Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783816782964 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 36,50, größter Preis: € 36,50, Mittelwert: € 36,50
...
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Oswald, Rainer; Zöller, Matthias; Liebert, Geraldine; Sous, Silke
(*)
Oswald, Rainer; Zöller, Matthias; Liebert, Geraldine; Sous, Silke:
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - neues Buch

2010, ISBN: 3816782965

ID: 9783816782964

Verlag: Fraunhofer Irb Stuttgart, 134 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Tabellen, L=293mm, B=210mm, H=13mm, Gew.=373gr, [GR: 16860 - HC/Bau- und Umwelttechnik], [SW: - Bau / Baukosten], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Die Bestrebungen zur Minimierung der Baukosten im Geschosswohnungsbau bergen die Gefahr, auf Konstruktionen zurückzugreifen, die nur eine verkürzte Nutzungsdauer aufweisen. Kostengünstigen Bauweisen wird auch ein erhöhter Instandhaltungsbedarf im Vergleich zu konventionellen Bauten nachgesagt. Das Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AlBau gGmbH), das seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Bauschadensforschung tätig ist, hat eine Forschungsarbeit zu Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser vorgelegt, die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) gefördert wurde. Die Forschungsarbeit kommt zum Ergebnis, dass kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Höhe der Bauwerkskosten und der Schadensanfälligkeit des Gebäudes besteht. Diese ist auch unabhängig von der gewählten Bauweise (Massiv- oder Holzbau). Die Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Bauwesen sind vielfältig. Bisherigen Veröffentlichungen ist zu entnehmen, dass die Möglichkeiten von Kostensenkungen zu Beginn des Planungs- und Ausführungsprozesses am größten sind und diese mit fortschreitender Projektrealisierung deutlich abnehmen. Die von den Verfassern der Untersuchung befragten Architekten, Bausachverständigen und Bauträgern sehen jedoch den Schwerpunkt der Einsparungsmöglichkeiten erst in späteren Phasen der Realisierung, bei der Detaillierung und bei der Materialauswahl. Die Forschungsarbeit schließt an diese Auffassung an und untersucht ausgeführte Konstruktionen hinsichtlich der Detailgestaltung und der Schadensanfälligkeit anhand von etwa 60 Detailbereichen bei 14 Mehrfamilienhäusern. Die Kosteneinsparungsmaßnahmen werden anschaulich beschrieben und zur einfachen Anwendbarkeit in der Baupraxis jeweils einer der folgenden drei Gruppen zugeordnet: - empfehlenswerte Maßnahmen, - bedingt empfehlenswerte Maßnahmen, - nicht empfehlenswerte Maßnahmen. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass unter der Voraussetzung einer guten Planung und einer sachgerechten Ausführung Gebäude mit langer Nutzungserwartung und geringen Instandhaltungsaufwendungen auch kostengünstig erstellt werden können. Die Bestrebungen zur Minimierung der Baukosten im Geschosswohnungsbau bergen die Gefahr, auf Konstruktionen zurückzugreifen, die nur eine verkürzte Nutzungsdauer aufweisen. Kostengünstigen Bauweisen wird auch ein erhöhter Instandhaltungsbedarf im Vergleich zu konventionellen Bauten nachgesagt. Das Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AlBau gGmbH), das seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Bauschadensforschung tätig ist, hat eine Forschungsarbeit zu Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser vorgelegt, die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) gefördert wurde. Die Forschungsarbeit kommt zum Ergebnis, dass kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Höhe der Bauwerkskosten und der Schadensanfälligkeit des Gebäudes besteht. Diese ist auch unabhängig von der gewählten Bauweise (Massiv- oder Holzbau). Die Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Bauwesen sind vielfältig. Bisherigen Veröffentlichungen ist zu entnehmen, dass die Möglichkeiten von Kostensenkungen zu Beginn des Planungs- und Ausführungsprozesses am größten sind und diese mit fortschreitender Projektrealisierung deutlich abnehmen. Die von den Verfassern der Untersuchung befragten Architekten, Bausachverständigen und Bauträgern sehen jedoch den Schwerpunkt der Einsparungsmöglichkeiten erst in späteren Phasen der Realisierung, bei der Detaillierung und bei der Materialauswahl. Die Forschungsarbeit schließt an diese Auffassung an und untersucht ausgeführte Konstruktionen hinsichtlich der Detailgestaltung und der Schadensanfälligkeit anhand von etwa 60 Detailbereichen bei 14 Mehrfamilienhäusern. Die Kosteneinsparungsmaßnahmen werden anschaulich beschrieben und zur einfachen Anwendbarkeit in der Baupraxis jeweils einer der folgenden drei Gruppen zugeordnet: - empfehlenswerte Maßnahmen, - bedingt empfehlenswerte Maßnahmen, - nicht empfehlenswerte Maßnahmen. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass unter der Voraussetzung einer guten Planung und einer sachgerechten Ausführung Gebäude mit langer Nutzungserwartung und geringen Instandhaltungsaufwendungen auch kostengünstig erstellt werden können.

Buchgeier.com
Sofort lieferbar Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Oswald, RainerZöller, MatthiasLiebert, GeraldineSous, Silke
(*)
Oswald, RainerZöller, MatthiasLiebert, GeraldineSous, Silke:
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783816782964

[ED: Taschenbuch], [PU: Fraunhofer Irb Stuttgart], Die Bestrebungen zur Minimierung der Baukosten im Geschosswohnungsbau bergen die Gefahr, auf Konstruktionen zurückzugreifen, die nur eine verkürzte Nutzungsdauer aufweisen. Kostengünstigen Bauweisen wird auch ein erhöhter Instandhaltungsbedarf im Vergleich zu konventionellen Bauten nachgesagt. Das Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AlBau gGmbH), das seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Bauschadensforschung tätig ist, hat eine Forschungsarbeit zu Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser vorgelegt, die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) gefördert wurde. Die Forschungsarbeit kommt zum Ergebnis, dass kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Höhe der Bauwerkskosten und der Schadensanfälligkeit des Gebäudes besteht. Diese ist auch unabhängig von der gewählten Bauweise (Massiv- oder Holzbau). Die Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Bauwesen sind vielfältig. Bisherigen Veröffentlichungen ist zu entnehmen, dass die Möglichkeiten von Kostensenkungen zu Beginn des Planungs- und Ausführungsprozesses am größten sind und diese mit fortschreitender Projektrealisierung deutlich abnehmen. Die von den Verfassern der Untersuchung befragten Architekten, Bausachverständigen und Bauträgern sehen jedoch den Schwerpunkt der Einsparungsmöglichkeiten erst in späteren Phasen der Realisierung, bei der Detaillierung und bei der Materialauswahl. Die Forschungsarbeit schließt an diese Auffassung an und untersucht ausgeführte Konstruktionen hinsichtlich der Detailgestaltung und der Schadensanfälligkeit anhand von etwa 60 Detailbereichen bei 14 Mehrfamilienhäusern. Die Kosteneinsparungsmaßnahmen werden anschaulich beschrieben und zur einfachen Anwendbarkeit in der Baupraxis jeweils einer der folgenden drei Gruppen zugeordnet: - empfehlenswerte Maßnahmen, - bedingt empfehlenswerte Maßnahmen, - nicht empfehlenswerte Maßnahmen. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass unter der Voraussetzung einer guten Planung und einer sachgerechten Ausführung Gebäude mit langer Nutzungserwartung und geringen Instandhaltungsaufwendungen auch kostengünstig erstellt werden können., [SC: 0.00]

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Oswald, RainerZöller, MatthiasLiebert, GeraldineSous, Silke
(*)
Oswald, RainerZöller, MatthiasLiebert, GeraldineSous, Silke:
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783816782964

[ED: Taschenbuch], [PU: Fraunhofer Irb Stuttgart], [SC: 0.00]

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - Rainer Oswald; Matthias Zöller; Geraldine Liebert; Silke Sous
(*)
Rainer Oswald; Matthias Zöller; Geraldine Liebert; Silke Sous:
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht - neues Buch

2010, ISBN: 9783816782964

ID: 14874863

Buch, Buch, [PU: Fraunhofer IRB Verlag]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 5 - 7 Tagen, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht

Die Bestrebungen zur Minimierung der Baukosten im Geschosswohnungsbau bergen die Gefahr, auf Konstruktionen zurückzugreifen, die nur eine verkürzte Nutzungsdauer aufweisen. Kostengünstigen Bauweisen wird auch ein erhöhter Instandhaltungsbedarf im Vergleich zu konventionellen Bauten nachgesagt. Das Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AlBau gGmbH), das seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Bauschadensforschung tätig ist, hat eine Forschungsarbeit zu Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser vorgelegt, die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) gefördert wurde. Die Forschungsarbeit kommt zum Ergebnis, dass kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Höhe der Bauwerkskosten und der Schadensanfälligkeit des Gebäudes besteht. Diese ist auch unabhängig von der gewählten Bauweise (Massiv- oder Holzbau). Die Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Bauwesen sind vielfältig. Bisherigen Veröffentlichungen ist zu entnehmen, dass die Möglichkeiten von Kostensenkungen zu Beginn des Planungs- und Ausführungsprozesses am größten sind und diese mit fortschreitender Projektrealisierung deutlich abnehmen. Die von den Verfassern der Untersuchung befragten Architekten, Bausachverständigen und Bauträgern sehen jedoch den Schwerpunkt der Einsparungsmöglichkeiten erst in späteren Phasen der Realisierung, bei der Detaillierung und bei der Materialauswahl. Die Forschungsarbeit schließt an diese Auffassung an und untersucht ausgeführte Konstruktionen hinsichtlich der Detailgestaltung und der Schadensanfälligkeit anhand von etwa 60 Detailbereichen bei 14 Mehrfamilienhäusern. Die Kosteneinsparungsmaßnahmen werden anschaulich beschrieben und zur einfachen Anwendbarkeit in der Baupraxis jeweils einer der folgenden drei Gruppen zugeordnet: - empfehlenswerte Maßnahmen, - bedingt empfehlenswerte Maßnahmen, - nicht empfehlenswerte Maßnahmen. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass unter der Voraussetzung einer guten Planung und einer sachgerechten Ausführung Gebäude mit langer Nutzungserwartung und geringen Instandhaltungsaufwendungen auch kostengünstig erstellt werden können.

Detailangaben zum Buch - Dauerhaftigkeit und Folgekosten kostengünstig errichteter Mehrfamilienhäuser. Abschlussbericht


EAN (ISBN-13): 9783816782964
ISBN (ISBN-10): 3816782965
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Fraunhofer Irb Stuttgart
134 Seiten
Gewicht: 0,373 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-11-09T15:01:14+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-16T18:32:56+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783816782964

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8167-8296-5, 978-3-8167-8296-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher