Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783825358211 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 20,50, größter Preis: € 32,00, Mittelwert: € 27,40
...
Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie
(*)
Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie - neues Buch

ISBN: 9783825358211

ID: QG62KHLCO0Q

Der Verfasser der Briefe stellt sich als jemand dar, der am eigenen Leib die Vorzüge einer homöopathischen Behandlung erfahren zu haben glaubt und aufgrund dieser Erfahrung als Laie in den Streit um den wissenschaftlichen Charakter und Wert der Homöopathie eingreift, der diese seit ihren Anfängen begleitet. Jochmann erkennt im Widerstand der etablierten offiziellen Medizin ein autoritäres Festhalten an überkommenen Dogmen, das sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zeigt und eine Blindheit gegenüber wirklich neuen Entwicklungen und Entdeckungen bewirkt, die Verbesserungen des Lebens des Einzelnen und der Gesellschaft versprechen könnten. Die Auseinandersetzung um die Homöopathie nimmt so den Charakter einer gesellschaftspolitischen Metapher an. Damit reihen sich die Briefe eines Homöopathischgeheilten trotz ihres ungewöhnlichen Themas in die Folge der großen kultur- und religionspolitischen Schriften Jochmanns ein. Die Entdeckung des Gesamtwerks Carl Gustav Jochmanns, den Walter Benjamin einen der größten revolutionären Schriftsteller Deutschlands genannt hat, steht noch aus. Geboren 1789 in Pernau (dem heutigen Pärnu in Estland) zählt Carl Gustav Jochmann zu den bemerkenswertesten Schriftstellern und Publizisten des Vormärz. Mit der auf 6 Bände angelegten Ausgabe der Gesammelten Schriften , soll das Werk Jochmanns erstmals als Ganzes zugänglich gemacht werden. Bücher / Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Philosophie / Deutscher Idealismus, 19. Jahrhundert, [PU: Winter, Heidelberg]

Dodax.de
Nr. Versandkosten:, Lieferzeit: 11 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie
(*)
Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie - neues Buch

ISBN: 9783825358211

ID: QG62KHLCO0Q

Der Verfasser der Briefe stellt sich als jemand dar, der am eigenen Leib die Vorzüge einer homöopathischen Behandlung erfahren zu haben glaubt und aufgrund dieser Erfahrung als Laie in den Streit um den wissenschaftlichen Charakter und Wert der Homöopathie eingreift, der diese seit ihren Anfängen begleitet. Jochmann erkennt im Widerstand der etablierten offiziellen Medizin ein autoritäres Festhalten an überkommenen Dogmen, das sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zeigt und eine Blindheit gegenüber wirklich neuen Entwicklungen und Entdeckungen bewirkt, die Verbesserungen des Lebens des Einzelnen und der Gesellschaft versprechen könnten. Die Auseinandersetzung um die Homöopathie nimmt so den Charakter einer gesellschaftspolitischen Metapher an. Damit reihen sich die Briefe eines Homöopathischgeheilten trotz ihres ungewöhnlichen Themas in die Folge der großen kultur- und religionspolitischen Schriften Jochmanns ein. Die Entdeckung des Gesamtwerks Carl Gustav Jochmanns, den Walter Benjamin einen der größten revolutionären Schriftsteller Deutschlands genannt hat, steht noch aus. Geboren 1789 in Pernau (dem heutigen Pärnu in Estland) zählt Carl Gustav Jochmann zu den bemerkenswertesten Schriftstellern und Publizisten des Vormärz. Mit der auf 6 Bände angelegten Ausgabe der Gesammelten Schriften , soll das Werk Jochmanns erstmals als Ganzes zugänglich gemacht werden. Bücher, Hörbücher & Kalender / Bücher / Sachbuch / Philosophie / Renaissance & Aufklärung, [PU: Winter, Heidelberg]

Dodax.de
Nr. Versandkosten:, Lieferzeit: 11 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe eines Homöopathisch-geheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie. - Jochmann, Carl Gustav
(*)
Jochmann, Carl Gustav:
Briefe eines Homöopathisch-geheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 9783825358211

Hrsg. von Hans-Peter Schütt und Peter König. Jochmann erkennt im Widerstand der etablierten Medizin ein autoritäres Festhalten an überkommenen Dogmen, das sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zeigt und eine Blindheit gegenüber wirklich neuen Entwicklungen und Entdeckungen bewirkt, die Verbesserungen des Lebens des Einzelnen und der Gesellschaft versprechen könnten. Die Auseinandersetzung um die Homöopathie nimmt so den Charakter einer gesellschaftspolitischen Metapher an. Damit reihen sich die Briefe eines Homöopathischgeheilten trotz ihres ungewöhnlichen Themas in die Folge der großen kultur- und religionspolitischen Schriften Jochmanns ein. Die Entdeckung des Gesamtwerks Carl Gustav Jochmanns, den Walter Benjamin einen der größten revolutionären Schriftsteller Deutschlands genannt hat, steht noch aus. 168 Seiten, Leinen (Carl Gustav Jochmann. Gesammelte Schriften Band VI.1/Winter Verlag 2010) leichte Lagerspuren. Statt EUR 32,00, DE, [SC: 1.50], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 316g], Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand, [PU: Winter, Heidelberg]

booklooker.de
SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 1.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe eines Homöopathisch-geheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie. - Jochmann, Carl Gustav
(*)
Jochmann, Carl Gustav:
Briefe eines Homöopathisch-geheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie. - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 3825358216

ID: 11435291781

[EAN: 9783825358211], [SC: 3.5], Hrsg. von Hans-Peter Schütt und Peter König. Jochmann erkennt im Widerstand der etablierten Medizin ein autoritäres Festhalten an überkommenen Dogmen, das sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zeigt und eine Blindheit gegenüber wirklich neuen Entwicklungen und Entdeckungen bewirkt, die Verbesserungen des Lebens des Einzelnen und der Gesellschaft versprechen könnten. Die Auseinandersetzung um die Homöopathie nimmt so den Charakter einer gesellschaftspolitischen Metapher an. Damit reihen sich die Briefe eines Homöopathischgeheilten trotz ihres ungewöhnlichen Themas in die Folge der großen kultur- und religionspolitischen Schriften Jochmanns ein. Die Entdeckung des Gesamtwerks Carl Gustav Jochmanns, den Walter Benjamin einen der größten revolutionären Schriftsteller Deutschlands genannt hat, steht noch aus. 168 Seiten, Leinen (Carl Gustav Jochmann. Gesammelte Schriften; Band VI.1/Winter Verlag 2010) leichte Lagerspuren. Statt EUR 32,00 316 g. Sprache: de, [PU: Winter, Heidelberg]

ZVAB.com
SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung, Westhofen, Germany [6310678] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesammelte Schriften / Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie - Hans-Peter Schütt; Peter König
(*)
Hans-Peter Schütt; Peter König:
Gesammelte Schriften / Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783825358211

Gebundene Ausgabe, ID: 14872627

[ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg]

lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gesammelte Schriften / Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie

Der Verfasser der ,Briefe' stellt sich als jemand dar, der am eigenen Leib die Vorzüge einer homöopathischen Behandlung erfahren zu haben glaubt und aufgrund dieser Erfahrung als Laie in den Streit um den wissenschaftlichen Charakter und Wert der Homöopathie eingreift, der diese seit ihren Anfängen begleitet. Jochmann erkennt im Widerstand der etablierten offiziellen Medizin ein autoritäres Festhalten an überkommenen Dogmen, das sich auch in anderen Bereichen der Gesellschaft zeigt und eine Blindheit gegenüber wirklich neuen Entwicklungen und Entdeckungen bewirkt, die Verbesserungen des Lebens des Einzelnen und der Gesellschaft versprechen könnten. Die Auseinandersetzung um die Homöopathie nimmt so den Charakter einer gesellschaftspolitischen Metapher an. Damit reihen sich die ,Briefe eines Homöopathischgeheilten' - trotz ihres ungewöhnlichen Themas - in die Folge der großen kultur- und religionspolitischen Schriften Jochmanns ein. Die Entdeckung des Gesamtwerks Carl Gustav Jochmanns, den Walter Benjamin "einen der größten revolutionären Schriftsteller Deutschlands" genannt hat, steht noch aus. Geboren 1789 in Pernau (dem heutigen Pärnu in Estland) zählt Carl Gustav Jochmann zu den bemerkenswertesten Schriftstellern und Publizisten des Vormärz. Mit der auf 6 Bände angelegten Ausgabe der "Gesammelten Schriften", soll das Werk Jochmanns erstmals als Ganzes zugänglich gemacht werden.

Detailangaben zum Buch - Gesammelte Schriften / Briefe eines Homöopathischgeheilten an die zünftigen Widersacher der Homöopathie


EAN (ISBN-13): 9783825358211
ISBN (ISBN-10): 3825358216
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg
168 Seiten
Gewicht: 0,318 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-07-02T21:48:47+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-13T09:12:14+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783825358211

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8253-5821-6, 978-3-8253-5821-1


< zum Archiv...