. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783770052431 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 84,80 €, größter Preis: 97,80 €, Mittelwert: 87,40 €
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - Ludwig Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ludwig Richter:
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783770052431

ID: 9783770052431

Die Geschichte der Deutschen Volkspartei (DVP) ist ein Spiegelbild der Weimarer Republik. 1920-31 an fast allen Reichskabinetten beteiligt, hatte die rechtsliberale Mittelpartei eine Schlüsselstellung inne. Gustav Stresemann, 1923 bis zu seinem Tod 1929 Reichsaußenminister, bestimmte den Kurs der Partei, die nur vorübergehend vom Terrainverlust der Deutschen Demokratischen Partei, der liberalen `Verfassungspartei`, hatte profitieren können. Der Graben zwischen beiden Parteien war unüberbrückbar, vertiefte sich unter dem Einfluss des schwerindustriellen Flügels, seit Eduard Dingeldey 1931 die Parteiführung übernommen hatte. Der Zwangsliquidierung kam die DVP durch Selbstauflösung zuvor. Die Studie untersucht die Rolle der DVP im politischen Kräftefeld, ihre organisatorische Struktur, den Prozess der innerparteilichen Willensbildung, das Sozialprofil von Mitgliedschaft und Führungspersonal sowie das wechselvolle Verhältnis von Stresemann zu seiner Partei. Der Verfasser lässt keinen Zweifel daran, dass auch Stresemann die Republik nicht hätte retten können, die von der überbordenden parlamentarismusfeindlichen Welle hinweggeschwemmt wurde. Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933: Die Geschichte der Deutschen Volkspartei (DVP) ist ein Spiegelbild der Weimarer Republik. 1920-31 an fast allen Reichskabinetten beteiligt, hatte die rechtsliberale Mittelpartei eine Schlüsselstellung inne. Gustav Stresemann, 1923 bis zu seinem Tod 1929 Reichsaußenminister, bestimmte den Kurs der Partei, die nur vorübergehend vom Terrainverlust der Deutschen Demokratischen Partei, der liberalen `Verfassungspartei`, hatte profitieren können. Der Graben zwischen beiden Parteien war unüberbrückbar, vertiefte sich unter dem Einfluss des schwerindustriellen Flügels, seit Eduard Dingeldey 1931 die Parteiführung übernommen hatte. Der Zwangsliquidierung kam die DVP durch Selbstauflösung zuvor. Die Studie untersucht die Rolle der DVP im politischen Kräftefeld, ihre organisatorische Struktur, den Prozess der innerparteilichen Willensbildung, das Sozialprofil von Mitgliedschaft und Führungspersonal sowie das wechselvolle Verhältnis von Stresemann zu seiner Partei. Der Verfasser lässt keinen Zweifel daran, dass auch Stresemann die Republik nicht hätte retten können, die von der überbordenden parlamentarismusfeindlichen Welle hinweggeschwemmt wurde. Weimarer Republik, Droste Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - Ludwig Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ludwig Richter:
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - neues Buch

2001, ISBN: 9783770052431

ID: 129410534

Die Geschichte der Deutschen Volkspartei (DVP) ist ein Spiegelbild der Weimarer Republik. 1920-31 an fast allen Reichskabinetten beteiligt, hatte die rechtsliberale Mittelpartei eine Schlüsselstellung inne. Gustav Stresemann, 1923 bis zu seinem Tod 1929 Reichsaussenminister, bestimmte den Kurs der Partei, die nur vorübergehend vom Terrainverlust der Deutschen Demokratischen Partei, der liberalen ´´Verfassungspartei´´, hatte profitieren können. Der Graben zwischen beiden Parteien war unüberbrückbar, vertiefte sich unter dem Einfluss des schwerindustriellen Flügels, seit Eduard Dingeldey 1931 die Parteiführung übernommen hatte. Der Zwangsliquidierung kam die DVP durch Selbstauflösung zuvor. Die Studie untersucht die Rolle der DVP im politischen Kräftefeld, ihre organisatorische Struktur, den Prozess der innerparteilichen Willensbildung, das Sozialprofil von Mitgliedschaft und Führungspersonal sowie das wechselvolle Verhältnis von Stresemann zu seiner Partei. Der Verfasser lässt keinen Zweifel daran, dass auch Stresemann die Republik nicht hätte retten können, die von der überbordenden parlamentarismusfeindlichen Welle hinweggeschwemmt wurde. Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Deutsche Geschichte > Weimarer Republik gebundene Ausgabe 2001 Buch (dtsch.), Droste Verlag, 2001

Neues Buch Buch.ch
No. 3142266 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - Ludwig Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ludwig Richter:
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 - neues Buch

ISBN: 9783770052431

ID: c5cb8845d1191458c01a5e107365d1c9

Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933 Die Geschichte der Deutschen Volkspartei (DVP) ist ein Spiegelbild der Weimarer Republik. 1920-31 an fast allen Reichskabinetten beteiligt, hatte die rechtsliberale Mittelpartei eine Schlüsselstellung inne. Gustav Stresemann, 1923 bis zu seinem Tod 1929 Reichsaußenminister, bestimmte den Kurs der Partei, die nur vorübergehend vom Terrainverlust der Deutschen Demokratischen Partei, der liberalen "Verfassungspartei", hatte profitieren können. Der Graben zwischen beiden Parteien war unüberbrückbar, vertiefte sich unter dem Einfluss des schwerindustriellen Flügels, seit Eduard Dingeldey 1931 die Parteiführung übernommen hatte. Der Zwangsliquidierung kam die DVP durch Selbstauflösung zuvor. Die Studie untersucht die Rolle der DVP im politischen Kräftefeld, ihre organisatorische Struktur, den Prozess der innerparteilichen Willensbildung, das Sozialprofil von Mitgliedschaft und Führungspersonal sowie das wechselvolle Verhältnis von Stresemann zu seiner Partei. Der Verfasser lässt keinen Zweifel daran, dass auch Stresemann die Republik nicht hätte retten können, die von der überbordenden parlamentarismusfeindlichen Welle hinweggeschwemmt wurde. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Deutsche Geschichte / Weimarer Republik 978-3-7700-5243-1, Droste Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 3142266 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Deutsche Volkspartei 1918-1933 - Richter, Ludwig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Richter, Ludwig:
Die Deutsche Volkspartei 1918-1933 - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 9783770052431

[ED: Gebunden], [PU: Droste Vlg], [SC: 17.50], Neuware, gewerbliches Angebot, 230x160 mm, [GW: 1390g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 17.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Deutsche Volkspartei 1918-1933 - Ludwig Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ludwig Richter:
Die Deutsche Volkspartei 1918-1933 - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 9783770052431

ID: 3398513

Hardcover, Buch, [PU: Droste Vlg]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933
Autor:

Richter, Ludwig

Titel:

Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Die Deutsche Volkspartei 1918 - 1933


EAN (ISBN-13): 9783770052431
ISBN (ISBN-10): 3770052439
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Droste Verlag
825 Seiten
Gewicht: 1,377 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.06.2007 12:44:52
Buch zuletzt gefunden am 12.04.2017 07:52:59
ISBN/EAN: 9783770052431

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7700-5243-9, 978-3-7700-5243-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher