISBN: 9783832490485

ID: 632022333

Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller eBooks > Wirtschaft

Neues Buch eBook.de
No. 21629730 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - Samuel Artmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Samuel Artmann:
Automobilmarketing in der Volksrepublik China - Erstausgabe

2005, ISBN: 9783832490485

ID: 28232438

Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Automobilmarketing in der Volksrepublik China - Handlungsfelder für den Einsatz marketingpolitischer Instrumente ausländischer Automobilhersteller


EAN (ISBN-13): 9783832490485
ISBN (ISBN-10): 3832490485
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: diplom.de

Buch in der Datenbank seit 29.01.2007 14:19:02
Buch zuletzt gefunden am 10.05.2018 08:53:24
ISBN/EAN: 9783832490485

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-9048-5, 978-3-8324-9048-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher