Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783832463168 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
e-CRM - Ralph Muller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralph Muller:
e-CRM - neues Buch

ISBN: 9783832463168

ID: 9783832463168

Theoretische Diskussion und kritische Würdigung Inhaltsangabe:Einleitung: Gang der Untersuchung: Problemstellung: Zusammenfassung: Während noch in den 50er und 60er Jahren der Fokus vieler Unternehmen auf einer Produktorientierung und einem unangefochtenen Massenmarketing lag, kam es ab den 70ern das erste Mal zu einer Tendenz hin zum ¿Direktmarketing¿ und man begann sich zunehmend mit den Zielgruppen zu beschäftigen. Der erste direkte Vorgänger des CRM entstand in den 80ern vor allem im B-B-Bereich als man begann im Investitionsgüterbereich Beziehungsmarketing (ursprünglich unter dem Begriff Beziehungsmanagement) zu etablieren und die Servicekomponente des Marketings neu zu entdecken. Dieser Zeit entstammen auch erste wissenschaftliche Arbeiten die sich mit der Thematik beschäftigten z.B. von Engelhart/Günter, Grönroos und Berry später dann von Diller/Kusterer und der Cranfield-Schule. Während das Beziehungsmarketing noch alle für ein Unternehmen relevante stakeholder (also auch Investoren, Staat, Lieferanten...) thematisierte, fokussiert sich seit den 90ern beim Customer Relationship Management (Kundenbeziehungsmanagement) alles auf die Abnehmerseite. Dieses stellt im wesentlichen einen Versuch dar, dem verschärften globalisierten Wettbewerb und der sinkenden Kundenloyalität ein Gegengewicht zu stellen. Da dieses mit der herkömmlichen Massenwerbung in Zeiten von Informationsüberflutungen zunehmend fraglich wurde, versuchten die Unternehmen zunehmend den einzelnen Kunden und die dazugehörige Beziehung zu priorisieren. Gleichzeitig wird in diesem Ansatz versucht, die im Wettbewerb zunehmend ähnlich werdenden Kernleistungen durch Zusatzleistungen zu kompensieren. Diese sind dann speziell auf die Individualbedürfnisse abgestimmt. Die endgültige Verfeinerung bis hin zu einem ¿Ein-Kunden-Segment¿ als eine potenzielle Ausgestaltungsmöglichkeit und weitere Sublimierungen, welche erst aufgrund neuerer Technologien ermöglicht wären, sind Thema dieser Arbeit und sollen im folgenden sukzessive theoretisch diskutiert werden. Verändertes Konsumentenverhalten, Ineffizienzen des herkömmlichen Massenmarketings bei steigendem Wettbewerb und neue technologische Möglichkeiten sind die Topthemen der gegenwärtigen betriebswirtschaftlichen Diskussion. Und alle haben eins gemeinsam, sie sind Treiber hin zu einem neuen Paradigma: das e-CRM. Gang der Untersuchung: Zu Beginn der Arbeit wird der gedankliche Hintergrund und Ursprung betrachtet, das Customer Relationship Management. Aufgrund neuer technologischer Möglichkeiten (insbesondere Internet) hat sich ein neues Teilgebiet, das e¿CRM herausgebildet, welches sich bei genauerem Hinschauen aber schnell als Erweiterung bzw. Sublimierung erweist. Ziel dieser Arbeit ist, ausgehend vom klassischen CRM¿Ansatz, die neuen technologischen Chancen und Risiken zu untersuchen. Dabei wird die im Titel angesprochene theoretische Diskussion und kritische bipolare Perspektive die gesamte Arbeit begleiten und in einem eigenen Punkt C) noch mal priorisiert. Der e¿CRM Ansatz und seine Komponenten fungieren dabei als theoretische Grundlage der Diskussion und dienen gleichzeitig als Diskussionsleitfaden. Die zusammenfassende Würdigung findet im abschließenden Teil D) statt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbstractI InhaltsverzeichnisII AbbildungsverzeichnisIV Abkürzungsverzeichnis V A)Einleitung1 B)e-CRM 2 1.Customer Relationship Management: Die Idee hinter e-CRM2 1.1Definition 2 1.2Grundprinzipien und Lösungsansatz2 1.2.1Profitabilität2 1.2.2Langfristigkeit3 1.2.3Kundenzufriedenheit4 1.2.4Differenzierung5 1.2.5Integration6 1.2.6Kundenbindung6 2.Verbesserte elektronische Möglichkeiten8 2.1Internet8 2.1.1Geschichte und Beschreibung9 2.1.2Intranet und Extranet10 2.2e-Commerce und e-Business12 2.2.1Rahmenbedingungen des ¿e¿13 2.2.2Elektronische Marktplätze15 3.Verschmelzung zu e-CRM20 3.1Definition und Wesen des e-CRM20 3.2Komponenten des e-CRM21 3.2.1Analytisches e-CRM22 3.2.1.1Data Warehouse22 3.2.1.2OLAP23 3.2.1.3Data Mining24 3.2.2Operatives e-CRM27 3.2.3Kommunikatives e-CRM30 3.3Internet Marketing als Flankierung eines e-CRM31 3.3.1Internet Marktforschung32 3.3.2Marketingziele und Strategie36 3.3.3Maßnahmen39 3.4Technische Infrastruktur eines e-CRM Systems43 3.5m-CRM45 C)Chancen und Risiken48 D)Schlußfolgerung54 AnhangVI LiteraturverzeichnisVI Eidesstattliche Erklärung e-CRM: Inhaltsangabe:Einleitung: Gang der Untersuchung: Problemstellung: Zusammenfassung: Während noch in den 50er und 60er Jahren der Fokus vieler Unternehmen auf einer Produktorientierung und einem unangefochtenen Massenmarketing lag, kam es ab den 70ern das erste Mal zu einer Tendenz hin zum ¿Direktmarketing¿ und man begann sich zunehmend mit den Zielgruppen zu beschäftigen. Der erste direkte Vorgänger des CRM entstand in den 80ern vor allem im B-B-Bereich als man begann im Investitionsgüterbereich Beziehungsmarketing (ursprünglich unter dem Begriff Beziehungsmanagement) zu etablieren und die Servicekomponente des Marketings neu zu entdecken. Dieser Zeit entstammen auch erste wissenschaftliche Arbeiten die sich mit der Thematik beschäftigten z.B. von Engelhart/Günter, Grönroos und Berry später dann von Diller/Kusterer und der Cranfield-Schule. Während das Beziehungsmarketing noch alle für ein Unternehmen relevante stakeholder (also auch Investoren, Staat, Lieferanten...) thematisierte, fokussiert sich seit den 90ern beim Customer Relationship Management (Kundenbeziehungsmanagement) alles auf die Abnehmerseite. Dieses stellt im wesentlichen einen Versuch dar, dem verschärften globalisierten Wettbewerb und der sinkenden Kundenloyalität ein Gegengewicht zu stellen. Da dieses mit der herkömmlichen Massenwerbung in Zeiten von Informationsüberflutungen zunehmend fraglich wurde, versuchten die Unternehmen zunehmend den einzelnen Kunden und die dazugehörige Beziehung zu priorisieren. Gleichzeitig wird in diesem Ansatz versucht, die im Wettbewerb zunehmend ähnlich werdenden Kernleistungen durch Zusatzleistungen zu kompensieren. Diese sind dann speziell auf die Individualbedürfnisse abgestimmt. Die endgültige Verfeinerung bis hin zu einem ¿Ein-Kunden-Segment¿ als eine potenzielle Ausgestaltungsmöglichkeit und weitere Sublimierungen, welche erst aufgrund neuerer Technologien ermöglicht wären, sind Thema dieser Arbeit und sollen im folgenden sukzessive theoretisch diskutiert werden. Verändertes Konsumentenverhalten, Ineffizienzen des herkömmlichen Massenmarketings bei steigendem Wettbewerb und neue technologische Möglichkeiten sind die Topthemen der gegenwärtigen betriebswirtschaftlichen Diskussion. Und alle haben eins gemeinsam, sie sind Treiber hin zu einem neuen Paradigma: das e-CRM. Gang der Untersuchung: Zu Beginn der Arbeit wird der gedankliche Hintergrund und Ursprung betrachtet, das Customer Relationship Management. Aufgrund neuer technologischer Möglichkeiten (insbesondere Internet) hat sich ein neues Teilgebiet, das e¿CRM herausgebildet, welches sich bei genauerem Hinschauen aber schnell als Erweiterung bzw. Sublimierung erweist. Ziel dieser Arbeit ist, ausgehend vom klassischen CRM¿Ansatz, die neuen technologischen Chancen und Risiken zu untersuchen. Dabei wird die im Titel angesprochene theoretische Diskussion und kritische bipolare Perspektive die gesamte Arbeit begleiten und in einem eigenen Punkt C) noch mal priorisiert. Der e¿CRM Ansatz und seine Komponenten fungieren dabei als theoretische Grundlage der Diskussion und dienen gleichzeitig als Diskussionsleitfaden. Die zusammenfassende Würdigung findet im abschließenden Teil D) statt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbstractI InhaltsverzeichnisII AbbildungsverzeichnisIV Abkürzungsverzeichnis V A)Einleitung1 B)e-CRM 2 1.Customer Relationship Management: Die Idee hinter e-CRM2 1.1Definition 2 1.2Grundprinzipien und Lösungsansatz2 1.2.1Profitabilität2 1.2.2Langfristigkeit3 1.2.3Kundenzufriedenheit4 1.2.4Differenzierung5 1.2.5Integration6 1.2.6Kundenbindung6 2.Verbesserte elektronische Möglichkeiten8 2.1Internet8 2.1.1Geschichte und Beschreibung9 2.1.2Intranet und Extranet10 2.2e-Commerce und e-Business12 2.2.1Rahmenbedingungen des ¿e¿13 2.2.2Elektronische Marktplätze15 3.Verschmelzung zu e-CRM20 3.1Definition und Wesen des e-CRM20 3.2Komponenten des e-CRM21 3.2.1Analytisches e-CRM22 3.2.1.1Data Warehouse22 3.2.1.2OLAP23 3.2.1.3Data Mining24 3.2.2Operatives e-CRM27 3.2.3Kommunikatives e-CRM30 3.3Internet Marketing als Flankierung eines e-CRM31 3.3.1Internet Marktforschung32 3.3.2Marketingziele und Strategie36 3.3.3Maßnahmen39 3.4Technische Infrastruktur eines e-CRM Systems43 3.5m-CRM45 C)Chancen und Risiken48 D)Schlußfolgerung54 AnhangVI LiteraturverzeichnisVI Eidesstattliche Erklärung BUSINESS & ECONOMICS / Marketing / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
e-CRM - Theoretische Diskussion und kritische Würdigung - Ralph Muller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralph Muller:
e-CRM - Theoretische Diskussion und kritische Würdigung - neues Buch

ISBN: 9783832463168

ID: 1006629

Inhaltsangabe:Einleitung:System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[][PU:diplom.de]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/383246316X_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
e-CRM - Muller,  Ralph
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Muller, Ralph:
e-CRM - neues Buch

ISBN: 9783832463168

ID: 9783832463168

Theoretische Diskussion und kritische Würdigung. 1. Auflage, Theoretische Diskussion und kritische Würdigung. 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL] <-> <-> PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
e-CRM - Ralph Muller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralph Muller:
e-CRM - Erstausgabe

2003, ISBN: 9783832463168

ID: 28205187

Theoretische Diskussion und kritische Würdigung, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.