. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640828890 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 23,99 €, größter Preis: 39,99 €, Mittelwert: 30,23 €
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - André Herrmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
André Herrmann:
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - neues Buch

2010, ISBN: 9783640828890

ID: 8e50381f0d78b1e3723fdb9a487ecee4

Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der 90er Jahre erlebt die Welt nicht nur die rasend schnelle Verbreitung desInternets, sondern auch fortwährende Bestrebungen, das schier unsichtbareKommunikationsnetz, das so bedeutend für die Menschen geworden ist, rechtlichhandhabbar zu machen. Als am 07. November 2007 das Gesetz zur Neuregelung derTelekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowiezur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG im Bundestag beschlossen wurde1, ging einAufschrei durch die Medien. Weniger als 2 Monate später, am 31. Dezember 2007, folgteeinem Aufruf des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung die größteVerfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD2. Den Weg bis zur Aufhebung desGesetzes durch das Bundesverfassungsgericht am 02. März 20103 begleiteten unzähligemit Schlagworten durchsetzte Debatten über Terrorismusbekämpfung, Datenschutz undFreiheit im Kontext ausufernder Sicherheitsbestrebungen.Diesen Kanon aufnehmend, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit kritisch mit derGesetzgebung im Rahmen der in Deutschland getroffenen Maßnahmen zurVorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten beschäftigen und gibt einen Ausblickauf die Online-Durchsuchung.Dazu soll zuerst ein historischer Rückblick gegeben werden, der aufzeigt, wann und auswelchen Gründen auf EU-Ebene begonnen wurde, nach Möglichkeiten zu suchen, eineSpeicherung von Kommunikationsdaten zur Prävention und Strafverfolgung über einenbestimmten Zeitraum vorzunehmen. Welcher Zusammenhang lässt sich insbesondere zuden terroristischen Anschläge in New York, Madrid und London herstellen? Weiterhin sollgeklärt werden, wie sich der Prozess der Gesetzgebung in Deutschland hin zum Gesetz zurVorratsdatenspeicherung gestaltete, ab welchem Zeitpunkt in Deutschland versucht wurde,Telekommunikationdaten auf Vorrat zu speichern und inwieweit sich die deutsche Politikdabei von den Bestrebungen auf EU-Ebene beeinflussen ließ. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-640-82889-0, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 28019247 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - André Herrmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
André Herrmann:
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - neues Buch

2011, ISBN: 9783640828890

ID: 691079429

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der 90er Jahre erlebt die Welt nicht nur die rasend schnelle Verbreitung des Internets, sondern auch fortwährende Bestrebungen, das schier unsichtbare Kommunikationsnetz, das so bedeutend für die Menschen geworden ist, rechtlich handhabbar zu machen. Als am 07. November 2007 das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmassnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG im Bundestag beschlossen wurde1, ging ein Aufschrei durch die Medien. Weniger als 2 Monate später, am 31. Dezember 2007, folgte einem Aufruf des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung die grösste Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD2. Den Weg bis zur Aufhebung des Gesetzes durch das Bundesverfassungsgericht am 02. März 20103 begleiteten unzählige mit Schlagworten durchsetzte Debatten über Terrorismusbekämpfung, Datenschutz und Freiheit im Kontext ausufernder Sicherheitsbestrebungen. Diesen Kanon aufnehmend, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit kritisch mit der Gesetzgebung im Rahmen der in Deutschland getroffenen Massnahmen zur Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten beschäftigen und gibt einen Ausblick auf die Online-Durchsuchung. Dazu soll zuerst ein historischer Rückblick gegeben werden, der aufzeigt, wann und aus welchen Gründen auf EU-Ebene begonnen wurde, nach Möglichkeiten zu suchen, eine Speicherung von Kommunikationsdaten zur Prävention und Strafverfolgung über einen bestimmten Zeitraum vorzunehmen. Welcher Zusammenhang lässt sich insbesondere zu den terroristischen Anschläge in New York, Madrid und London herstellen? Weiterhin soll geklärt werden, wie sich der Prozess der Gesetzgebung in Deutschland hin zum Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gestaltete, ab welchem Zeitpun Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft > Vergleichende Politikwissenschaft Taschenbuch 21.02.2011, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 28019247 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - André Herrmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
André Herrmann:
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - neues Buch

2010, ISBN: 9783640828890

ID: 8e50381f0d78b1e3723fdb9a487ecee4

Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der 90er Jahre erlebt die Welt nicht nur die rasend schnelle Verbreitung des Internets, sondern auch fortwährende Bestrebungen, das schier unsichtbare Kommunikationsnetz, das so bedeutend für die Menschen geworden ist, rechtlich handhabbar zu machen. Als am 07. November 2007 das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG im Bundestag beschlossen wurde1, ging ein Aufschrei durch die Medien. Weniger als 2 Monate später, am 31. Dezember 2007, folgte einem Aufruf des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung die größte Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD2. Den Weg bis zur Aufhebung des Gesetzes durch das Bundesverfassungsgericht am 02. März 20103 begleiteten unzählige mit Schlagworten durchsetzte Debatten über Terrorismusbekämpfung, Datenschutz und Freiheit im Kontext ausufernder Sicherheitsbestrebungen. Diesen Kanon aufnehmend, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit kritisch mit der Gesetzgebung im Rahmen der in Deutschland getroffenen Maßnahmen zur Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten beschäftigen und gibt einen Ausblick auf die Online-Durchsuchung. Dazu soll zuerst ein historischer Rückblick gegeben werden, der aufzeigt, wann und aus welchen Gründen auf EU-Ebene begonnen wurde, nach Möglichkeiten zu suchen, eine Speicherung von Kommunikationsdaten zur Prävention und Strafverfolgung über einen bestimmten Zeitraum vorzunehmen. Welcher Zusammenhang lässt sich insbesondere zu den terroristischen Anschläge in New York, Madrid und London herstellen? Weiterhin soll geklärt werden, wie sich der Prozess der Gesetzgebung in Deutschland hin zum Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gestaltete, ab welchem Zeitpun Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-640-82889-0, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 28019247 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - André Herrmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
André Herrmann:
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung - neues Buch

2010, ISBN: 9783640828890

ID: 116703019

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der 90er Jahre erlebt die Welt nicht nur die rasend schnelle Verbreitung des Internets, sondern auch fortwährende Bestrebungen, das schier unsichtbare Kommunikationsnetz, das so bedeutend für die Menschen geworden ist, rechtlich handhabbar zu machen. Als am 07. November 2007 das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG im Bundestag beschlossen wurde1, ging ein Aufschrei durch die Medien. Weniger als 2 Monate später, am 31. Dezember 2007, folgte einem Aufruf des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung die größte Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD2. Den Weg bis zur Aufhebung des Gesetzes durch das Bundesverfassungsgericht am 02. März 20103 begleiteten unzählige mit Schlagworten durchsetzte Debatten über Terrorismusbekämpfung, Datenschutz und Freiheit im Kontext ausufernder Sicherheitsbestrebungen. Diesen Kanon aufnehmend, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit kritisch mit der Gesetzgebung im Rahmen der in Deutschland getroffenen Maßnahmen zur Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten beschäftigen und gibt einen Ausblick auf die Online-Durchsuchung. Dazu soll zuerst ein historischer Rückblick gegeben werden, der aufzeigt, wann und aus welchen Gründen auf EU-Ebene begonnen wurde, nach Möglichkeiten zu suchen, eine Speicherung von Kommunikationsdaten zur Prävention und Strafverfolgung über einen bestimmten Zeitraum vorzunehmen. Welcher Zusammenhang lässt sich insbesondere zu den terroristischen Anschläge in New York, Madrid und London herstellen? Weiterhin soll geklärt werden, wie sich der Prozess der Gesetzgebung in Deutschland hin zum Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gestaltete, ab welchem Zeitpun Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft>Vergleichende Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 28019247 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung als Buch von André Herrmann - GRIN Publishing
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
GRIN Publishing:
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung als Buch von André Herrmann - neues Buch

ISBN: 9783640828890

ID: 819629230

Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung ab 23.99 EURO Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung ab 23.99 EURO Politische Gratwanderungen zwischen Offenheit und Regulierung von Telekommunikation Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Bücher > Wissenschaft > Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch eBook.de
No. 14625753 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Int. Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der 90er Jahre erlebt die Welt nicht nur die rasend schnelle Verbreitung desInternets, sondern auch fortwährende Bestrebungen, das schier unsichtbareKommunikationsnetz, das so bedeutend für die Menschen geworden ist, rechtlichhandhabbar zu machen. Als am 07. November 2007 das Gesetz zur Neuregelung derTelekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowiezur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG im Bundestag beschlossen wurde1, ging einAufschrei durch die Medien. Weniger als 2 Monate später, am 31. Dezember 2007, folgteeinem Aufruf des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung die größteVerfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD2. Den Weg bis zur Aufhebung desGesetzes durch das Bundesverfassungsgericht am 02. März 20103 begleiteten unzähligemit Schlagworten durchsetzte Debatten über Terrorismusbekämpfung, Datenschutz undFreiheit im Kontext ausufernder Sicherheitsbestrebungen.Diesen Kanon aufnehmend, beschäftigt sich die vorliegende Arbeit kritisch mit derGesetzgebung im Rahmen der in Deutschland getroffenen Maßnahmen zurVorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten beschäftigen und gibt einen Ausblickauf die Online-Durchsuchung.Dazu soll zuerst ein historischer Rückblick gegeben werden, der aufzeigt, wann und auswelchen Gründen auf EU-Ebene begonnen wurde, nach Möglichkeiten zu suchen, eineSpeicherung von Kommunikationsdaten zur Prävention und Strafverfolgung über einenbestimmten Zeitraum vorzunehmen. Welcher Zusammenhang lässt sich insbesondere zuden terroristischen Anschläge in New York, Madrid und London herstellen? Weiterhin sollgeklärt werden, wie sich der Prozess der Gesetzgebung in Deutschland hin zum Gesetz zurVorratsdatenspeicherung gestaltete, ab welchem Zeitpunkt in Deutschland versucht wurde,Telekommunikationdaten auf Vorrat zu speichern und inwieweit sich die deutsche Politikdabei von den Bestrebungen auf EU-Ebene beeinflussen ließ.

Detailangaben zum Buch - Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung


EAN (ISBN-13): 9783640828890
ISBN (ISBN-10): 3640828895
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag
76 Seiten
Gewicht: 0,117 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.01.2012 09:08:54
Buch zuletzt gefunden am 25.08.2017 12:02:22
ISBN/EAN: 9783640828890

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-82889-5, 978-3-640-82889-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher