Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640781263 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,99, größter Preis: € 34,99, Mittelwert: € 23,03
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Manuel Berg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Manuel Berg:
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - neues Buch

ISBN: 9783640781263

ID: 9783640781263

Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der Fußballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. Dazu möchte ich literaturgestützt, durch Rückgriff auf die Geschichte des Fußballs bzw. des vormodernen Sports, Konzepte der Adoleszenz, Männlichkeit und Sozialisation zusammentragen, diese mit sportpädagogischen Entwürfen bzw. empirischen Untersuchungen zum Fußballsport zu einer theoretischen Modellierung vermengen, aus der ich Erkenntnisse über frühere/heutige Sozialisationsprozesse durch Sport/Fußball gewinnen, und diese auf heutige Erziehungswirklichkeit projizieren möchte. Dabei möchte ich mittels der hermeneutischen Methode den Sinn und die Grundphänomene von Erziehung und Bildung auslegen. Welchen Sinn kann man in der Geschichtlichkeit ausmachen Dabei erhoffe ich mir durch mein bisher angehäuftes Vorverständnis aus der Pädagogik, und auch teils aus der Theologie, zu einem erweiterten Verständnis zu gelangen, sprich zu neuen Theorien und Erkenntnissen. Dies soll unter Hinzunahme durch das Wissen anderer Wissenschaftsdisziplinen wie der Sportwissenschaft und der Psychologie geschehen. Ich möchte dabei die linguistische und die historische Differenz überwinden. Durch weitere Reflexion und Interpretation möchte ich objektiv versuchen, pädagogisch (päd.) relevante Erkenntnisse für die Erziehungswirklichkeit zu erhalten [...] ob der Fußball fit fürs Leben machen kann. Dazu möchte ich kurz wichtige Ergebnisse der einzelnen Stationen in Erinnerung rufen [...] erkannt, dass Fußball dort zur Charakterbildung und Disziplinierung angewandt wurde. Darüber hinaus bezeichnete ich den Fußball als ein Tor, dass aus allegorischen Ansammlungen sozialer Kompetenzen besteht, welches Lebensbewältigungskompetenzen vermittelt. Im Adoleszenz- Teil wurde der Fußball bereits als Treffpunkt entlarvt, der soziale Kontakte ermöglicht und zudem die Bildung von Identität durch Fußballfreunde als Spiegel seiner selbst ermöglicht. Außerdem hatten wir den Fußball als Modulator enttarnt, der den Jungen durch die Annahme von Verhaltensrollen in der Identität wachsen lässt. Wir konnten klären, dass der Fußball räumlich sozialisiert [...] Orientierung gewinnt[...]systemtheoretisch wurde erwiesen, dass eine höhere Intelligenz und damit eine stärker ausgeprägte Persönlichkeit zur Sozialisation beitragen, denn Menschen mit weniger Intelligenz können sich weniger gut in andere Menschen hineinversetzen bzw. reflektieren [...] Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport: Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der Fußballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. Dazu möchte ich literaturgestützt, durch Rückgriff auf die Geschichte des Fußballs bzw. des vormodernen Sports, Konzepte der Adoleszenz, Männlichkeit und Sozialisation zusammentragen, diese mit sportpädagogischen Entwürfen bzw. empirischen Untersuchungen zum Fußballsport zu einer theoretischen Modellierung vermengen, aus der ich Erkenntnisse über frühere/heutige Sozialisationsprozesse durch Sport/Fußball gewinnen, und diese auf heutige Erziehungswirklichkeit projizieren möchte. Dabei möchte ich mittels der hermeneutischen Methode den Sinn und die Grundphänomene von Erziehung und Bildung auslegen. Welchen Sinn kann man in der Geschichtlichkeit ausmachen Dabei erhoffe ich mir durch mein bisher angehäuftes Vorverständnis aus der Pädagogik, und auch teils aus der Theologie, zu einem erweiterten Verständnis zu gelangen, sprich zu neuen Theorien und Erkenntnissen. Dies soll unter Hinzunahme durch das Wissen anderer Wissenschaftsdisziplinen wie der Sportwissenschaft und der Psychologie geschehen. Ich möchte dabei die linguistische und die historische Differenz überwinden. Durch weitere Reflexion und Interpretation möchte ich objektiv versuchen, pädagogisch (päd.) relevante Erkenntnisse für die Erziehungswirklichkeit zu erhalten [...] ob der Fußball fit fürs Leben machen kann. Dazu möchte ich kurz wichtige Ergebnisse der einzelnen Stationen in Erinnerung rufen [...] erkannt, dass Fußball dort zur Charakterbildung und Disziplinierung angewandt wurde. Darüber hinaus bezeichnete ich den Fußball als ein Tor, dass aus allegorischen Ansammlungen sozialer Kompetenzen besteht, welches Lebensbewältigungskompetenzen vermittelt. Im Adoleszenz- Teil wurde der Fußball bereits als Treffpunkt entlarvt, der soziale Kontakte ermöglicht und zudem die Bildung von Identität durch Fußballfreunde als Spiegel seiner selbst ermöglicht. Außerdem hatten wir den Fußball als Modulator enttarnt, der den Jungen durch die Annahme von Verhaltensrollen in der Identität wachsen lässt. Wir konnten klären, dass der Fußball räumlich sozialisiert [...] Orientierung gewinnt[...]systemtheoretisch wurde erwiesen, dass eine höhere Intelligenz und damit eine stärker ausgeprägte Persönlichkeit zur Sozialisation beitragen, denn Menschen mit weniger Intelligenz können sich weniger gut in andere Menschen hineinversetzen bzw. reflektieren [...], GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Manuel Berg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Manuel Berg:
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - neues Buch

2010, ISBN: 9783640781263

ID: 58780852

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 2,7, Universität Osnabrück (Erziehungs- und Kulturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der Fussballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. Dazu möchte ich literaturgestützt, durch Rückgriff auf die Geschichte des Fussballs bzw. des vormodernen Sports, Konzepte der Adoleszenz, Männlichkeit und Sozialisation zusammentragen, diese mit sportpädagogischen Entwürfen bzw. empirischen Untersuchungen zum Fussballsport zu einer theoretischen Modellierung vermengen, aus der ich Erkenntnisse über frühere/heutige Sozialisationsprozesse durch Sport/Fussball gewinnen, und diese auf heutige Erziehungswirklichkeit projizieren möchte. Dabei möchte ich mittels der hermeneutischen Methode den Sinn und die Grundphänomene von Erziehung und Bildung auslegen. Welchen Sinn kann man in der Geschichtlichkeit ausmachen? Dabei erhoffe ich mir durch mein bisher angehäuftes Vorverständnis aus der Pädagogik, und auch teils aus der Theologie, zu einem erweiterten Verständnis zu gelangen, sprich zu neuen Theorien und Erkenntnissen. Dies soll unter Hinzunahme durch das Wissen anderer Wissenschaftsdisziplinen wie der Sportwissenschaft und der Psychologie geschehen. Ich möchte dabei die linguistische und die historische Differenz überwinden. Durch weitere Reflexion und Interpretation möchte ich objektiv versuchen, pädagogisch (päd.) relevante Erkenntnisse für die Erziehungswirklichkeit zu erhalten [...] ob der Fussball fit fürs Leben machen kann. Dazu möchte ich kurz wichtige Ergebnisse der einzelnen Stationen in Erinnerung rufen [...] erkannt, dass Fussball dort zur Charakterbildung und Disziplinierung angewandt wurde. Darüber hinaus bezeichnete ich den Fussball als ein Tor, dass aus allegorischen Ansammlungen sozialer Kompetenzen besteht, welches Lebensbewältigungskompetenzen vermittelt. Im Adoleszenz- Teil wurde der Fussball bereits als Treffpunkt entlarvt, der soziale Kontakte ermöglicht und zudem die Bildung von Identität durch Fussballfreunde als Spiegel seiner selbst ermöglicht. Ausserdem hatten wir den Fussball als Modulator enttarnt, der den Jungen durch die Annahme von Verhaltensrollen in der Identität wachsen lässt. Wir konnten klären, dass der Fussball räumlich sozialisiert [...] Orientierung gewinnt[...]systemtheoretisch wurde erwiesen, dass eine höhere Intelligenz und damit eine stärker ausgeprägte Persönlichkeit zur Sozialisation beitragen, denn Menschen mit weniger Intelligenz können sich weniger gut in andere Menschen hineinversetzen bzw. reflektieren [...] Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 2,7, Universität Osnabrück (Erziehungs- und Kulturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der Fussballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. ... eBook ePUB 19.12.2010 eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 40098890. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.93)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im FuBballsport - Berg, Manuel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Berg, Manuel:
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im FuBballsport - neues Buch

1, ISBN: 9783640781263

ID: 101159783640781263

Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der FuBballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. Dazu möchte ich literaturgestützt, durch Rückgriff auf die Geschichte des FuBballs bzw. des vormodernen Sports, Konzepte der Adoleszenz, Männlichkeit und Sozialisation zusammentragen, diese mit sportpädagogischen Entwürfen bzw. empirischen Untersuchungen zum FuBballsport zu einer theoretischen Modellierung vermengen, aus der ich Erkenntn Ich möchte in dieser Arbeit theoretisch, und somit nicht empirisch, untersuchen, inwieweit der FuBballsport Jungen im Prozess der Adoleszenz sozialisieren kann. Dazu möchte ich literaturgestützt, durch Rückgriff auf die Geschichte des FuBballs bzw. des vormodernen Sports, Konzepte der Adoleszenz, Männlichkeit und Sozialisation zusammentragen, diese mit sportpädagogischen Entwürfen bzw. empirischen Untersuchungen zum FuBballsport zu einer theoretischen Modellierung vermengen, aus der ich Erkenntnisse über frühere/heutige Sozialisationsprozesse durch Sport/FuBball gewinnen, und diese auf heutige Erziehungswirklichkeit projizieren möchte. Dabei möchte ich mittels der hermeneutischen Methode den Sinn und die Grundphänomene von Erziehung und Bildung auslegen. Welchen Sinn kann man in der Geschichtlichkeit ausmachen? Dabei erhoffe ich mir durch mein bisher angehäuftes Vorverständnis aus der Pädagogik, und auch teils aus der Theologie, zu einem erweiterten Verständnis zu gelangen, sprich zu neuen Theorien und Erkenntnissen. Dies soll unter Hinzunahme durch das Wissen anderer Wissenschaftsdisziplinen wie der Sportwissenschaft und der Psychologie geschehen. Ich möchte dabei die linguistische und die historische Differenz überwinden. Durch weitere Reflexion und Interpretation möchte ich objektiv versuchen, pädagogisch (päd.) relevante Erkenntnisse für die Erziehungswirklichkeit zu erhalten [.] ob der FuBball fit fürs Leben machen kann. Dazu möchte ich kurz wichtige Ergebnisse der einzelnen Stationen in Erinnerung rufen [.] erkannt, dass FuBball dort zur Charakterbildung und Disziplinierung angewandt wurde. Darüber hinaus bezeichnete ich den FuBball als ein Tor, dass aus allegorischen Ansammlungen sozialer Kompetenzen besteht, welches Lebensbewältigungskompetenzen vermittelt. Im Adoleszenz- Teil wurde der FuBball bereits als Treffpunkt entlarvt, der soziale Kontakte ermöglicht und zudem die Bildung von Identität durch FuBballfreunde als Spiegel seiner selbst ermöglicht. Au Sociology, Social Science, Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im FuBballsport~~ Berg, Manuel~~Sociology~~Social Science~~9783640781263, de, Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im FuBballsport, Berg, Manuel, 9783640781263, GRIN Verlag, 01/01/2010, , , , GRIN Verlag, 01/01/2010

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Manuel Berg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Manuel Berg:
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640781263

ID: 25098854

[ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Manuel Berg
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Manuel Berg:
Jungen und Adoleszenz - Eine Untersuchung zur Sozialisation von Jungen im Fußballsport - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640781263

ID: 25098854

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.