Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783826043888 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 25,91 €, größter Preis: 28,00 €, Mittelwert: 27,58 €
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - Agnes Pfrang
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Agnes Pfrang:
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - neues Buch

2008, ISBN: 9783826043888

ID: 9783826043888

`Wie bei der Geburt ist der Schmerz Voraussetzung für die Entstehung des Neuen. Versagen und Anstachlung bewegen das menschliche Lernen.` (Käthe Meyer-Drawe, 2008) Meyer-Drawe skizziert prägnant den Beginn menschlichen Lernens und knüpft damit an die platonische Tradition an: Lernen bedeutet ein Wiedererinnern, das durch schmerzhafte Umkehr vonstatten geht. Lernen wird wesentlich als ein Umlernen verstanden. Es wird nicht nur nach dem Zustandekommen von neuem Wissen gefragt, sondern auch nach dem bereits Gelernten, d.h. nach dem Vorwissen. Es ist von Interesse, wie sich das Phänomen des Umlernens in Bezug zu bestehenden Kenntnissen verhält: Kann bzw. muss man sie vergessen Braucht man sie, um Neues zu lernen Um Vergessen als ein bildendes Moment im Lernprozess betrachten zu können, wird herausgestellt, wie einem Lernen in der Erfahrung gegeben ist. So wird der Zusammenhang von Lernen und Vergessen betont: Lernen ist immer von einem Vergessen begleitet, weil man sich stets dem zuwendet, was man bereits gelernt hat. Durch die Bezugnahme auf einen phänomenologischen Lernbegriff wird verdeutlicht, dass die Anhäufung von Wissen nicht mit Selbstverständlichkeit ein Bildungsprinzip sein kann. Ganz im Gegenteil: Wer den Mut hat und Gelassenheit lernt, Wissen zu vergessen, kann in den entstandenen Leeren unerwartete Impulse bekommen. Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess: `Wie bei der Geburt ist der Schmerz Voraussetzung für die Entstehung des Neuen. Versagen und Anstachlung bewegen das menschliche Lernen.` (Käthe Meyer-Drawe, 2008) Meyer-Drawe skizziert prägnant den Beginn menschlichen Lernens und knüpft damit an die platonische Tradition an: Lernen bedeutet ein Wiedererinnern, das durch schmerzhafte Umkehr vonstatten geht. Lernen wird wesentlich als ein Umlernen verstanden. Es wird nicht nur nach dem Zustandekommen von neuem Wissen gefragt, sondern auch nach dem bereits Gelernten, d.h. nach dem Vorwissen. Es ist von Interesse, wie sich das Phänomen des Umlernens in Bezug zu bestehenden Kenntnissen verhält: Kann bzw. muss man sie vergessen Braucht man sie, um Neues zu lernen Um Vergessen als ein bildendes Moment im Lernprozess betrachten zu können, wird herausgestellt, wie einem Lernen in der Erfahrung gegeben ist. So wird der Zusammenhang von Lernen und Vergessen betont: Lernen ist immer von einem Vergessen begleitet, weil man sich stets dem zuwendet, was man bereits gelernt hat. Durch die Bezugnahme auf einen phänomenologischen Lernbegriff wird verdeutlicht, dass die Anhäufung von Wissen nicht mit Selbstverständlichkeit ein Bildungsprinzip sein kann. Ganz im Gegenteil: Wer den Mut hat und Gelassenheit lernt, Wissen zu vergessen, kann in den entstandenen Leeren unerwartete Impulse bekommen., Königshausen & Neumann

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
sonst. Bücher, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - Agnes Pfrang
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Agnes Pfrang:
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - neues Buch

2008, ISBN: 9783826043888

[ED: sonst. Bücher], [PU: Königshausen & Neumann], Neuware - 'Wie bei der Geburt ist der Schmerz Voraussetzung für die Entstehung des Neuen. Versagen und Anstachlung bewegen das menschliche Lernen.' (Käthe Meyer-Drawe, 2008) Meyer-Drawe skizziert prägnant den Beginn menschlichen Lernens und knüpft damit an die platonische Tradition an: Lernen bedeutet ein Wiedererinnern, das durch schmerzhafte Umkehr vonstatten geht. Lernen wird wesentlich als ein Umlernen verstanden. Es wird nicht nur nach dem Zustandekommen von neuem Wissen gefragt, sondern auch nach dem bereits Gelernten, d.h. nach dem Vorwissen. Es ist von Interesse, wie sich das Phänomen des Umlernens in Bezug zu bestehenden Kenntnissen verhält: Kann bzw. muss man sie vergessen Braucht man sie, um Neues zu lernen Um Vergessen als ein bildendes Moment im Lernprozess betrachten zu können, wird herausgestellt, wie einem Lernen in der Erfahrung gegeben ist. So wird der Zusammenhang von Lernen und Vergessen betont: Lernen ist immer von einem Vergessen begleitet, weil man sich stets dem zuwendet, was man bereits gelernt hat. Durch die Bezugnahme auf einen phänomenologischen Lernbegriff wird verdeutlicht, dass die Anhäufung von Wissen nicht mit Selbstverständlichkeit ein Bildungsprinzip sein kann. Ganz im Gegenteil: Wer den Mut hat und Gelassenheit lernt, Wissen zu vergessen, kann in den entstandenen Leeren unerwartete Impulse bekommen., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 240x156x20 mm, [GW: 352g]

Neues Buch Booklooker.de
Carl Hübscher GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess als Buch von Agnes Pfrang - Königshausen & Neumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Königshausen & Neumann:
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess als Buch von Agnes Pfrang - neues Buch

ISBN: 9783826043888

ID: 818250462

Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess ab 28 EURO Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess ab 28 EURO Bücher > Schule & Lernen, [PU: Königshausen & Neumann, Würzburg]

Neues Buch eBook.de
No. 11725536 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - Agnes Pfrang
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Agnes Pfrang:
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783826043888

ID: 14081377

Softcover, Buch, [PU: Königshausen u. Neumann]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - Agnes Pfrang
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Agnes Pfrang:
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess - neues Buch

ISBN: 9783826043888

Pamphlet, [PU: Königshausen & Neumann]

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess

"Wie bei der Geburt ist der Schmerz Voraussetzung für die Entstehung des Neuen. Versagen und Anstachlung bewegen das menschliche Lernen." (Käthe Meyer-Drawe, 2008) Meyer-Drawe skizziert prägnant den Beginn menschlichen Lernens und knüpft damit an die platonische Tradition an: Lernen bedeutet ein Wiedererinnern, das durch schmerzhafte Umkehr vonstatten geht. Lernen wird wesentlich als ein Umlernen verstanden. Es wird nicht nur nach dem Zustandekommen von neuem Wissen gefragt, sondern auch nach dem bereits Gelernten, d.h. nach dem Vorwissen. Es ist von Interesse, wie sich das Phänomen des Umlernens in Bezug zu bestehenden Kenntnissen verhält: Kann bzw. muss man sie vergessen? Braucht man sie, um Neues zu lernen? Um Vergessen als ein bildendes Moment im Lernprozess betrachten zu können, wird herausgestellt, wie einem Lernen in der Erfahrung gegeben ist. So wird der Zusammenhang von Lernen und Vergessen betont: Lernen ist immer von einem Vergessen begleitet, weil man sich stets dem zuwendet, was man bereits gelernt hat. Durch die Bezugnahme auf einen phänomenologischen Lernbegriff wird verdeutlicht, dass die Anhäufung von Wissen nicht mit Selbstverständlichkeit ein Bildungsprinzip sein kann. Ganz im Gegenteil: Wer den Mut hat und Gelassenheit lernt, Wissen zu vergessen, kann in den entstandenen Leeren unerwartete Impulse bekommen.

Detailangaben zum Buch - Vergessen als bildendes Moment im Lernprozess


EAN (ISBN-13): 9783826043888
ISBN (ISBN-10): 382604388X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Königshausen & Neumann
200 Seiten
Gewicht: 0,352 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 22.08.2010 23:27:07
Buch zuletzt gefunden am 01.08.2017 19:36:11
ISBN/EAN: 9783826043888

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8260-4388-X, 978-3-8260-4388-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher