. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783777430652 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 98,00 €, größter Preis: 98,00 €, Mittelwert: 98,00 €
Frankenthaler Porzellan  Band 1: Die Plastik - Barbara Beaucamp-Markowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Barbara Beaucamp-Markowsky:
Frankenthaler Porzellan Band 1: Die Plastik - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783777430652

[ED: Leinen], [PU: Hirmer Verlag], NEUBUCH!!! Barbara Beaucamp-Markowsky Frankenthaler Porzellan Band 1: Die Plastik Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen Band 21 Band Schriftenreihe der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V. Düsseldorf II,1 Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim besitzen rund 1000 Porzellane der kurpfälzischen Manufaktur Frankenthal (1755- 1799). Ihr verdankt die Porzellankunst des 18. Jahrhunderts ein reiches Schaffen an figürlicher Plastik und Geschirr von besonderem Reiz. Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim verfügen über einen Bestand von rund 1000 Porzellanen der kurpfälzischen Porzellanmanufaktur Frankenthal, die ihren Ursprung einem Straßburger Keramikfabrikanten verdankt ihm gelang 1751 erstmals in Frankreich die Erzeugung von Hartporzellan. Auf Betreiben von Madame de Pompadour aber wurde dessen Herstellung zugunsten der von König Ludwig XIV. privilegierten Manufacture royale von Vincennes untersagt. So wurde das nahe der kurpfälzischen Residenz Mannheim gelegene Industriestädtchen Frankenthal zum neuen Standort der Manufaktur. Die große deutsche Porzellankunst des 18. Jahrhunderts bereicherte Frankenthal mit einem naiven Charme der figürlichen Plastik wie mit den eleganten Gestalten des Frühklassizismus. Der feine Crémeton der Glasur und ihre Farbigkeit verleihen Frankenthaler Porzellanen in den Vitrinen der Museen ihren eigenen Charakter. In den Jahren 1998 bis 2005 wurden Frankenthaler Porzellane erforscht, Vergleichsstücke registriert und für Studienzwecke fotografiert. Für den vorliegenden, der Plastik gewidmeten Band wurden sämtliche Porzellane mit ihren Marken neu fotografiert., DE, [SC: 19.95], wie neu, gewerbliches Angebot, ca. 296 x 260 x 48 mm , Abbildungen: 151 Farbtafeln, 322 Abbildungen in Farbe und 47 in schwarz-weiß, 644, [GW: 3700g], [PU: München], Erstauflage, Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
www.kunstbuch-shop.de Ursula Banz
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 19.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frankenthaler Porzellan  Band 1: Die Plastik - Barbara Beaucamp-Markowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Barbara Beaucamp-Markowsky:
Frankenthaler Porzellan Band 1: Die Plastik - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783777430652

[ED: Leinen], [PU: Hirmer Verlag], NEUBUCH!!! Barbara Beaucamp-Markowsky Frankenthaler Porzellan Band 1: Die Plastik Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen Band 21 Band Schriftenreihe der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V. Düsseldorf II,1 Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim besitzen rund 1000 Porzellane der kurpfälzischen Manufaktur Frankenthal (1755- 1799). Ihr verdankt die Porzellankunst des 18. Jahrhunderts ein reiches Schaffen an figürlicher Plastik und Geschirr von besonderem Reiz. Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim verfügen über einen Bestand von rund 1000 Porzellanen der kurpfälzischen Porzellanmanufaktur Frankenthal, die ihren Ursprung einem Straßburger Keramikfabrikanten verdankt ihm gelang 1751 erstmals in Frankreich die Erzeugung von Hartporzellan. Auf Betreiben von Madame de Pompadour aber wurde dessen Herstellung zugunsten der von König Ludwig XIV. privilegierten Manufacture royale von Vincennes untersagt. So wurde das nahe der kurpfälzischen Residenz Mannheim gelegene Industriestädtchen Frankenthal zum neuen Standort der Manufaktur. Die große deutsche Porzellankunst des 18. Jahrhunderts bereicherte Frankenthal mit einem naiven Charme der figürlichen Plastik wie mit den eleganten Gestalten des Frühklassizismus. Der feine Crémeton der Glasur und ihre Farbigkeit verleihen Frankenthaler Porzellanen in den Vitrinen der Museen ihren eigenen Charakter. In den Jahren 1998 bis 2005 wurden Frankenthaler Porzellane erforscht, Vergleichsstücke registriert und für Studienzwecke fotografiert. Für den vorliegenden, der Plastik gewidmeten Band wurden sämtliche Porzellane mit ihren Marken neu fotografiert., DE, [SC: 19.95], wie neu, gewerbliches Angebot, ca. 296 x 260 x 48 mm , Abbildungen: 151 Farbtafeln, 322 Abbildungen in Farbe und 47 in schwarz-weiß, 644, [GW: 3700g], [PU: München], Erstauflage, Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
www.kunstbuch-shop.de
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 19.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frankenthaler Porzellan - Barbara Beaucamp-Markowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Barbara Beaucamp-Markowsky:
Frankenthaler Porzellan - neues Buch

2005, ISBN: 9783777430652

ID: 117204824

Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim verfügen über einen Bestand von rund 1000 Porzellanen der kurpfälzischen Porzellanmanufaktur Frankenthal, die ihren Ursprung einem Straßburger Keramikfabrikanten verdankt; ihm gelang 1751 erstmals in Frankreich die Erzeugung von Hartporzellan. Auf Betreiben von Madame de Pompadour aber wurde dessen Herstellung zugunsten der von König Ludwig XIV. privilegierten »Manufacture royale« von Vincennes untersagt. So wurde das nahe der kurpfälzischen Residenz Mannheim gelegene Industriestädtchen Frankenthal zum neuen Standort der Manufaktur. Die große deutsche Porzellankunst des 18. Jahrhunderts bereicherte Frankenthal mit einem naiven Charme der figürlichen Plastik wie mit den eleganten Gestalten des Frühklassizismus. Der feine Crémeton der Glasur und ihre Farbigkeit verleihen Frankenthaler Porzellanen in den Vitrinen der Museen ihren eigenen Charakter. In den Jahren 1998 bis 2005 wurden Frankenthaler Porzellane erforscht, Vergleichsstücke registriert und für Studienzwecke fotografiert. Für den vorliegenden, der Plastik gewidmeten Band wurden sämtliche Porzellane mit ihren Marken neu fotografiert. Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim besitzen rund 1000 Porzellane der kurpfälzischen Manufaktur Frankenthal (1755-1799). Ihr verdankt die Porzellankunst des 18. Jahrhunderts ein reiches Schaffen an figürlicher Plastik und Geschirr von besonderem Reiz. Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Kunst & Kultur, Hirmer

Neues Buch Thalia.de
No. 11518537 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frankenthaler Porzellan - Band 1: Die Plastik - Beaucamp-Markowsky, Barbara
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beaucamp-Markowsky, Barbara:
Frankenthaler Porzellan - Band 1: Die Plastik - gebunden oder broschiert

2008, ISBN: 9783777430652

[ED: Gebunden], [PU: Hirmer], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 644, [GW: 3696g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frankenthaler Porzellan - Barbara Beaucamp-Markowsky
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Barbara Beaucamp-Markowsky:
Frankenthaler Porzellan - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783777430652

Gebundene Ausgabe, ID: 7220937

Band 1: Die Plastik, [ED: 1], 1., Aufl., Hardcover, Buch, [PU: Hirmer]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Frankenthaler Porzellan 1

Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim verfügen über einen Bestand von rund 1000 Porzellanen der kurpfälzischen Porzellanmanufaktur Frankenthal, die ihren Ursprung einem Straßburger Keramikfabrikanten verdankt; ihm gelang 1751 erstmals in Frankreich die Erzeugung von Hartporzellan. Auf Betreiben von Madame de Pompadour aber wurde dessen Herstellung zugunsten der von König Ludwig XIV. privilegierten »Manufacture royale« von Vincennes untersagt. So wurde das nahe der kurpfälzischen Residenz Mannheim gelegene Industriestädtchen Frankenthal zum neuen Standort der Manufaktur. Die große deutsche Porzellankunst des 18. Jahrhunderts bereicherte Frankenthal mit einem naiven Charme der figürlichen Plastik wie mit den eleganten Gestalten des Frühklassizismus. Der feine Crémeton der Glasur und ihre Farbigkeit verleihen Frankenthaler Porzellanen in den Vitrinen der Museen ihren eigenen Charakter. In den Jahren 1998 bis 2005 wurden Frankenthaler Porzellane erforscht, Vergleichsstücke registriert und für Studienzwecke fotografiert. Für den vorliegenden, der Plastik gewidmeten Band wurden sämtliche Porzellane mit ihren Marken neu fotografiert.

Detailangaben zum Buch - Frankenthaler Porzellan 1


EAN (ISBN-13): 9783777430652
ISBN (ISBN-10): 377743065X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Hirmer Verlag GmbH
644 Seiten
Gewicht: 3,725 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 00:31:08
Buch zuletzt gefunden am 27.09.2017 10:21:57
ISBN/EAN: 9783777430652

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7774-3065-X, 978-3-7774-3065-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher