Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783791345789 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 79,90, größter Preis: € 86,85, Mittelwert: € 82,52
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Jerome Gautier (Autor)
(*)
Jerome Gautier (Autor):
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783791345789

Gebundene Ausgabe, ID: 663440029

Markt + Technik Verlag Markt & Technik Imprint in der Pearson Education Deutschland: Markt + Technik Verlag Markt & Technik Imprint in der Pearson Education Deutschland, Auflage: 1 (24. August 2005). Auflage: 1 (24. August 2005). Softcover. 25,4 x 19,2 x 5,6 cm. Uff -- ein neuer Neumeyer. Sozusagen der Kofler des Photoshops. Das Adobe Photoshop CS2-Kompendium mit locker mehr als 1000 Seiten als Einführung, Arbeitsbuch und Nachschlagewerk ist so umfassend und mit Details und Insiderwissen angereichert, dass man sich beim Lesen acht Augen wünscht. Neumeyer fängt bei den Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung und der Photoshopbedienung an, als dann werden Basisaufgaben wie Ausschnitt, Größe und Auflösung bis hin zu öffnen und speichern gelöst. Darauf folgt ein umfangreicher Teil zu Korrektur, dann Auswahl, Ebenen, Know-How zu Online und ein Abschnitt mit Anhängen zu Photoshop, Dateiformaten und Lexikon. Was Neumeyers Vorgehensweise auszeichnet ist die Dichte seiner Informationsvermittlung. Dabei benutzt der einen einfachen Trick, um den Leser nicht zu überfordern: er lässt den Leser machen. Zeigen was zu tun ist, machen lassen, erklären und mit Tipps und Tricks anreichern. So schließt sich für den Leser ein immer dichter werdendes Netz an Anwendungswissen, mit dem sich dann schnell auch nicht im Buch enthaltene Aufgaben lösen lassen. Die Struktur des Buches erlaubt aber auch ein einfaches Nachschlagen, um gezielte Lösungen zu finden und umzusetzen. Erstaunlich, wie viel Wissen Neumeyer so sauber verpackt auf "nur" 1000 untergebracht hat. Zusammen mit der beiliegenden DVD, auf der zusätzliches Videotraining und die Beispielbilddateien auf dem Buch liegen, ist der neue Neumeyer auch zu Photoshop CS2 das Standardwerk. Adobe Photoshop CS2 zusammen mit Adobe Photoshop CS2 Übungsbuch deckt ab, was man über Adobe Photoshop CS2 lernen und was man damit machen kann -- erstaunlich! War Neumeyers Kompendium früher ein Muss für den Schwarz-Photoshopper, der kein Handbuch besaß, ist es heute ein Muss für den Legal-Käufer, weil kein Handbuch mehr mitgeliefert wird. So ändern sich die Zeiten. Christoph Künne - docma.info Wer noch keinen Neumeyer sein Eigen nennt sollte jetzt unbedingt zuschlagen: 33€ sind für dieses umfangreiche Standardwerck, das wirklich ALLE Fragen zum Thema Photoshop (komplett überarbeitet zur CS2-Version!) beantwortet, wirklich geschenkt! Ich hab es mir vor einigen Wochen zugelegt und bin hellauf begeistert: In dem vollständig 4-farbigen Buch werden nicht nur die neuen Techniken, Filter und Werkzeuge ausführlich beschrieben – jeder Arbeitsschritt zu einem bestimmten Thema wird step-by-step erklärt, Beispiele und viele Screenshots verdeutlichen alles zusätzlich. Mir haben besonders die ungewöhnlichen Korrektur- und Montage-Tricks, auf die Neumeyer in Teil drei ausführlich eingeht, gefallen. Und auch die DVD kann sich sehen lassen: Sie enthält eine 30-Tage gültige Photoshop-CS2-Vollversion (für Windows und Mac), drei Stunden Video-Training über Grundlagen, fortgeschrittene Themen und speziellen Tipps&Tricks, und alle (!!!) Motive aus dem Buch (mehr 600 Bilddateien!). Fünf Sterne von mir für dieses wirklich tolle Buch! Bildbearbeitung Creative digital Fotografie Grafik Informatik EDV Anwendungs-Software Adobe Photoshop Zusatzinfo mit 1 DVD Sprache deutsch Gewicht 2315 g Einbandart Paperback Informatik Grafik Design Photoshop Bildbearbeitung Creative digital Fotografie EDV Anwendungs-Software Photoshop CS2 Suite ISBN-10 3-8272-4075-1 / 3827240751 ISBN-13 978-3-8272-4075-0 / 9783827240750 Bildbearbeitung Creative digital Fotografie Grafik Informatik EDV Anwendungs-Software Adobe Photoshop CS2 CS2 Uff -- ein neuer Neumeyer. Sozusagen der Kofler des Photoshops. Das Adobe Photoshop CS2-Kompendium mit locker mehr als 1000 Seiten als Einführung, Arbeitsbuch und Nachschlagewerk ist so umfassend und mit Details und Insiderwissen angereichert, dass man sich beim Lesen acht Augen wünscht. Neumeyer fängt bei den Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung und der Photoshopbedienung an, als dann werden Basisaufgaben wie Ausschnitt, Größe und Auflösung bis hin zu öffnen und speichern gelöst. Darauf folgt ein umfangreicher Teil zu Korrektur, dann Auswahl, Ebenen, Know-How zu Online und ein Abschnitt mit Anhängen zu Photoshop, Dateiformaten und Lexikon. Was Neumeyers Vorgehensweise auszeichnet ist die Dichte seiner Informationsvermittlung. Dabei benutzt der einen einfachen Trick, um den Leser nicht zu überfordern: er lässt den Leser machen. Zeigen was zu tun ist, machen lassen, erklären und mit Tipps und Tricks anreichern. So schließt sich für den Leser ein immer dichter werdendes Netz an Anwendungswissen, mit dem sich dann schnell auch nicht im Buch enthaltene Aufgaben lösen lassen. Die Struktur des Buches erlaubt aber auch ein einfaches Nachschlagen, um gezielte Lösungen zu finden und umzusetzen. Erstaunlich, wie viel Wissen Neumeyer so sauber verpackt auf "nur" 1000 untergebracht hat. Zusammen mit der beiliegenden DVD, auf der zusätzliches Videotraining und die Beispielbilddateien auf dem Buch liegen, ist der neue Neumeyer auch zu Photoshop CS2 das Standardwerk. Adobe Photoshop CS2 zusammen mit Adobe Photoshop CS2 Übungsbuch deckt ab, was man über Adobe Photoshop CS2 lernen und was man damit machen kann -- erstaunlich! War Neumeyers Kompendium früher ein Muss für den Schwarz-Photoshopper, der kein Handbuch besaß, ist es heute ein Muss für den Legal-Käufer, weil kein Handbuch mehr mitgeliefert wird. So ändern sich die Zeiten. Christoph Künne - docma.info Wer noch keinen Neumeyer sein Eigen nennt sollte jetzt unbedingt zuschlagen: 33€ sind für dieses umfangreiche Standardwerck, das wirklich ALLE Fragen zum Thema Photoshop (komplett überarbeitet zur CS2-Version!) beantwortet, wirklich geschenkt! Ich hab es mir vor einigen Wochen zugelegt und bin hellauf begeistert: In dem vollständig 4-farbigen Buch werden nicht nur die neuen Techniken, Filter und Werkzeuge ausführlich beschrieben – jeder Arbeitsschritt zu einem bestimmten Thema wird step-by-step erklärt, Beispiele und viele Screenshots verdeutlichen alles zusätzlich. Mir haben besonders die ungewöhnlichen Korrektur- und Montage-Tricks, auf die Neumeyer in Teil drei ausführlich eingeht, gefallen. Und auch die DVD kann sich sehen lassen: Sie enthält eine 30-Tage gültige Photoshop-CS2-Vollversion (für Windows und Mac), drei Stunden Video-Training über Grundlagen, fortgeschrittene Themen und speziellen Tipps&Tricks, und alle (!!!) Motive aus dem Buch (mehr 600 Bilddateien!). Fünf Sterne von mir für dieses wirklich tolle Buch! Bildbearbeitung Creative digital Fotografie Grafik Informatik EDV Anwendungs-Software Adobe Photoshop Zusatzinfo mit 1 DVD Sprache deutsch Gewicht 2315 g Einbandart Paperback Informatik Grafik Design Photoshop Bildbearbeitung Creative digital Fotografie EDV Anwendungs-Software Photoshop CS2 Suite ISBN-10 3-8272-4075-1 / 3827240751 ISBN-13 978-3-8272-4075-0 / 9783827240750, Markt + Technik Verlag Markt & Technik Imprint in der Pearson Education Deutschland, Prestel: Prestel, 2011. 2011. Hardcover. 32,8 x 25 x 3,4 cm. Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden, Prestel, 2011

deu, deuBiblio.co.uk
Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Jerome Gautier (Autor)
(*)
Jerome Gautier (Autor):
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Taschenbuch

2019, ISBN: 9783791345789

Gebundene Ausgabe, ID: 1140932857

Brescia: Cavinato Editore International, 2018. Brescia, 2018; br., pp. 672. "Quale oscuro destino unisce città di provincia come La Spezia, Pisa e Livorno?... Cosa accade nei sotterranei del Duomo di Napoli o nelle tombe etrusche di Cerveteri?... Quale filo invisibile lega le maree dell'isola di Jersey alle assolate spiagge di Ascea, l'antica Elea dei filosofi?... Quale misterioso intreccio si estende dalle rinomate Cinque Terre allo scenario lussureggiante ma inquietante dello Yucatan?... Quale sorte toccherà a Roma, la città eterna, e a New York, la Babilonia del mondo moderno?... In un contesto nel quale le coincidenze sono tanto sconvolgenti da potersi ritenere qualcosa d'altro, la vita dei protagonisti si avvicina ad un misterioso e pericoloso progetto in uno scenario mondiale inquietante ed apocalittico... Un gioco di specchi dove nulla è come sembra... neanche la differenza tra il bene ed il male..., Cavinato Editore International, 2018, Brescia: Cavinato Editore International, 2017. Brescia, 2017; br., pp. 636. "Quale oscuro destino unisce città di provincia come La Spezia, Pisa e Livorno?... Cosa accade nei sotterranei del Duomo di Napoli o nelle tombe etrusche di Cerveteri?... Quale filo invisibile lega le maree dell'isola di Jersey alle assolate spiagge di Ascea, l'antica Elea dei filosofi?... Quale misterioso intreccio si estende dalle rinomate Cinque Terre allo scenario lussureggiante ma inquietante dello Yucatan?... Quale sorte toccherà a Roma, la città eterna, e a New York, la Babilonia del mondo moderno?... In un contesto nel quale le coincidenze sono tanto sconvolgenti da potersi ritenere qualcosa d'altro, la vita dei protagonisti si avvicina ad un misterioso e pericoloso progetto in uno scenario mondiale inquietante ed apocalittico... Un gioco di specchi dove nulla è come sembra... neanche la differenza tra il bene ed il male...., Cavinato Editore International, 2017, 2019. Leather Bound. New. Leather Binding on Spine and Corners with Golden Leaf Printing on round Spine (extra customization on request like complete leather, Golden Screen printing in Front, Color Leather, Colored book etc.) Reprinted in 2019 with the help of original edition published long back [1899]. This book is printed in black & white, sewing binding for longer life, Printed on high quality Paper, re-sized as per Current standards, professionally processed without changing its contents. As these are old books, we processed each page manually and make them readable but in some cases some pages which are blur or missing or black spots. If it is multi volume set, then it is only single volume, if you wish to order a specific or all the volumes you may contact us. We expect that you will understand our compulsion in these books. We found this book important for the readers who want to know more about our old treasure so we brought it back to the shelves. Hope you will like it and give your comments and suggestions. Lang: - eng, Pages 112. EXTRA 10 DAYS APART FROM THE NORMAL SHIPPING PERIOD WILL BE REQUIRED FOR LEATHER BOUND BOOKS. COMPLETE LEATHER WILL COST YOU EXTRA US$ 25 APART FROM THE LEATHER BOUND BOOKS., 2019, 2019. SUPER DELUXE EDITION. New. Antique look with Golden Leaf Printing and embossing with round Spine completely handmade binding(extra customization on request like Color Leather, Colored book, special gold leaf printing etc.) Reprinted in 2019 with the help of original edition published long back [1899]. This book is printed in black & white, sewing binding for longer life, Printed on high quality Paper, re-sized as per Current standards, professionally processed without changing its contents. As these are old books, we processed each page manually and make them readable but in some cases some pages which are blur or missing or black spots. If it is multi volume set, then it is only single volume, if you wish to order a specific or all the volumes you may contact us. We expect that you will understand our compulsion in these books. We found this book important for the readers who want to know more about our old treasure in old look so we brought it back to the shelves. Hope you will like it and give your comments and suggestions. Lang: - eng, Pages 112. EXTRA 10 DAYS APART FROM THE NORMAL SHIPPING PERIOD WILL BE REQUIRED. (Normal Hardbound Edition is also available on request.), 2019, Hamburg: Peer Musikverlag GmbH., 1960. (Original, printed score).. Very good condition with some signs of external wear. . (Original, printed score). Hamburg, Peer Musikverlag GmbH., 1960. Quarto. 23 pages. Original Softcover. Very good condition with some signs of external wear. "Wir freuen uns, in Werner L. Fritsch den geeignetsten Bearbeiter für das vorliegende Heft gefunden zu haben. Er hat sich nicht nur als Bearbeiter sondern auch als Komponist in teilweise sehr eigenwilligen Werken, auch auf dem Gebiet der konzertanten Musik, bereits einen Namen gemacht. Alle Count Basie Freunde wird es interessieren, zu erfahren daß Werner L. Fritsch einen Lehrauftrag bei der Staatlichen Hochschule für Musik der Hansestadt Hamburg angenommen hat. " (Publisher). "William James 'Count' Basie (August 21, 1904 – April 26, 1984) was an American jazz pianist, organist, bandleader, and composer. His mother taught him to play the piano and he started performing in his teens. Dropping out of school, he learned to operate lights for vaudeville and to improvise accompaniment for silent films at a local movie theater in his home town of Red Bank, New Jersey. By age 16, he increasingly played jazz piano at parties, resorts and other venues. In 1924, he went to Harlem, where his performing career expanded; he toured with groups to the major jazz cities of Chicago, St. Louis and Kansas City. In 1929 he joined Bennie Moten's band in Kansas City, and played with them until Moten's death in 1935. In 1935, Basie formed his own jazz orchestra, the Count Basie Orchestra, and in 1936 took them to Chicago for a long engagement and their first recording. He led the group for almost 50 years, creating innovations like the use of two 'split' tenor saxophones, emphasizing the rhythm section, riffing with a big band, using arrangers to broaden their sound, and others. Many musicians came to prominence under his direction, including the tenor saxophonists Lester Young and Herschel Evans, the guitarist Freddie Green, trumpeters Buck Clayton and Harry 'Sweets' Edison and singers Jimmy Rushing and Joe Williams." (Wikipedia), Peer Musikverlag GmbH., 1960, Prestel: Prestel, 2011. 2011. Hardcover. 32,8 x 25 x 3,4 cm. Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden, Prestel, 2011

ita, i..Biblio.co.uk
Libro Co. Italia, Libro Co. Italia, Gyan Books, Gyan Books, Woodpecker Books, Lars Lutzer
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 7.13)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Jerome Gautier (Autor)
(*)
Jerome Gautier (Autor):
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 9783791345789

ID: 773832394

Prestel: Prestel, 2011. 2011. Hardcover. 32,8 x 25 x 3,4 cm. Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden, Prestel, 2011

Biblio.co.uk
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - Jerome Gautier (Autor)
(*)
Jerome Gautier (Autor):
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3791345788

ID: BN30963

2011 Hardcover 304 S. 32,8 x 25 x 3,4 cm Gebundene Ausgabe Zustand: gebraucht - sehr gut, Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: ?Das kleine Schwarze? unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das ?Kleine Schwarze? bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: ?Das kleine Schwarze? unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das ?Kleine Schwarze? bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden gebraucht; sehr gut, [PU:Prestel Prestel]

Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor)  2011 - Jerome Gautier (Autor)
(*)
Jerome Gautier (Autor):
Chanel. Ein Name - Ein Stil Gebundene Ausgabe von Jerome Gautier (Autor) 2011 - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3791345788

ID: BN30963

2011 Hardcover 304 S. 32,8 x 25 x 3,4 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Versand D: 6,95 EUR Kunst Musik Theater Fotokunst Chanel, Coco Modedesigner Modefotografie Bildband ISBN-10 3-7913-4578-8 / 3791345788 ISBN-13 978-3-7913-4578-9 / 9783791345789 Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel - Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! Jérôme Gautier ist Designer und Modehistoriker. Er kuratierte 2006 eine Ausstellung über Coco Chanel und und arbeitet frei an zahlreichen Mode- und Fotoprojekten. Inhalt: „Das kleine Schwarze“ unter den Modebüchern: Man muss es haben! Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat, und zählt ohne Zweifel zu den einflussreichsten Modedesignerinnen des 20. Jahrhunderts. Dieser Band ist eine Reminiszenz an ihr Schaffen: Glamouröses Fotomaterial aus Coco Chanels Zeit wird zeitgenössischen Fashionshoots gegenübergestellt und macht eindrucksvoll erkennbar, dass Chanels Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die typischen Materialien Jersey und Tweed, strenge Schnitte und Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ bestechen bis heute mit zeitloser Eleganz und dem gewissen Etwas. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Richard Avedon, Karl Lagerfeld, Mario Testino und Annie Leibovitz sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich bin ja wirklich sehr modebegeistert und eigentlich schon ein kleines Fashionopfer. Das muss ich gestehen und das finde ich auch gar nicht schlimm. Es gibt viele Designer die ich sehr schätze und alle Designer um Chanel bewundere ich sehr dafür, wie sie ihren eigenen Stil in die Kollektionen einfließen lassen aber gleichzeitig immer der Linie treu bleiben und Chanel seit Beginn an Chanel ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Ich liebe die Kollektionen von Chanel, die allesamt feminin sind aber trotzdem nicht zu verspielt. Gerade und trotzdem weiblich, wie das kleine Schwarze oder Tweed Blousons. Kurz gesagt: Chanel gehört zu meinen liebsten Marken überhaupt und ich habe mich sehr gefreut den Bildband dazu in den Händen zu halten. Erst einmal bin ich sehr begeistert von der Qualität. Die Seiten haben genau die richtige dicke und die Fotos sind sehr hochwertig gedruckt. Die Bindung ist sehr gut und die Größe und Dicke des Buches optimal. Allein der Text auf den Seiten hätte ein bis zwei Größen größer sein können. Das Buch bringt uns die Marke Chanel näher. Erzählt von den Anfängen, den Stilrichtungen und von den Veränderungen im Laufe der Zeit. Es führt uns ein in die Philosophie hinter der Marke. Erzählt uns von dem, für was Chanel steht und das auf eine sehr angenehme Art. Auch wenn ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe sondern immer nur punktuell gelesen habe, was mich interessiert, gleicht das Buch nicht etwa einer Hausarbeit oder einem anderen trockenen Sachbuch sondern ist irgendwie aufregender geschrieben und man saugt sehr gerne und eigentlich schon spielend leicht alle Informationen in sich auf. So eignet sich der Leser alle wissenswerten Sachen über Chanel an, die man als Modebegeisterter nicht eh schon weiß und kann so tiefer in die Marke eintauchen. Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist aber primär natürlich ein Bildband und so sind die Bilder viel wichtiger. Die haben mich deutlich mehr fasziniert als der Text denn durch sie wird so einiges klar, was mich sehr beeindruckt hat. Oben schon habe ich erwähnt, dass Chanel seinem Stil immer treu geblieben ist. Egal, wer als Designer dahinter stand. Genau das wird durch die Bilder besonders deutlich und hat mich darüber hinaus auch sehr fasziniert. Alle Merkmale und Dinge, die im Text beschrieben werden findet man parallel dazu auch in den Bildern wieder. Das Schöne daran ist, dass die Bilder, die zusammenhängend gezeigt werden aus vielen verschiedenen Jahrzehnten sind. So erkennt man dann zwar Unterschiede, vor allem aber auch Parallelen und für mich war es so zum Beispiel sehr faszinierend zu sehen, dass viele Dinge noch genauso sind wie früher und sich oft gar nichts verändert hat. Genau das ist ja auch nach dem Klappentext der Sinn des Buches und der wurde perfekt umgesetzt. Bewertung: Chanel. Ein Name. Ein Stil. ist ein Muss für Modeliebhaber und Fans des Labels. Mit tollen Texten und atemberaubenden Bildern zeigt es die Philosophie, die hinter der Marke steckt und macht so außerdem deutlich, auf welch wundervolle Weise Chanel diese durch alle Jahrzehnte gezogen hat. Ich bin begeistert und dieser Bildband ist auf jeden Fall eines meiner Schmuckstücke im Regal. So vergebe ich sehr gerne und absolut verdient 5 von 5 Füchschen und möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2324 g Einbandart gebunden, [PU:Prestel Prestel]

buchfreund.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars-Lutzer *** LITERATUR RECHERCHE *** ANTIQUARISCHE SUCHE, 23812 Wahlstedt
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Chanel. Ein Name - Ein Stil

Im Fokus internationaler Starfotografen: Mode von Chanel<br /> <br />Coco Chanel erfand die Damenmode neu: Sie schuf einen zeitlosen Stil, der bis heute nichts an Einzigartigkeit verloren hat. In der direkten Gegenüberstellung von Fotografien aus der Zeit Chanels mit gegenwärtigen Fashionshoots wird eindrucksvoll erkennbar, dass ihre Linie auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Stringenz verloren hat. Die zahlreichen und opulenten Aufnahmen so hochkarätiger Fotografen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Karl Lagerfeld und Richard Avedon sind ein Fest für das Auge jeder modebewussten Frau!<br /> <br />

Detailangaben zum Buch - Chanel. Ein Name - Ein Stil


EAN (ISBN-13): 9783791345789
ISBN (ISBN-10): 3791345788
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Prestel Verlag
303 Seiten
Gewicht: 2,325 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 2007-12-08T02:34:36+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-05-22T10:47:24+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783791345789

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7913-4578-8, 978-3-7913-4578-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher