Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640993642 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,57, größter Preis: € 20,40, Mittelwert: € 17,49
...
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - Debora Mendelin
(*)
Debora Mendelin:
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640993642

ID: 1941968191

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, hohe Arbeitslosigkeit, leere Rentenkassen und eine sich immer weiter öffnende Schere zwischen arm und reich prägen die Bundesrepublik schon seit einigen Jahren. Hartz IV und Gesundheitsreformen scheinen nicht grade zu einer entgegengesetzten Orientierung beizutragen. Dazu kommt die 2008 eingetretene Finanzkrise, die sich im Jahr 2009 zu einer der grössten Wirtschaftskrisen entwickelt hat, nun wieder aufgelebt durch die Eurokrise.Auch die sicherheitspolitische Situation scheint in Deutschland schlechter zu werden. Die Gefahren der Terroristen, der Taliban, der weitere Zuzug von Ausländern und eine immer aggressivere Jugend. Themenkomplexe die in den Massenmedien ebenfalls tagtäglich präsent sind, lösen bei manchen Menschen ebenfalls Angstgefühle hervor. Die Bürger der Bundesrepublik können sich zu diesem Zeitpunkt doch im Grunde gar nicht mehr sicher fühlen, oder? Die Angst, den Job zu verlieren, den eigenen Kindern keine Zukunft finanzieren zu können, im Krankheitsfall oder im Alter nicht ausreichend versorgt zu sein, Opfer einer Straftat zu werden und eine Menge anderer Unsicherheiten sind heutzutage mehr in den Köpfen der Menschen denn je. Dazu kommt das immer weiter schwindende Vertrauen in die Politik, die doch nur der Wirtschaft die Bälle zuspielt, keine effektiven Massnahmen gegen Armut schafft und in der Wirtschaftskrise Konjunkturpakete verabschiedet, die der breiten Bevölkerung scheinbar keinen Vorteil bringen. Welche Auswirkungen können diese Angstgefühle auf die Menschen haben, auf ihre Gesundheit, ihre Einstellung zur Politik. Welche Gruppen fühlen sich am meisten bedroht und wer fühlt sich nicht betroffen von den sozialen Veränderungen, die sich in der letzten Zeit entwickelt haben? In diesem Forschungsbericht sollen einige Ergebnisse vorgestellt werden, dieAntworten auf die Frage nach der Angst der Befragten geben könnten. Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, ... eBook ePUB 29.08.2011 eBooks>Sachbücher>Politik, Wirtschaft & Gesellschaft>Gesellschaft, GRIN, .201

Orellfuessli.ch
No. 37282378. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.29)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - Debora Mendelin
(*)
Debora Mendelin:
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640993642

ID: 1053703288

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, hohe Arbeitslosigkeit, leere Rentenkassen und eine sich immer weiter öffnende Schere zwischen arm und reich prägen die Bundesrepublik schon seit einigen Jahren. Hartz IV und Gesundheitsreformen scheinen nicht grade zu einer entgegengesetzten Orientierung beizutragen. Dazu kommt die 2008 eingetretene Finanzkrise, die sich im Jahr 2009 zu einer der grössten Wirtschaftskrisen entwickelt hat, nun wieder aufgelebt durch die Eurokrise.Auch die sicherheitspolitische Situation scheint in Deutschland schlechter zu werden. Die Gefahren der Terroristen, der Taliban, der weitere Zuzug von Ausländern und eine immer aggressivere Jugend. Themenkomplexe die in den Massenmedien ebenfalls tagtäglich präsent sind, lösen bei manchen Menschen ebenfalls Angstgefühle hervor. Die Bürger der Bundesrepublik können sich zu diesem Zeitpunkt doch im Grunde gar nicht mehr sicher fühlen, oder? Die Angst, den Job zu verlieren, den eigenen Kindern keine Zukunft finanzieren zu können, im Krankheitsfall oder im Alter nicht ausreichend versorgt zu sein, Opfer einer Straftat zu werden und eine Menge anderer Unsicherheiten sind heutzutage mehr in den Köpfen der Menschen denn je. Dazu kommt das immer weiter schwindende Vertrauen in die Politik, die doch nur der Wirtschaft die Bälle zuspielt, keine effektiven Massnahmen gegen Armut schafft und in der Wirtschaftskrise Konjunkturpakete verabschiedet, die der breiten Bevölkerung scheinbar keinen Vorteil bringen. Welche Auswirkungen können diese Angstgefühle auf die Menschen haben, auf ihre Gesundheit, ihre Einstellung zur Politik. Welche Gruppen fühlen sich am meisten bedroht und wer fühlt sich nicht betroffen von den sozialen Veränderungen, die sich in der letzten Zeit entwickelt haben? In diesem Forschungsbericht sollen einige Ergebnisse vorgestellt werden, dieAntworten auf die Frage nach der Angst der Befragten geben könnten. Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, ... eBook ePUB 01.08.2011 eBooks>Fachbücher>Sozialwissenschaft, GRIN, .201

Orellfuessli.ch
No. 37282378. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - Debora Mendelin
(*)
Debora Mendelin:
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640993642

ID: 1053703288

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, hohe Arbeitslosigkeit, leere Rentenkassen und eine sich immer weiter öffnende Schere zwischen arm und reich prägen die Bundesrepublik schon seit einigen Jahren. Hartz IV und Gesundheitsreformen scheinen nicht grade zu einer entgegengesetzten Orientierung beizutragen. Dazu kommt die 2008 eingetretene Finanzkrise, die sich im Jahr 2009 zu einer der grössten Wirtschaftskrisen entwickelt hat, nun wieder aufgelebt durch die Eurokrise.Auch die sicherheitspolitische Situation scheint in Deutschland schlechter zu werden. Die Gefahren der Terroristen, der Taliban, der weitere Zuzug von Ausländern und eine immer aggressivere Jugend. Themenkomplexe die in den Massenmedien ebenfalls tagtäglich präsent sind, lösen bei manchen Menschen ebenfalls Angstgefühle hervor. Die Bürger der Bundesrepublik können sich zu diesem Zeitpunkt doch im Grunde gar nicht mehr sicher fühlen, oder? Die Angst, den Job zu verlieren, den eigenen Kindern keine Zukunft finanzieren zu können, im Krankheitsfall oder im Alter nicht ausreichend versorgt zu sein, Opfer einer Straftat zu werden und eine Menge anderer Unsicherheiten sind heutzutage mehr in den Köpfen der Menschen denn je. Dazu kommt das immer weiter schwindende Vertrauen in die Politik, die doch nur der Wirtschaft die Bälle zuspielt, keine effektiven Massnahmen gegen Armut schafft und in der Wirtschaftskrise Konjunkturpakete verabschiedet, die der breiten Bevölkerung scheinbar keinen Vorteil bringen. Welche Auswirkungen können diese Angstgefühle auf die Menschen haben, auf ihre Gesundheit, ihre Einstellung zur Politik. Welche Gruppen fühlen sich am meisten bedroht und wer fühlt sich nicht betroffen von den sozialen Veränderungen, die sich in der letzten Zeit entwickelt haben? In diesem Forschungsbericht sollen einige Ergebnisse vorgestellt werden, dieAntworten auf die Frage nach der Angst der Befragten geben könnten. Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, ... eBook ePUB 29.08.2011 eBooks>Fachbücher>Sozialwissenschaft, GRIN, .201

 Orellfuessli.ch
No. 37282378. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.89)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? Debora Mendelin Author
(*)
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? Debora Mendelin Author - neues Buch

2010, ISBN: 9783640993642

ID: 9783640993642

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situation der deutschen Bevölkerung stark verändert. Der Sozialstaat schrumpft. Armut, steigende Preise, hohe Arbeitslosigkeit, leere Rentenkassen und eine sich immer weiter öffnende Schere zwischen arm und reich prägen die Bundesrepublik schon seit einigen Jahren. Hartz IV und Gesundheitsreformen scheinen nicht grade zu einer entgegengesetzten Orientierung beizutragen. Dazu kommt die 2008 eingetretene Finanzkrise, die sich im Jahr 2009 zu einer der größten Wirtschaftskrisen entwickelt hat, nun wieder aufgelebt durch die Eurokrise.Auch die sicherheitspolitische Situation scheint in Deutschland schlechter zu werden. Die Gefahren der Terroristen, der Taliban, der weitere Zuzug von Ausländern und eine immer aggressivere Jugend. Themenkomplexe die in den Massenmedien ebenfalls tagtäglich präsent sind, lösen bei manchen Menschen ebenfalls Angstgefühle hervor. Die Bürger der Bundesrepublik können sich zu diesem Zeitpunkt doch im Grunde gar nicht mehr sicher fühlen, oder? Die Angst, den Job zu verlieren, den eigenen Kindern keine Zukunft finanzieren zu können, im Krankheitsfall oder im Alter nicht ausreichend versorgt zu sein, Opfer einer Straftat zu werden und eine Menge anderer Unsicherheiten sind heutzutage mehr in den Köpfen der Menschen denn je. Dazu kommt das immer weiter schwindende Vertrauen in die Politik, die doch nur der Wirtschaft die Bälle zuspielt, keine effektiven Maßnahmen gegen Armut schafft und in der Wirtschaftskrise Konjunkturpakete verabschiedet, die der breiten Bevölkerung scheinbar keinen Vorteil bringen. Welche Auswirkungen können diese Angstgefühle auf die Menschen haben, auf ihre Gesundheit, ihre Einstellung zur Politik. Welche Gruppen fühlen sich am meisten bedroht und wer fühlt sich nicht betroffen von den sozialen Veränderungen, die sich in der letzten Zeit entwickelt haben? In diesem Forschungsbericht sollen einige Ergebnisse vorgestellt werden, dieAntworten auf die Frage nach der Angst der Befragten geben könnten. Digital Content>E-books>Social Sciences>Sociology>Sociology, GRIN Verlag GmbH Digital >16

BarnesandNoble.com
new in stock. Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - Debora Mendelin
(*)
Debora Mendelin:
Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? - neues Buch

8, ISBN: 9783640993642

ID: 166819783640993642

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2.0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Projektorientierter Kompaktkurs Methoden-Plus, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich die Situa Adult, Social & Cultural Studies, Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst?~~ Debora Mendelin~~Adult~~Social & Cultural Studies~~9783640993642, de, Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst?, Debora Mendelin, 9783640993642, GRIN Verlag, 08/29/2011, , , , GRIN Verlag, 08/29/2011

 kobo.com
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Angst vor sozialem Abstieg - Wer hat Angst vor was und welche Auswirkungen hat diese Angst? Debora Mendelin Author


EAN (ISBN-13): 9783640993642
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH Digital >16

Buch in der Datenbank seit 2008-06-07T08:44:06+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-11T18:25:50+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783640993642

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-640-99364-2


< zum Archiv...