Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832481834 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 74,00 €, größter Preis: 74,00 €, Mittelwert: 74,00 €
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Ralf Görlitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Görlitz:
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - neues Buch

ISBN: 9783832481834

ID: 9783832481834

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung EDUCATION / Philosophy, Theory & Social Aspects, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Ralf Görlitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Görlitz:
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - neues Buch

ISBN: 9783832481834

ID: 9783832481834

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung EDUCATION / Philosophy & Social Aspects, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kriterien Des Ausschlusses - Räumliche Segregation Und Jugend - Ralf Görlitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Görlitz:
Kriterien Des Ausschlusses - Räumliche Segregation Und Jugend - neues Buch

ISBN: 9783832481834

ID: 9783832481834

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung Kriterien Des Ausschlusses - Räumliche Segregation Und Jugend: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Von Seiten der Sozialpädagogik sind Stadtteile von besonderen Interesse, in denen vielfältige sozialen Problemlagen kumulativ zusammenfallen. Entsprechende durch die Medien vermittelte Bilder hat jeder im Kopf: Hochhausbauten, abgelegene Lage, hoher Anteil an Migranten, Kriminalität und Arbeitslosigkeit, `gefährlichen` Jugendbanden auf den Straßen, usw. Vermehrt wird von `Ghettobildung` gesprochen, und so finden sich Räume in den Städten, die bis zu einem gewissen Grad von Austausch mit den anderen Gebieten ausgeschlossen sind. Dasselbe gilt auch für die Bewohner und, besonders aber auch für Jugendliche, die in diesen Verhältnissen auswachsen. Entsprechend werden einige der Zusammenhänge zwischen der Entstehung von benachteiligten Stadtteilen, dem räumlichen und sozialen Ausschluss und die besonderen Problemstellung der Jugendlichen untersucht. Hierzu wird als erstes der Frage nach der Ursache von räumlichen Disparitäten unter den Bedingungen von Modernisierung und Globalisierung nachgegangen. Unter der Annahme der weitreichenden Wirkungen des globalen ökonomischen Strukturwandels wird auf die unterschiedlichen Formen räumlicher und sozialer Ausgrenzung, der betroffenen Einheit und die Reichweite der Ausgrenzung geschaut, um den Rahmen für die Ausbildung von räumlichen Ungleichheiten in den Stadträumen zu erklären (s.a. Teil I). In Teil II wird dass Problem des Ausschlusses als allgemeines soziales Problem in den Zusammenhang mit physisch-räumlichen Strukturen gesetzt. Anhand verschiedener Untersuchungen wird versucht, die Funktion und die Kriterien des Ausschlusses von bestimmten Gruppen in räumlichen Segmenten herauszuarbeiten. Als ein zentrales Zwischenergebnis wird dabei die Bedeutung von Differenz als Ausschlusskriterium herausgestellt (s.a. Teil II.3). Nachfolgend wird auf die Bedeutung der Nichtwahl in sich konstituierende Freundschaftsnetzwerke, als eine weitere Form des Ausschlusses hingewiesen. Die Auswirkungen von Modernisierung und Strukturwandel auf die Lebensform Jugend werden im dritten Teil thematisiert (s.a. Teil III.1). Dabei richtet sich der Fokus im weiteren Verlauf auf die mehrfach erschwerten Gegebenheiten für Jugendliche, die in den unter Teil I untersuchten räumlichen Benachteiligungen der besonderen Stadtteile sozialisiert werden. Die vorhergehend erarbeiteten Dimensionen der Differenz und Distinktion werden besonders beobachtet und die Frage nach Wegen zur Integration Jugendlicher gestellt (s.a. Teil III.2). Mit den Schwierigkeiten der Raumaneignung von Jugendlichen unter den veränderten räumlichen Verhältnissen der gegenwärtigen Städte beschäftigt sich der folgende Abschnitt (s.a. Teil III.3). Die Risiken für ältere Jugendliche, durch die selektive Funktion des Arbeitsmarktes in soziale Ausschließung zu geraten, wird anhand eines genaueren Blicks auf das europäische Projekt YUSSEDER analysiert (s.a. Teil III.4). Abschließend folgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse, eine Bewertung dieser und ein Ausblick auf konzeptionelle Möglichkeiten der Jugendpädagogik (s.a. Teil IV.). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Einleitung5 Teil I.Polarisierung und Segregation in den Städten8 1.Exklusion und Segregation8 2.Gespaltene Städte12 3.Modernisierung - Globalisierungstheorie - sozialökonomischer Wandel14 4.Weltökonomie - Staat - Unternehmen Stadt17 5.Neue soziale Ungleichheiten der Stadt19 6.Entstehung benachteiligter Stadtteile22 7.Arbeitsmarkt und sozio-ökonomische Polarisierung24 8.Ausgrenzung ¿ Distinktion ¿ Lebensstil25 9.Neue Kontrollräume26 10.Typen und Merkmale benachteiligter Stadtteile27 11.Netzwerke in benachteiligten Stadtteilen29 12.Zusammenfassung30 Teil II.Raum ¿ Sozialraum ¿ physischer Raum33 1.Raum - soziale Strukturen33 2.Homogenisierung, Habitus und Exklusion35 3.Zwischenergebnis und Definition: Ausschluss über Differenz38 4.Merkmalskatalog sozialer Differenz38 5.Ausschluss, Identifikationsmöglichkeiten und Homophilie40 Teil III.Jugend ¿ Benachteiligung ¿Ausschluss44 1.Definition `Jugend` und veränderter gesellschaftliche Bedingungen46 2.Identität und Ausschluss schulischer Jugend in besonderen Lebenslagen50 2.1Besondere Lebenslagen Jugendlicher in sozio-ökonomischer und räumlicher Benachteiligung2 2.2Identitätssicherung unter Bedingungen der Benachteiligung3 2.3Die Bedeutung des Netzwerks der Peers für Integration und Identität54 2.4Segregationsfolgen für Jugendliche inWohnumfeld prekärer sozialer Lagen57 2.5Soziale Segregation und schulische Jugend58 2.6Positive soziale Identität - Gruppendistinktion ¿ Benachteiligung60 3.Raumaneignung Jugendlicher62 3.1Raumaneignung Jugendlicher in gespaltenen Stadträumen62 3.2Der sozialgeographische Ansatz der Bewältigungslandkarten von Reutlinger64 3.3Theorie der Raumaneignung Kinder und Jugendlicher67 4.Das Risiko sozialer Ausgrenzung älterer Jugendlicher in Europa69 4.1Spezifische Benachteiligung junger Arbeitsloser und räumliche Exklusion als Risikofaktor sozialer Exklusion72 4.2Zentrale Exklusionsdimensionen für Schulabbrecher und gering qualifizierte Jugendliche73 4.3Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose und Marginalbeschäftigte in ökonomische schwachen Regionen75 4.4Zentrale Exklusionsdimensionen junger arbeitsloser Migranten in Deutschland76 4.5Zentrale Exklusionsdimensionen für junge Arbeitslose in Wohnungslosigkeit und Armut78 4.6Zentrale Exklusionsdimensionen für jungedeliquente Arbeitslose79 5.Zusammenfassung80 Teil V.Zusammenfassung, Bewertung und Ausblick82 1.Zusammenfassung82 2.Bewertung82 3.Ausblick84 Literaturverzeichnis Versicherung Education / Philosophy & Social Aspects, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Görlitz, Ralf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Görlitz, Ralf:
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Erstausgabe

ISBN: 9783832481834

ID: 9783832481834

1. Auflage, 1. Auflage, [KW: PDF ,SOZIALPAEDAGOGIK ,EDUCATION , PHILOSOPHY SOCIAL ASPECTS] PDF ,SOZIALPAEDAGOGIK ,EDUCATION , PHILOSOPHY SOCIAL ASPECTS

Neues Buch eBook.de
libri.de (eBooks)
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Ralf Görlitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Görlitz:
Kriterien des Ausschlusses - Räumliche Segregation und Jugend - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832481834

ID: 28232549

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.