- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 48,00, größter Preis: € 50,64, Mittelwert: € 48,53
1
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser (Epistemata Literaturwissenschaft) - Döderlein, Katharina
Bestellen
bei amazon.de
€ 48,00
Versand: € 3,001
Bestellengesponserter Link
Döderlein, Katharina:

Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser (Epistemata Literaturwissenschaft) - Taschenbuch

2017, ISBN: 9783826062285

Königshausen u. Neumann, Taschenbuch, 340 Seiten, Publiziert: 2017-11-01T00:00:01Z, Produktgruppe: Buch, Hersteller-Nr.: 29126487, 1.15 kg, Verkaufsrang: 626, Linguistik, Sozialwissenscha… Mehr…

Versandkosten:Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
2
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - Katharina Döderlein
Bestellen
bei Hugendubel.de
€ 48,00
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link

Katharina Döderlein:

Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - Taschenbuch

ISBN: 3826062280

Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur ab 48 € als Taschenbuch: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser. Aus dem Bereich: Bücher, Wis… Mehr…

Nr. 29126487. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
3
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur
Bestellen
bei eBook.de
€ 48,00
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - neues Buch

ISBN: 3826062280

Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser: ab 48 € Medien > Bücher, [PU: Königshausen & Neuman… Mehr…

Nr. 29126487. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
4
Bestellen
bei Biblio.co.uk
$ 54,78
(ca. € 50,64)
Versand: € 12,221
Bestellengesponserter Link
Dlein, Katharina:
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgef der Literatur: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser - Taschenbuch

2017, ISBN: 9783826062285

Kshausen & Neumann, 2017. Paperback. New. German language. 9.41x6.14x0.94 inches., Kshausen & Neumann, 2017, 6

Versandkosten: EUR 12.22 Revaluation Books
5
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - Katharina Döderlein
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 48,00
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Katharina Döderlein:
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur - Taschenbuch

2017, ISBN: 9783826062285

Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser, Buch, Softcover, [PU: Königshausen u. Neumann], Königshausen u. Neumann, 2017

Versandkosten:sofort lieferbar. (EUR 0.00)

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser (Epistemata Literaturwissenschaft)

Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser
Broschiertes Buch
Eine Kongruenz von subjektivem Rechtsgefühl und objektiver Rechtsordnung ist nicht selbstverständlich gegeben. Die Gründe für eine Diskrepanz sind vielfältig: Sie reichen von persönlich motivierter Interessenverfolgung über das Versagen des Rechtssystems bis hin zum Ansinnen einer vermutlich utopischen Harmonie von Recht, Gerechtigkeit und Humanität. Ganz gleich auf welche Weise die Diskrepanz zustande kommt, mündet sie stets in eine antithetische Konfliktsituation zwischen subjektivem Anspruch und objektiver Vorgabe, aus der ein 'dramatischer Dualismus' erwächst. Anhand ausgewählter literarischer Prosatexte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, wie Michael Kohlhaas, Die Judenbuche und Finks Krieg, wird die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl aus literaturwissenschaftlicher Perspektive durchleuchtet. Die Deutung des historischen Kontexts und der vorherrschenden Rechtsauffassung des jeweiligen literarischen 'Fallbeispiels' soll den interdisziplinären Diskurs zwischen Literatur und Recht beleben.

Detailangaben zum Buch - Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur: Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser (Epistemata Literaturwissenschaft)


EAN (ISBN-13): 9783826062285
ISBN (ISBN-10): 3826062280
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017
Herausgeber: Königshausen u. Neumann

Buch in der Datenbank seit 2017-11-27T20:44:31+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-10-22T16:14:46+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783826062285

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8260-6228-0, 978-3-8260-6228-5


< zum Archiv...