Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832480042 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 74,00, größter Preis: € 74,00, Mittelwert: € 74,00
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - Marc Jacobi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Jacobi:
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - neues Buch

ISBN: 9783832480042

ID: 9783832480042

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Durch ihre Präsenz auf den internationalen Kapitalmärkten sind deutsche global tätige Unternehmen den Erwartungen ausgesetzt, ihre Konzernabschlüsse nach den international üblichen Rechnungslegungsstandards US-GAAP oder IAS/IFRS aufzustellen. In direktem Zusammenhang mit der Internationalisierung der externen Rechnungslegung steht dabei die Diskussion über die Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens. Nach herrschender Meinung bilden die internationalen Rechungslegungsnormen die konzeptionell bessere Grundlage gegenüber dem HGB für die Harmonisierung des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens. Begründet wird dies einerseits damit, dass die US-GAAP bzw. IAS/IFRS die wirtschaftliche Lage des Unternehmens realitätsnäher darstellen als ein HGB-Abschluss und andererseits damit, dass im angelsächsischen Raum ein konvergenteres Verhältnis zwischen internem und externem Rechnungswesen besteht. Die Arbeit zeigt die theoretisch möglichen Harmonisierungsbereiche und untersucht kritisch die bessere Eignung der internationalen Rechnungslegungsnormen. In der Praxis der DAX-30 Unternehmen zeigt sich die Harmonisierung primär in der Verwendung von Daten aus der externen Rechnungslegung für interne Steuerungs-, Kontroll- und Entscheidungsrechnungen. Diese Entwicklung führt dazu, dass sich die Aufgaben des Controllers und Bilanzbuchhalters aufeinander zu bewegen werden, und sich beide zum gemeinsamen ¿Biltroller¿ entwickeln müssen, um die künftigen Aufgaben erfüllen zu können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVII AbkürzungsverzeichnisVIII 1.Einleitung1 1.1.Problemstellung1 1.2.Aufbau der Arbeit3 2.Theoretische Grundlagen5 2.1.Rechnungswesen5 2.1.1.Begriff und Zweck des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens5 2.1.2.Strukturelemente des Rechungswesens und Unterscheidung in internes und externes Rechnungswesen5 2.1.3.Externes Rechnungswesen7 2.1.3.1.Zwecke des externen Rechnungswesens8 2.1.3.2.Bestandteile und Rechtsgrundlagen des externen Rechnungswesens nach HGB9 2.1.3.2.1.Jahresabschluss von Einzelunternehmen und Einzelgesellschaften10 2.1.3.2.1.1.Handelsrechtliche Vorschriften10 2.1.3.2.1.2.Steuerrechtliche Vorschriften11 2.1.3.2.1.3.Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung12 2.1.3.2.1.4.Bestandteile des Einzelabschlusses14 2.1.3.2.2.Konzernabschluss14 2.1.3.2.2.1.Handelsrechtliche Vorschriften15 2.1.3.2.2.2.Einbezug der Einzelabschlüsse in den Konzernabschluss16 2.1.4.Internes Rechnungswesen18 2.1.4.1.Zwecke des internen Rechnungswesens18 2.1.4.2.Systeme des internen Rechnungswesens19 2.1.4.2.1.Kosten- und Erlösrechnung19 2.1.4.2.1.1.Traditionelle Systeme der Kosten- und Erlösrechnung20 2.1.4.2.1.2.Neuere Entwicklungsformen der Kosten- und Erlösrechnung22 2.1.4.2.2.Investitionsrechnung24 2.1.4.2.3.Finanzrechnung25 2.1.5.Bestehendes Verhältnis von internem und externem Rechnungswesen25 2.2.Internationale Rechnungslegungsnormen27 2.2.1.Rechnungslegung nach US-GAAP28 2.2.1.1.Zielsetzung (Decision Usefulness)28 2.2.1.2.Qualitative Anforderungen (Qualitive Characteristics)29 2.2.1.3.Elemente (Elements)30 2.2.1.4.Ansatz- und Bewertungskonzeption (Recognition and Measurement Concepts)31 2.2.1.4.1.Voraussetzungen (Assumptions)31 2.2.1.4.2.Prinzipien (Principles)31 2.2.1.4.3.Beschränkungen (Constraints)32 2.2.1.5.Wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form)32 2.2.1.6.Bestandteile eines Jahresabschlusses nach US-GAAP33 2.2.2.Rechnungslegung nach IAS/IFRS34 2.2.2.1.Ziele und Zwecke der IAS/IFRS35 2.2.2.2.Qualitative Anforderungen (qualitive characteristics)35 2.2.2.2.1.Basisannahmen35 2.2.2.2.2.Primärgrundsätze36 2.2.2.2.3.Nebenbedingungen37 2.2.2.3.Bestandteile des Jahresabschlusses nach IAS/IFRS37 2.2.3.Beurteilung der IAS/IFRS und US-GAAP39 3.Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen41 3.1.Vorteile und Motive für ein harmonisiertes Rechnungswesen41 3.2.Anforderungen an ein harmonisiertes Rechnungswesen43 3.2.1.Grundlegende Anforderung: Kapitalmarktorientierung44 3.2.2.Weitere Anforderungen44 3.2.2.1.Anreizverträglichkeit45 3.2.2.2.Kommunikationsfähigkeit46 3.2.2.3.Anpassungsfähigkeit46 3.2.2.4.Analysefähigkeit46 3.2.2.5.Wirtschaftlichkeit47 3.3.Mögliche Richtungen der Harmonisierung47 3.3.1.Anpassung des internen an das externe Rechnungswesen47 3.3.2.Anpassung des externen an das interne Rechnungswesen49 3.3.3.Gegenseitige Annäherung50 3.4.Potentielle Harmonisierungsbereiche50 3.4.1.Ausschluss einer vollständigen Harmonisierung in Form eines Einheitsrechnungswesens51 3.4.2.Steuerungs- und Kontrollaufgaben: Periodenbezogene Ergebnisrechnung für unternehmerische Geschäftseinheiten51 3.4.2.1.Vereinheitlichung von externer Gewinn- und Verlustrechnung und interner Betriebsergebnisrechnung52 3.4.2.1.1.Problematik der kalkulatorischen Elemente53 3.4.2.1.2.Verwendung des Umsatzkostenverfahrens in der Gewinn- und Verlustrechnung56 3.4.3.Notwendigkeit einer selbständigen entscheidungsorientierten Kostenrechnung mit kurzfristigen Entscheidungsmodellen auf Produkt- und Prozessebene57 3.4.4.Zahlungsstromorientierte Rechnungen57 3.4.4.1.Kapitalflussrechnung und Cash-Flow-Statement58 3.4.4.2.Investitionsrechnung59 3.5.Verwendung von Daten der externen Rechnungslegung für die interne Unternehmenssteuerung59 3.5.1.Vorteile bei der Verwendung von externen Basisgrößen und Argumente gegen interne Daten60 3.5.2.Handelsbilanz II und Konzernrechnungslegung63 3.5.3.Einzelabschluss64 3.6.Grenzen der Harmonisierung65 4.Eignung von US-GAAP und IAS/IFRS zur Harmonisierung von internem und externem Rechungswesen66 4.1.Verhältnis von internem (management accounting) und externem (financial accounting) Rechnungswesen in der angelsächsisch geprägten Rechnungslegung66 4.2.Konzeptionelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB68 4.3.Instrumentelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB72 5.Empirische Ergebnisse: Verwendete Strategien der DAX-30-Unternehmen76 5.1.Allianz AG77 5.2.Altana AG77 5.3.BASF AG78 5.4.Bayer AG78 5.5.DaimlerChrysler AG79 5.6.Deutsche Lufthansa AG79 5.7.E.ON AG80 5.8.Henkel KGaA80 5.9.Metro AG81 5.10.RWE AG81 5.11.Siemens AG82 5.12.ThyssenKrupp AG82 5.13.VW AG83 6.Schlussbetrachtung84 Literaturverzeichnis87 Internetquellen95 AnhangX Eidesstattliche VersicherungXXVI Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Durch ihre Präsenz auf den internationalen Kapitalmärkten sind deutsche global tätige Unternehmen den Erwartungen ausgesetzt, ihre Konzernabschlüsse nach den international üblichen Rechnungslegungsstandards US-GAAP oder IAS/IFRS aufzustellen. In direktem Zusammenhang mit der Internationalisierung der externen Rechnungslegung steht dabei die Diskussion über die Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens. Nach herrschender Meinung bilden die internationalen Rechungslegungsnormen die konzeptionell bessere Grundlage gegenüber dem HGB für die Harmonisierung des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens. Begründet wird dies einerseits damit, dass die US-GAAP bzw. IAS/IFRS die wirtschaftliche Lage des Unternehmens realitätsnäher darstellen als ein HGB-Abschluss und andererseits damit, dass im angelsächsischen Raum ein konvergenteres Verhältnis zwischen internem und externem Rechnungswesen besteht. Die Arbeit zeigt die theoretisch möglichen Harmonisierungsbereiche und untersucht kritisch die bessere Eignung der internationalen Rechnungslegungsnormen. In der Praxis der DAX-30 Unternehmen zeigt sich die Harmonisierung primär in der Verwendung von Daten aus der externen Rechnungslegung für interne Steuerungs-, Kontroll- und Entscheidungsrechnungen. Diese Entwicklung führt dazu, dass sich die Aufgaben des Controllers und Bilanzbuchhalters aufeinander zu bewegen werden, und sich beide zum gemeinsamen ¿Biltroller¿ entwickeln müssen, um die künftigen Aufgaben erfüllen zu können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVII AbkürzungsverzeichnisVIII 1.Einleitung1 1.1.Problemstellung1 1.2.Aufbau der Arbeit3 2.Theoretische Grundlagen5 2.1.Rechnungswesen5 2.1.1.Begriff und Zweck des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens5 2.1.2.Strukturelemente des Rechungswesens und Unterscheidung in internes und externes Rechnungswesen5 2.1.3.Externes Rechnungswesen7 2.1.3.1.Zwecke des externen Rechnungswesens8 2.1.3.2.Bestandteile und Rechtsgrundlagen des externen Rechnungswesens nach HGB9 2.1.3.2.1.Jahresabschluss von Einzelunternehmen und Einzelgesellschaften10 2.1.3.2.1.1.Handelsrechtliche Vorschriften10 2.1.3.2.1.2.Steuerrechtliche Vorschriften11 2.1.3.2.1.3.Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung12 2.1.3.2.1.4.Bestandteile des Einzelabschlusses14 2.1.3.2.2.Konzernabschluss14 2.1.3.2.2.1.Handelsrechtliche Vorschriften15 2.1.3.2.2.2.Einbezug der Einzelabschlüsse in den Konzernabschluss16 2.1.4.Internes Rechnungswesen18 2.1.4.1.Zwecke des internen Rechnungswesens18 2.1.4.2.Systeme des internen Rechnungswesens19 2.1.4.2.1.Kosten- und Erlösrechnung19 2.1.4.2.1.1.Traditionelle Systeme der Kosten- und Erlösrechnung20 2.1.4.2.1.2.Neuere Entwicklungsformen der Kosten- und Erlösrechnung22 2.1.4.2.2.Investitionsrechnung24 2.1.4.2.3.Finanzrechnung25 2.1.5.Bestehendes Verhältnis von internem und externem Rechnungswesen25 2.2.Internationale Rechnungslegungsnormen27 2.2.1.Rechnungslegung nach US-GAAP28 2.2.1.1.Zielsetzung (Decision Usefulness)28 2.2.1.2.Qualitative Anforderungen (Qualitive Characteristics)29 2.2.1.3.Elemente (Elements)30 2.2.1.4.Ansatz- und Bewertungskonzeption (Recognition and Measurement Concepts)31 2.2.1.4.1.Voraussetzungen (Assumptions)31 2.2.1.4.2.Prinzipien (Principles)31 2.2.1.4.3.Beschränkungen (Constraints)32 2.2.1.5.Wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form)32 2.2.1.6.Bestandteile eines Jahresabschlusses nach US-GAAP33 2.2.2.Rechnungslegung nach IAS/IFRS34 2.2.2.1.Ziele und Zwecke der IAS/IFRS35 2.2.2.2.Qualitative Anforderungen (qualitive characteristics)35 2.2.2.2.1.Basisannahmen35 2.2.2.2.2.Primärgrundsätze36 2.2.2.2.3.Nebenbedingungen37 2.2.2.3.Bestandteile des Jahresabschlusses nach IAS/IFRS37 2.2.3.Beurteilung der IAS/IFRS und US-GAAP39 3.Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen41 3.1.Vorteile und Motive für ein harmonisiertes Rechnungswesen41 3.2.Anforderungen an ein harmonisiertes Rechnungswesen43 3.2.1.Grundlegende Anforderung: Kapitalmarktorientierung44 3.2.2.Weitere Anforderungen44 3.2.2.1.Anreizverträglichkeit45 3.2.2.2.Kommunikationsfähigkeit46 3.2.2.3.Anpassungsfähigkeit46 3.2.2.4.Analysefähigkeit46 3.2.2.5.Wirtschaftlichkeit47 3.3.Mögliche Richtungen der Harmonisierung47 3.3.1.Anpassung des internen an das externe Rechnungswesen47 3.3.2.Anpassung des externen an das interne Rechnungswesen49 3.3.3.Gegenseitige Annäherung50 3.4.Potentielle Harmonisierungsbereiche50 3.4.1.Ausschluss einer vollständigen Harmonisierung in Form eines Einheitsrechnungswesens51 3.4.2.Steuerungs- und Kontrollaufgaben: Periodenbezogene Ergebnisrechnung für unternehmerische Geschäftseinheiten51 3.4.2.1.Vereinheitlichung von externer Gewinn- und Verlustrechnung und interner Betriebsergebnisrechnung52 3.4.2.1.1.Problematik der kalkulatorischen Elemente53 3.4.2.1.2.Verwendung des Umsatzkostenverfahrens in der Gewinn- und Verlustrechnung56 3.4.3.Notwendigkeit einer selbständigen entscheidungsorientierten Kostenrechnung mit kurzfristigen Entscheidungsmodellen auf Produkt- und Prozessebene57 3.4.4.Zahlungsstromorientierte Rechnungen57 3.4.4.1.Kapitalflussrechnung und Cash-Flow-Statement58 3.4.4.2.Investitionsrechnung59 3.5.Verwendung von Daten der externen Rechnungslegung für die interne Unternehmenssteuerung59 3.5.1.Vorteile bei der Verwendung von externen Basisgrößen und Argumente gegen interne Daten60 3.5.2.Handelsbilanz II und Konzernrechnungslegung63 3.5.3.Einzelabschluss64 3.6.Grenzen der Harmonisierung65 4.Eignung von US-GAAP und IAS/IFRS zur Harmonisierung von internem und externem Rechungswesen66 4.1.Verhältnis von internem (management accounting) und externem (financial accounting) Rechnungswesen in der angelsächsisch geprägten Rechnungslegung66 4.2.Konzeptionelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB68 4.3.Instrumentelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB72 5.Empirische Ergebnisse: Verwendete Strategien der DAX-30-Unternehmen76 5.1.Allianz AG77 5.2.Altana AG77 5.3.BASF AG78 5.4.Bayer AG78 5.5.DaimlerChrysler AG79 5.6.Deutsche Lufthansa AG79 5.7.E.ON AG80 5.8.Henkel KGaA80 5.9.Metro AG81 5.10.RWE AG81 5.11.Siemens AG82 5.12.ThyssenKrupp AG82 5.13.VW AG83 6.Schlussbetrachtung84 Literaturverzeichnis87 Internetquellen95 AnhangX Eidesstattliche VersicherungXXVI BUSINESS & ECONOMICS / Accounting/General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationale Rechnungslegungsnormen Als Rahmen Für Die Harmonisie - Marc Jacobi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Jacobi:
Internationale Rechnungslegungsnormen Als Rahmen Für Die Harmonisie - neues Buch

ISBN: 9783832480042

ID: 9783832480042

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Durch ihre Präsenz auf den internationalen Kapitalmärkten sind deutsche global tätige Unternehmen den Erwartungen ausgesetzt, ihre Konzernabschlüsse nach den international üblichen Rechnungslegungsstandards US-GAAP oder IAS/IFRS aufzustellen. In direktem Zusammenhang mit der Internationalisierung der externen Rechnungslegung steht dabei die Diskussion über die Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens. Nach herrschender Meinung bilden die internationalen Rechungslegungsnormen die konzeptionell bessere Grundlage gegenüber dem HGB für die Harmonisierung des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens. Begründet wird dies einerseits damit, dass die US-GAAP bzw. IAS/IFRS die wirtschaftliche Lage des Unternehmens realitätsnäher darstellen als ein HGB-Abschluss und andererseits damit, dass im angelsächsischen Raum ein konvergenteres Verhältnis zwischen internem und externem Rechnungswesen besteht. Die Arbeit zeigt die theoretisch möglichen Harmonisierungsbereiche und untersucht kritisch die bessere Eignung der internationalen Rechnungslegungsnormen. In der Praxis der DAX-30 Unternehmen zeigt sich die Harmonisierung primär in der Verwendung von Daten aus der externen Rechnungslegung für interne Steuerungs-, Kontroll- und Entscheidungsrechnungen. Diese Entwicklung führt dazu, dass sich die Aufgaben des Controllers und Bilanzbuchhalters aufeinander zu bewegen werden, und sich beide zum gemeinsamen ¿Biltroller¿ entwickeln müssen, um die künftigen Aufgaben erfüllen zu können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVII AbkürzungsverzeichnisVIII 1.Einleitung1 1.1.Problemstellung1 1.2.Aufbau der Arbeit3 2.Theoretische Grundlagen5 2.1.Rechnungswesen5 2.1.1.Begriff und Zweck des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens5 2.1.2.Strukturelemente des Rechungswesens und Unterscheidung in internes und externes Rechnungswesen5 2.1.3.Externes Rechnungswesen7 2.1.3.1.Zwecke des externen Rechnungswesens8 2.1.3.2.Bestandteile und Rechtsgrundlagen des externen Rechnungswesens nach HGB9 2.1.3.2.1.Jahresabschluss von Einzelunternehmen und Einzelgesellschaften10 2.1.3.2.1.1.Handelsrechtliche Vorschriften10 2.1.3.2.1.2.Steuerrechtliche Vorschriften11 2.1.3.2.1.3.Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung12 2.1.3.2.1.4.Bestandteile des Einzelabschlusses14 2.1.3.2.2.Konzernabschluss14 2.1.3.2.2.1.Handelsrechtliche Vorschriften15 2.1.3.2.2.2.Einbezug der Einzelabschlüsse in den Konzernabschluss16 2.1.4.Internes Rechnungswesen18 2.1.4.1.Zwecke des internen Rechnungswesens18 2.1.4.2.Systeme des internen Rechnungswesens19 2.1.4.2.1.Kosten- und Erlösrechnung19 2.1.4.2.1.1.Traditionelle Systeme der Kosten- und Erlösrechnung20 2.1.4.2.1.2.Neuere Entwicklungsformen der Kosten- und Erlösrechnung22 2.1.4.2.2.Investitionsrechnung24 2.1.4.2.3.Finanzrechnung25 2.1.5.Bestehendes Verhältnis von internem und externem Rechnungswesen25 2.2.Internationale Rechnungslegungsnormen27 2.2.1.Rechnungslegung nach US-GAAP28 2.2.1.1.Zielsetzung (Decision Usefulness)28 2.2.1.2.Qualitative Anforderungen (Qualitive Characteristics)29 2.2.1.3.Elemente (Elements)30 2.2.1.4.Ansatz- und Bewertungskonzeption (Recognition and Measurement Concepts)31 2.2.1.4.1.Voraussetzungen (Assumptions)31 2.2.1.4.2.Prinzipien (Principles)31 2.2.1.4.3.Beschränkungen (Constraints)32 2.2.1.5.Wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form)32 2.2.1.6.Bestandteile eines Jahresabschlusses nach US-GAAP33 2.2.2.Rechnungslegung nach IAS/IFRS34 2.2.2.1.Ziele und Zwecke der IAS/IFRS35 2.2.2.2.Qualitative Anforderungen (qualitive characteristics)35 2.2.2.2.1.Basisannahmen35 2.2.2.2.2.Primärgrundsätze36 2.2.2.2.3.Nebenbedingungen37 2.2.2.3.Bestandteile des Jahresabschlusses nach IAS/IFRS37 2.2.3.Beurteilung der IAS/IFRS und US-GAAP39 3.Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen41 3.1.Vorteile und Motive für ein harmonisiertes Rechnungswesen41 3.2.Anforderungen an ein harmonisiertes Rechnungswesen43 3.2.1.Grundlegende Anforderung: Kapitalmarktorientierung44 3.2.2.Weitere Anforderungen44 3.2.2.1.Anreizverträglichkeit45 3.2.2.2.Kommunikationsfähigkeit46 3.2.2.3.Anpassungsfähigkeit46 3.2.2.4.Analysefähigkeit46 3.2.2.5.Wirtschaftlichkeit47 3.3.Mögliche Richtungen der Harmonisierung47 3.3.1.Anpassung des internen an das externe Rechnungswesen47 3.3.2.Anpassung des externen an das interne Rechnungswesen49 3.3.3.Gegenseitige Annäherung50 3.4.Potentielle Harmonisierungsbereiche50 3.4.1.Ausschluss einer vollständigen Harmonisierung in Form eines Einheitsrechnungswesens51 3.4.2.Steuerungs- und Kontrollaufgaben: Periodenbezogene Ergebnisrechnung für unternehmerische Geschäftseinheiten51 3.4.2.1.Vereinheitlichung von externer Gewinn- und Verlustrechnung und interner Betriebsergebnisrechnung52 3.4.2.1.1.Problematik der kalkulatorischen Elemente53 3.4.2.1.2.Verwendung des Umsatzkostenverfahrens in der Gewinn- und Verlustrechnung56 3.4.3.Notwendigkeit einer selbständigen entscheidungsorientierten Kostenrechnung mit kurzfristigen Entscheidungsmodellen auf Produkt- und Prozessebene57 3.4.4.Zahlungsstromorientierte Rechnungen57 3.4.4.1.Kapitalflussrechnung und Cash-Flow-Statement58 3.4.4.2.Investitionsrechnung59 3.5.Verwendung von Daten der externen Rechnungslegung für die interne Unternehmenssteuerung59 3.5.1.Vorteile bei der Verwendung von externen Basisgrößen und Argumente gegen interne Daten60 3.5.2.Handelsbilanz II und Konzernrechnungslegung63 3.5.3.Einzelabschluss64 3.6.Grenzen der Harmonisierung65 4.Eignung von US-GAAP und IAS/IFRS zur Harmonisierung von internem und externem Rechungswesen66 4.1.Verhältnis von internem (management accounting) und externem (financial accounting) Rechnungswesen in der angelsächsisch geprägten Rechnungslegung66 4.2.Konzeptionelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB68 4.3.Instrumentelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB72 5.Empirische Ergebnisse: Verwendete Strategien der DAX-30-Unternehmen76 5.1.Allianz AG77 5.2.Altana AG77 5.3.BASF AG78 5.4.Bayer AG78 5.5.DaimlerChrysler AG79 5.6.Deutsche Lufthansa AG79 5.7.E.ON AG80 5.8.Henkel KGaA80 5.9.Metro AG81 5.10.RWE AG81 5.11.Siemens AG82 5.12.ThyssenKrupp AG82 5.13.VW AG83 6.Schlussbetrachtung84 Literaturverzeichnis87 Internetquellen95 AnhangX Eidesstattliche VersicherungXXVI Internationale Rechnungslegungsnormen Als Rahmen Für Die Harmonisie: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Durch ihre Präsenz auf den internationalen Kapitalmärkten sind deutsche global tätige Unternehmen den Erwartungen ausgesetzt, ihre Konzernabschlüsse nach den international üblichen Rechnungslegungsstandards US-GAAP oder IAS/IFRS aufzustellen. In direktem Zusammenhang mit der Internationalisierung der externen Rechnungslegung steht dabei die Diskussion über die Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens. Nach herrschender Meinung bilden die internationalen Rechungslegungsnormen die konzeptionell bessere Grundlage gegenüber dem HGB für die Harmonisierung des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens. Begründet wird dies einerseits damit, dass die US-GAAP bzw. IAS/IFRS die wirtschaftliche Lage des Unternehmens realitätsnäher darstellen als ein HGB-Abschluss und andererseits damit, dass im angelsächsischen Raum ein konvergenteres Verhältnis zwischen internem und externem Rechnungswesen besteht. Die Arbeit zeigt die theoretisch möglichen Harmonisierungsbereiche und untersucht kritisch die bessere Eignung der internationalen Rechnungslegungsnormen. In der Praxis der DAX-30 Unternehmen zeigt sich die Harmonisierung primär in der Verwendung von Daten aus der externen Rechnungslegung für interne Steuerungs-, Kontroll- und Entscheidungsrechnungen. Diese Entwicklung führt dazu, dass sich die Aufgaben des Controllers und Bilanzbuchhalters aufeinander zu bewegen werden, und sich beide zum gemeinsamen ¿Biltroller¿ entwickeln müssen, um die künftigen Aufgaben erfüllen zu können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVII AbkürzungsverzeichnisVIII 1.Einleitung1 1.1.Problemstellung1 1.2.Aufbau der Arbeit3 2.Theoretische Grundlagen5 2.1.Rechnungswesen5 2.1.1.Begriff und Zweck des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens5 2.1.2.Strukturelemente des Rechungswesens und Unterscheidung in internes und externes Rechnungswesen5 2.1.3.Externes Rechnungswesen7 2.1.3.1.Zwecke des externen Rechnungswesens8 2.1.3.2.Bestandteile und Rechtsgrundlagen des externen Rechnungswesens nach HGB9 2.1.3.2.1.Jahresabschluss von Einzelunternehmen und Einzelgesellschaften10 2.1.3.2.1.1.Handelsrechtliche Vorschriften10 2.1.3.2.1.2.Steuerrechtliche Vorschriften11 2.1.3.2.1.3.Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung12 2.1.3.2.1.4.Bestandteile des Einzelabschlusses14 2.1.3.2.2.Konzernabschluss14 2.1.3.2.2.1.Handelsrechtliche Vorschriften15 2.1.3.2.2.2.Einbezug der Einzelabschlüsse in den Konzernabschluss16 2.1.4.Internes Rechnungswesen18 2.1.4.1.Zwecke des internen Rechnungswesens18 2.1.4.2.Systeme des internen Rechnungswesens19 2.1.4.2.1.Kosten- und Erlösrechnung19 2.1.4.2.1.1.Traditionelle Systeme der Kosten- und Erlösrechnung20 2.1.4.2.1.2.Neuere Entwicklungsformen der Kosten- und Erlösrechnung22 2.1.4.2.2.Investitionsrechnung24 2.1.4.2.3.Finanzrechnung25 2.1.5.Bestehendes Verhältnis von internem und externem Rechnungswesen25 2.2.Internationale Rechnungslegungsnormen27 2.2.1.Rechnungslegung nach US-GAAP28 2.2.1.1.Zielsetzung (Decision Usefulness)28 2.2.1.2.Qualitative Anforderungen (Qualitive Characteristics)29 2.2.1.3.Elemente (Elements)30 2.2.1.4.Ansatz- und Bewertungskonzeption (Recognition and Measurement Concepts)31 2.2.1.4.1.Voraussetzungen (Assumptions)31 2.2.1.4.2.Prinzipien (Principles)31 2.2.1.4.3.Beschränkungen (Constraints)32 2.2.1.5.Wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form)32 2.2.1.6.Bestandteile eines Jahresabschlusses nach US-GAAP33 2.2.2.Rechnungslegung nach IAS/IFRS34 2.2.2.1.Ziele und Zwecke der IAS/IFRS35 2.2.2.2.Qualitative Anforderungen (qualitive characteristics)35 2.2.2.2.1.Basisannahmen35 2.2.2.2.2.Primärgrundsätze36 2.2.2.2.3.Nebenbedingungen37 2.2.2.3.Bestandteile des Jahresabschlusses nach IAS/IFRS37 2.2.3.Beurteilung der IAS/IFRS und US-GAAP39 3.Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen41 3.1.Vorteile und Motive für ein harmonisiertes Rechnungswesen41 3.2.Anforderungen an ein harmonisiertes Rechnungswesen43 3.2.1.Grundlegende Anforderung: Kapitalmarktorientierung44 3.2.2.Weitere Anforderungen44 3.2.2.1.Anreizverträglichkeit45 3.2.2.2.Kommunikationsfähigkeit46 3.2.2.3.Anpassungsfähigkeit46 3.2.2.4.Analysefähigkeit46 3.2.2.5.Wirtschaftlichkeit47 3.3.Mögliche Richtungen der Harmonisierung47 3.3.1.Anpassung des internen an das externe Rechnungswesen47 3.3.2.Anpassung des externen an das interne Rechnungswesen49 3.3.3.Gegenseitige Annäherung50 3.4.Potentielle Harmonisierungsbereiche50 3.4.1.Ausschluss einer vollständigen Harmonisierung in Form eines Einheitsrechnungswesens51 3.4.2.Steuerungs- und Kontrollaufgaben: Periodenbezogene Ergebnisrechnung für unternehmerische Geschäftseinheiten51 3.4.2.1.Vereinheitlichung von externer Gewinn- und Verlustrechnung und interner Betriebsergebnisrechnung52 3.4.2.1.1.Problematik der kalkulatorischen Elemente53 3.4.2.1.2.Verwendung des Umsatzkostenverfahrens in der Gewinn- und Verlustrechnung56 3.4.3.Notwendigkeit einer selbständigen entscheidungsorientierten Kostenrechnung mit kurzfristigen Entscheidungsmodellen auf Produkt- und Prozessebene57 3.4.4.Zahlungsstromorientierte Rechnungen57 3.4.4.1.Kapitalflussrechnung und Cash-Flow-Statement58 3.4.4.2.Investitionsrechnung59 3.5.Verwendung von Daten der externen Rechnungslegung für die interne Unternehmenssteuerung59 3.5.1.Vorteile bei der Verwendung von externen Basisgrößen und Argumente gegen interne Daten60 3.5.2.Handelsbilanz II und Konzernrechnungslegung63 3.5.3.Einzelabschluss64 3.6.Grenzen der Harmonisierung65 4.Eignung von US-GAAP und IAS/IFRS zur Harmonisierung von internem und externem Rechungswesen66 4.1.Verhältnis von internem (management accounting) und externem (financial accounting) Rechnungswesen in der angelsächsisch geprägten Rechnungslegung66 4.2.Konzeptionelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB68 4.3.Instrumentelle Vorteile der IAS/IFRS und US-GAAP gegenüber dem HGB72 5.Empirische Ergebnisse: Verwendete Strategien der DAX-30-Unternehmen76 5.1.Allianz AG77 5.2.Altana AG77 5.3.BASF AG78 5.4.Bayer AG78 5.5.DaimlerChrysler AG79 5.6.Deutsche Lufthansa AG79 5.7.E.ON AG80 5.8.Henkel KGaA80 5.9.Metro AG81 5.10.RWE AG81 5.11.Siemens AG82 5.12.ThyssenKrupp AG82 5.13.VW AG83 6.Schlussbetrachtung84 Literaturverzeichnis87 Internetquellen95 AnhangX Eidesstattliche VersicherungXXVI Business & Economics / Accounting / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, Lieferung nach DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - Marc Jacobi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Jacobi:
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - neues Buch

ISBN: 9783832480042

ID: 21613455

Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen ab 74 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft, https://media.ebook.de/shop/coverscans/216/21613455_21613455_big.jpg

Neues Buch Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen als eBook Download von Marc Jacobi - Marc Jacobi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Jacobi:
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen als eBook Download von Marc Jacobi - neues Buch

ISBN: 9783832480042

ID: 732532454

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21613455. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - Marc Jacobi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Jacobi:
Internationale Rechnungslegungsnormen als Rahmen für die Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832480042

ID: 28205192

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.