Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640751624 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 12,99, größter Preis: € 12,99, Mittelwert: € 12,99
...
Der Sudan: ein scheiternder Staat - Markus Dierson
(*)
Markus Dierson:
Der Sudan: ein scheiternder Staat - Taschenbuch

2019, ISBN: 9783640751624

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Publishing], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Internationale Politik: Nation Building Operationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sudan zeigen sich prototypisch die Folgen staatlichen Scheiterns: trotz seines großenRessourcenreichtums leben die Sudanesen in Armut, sie haben unter kriegerischenAuseinandersetzungen parastaatlicher Akteure zu leiden, hunderttausende wurdenermordet, noch mehr wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Nach dem Friedensschlusszwischen der islamistischen Regierung unter Omar al-Baschir und den Rebellen im Südendes Landes wurden mit dem darauf einsetzenden massenhaften Morden und dersystematischen Vertreibungen in Darfur alle Hoffnungen auf eine baldige Besserung derLage enttäuscht.Die Auswirkungen staatlichen Scheiterns im Sudan sind Thema dieser Arbeit: WelcheUrsachen hat es und wer sind die relevanten Akteure Was sind ihre Interessen und wielassen sich diese miteinander vermitteln Was sind die zentralen Konfliktlinien und wiehängen diese zusammen Ist schließlich ihre Auflösung möglich Und worauf lässt sich,wenn dies positiv beantwortet wird, ein dauerhafter Frieden für die Menschen des Sudangründen Es sollen also die Gründe des State Failing im Sudan aufgezeigt werden und auch, warumtrotz der Kriegsmüdigkeit der großen Bevölkerungsmehrheit noch immer keine wirklicheBesserung der Lage in Sicht ist. Zunächst sollen die historischen und aktuellen Gründefür die Auseinandersetzungen und das Scheitern des Staates im Sudan dargestellt werden.Eine Beschreibung der auf dem Gebiet des Sudan agierenden Akteure und ihrer Interessensoll dann ein Urteil darüber erlauben, welche Lösungen sich zur Konfliktbeilegung fürden Sudan denken lassen.Die Quellenlage zu den verschiedenen im Sudan bestehenden Problemen ist schwierig:zwar gibt es eine Reihe von politikwissenschaftlichen und journalistischen Publikationenzum Thema, doch sind bereits einfache Fakten wie beispielsweise die Einwohnerzahl desSudan kaum zu ermitteln und schwanken je nach Quelle stark. Nach dem Ende des KaltenKrieges gewann das Thema State Building an Konjunktur. Auf dem Gebiet derehemaligen Sowjetunion bildeten sich neue Staaten, was normalerweise einige Konflikteaufwirft. -, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 212x149x10 mm, 28, [GW: 99g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Sudan: ein scheiternder Staat  Markus Dierson  Taschenbuch  Deutsch  2010 - Dierson, Markus
(*)
Dierson, Markus:
Der Sudan: ein scheiternder Staat Markus Dierson Taschenbuch Deutsch 2010 - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640751624

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Internationale Politik: Nation Building Operationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sudan zeigen sich prototypisch die Folgen staatlichen Scheiterns: trotz seines großen Ressourcenreichtums leben die Sudanesen in Armut, sie haben unter kriegerischen Auseinandersetzungen parastaatlicher Akteure zu leiden, hunderttausende wurden ermordet, noch mehr wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Nach dem Friedensschluss zwischen der islamistischen Regierung unter Omar al-Baschir und den Rebellen im Süden des Landes wurden mit dem darauf einsetzenden massenhaften Morden und der systematischen Vertreibungen in Darfur alle Hoffnungen auf eine baldige Besserung der Lage enttäuscht. Die Auswirkungen staatlichen Scheiterns im Sudan sind Thema dieser Arbeit: Welche Ursachen hat es und wer sind die relevanten Akteure? Was sind ihre Interessen und wie lassen sich diese miteinander vermitteln? Was sind die zentralen Konfliktlinien und wie hängen diese zusammen? Ist schließlich ihre Auflösung möglich? Und worauf lässt sich, wenn dies positiv beantwortet wird, ein dauerhafter Frieden für die Menschen des Sudan gründen? Es sollen also die Gründe des State Failing im Sudan aufgezeigt werden und auch, warum trotz der Kriegsmüdigkeit der großen Bevölkerungsmehrheit noch immer keine wirkliche Besserung der Lage in Sicht ist. Zunächst sollen die historischen und aktuellen Gründe für die Auseinandersetzungen und das Scheitern des Staates im Sudan dargestellt werden. Eine Beschreibung der auf dem Gebiet des Sudan agierenden Akteure und ihrer Interessen soll dann ein Urteil darüber erlauben, welche Lösungen sich zur Konfliktbeilegung für den Sudan denken lassen. Die Quellenlage zu den verschiedenen im Sudan bestehenden Problemen ist schwierig: zwar gibt es eine Reihe von politikwissenschaftlichen und journalistischen Publikationen zum Thema, doch sind bereits einfache Fakten wie beispielsweise die Einwohnerzahl des Sudan kaum zu ermitteln und schwanken je nach Quelle stark. Nach dem Ende des Kalten Krieges gewann das Thema State Building an Konjunktur. Auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion bildeten sich neue Staaten, was normalerweise einige Konflikte aufwirft., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 28, [GW: 99g], 2. Auflage, sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung

booklooker.de
preigu
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Sudan: ein scheiternder Staat
(*)
Der Sudan: ein scheiternder Staat - neues Buch

2009, ISBN: 9783640751624

ID: PR84HFQAJMS

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Internationale Politik: Nation Building Operationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sudan zeigen sich prototypisch die Folgen staatlichen Scheiterns: trotz seines großenRessourcenreichtums leben die Sudanesen in Armut, sie haben unter kriegerischenAuseinandersetzungen parastaatlicher Akteure zu leiden, hunderttausende wurdenermordet, noch mehr wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Nach dem Friedensschlusszwischen der islamistischen Regierung unter Omar al-Baschir und den Rebellen im Südendes Landes wurden mit dem darauf einsetzenden massenhaften Morden und dersystematischen Vertreibungen in Darfur alle Hoffnungen auf eine baldige Besserung derLage enttäuscht.Die Auswirkungen staatlichen Scheiterns im Sudan sind Thema dieser Arbeit: WelcheUrsachen hat es und wer sind die relevanten Akteure? Was sind ihre Interessen und wielassen sich diese miteinander vermitteln? Was sind die zentralen Konfliktlinien und wiehängen diese zusammen? Ist schließlich ihre Auflösung möglich? Und worauf lässt sich,wenn dies positiv beantwortet wird, ein dauerhafter Frieden für die Menschen des Sudangründen?Es sollen also die Gründe des State Failing im Sudan aufgezeigt werden und auch, warumtrotz der Kriegsmüdigkeit der großen Bevölkerungsmehrheit noch immer keine wirklicheBesserung der Lage in Sicht ist. Zunächst sollen die historischen und aktuellen Gründefür die Auseinandersetzungen und das Scheitern des Staates im Sudan dargestellt werden.Eine Beschreibung der auf dem Gebiet des Sudan agierenden Akteure und ihrer Interessensoll dann ein Urteil darüber erlauben, welche Lösungen sich zur Konfliktbeilegung fürden Sudan denken lassen.Die Quellenlage zu den verschiedenen im Sudan bestehenden Problemen ist schwierig:zwar gibt es eine Reihe von politikwissenschaftlichen und journalistischen Publikationenzum Thema, doch sind bereits einfache Fakten wie beispielsweise die Einwohnerzahl desSudan kaum zu ermitteln und schwanken je nach Quelle stark. Nach dem Ende des KaltenKrieges gewann das Thema State Building an Konjunktur. Auf dem Gebiet derehemaligen Sowjetunion bildeten sich neue Staaten, was normalerweise einige Konflikteaufwirft. Bücher / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Politikwissenschaft / Vergleichende & internationale Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München]

Dodax.de
Nr. Versandkosten:, Lieferzeit: 11 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Sudan: ein scheiternder Staat
(*)
Der Sudan: ein scheiternder Staat - neues Buch

2009, ISBN: 9783640751624

ID: PR84HFQAJMS

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Internationale Politik: Nation Building Operationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sudan zeigen sich prototypisch die Folgen staatlichen Scheiterns: trotz seines großenRessourcenreichtums leben die Sudanesen in Armut, sie haben unter kriegerischenAuseinandersetzungen parastaatlicher Akteure zu leiden, hunderttausende wurdenermordet, noch mehr wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Nach dem Friedensschlusszwischen der islamistischen Regierung unter Omar al-Baschir und den Rebellen im Südendes Landes wurden mit dem darauf einsetzenden massenhaften Morden und dersystematischen Vertreibungen in Darfur alle Hoffnungen auf eine baldige Besserung derLage enttäuscht.Die Auswirkungen staatlichen Scheiterns im Sudan sind Thema dieser Arbeit: WelcheUrsachen hat es und wer sind die relevanten Akteure? Was sind ihre Interessen und wielassen sich diese miteinander vermitteln? Was sind die zentralen Konfliktlinien und wiehängen diese zusammen? Ist schließlich ihre Auflösung möglich? Und worauf lässt sich,wenn dies positiv beantwortet wird, ein dauerhafter Frieden für die Menschen des Sudangründen?Es sollen also die Gründe des State Failing im Sudan aufgezeigt werden und auch, warumtrotz der Kriegsmüdigkeit der großen Bevölkerungsmehrheit noch immer keine wirklicheBesserung der Lage in Sicht ist. Zunächst sollen die historischen und aktuellen Gründefür die Auseinandersetzungen und das Scheitern des Staates im Sudan dargestellt werden.Eine Beschreibung der auf dem Gebiet des Sudan agierenden Akteure und ihrer Interessensoll dann ein Urteil darüber erlauben, welche Lösungen sich zur Konfliktbeilegung fürden Sudan denken lassen.Die Quellenlage zu den verschiedenen im Sudan bestehenden Problemen ist schwierig:zwar gibt es eine Reihe von politikwissenschaftlichen und journalistischen Publikationenzum Thema, doch sind bereits einfache Fakten wie beispielsweise die Einwohnerzahl desSudan kaum zu ermitteln und schwanken je nach Quelle stark. Nach dem Ende des KaltenKrieges gewann das Thema State Building an Konjunktur. Auf dem Gebiet derehemaligen Sowjetunion bildeten sich neue Staaten, was normalerweise einige Konflikteaufwirft. Bücher, Hörbücher & Kalender / Bücher / Sachbuch / Politik / Politikwissenschaft / Internationale Politik, [PU: Grin-Verlag, München]

Dodax.de
Nr. Versandkosten:, Lieferzeit: 11 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Sudan: ein scheiternder Staat - Markus Dierson
(*)
Markus Dierson:
Der Sudan: ein scheiternder Staat - Taschenbuch

ISBN: 3640751620

ID: 13632424

Der Sudan: ein scheiternder Staat ab 12.99 € als Taschenbuch: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft, Medien > Bücher, GRIN Publishing

Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Der Sudan: ein scheiternder Staat

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Int. Politik - Thema: Entwicklungspolitik, einseitig bedruckt, Note: -, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Internationale Politik: Nation Building Operationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sudan zeigen sich prototypisch die Folgen staatlichen Scheiterns: trotz seines großenRessourcenreichtums leben die Sudanesen in Armut, sie haben unter kriegerischenAuseinandersetzungen parastaatlicher Akteure zu leiden, hunderttausende wurdenermordet, noch mehr wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Nach dem Friedensschlusszwischen der islamistischen Regierung unter Omar al-Baschir und den Rebellen im Südendes Landes wurden mit dem darauf einsetzenden massenhaften Morden und dersystematischen Vertreibungen in Darfur alle Hoffnungen auf eine baldige Besserung derLage enttäuscht.Die Auswirkungen staatlichen Scheiterns im Sudan sind Thema dieser Arbeit: WelcheUrsachen hat es und wer sind die relevanten Akteure? Was sind ihre Interessen und wielassen sich diese miteinander vermitteln? Was sind die zentralen Konfliktlinien und wiehängen diese zusammen? Ist schließlich ihre Auflösung möglich? Und worauf lässt sich,wenn dies positiv beantwortet wird, ein dauerhafter Frieden für die Menschen des Sudangründen?Es sollen also die Gründe des State Failing im Sudan aufgezeigt werden und auch, warumtrotz der Kriegsmüdigkeit der großen Bevölkerungsmehrheit noch immer keine wirklicheBesserung der Lage in Sicht ist. Zunächst sollen die historischen und aktuellen Gründefür die Auseinandersetzungen und das Scheitern des Staates im Sudan dargestellt werden.Eine Beschreibung der auf dem Gebiet des Sudan agierenden Akteure und ihrer Interessensoll dann ein Urteil darüber erlauben, welche Lösungen sich zur Konfliktbeilegung fürden Sudan denken lassen.Die Quellenlage zu den verschiedenen im Sudan bestehenden Problemen ist schwierig:zwar gibt es eine Reihe von politikwissenschaftlichen und journalistischen Publikationenzum Thema, doch sind bereits einfache Fakten wie beispielsweise die Einwohnerzahl desSudan kaum zu ermitteln und schwanken je nach Quelle stark. Nach dem Ende des KaltenKrieges gewann das Thema State Building an Konjunktur. Auf dem Gebiet derehemaligen Sowjetunion bildeten sich neue Staaten, was normalerweise einige Konflikteaufwirft.

Detailangaben zum Buch - Der Sudan: ein scheiternder Staat


EAN (ISBN-13): 9783640751624
ISBN (ISBN-10): 3640751620
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,099 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-10-14T13:19:42+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-26T22:51:59+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783640751624

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-75162-0, 978-3-640-75162-4


< zum Archiv...