Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783826041174 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 54,95, größter Preis: € 78,00, Mittelwert: € 73,39
Schreiben als Arbeit an der Sprache. Das literarische Werk von Anna Maria Ortese. - Brunner, Maria E.
(*)
Brunner, Maria E.:
Schreiben als Arbeit an der Sprache. Das literarische Werk von Anna Maria Ortese. - Taschenbuch

2009, ISBN: 3826041178

ID: 5837171321

[EAN: 9783826041174], Gebraucht, wie neu, [PU: Würzburg: Königshausen & Neumann,], SPRACHWISSENSCHAFT. SPRACHGESCHICHTE. LITERATURWISSENSCHAFT. LITERATURGESCHICHTE. ROMANISTIK. PHILOLOGIE. LINGUISTIK. GENDERLINGUISTIK. SEMIOTIK. MORPHOLOGIE. PHONETIK. LEXIKOLOGIE. GRAMMATIKTHEORIE. DIALEKTOLOGIE. SPRACHGEOGRAPHIE. SPRACHPHILOSOPHIE. EPIGRAPHIK. ETYMOLOGIE. SPRACHSTATISTIK. ITALIANISTIK., 700 Seiten, Illustrierter Originalkartonband, in neuwertigem Zustand. - Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, "Il Cardillo addolorato", 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert; die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1150, Books

AbeBooks.de
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schreiben als Arbeit an der Sprache  Das literarische Werk von Anna Maria Ortese  Maria E. Brunner  Taschenbuch  Deutsch  2009 - Brunner, Maria E.
(*)
Brunner, Maria E.:
Schreiben als Arbeit an der Sprache Das literarische Werk von Anna Maria Ortese Maria E. Brunner Taschenbuch Deutsch 2009 - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783826041174

[ED: Taschenbuch], [PU: Königshausen & Neumann], Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, "Il Cardillo addolorato", 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 700, [GW: 1047g], sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung

booklooker.de
Buchbär
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schreiben als Arbeit an der Sprache  Das literarische Werk von Anna Maria Ortese  Maria E. Brunner  Taschenbuch  Deutsch  2009 - Brunner, Maria E.
(*)
Brunner, Maria E.:
Schreiben als Arbeit an der Sprache Das literarische Werk von Anna Maria Ortese Maria E. Brunner Taschenbuch Deutsch 2009 - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783826041174

[ED: Taschenbuch], [PU: Königshausen & Neumann], Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, "Il Cardillo addolorato", 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 700, [GW: 1047g], sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung

booklooker.de
preigu
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schreiben als Arbeit an der Sprache - Brunner, Maria E.
(*)
Brunner, Maria E.:
Schreiben als Arbeit an der Sprache - Taschenbuch

ISBN: 9783826041174

[ED: Softcover], [PU: Königshausen & Neumann / Königshausen u. Neumann], Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, "Il Cardillo addolorato", 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung. Sofort lieferbar, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schreiben als Arbeit an der Sprache - Maria E. Brunner
(*)
Maria E. Brunner:
Schreiben als Arbeit an der Sprache - Taschenbuch

2009, ISBN: 3826041178

ID: 15260148916

[EAN: 9783826041174], Neubuch, [PU: Königshausen & Neumann Jul 2009], ITALIENISCHE LITERATUR, Neuware - Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, 'Il Cardillo addolorato', 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert; die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung. 700 pp. Deutsch

AbeBooks.de
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K., Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Schreiben als Arbeit an der Sprache


EAN (ISBN-13): 9783826041174
ISBN (ISBN-10): 3826041178
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Königshausen & Neumann
700 Seiten
Gewicht: 1,047 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2009-07-19T00:17:23+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-05-13T15:54:46+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783826041174

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8260-4117-8, 978-3-8260-4117-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher